fun2u

Spannrolle gebrochen - Normaler Schaden?

Recommended Posts

Hallo!

Ich fahre seit einem guten Jahr auch mit dem A2 meiner Lebensgefährtin. Das Gefährt ist super, toll und überhaupt - wenn da nicht die kleinen Macken wären: Seit Monaten zittert die Drehzahlnadel im Leerlauf wie verrückt hin und her. Dabei wurden auf Grund dieses Verhaltens vor 1 1/2 Jahren alle Zündspulen an unserem 1.6 FSI (Baujahr 2002) getauscht. Vor ca. 3 Wochen hat nun die Warnleuchte für die Motorelektronik aufgeleuchtet. Die Werkstatt hat daraufhin irgendetwas (finde gerade die Rechnung für die genaue Bezeichnung nicht) an der Abgasanlage getauscht. Die Warnleuchte ist nun zwar wieder aus, dafür ist uns vor 1 Woche bei Tempo 130 auf der Autobahn die Spanrolle des Zahnriemens gebrochen - Motorschaden (nach 88.000km). Die Reparatur hat uns 5.200 € gekostet.

Nun meine Frage: Können die einzelnen Phänomene zusammen gehören? Und hätte dann die Werkstatt nicht schon vorher etwas machen müssen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen fun2u!

 

Die Motorelektronikleuchte ist häufig ein sporadischer Fehler, der bei Dir trotz Reparatur auch wieder zurückkommen kann. Meine Leuchte brennt seit einer Woche wieder und wird sicher bald wieder ausgehen und irgendwann in paar Wochen wiederkommen. Das kann viele Ursachen haben, von Drosselklappe bis Lambdasonde.

 

Dass die Spannrolle bricht ist ärgerlich, hat meines Erachtens aber nichts mit dem unruhig laufenden Motor und vorallem nichts mit der Motorleuchte zu tun.

Spannrolle und Zahnriemen sind normale Verschleißteile und sollten schonmal angeschaut werden. Und bei knapp 90.000 km ist der Wechsel fällig. Dem Zahnriemen wird häufig zu wenig Beachtung geschenkt, obwohl man dadurch sehr schnell einen Motorschaden haben kann.

Tut mir leid, dass Du diese Erfahrung machen musstest, aber da hast Du Pech gehaben. Ich hoffe die haben bei der Reparatur nun wenigstens ganze Arbeit geleistet und auch alle notwendigen Reparaturen durchgeführt!

 

Alles Gute,

Bedalein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was fuer ein Baujahr ist dein A2?

Checkheft gepflegt?

Die Kontrolle des Zahnriemens ist ein wichtiger Bestandteil der Inspektion,zumal Probleme hier bekannt sind.

Hast du vorher keine Geräusche aus dem Motorraum gehört?

Ist der Riemen vieleicht schon einmal (unfachmännisch) gewechselt worden?

Oft wird der Riemen auch zu stark gespannt.

 

Ueber 5000 €?

 

Eine teure Werkstatt hast du da.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso teure Werkstatt? Ein neuer Motor (vor allem FSI) kostet halt ne kleine Stange... Da kanns schonmal recht leicht den Ventildeckel samt Ventilen und die Kolben bzw den Block zerhauen...

 

Im nachhinein festzulegen ob die Werkstatt das beim letzten Service hätte sehen müssen halte ich für unmöglich. Der Zahnriemen war sicher schon 7 Jahre drauf und die Spannrolle hats halt einfach nach dieser Zeit zerlegt...

 

Einen Zusammenhang der genannten Vorschäden (Zündspule etc) sehe ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles schön und gut, aber laut Serviceheft ist ja nicht mal der Zahnriemenwechsel vorgesehen, das halte ich von Audi, aufgrund

der immer wieder auftretenden Probleme schon äusserst schwach.

Aber 5500 E für ne neune Maschine auch nicht ganz ohne, da kriegst ja schon fast ein ganzes Auto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja - nicht vorgesehen ist so nicht ganz richtig - denn die meisten übersehen das 5 jahres intervall für zahnriemen - da hilfts z.b. auch bei meinem diesl nicht, dass eigentlich erst bei 120tkm die erneuerung abstünde - ich darf nächste woche hin... da 5 jahre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema ZR-Wechsel bei den Benzinern lässt sich sicher ausführlich diskutieren.

 

Dass die Glaspaläste ordentlich zulangen ist wohl kein Geheimnis - vor allem wenn nicht so versierte Kunden an der Theke stehen. Der Kunde hat die freie Entscheidung wo und wie er sein Auto reparieren lässt - bei einem KV über 5000EUR kann man sich doch nach Alternativen umschauen?!

 

Gute gebrauchte FSI Motoren gibts ab 1500-2000EUR, der Umbau hätte in einer freien Werkstatt 500-750 (frei geschätzt) gekostet. Mit 1-2 Wochen Standzeit wäre man sicher mit 2500EUR hin gekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ich werde morgen noch beim Clubdealer fragen wegen Teilepaket für 7 Jahreservice; WaPu und Zahnriemen werden definitiv dabei sein.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Samstag bei unserem A2 (1,4er 75PS Benziner) auch einmal alles gewechselt. Zahnriemen inkl. allen Spannrollen, Keilriemen, Wasserpumpe, Öl + Filter, Luftfilter, Innenraumfilter usw...

 

Der Zahnriemen hat zwar noch gut ausgesehen, aber wegen den "bekannten Problem" mit den Spannrollen, habe ich es vorsorglich bei 103.000km getauscht.

Aber die Spannrolle war auch noch optisch top. Keine Risse/beschädigungen zu sehen. Aber sicher ist sicher ;) Lieber 200€ zur Sicherheit ausgeben, als nachher mit einem Motorschaden zu stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner wurde bei 85.000 gewechselt und hat seitlich schon leicht Fraßspuren. Da war es schon wirklich nötig! Allerdings kann man das auch ganz gut optisch bewerten. Bei meinem A3 bin ich 145tkm mit einem Zahnriemen gefahren.. (würd ich aber beim A2 nie riskieren!! :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja - nicht vorgesehen ist so nicht ganz richtig - denn die meisten übersehen das 5 jahres intervall für zahnriemen - ...

 

Ist mir neu. Ich wüßte gerne mehr.

 

Ich kenne nur 90.000 km bei 1.2 TDI und dass der Zahnriemen bei der Inspektion kontrolliert werden soll.

 

Wo ist das "5 jahres intervall für zahnriemen" festgelegt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber sicher ist sicher ;) Lieber 200€ zur Sicherheit ausgeben, als nachher mit einem Motorschaden zu stehen.

^^ what he said :jaa:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... ich werde morgen noch beim Clubdealer fragen wegen Teilepaket für 7 Jahreservice; WaPu und Zahnriemen werden definitiv dabei sein.

 

Bret

 

Von welchem 7-Jahresservice ist hier die Rede? Welches Teilepaket ist dafür vorgesehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

9 Jahre alt und alles in Butter. Auch der Riemen sieht genau so aus wie vor zwei Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Von welchem 7-Jahresservice ist hier die Rede? Welches Teilepaket ist dafür vorgesehen?

Mein Auto ist EZ 01/2002, AUA. Ich hatte es in April 2003 gekauft, mit 9tsdkm. Die haben damals Service gemacht. Also ist er jetzt wieder fällig.

Teilepaketdiskussion gibt's hier: Teile für 7 Jahre / 70tsdkm Service - A2 Forum

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor Motorschäden infolge Zahnriemen-/Spannrollenproblemen blieb ich bisher verschont. In 1995 hätte es aber fast mein Astra Cabrio 2.0i erwischt. EZ war 8/1993, Laufleistung ca. 70.000 km (kann ich nicht mehr nachschauen, da ich den Ordner mit allen Belegen dem Käufer übergeben hatte).

 

Da mir das Laufgeräusch morgens in der Garage ziemlich laut vorkam, bin ich zur Opel-Werkstatt gefahren - Verkleidung runter und ... :eek: ... jeder 5. Zahn war schon weg ! Am Abend vorher bin ich teilweise noch mit fast 200 km/h (Tacho) unterwegs gewesen. Opel hatte das Wechselintervall kurz vorher auf 60.000 km runtergesetzt (es gab wohl eine Häufung von Zahnriemenproblemen). Der Händler, bei dem ich vorher die 60.000er-Inspektion machen ließ, war bei Opel rausgeflogen und hatte diese Information nicht bekommen. Da hatte ich wohl großes Glück gehabt.

 

Bei unserem Audi-Coupé habe ich den Zahnriemen - aufgrund der vielen Schreckensbeiträge hier im Forum - im Dezember bei ca. 98.000 km und fast 15 Jahren Einsatz wechseln lassen - er sah aber immer noch gut aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab nun extra nachgefragt wegen der 5 jahre - gilt nicht für alle audimodelle. allerdings hat das authaus einfach mal alle angeschrieben, deren audi über 5 ist und noch keinen neuen riemen hat. gab da wohl probleme bei einigen TT bzw. die 5 jahresfrist. expilzit für meinen 1.4tdi 66 kw soll es nicht gelten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hab nun extra nachgefragt wegen der 5 jahre - gilt nicht für alle audimodelle. allerdings hat das authaus einfach mal alle angeschrieben, deren audi über 5 ist und noch keinen neuen riemen hat. gab da wohl probleme bei einigen TT bzw. die 5 jahresfrist. expilzit für meinen 1.4tdi 66 kw soll es nicht gelten.

 

 

Gestützt wird's durch meine Anfrage beim Hersteller:

 

"Sehr geehrter ...,

vielen Dank fuer Ihre E-Mail.

 

Gerne geben wir Ihnen naehere Informationen zum Zahnriemenwechsel.

 

Der Zahnriemen ist ein Verschleissteil und sollte, damit Schaeden am Fahrzeug vermieden werden, in bestimmten Wechselintervallen

ausgetauscht werden. Dieses Wechselintervall unterliegt individuellen Einsatzbedingungen und ist auch von der Motorisierung,

Betriebsdauer und Laufleistung abhaengig.

 

Aus diesem Grund obliegt es der Werkstatt, eine entsprechende Ueberpruefung des Zahnriemens durchzufuehren. Dies wird bereits

dadurch unterstrichen, dass wir uns vorbehalten, die Empfehlungen im Serviceplan jederzeit zu aendern.

 

Bei den Angaben in Ihrem Serviceplan handelt es sich lediglich um eine Empfehlung des Herstellers. Angegeben werden damit nicht

absolute Mindestwerte zur Haltbarkeit des Zahnriemens.

 

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass es sich hierbei um Service- beziehungsweise Wartungsarbeiten handelt und deshalb

auch keine Kosten uebernommen werden koennen. Detaillierte Auskuenfte zum Zahnriemenwechselintervall erhalten Sie direkt von

Ihrem Audi Partner. Er verfuegt ueber alle erforderlichen Informationen.

 

Sehr geehrter ..., bei weiteren Fragen oder Wuenschen sind wir - ebenso wie Ihr Audi Partner - gerne wieder fuer Sie da.

 

Freundliche Gruesse

 

....

Sitz/Domicile: Ingolstadt

Registergericht/Court of Registry: Amtsgericht Ingolstadt

HRB Nr./Commercial Register No.: 1

Vorsitzender des Aufsichtsrats/Chairman of the Supervisory Board: Martin Winterkorn

Vorstand/Board of Management: Rupert Stadler (Vorsitzender/Chairman), Ulf Berkenhagen, Michael Dick, Frank Dreves, Peter

Schwarzenbauer, Axel Strotbek, Werner Widuckel

 

Wichtiger Hinweis: Die vorgenannten Angaben werden jeder E-Mail automatisch hinzugefuegt und lassen keine Rueckschluesse auf den

Rechtscharakter der E-Mail zu.

Important Notice: The above information is automatically added to this e-mail. This addition does not constitute a

representation that the content of this e-mail is legally relevant and/or is intended to be legally binding upon AUDI AG."

 

Soweit Audi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden