Audi-A2-3L

erfreuliche Nachricht an alle 1,2 Fahrer die AHK nachrüsten wollen....:-)

Recommended Posts

Hallo, 1,2 Fahrer. Ich war heute auf Hinweis von einem Forumler namens Fragler beim TÜV in Westerburg ( zwischen Siegen und Limburg ). Mein Ansprechpartner Herr Morr hat meine nachgerüstete AHK begutachtet, und diese auch genehmigt. Jedoch nur 350 kg. Werr unbedingt mit seinem FZG einen Anhänger ziehen möchte, und sich mit einem Anhängelast von 350 eur zufrieden gibt, kann diesen gerne eintragen lassen. Kontaktdaten sowie meine Erfahrungen mit dem 1,2 tdi im Anhängerbetrieb teile ich gerne mit.

 

Apropos 350 kg. Auch wenn es etwas zu wenig erscheinen mag, so schlimm ist es gar nicht, nach dem folgenden Rechenbeispiel:

 

Man kann die 50 kg Stützlast an das Zugfahrzeug anrechnen. Und bis 10 % Überladung bekommt man auch keinen grossen Ärger, soviel ich weiss kostet eine derartige Überladung nur 15 eur Bußgeld ( ohne Gewähr )

 

also:

 

Anhängelast 350 kg

Stützlast 50 kg

10 % Überladung 35 kg

 

Gesamt 435 kg

- Anhängergewicht 150 kg

 

Zuladung 285 kg

 

Fast 300 kg müssten doch ausreichen oder, wenn man berücksichtigt, dass man auch ungefähr die gleiche menge auch im Innenraum beladen kann. da sind wir schon bei 600 kg. mehr würd ich auch nicht transportieren.

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bin ich jetzt aber besonders gespannt auf die Gespannerfahrungen...

 

Ich bin schon seit vier Jahren dabei und seit kurzem Besitzer eines

historischen Monoposto, 320kg. Hängergewicht 290kg.

 

Vielleicht geht da was mit Ausnahmegenehmigung

bis 500kg (gebremst) und 8% Steigung ???

 

Dann noch 100km/h-Freigabe und losgespart!!!

 

Besten Gruß, Michael

bearbeitet von Al2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Audi-A2-3L

wie kommst du darauf, dass du die stützlast zur anhängelast addieren kannst?

 

richtig ist, dass maximal 50kg der anhängelast auf dem kugelkopf lasten darf, der rest auf der achse. nach wie vor bleibt es bei den 350kg plus den 10% (wenn du das so praktizieren willst). natürlich kann der A2 die von dir errechneten 435kg locker ziehen und auch die ANK kann das (selbst an einem 1.2), aber formal darfst du es nicht.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo an alle,

 

vfralex1977...ich hab in vielen foren gelesen, dass dies so berechnet wird. wenn du die 50 kg stützlast beansprucht hast, dann hast du 50 kg weniger zuladung im fahrzeug innenraum. denn damit belastest du ja, die stoßdämpfer reifen und achsteile und somit das fahrverhalten vom zugfahrzeug und nicht vom anhänger.

 

al2... ich fahre im hängerbetrieb generell fast nur autobahn. wie wir ja wissen, spielt ab einer bestimmten geschwindigkeit , das gewicht eine nebenrolle, wichtiger ist die aerodynamikkeit. ein kleines beispiel: ich hab einmal einen grossen quad gezogen. und innerraum war noch vollbeladen. wegen der schlechten aerodynamik ( weil der quad zu hoch war ) hab ich einen verbrauch von über 5 liter gehabt. gewicht betrug mit hänger ca. 650 kg. desweiteren hab ich einmal 8 automatikgetrieben transportiert ( schwere flache Teile ) gewicht mit anhänger betrug ca. 800 kg. von frankfurt nach müchen durchnittsverbrauch 3,7 liter. also auf der autobahn macht das gewicht auch dem 1,2 tdi nicht viel aus. ich musste bei manchen steigungen auf der a3 schon ab und zu mal volllast geben, aber den motor musste ich nicht über 2500 umdrehungen drehen. in der stadt muss man aber im hängerbetrieb mit gefühl anfahren, und zwichen den schaltpausen lieber den gaspedal etwas kommen lassen, das der schaltübergang sanfter übergeht. also am besten mit step modus fahren. auf der autobahn auf gerade strecken und leichten steigungen kann ich sogar im hängerbetrieb mit 40 ps modus fahren. ich bin mit meinem wagen bis heute über 10 tkm im hängerbetrieb gefahren. noch original getriebe und motor, nur kupplung musste ich austauschen wegen defekter ausdrückslager. aber die beiden transport situation, waren ausnahmefälle, wo mein wagen auch wenig laufleistung hatte. mittlerweile, bei 350 tkm, möchte ich meinen fzg noch mehr schonen als zuvor. mit innenraum und hänger zusammen hab ich mir einen limit von 500 kilo festgelegt. das ist ok, wenn man vergleicht, dass man mit einem 75 pd tdi, was gerademal 14 ps mehr hat, und mehr gewicht und rollwiederstand hat, das doppelte ziehen darf. gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow. Das sind harte Fakten, die ich brauchen kann!

 

Ich fahre ein bis zweimal pro Sommer zum Nürburgring,

bisher mit einem Panhard CD auf dem Hänger (620+290kg),

was extrem aerodynamisch und elegant geht. Mit dem

Monoposto (320+290kg) wäre die Fuhre nochmal 30cm

flacher, niedriger als der A2 in jedem Fall. 10-20% Mehr-

verbrauch sollten da genügen, also 3,6-3,8 bei 100-110

km/h im Schnitt.

 

Das wäre der Durchbruch. Momentan bin ich mit einem 1984

Matra-Renault Espace (cW 0,30) unterwegs, der will 9,5/100

bei einem 90er Schnitt (kein ABS, keine 100er-Freigabe).

Selbst mein 1989er Citroen CX 2,5 TRD war mit 8,0 nicht

supersparsam. Da wäre der A2 ein echter Fortschritt.

 

Berganfahren ist auch für Schalter eine Qual sowie Stadtverkehr

insgesamt. Das sollte man speziell beim 1,2 weitestgehend

vermeiden, das ist klar!

 

Jetzt noch den TÜV-Prüfer meines Vertrauens angraben...

 

Nächtle, M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jetzt ungelogen, mit meinem alten stema anhänger ( eigengweicht leer 165 kilo ) komme ich auf einen verbrauchstwert bei 90 km / h durchschnitt auf ca. 3 liter. man hat zwar einen erhöhten rollwiederstand und ein wenig schlechtere aerodynamik, aber der motor läuft bei dieser geschwindigkeit gerademal ca. bei 1800 umdrehungen. also auf autobahnfahrten trotz anhänger, hat man weniger verschleiss im motor, als jemand der solo fährt und mit 140 - 160 durch die gegend rast. und dem getriebe macht es auch nichts aus, wenn man in den 5. schaltet, und immer mit regelmässigem tempo brav den hänger zieht.

 

ein kleiner tipp. ich möchte mir bald den leichtesten anhänger kaufen. das ist die marke humbaur, mit gerademal 122 kilo eigengewicht. masse : 2,01 x 1,02 x 0,30

 

der anhänger bekommt dann die spezialräder von einem 1,2 tdi :-)

 

erstens wegen der geringen rollwiederstand dank ecobreifung und 145er breite, und zum anderen, wegen magnesiumfelgen , hab ich nochmal ein wenig gewicht gespart. ich denke mal, dass ich auf einen gewicht von 115 kilo komme. wenn ich schon einen eco mobil fahre, dann möchte ich auch einen eco anhänger damit ziehen :-)

 

gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein freund, ich würd mit dem 1,2 tdi trotzdem kein auto ziehen. vergiss nicht, dass pkw-transportanhänger auch breitere reifen haben. 900 kilos sind schon zu viel. machs lieber nicht :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem bei der 100km/h-Zulassung ist ja auch,

daß das Zugfahrzeug 30% schwerer als die Anhängelast

sein muß. Somit dürfte der A2 eh nicht mehr als 600kg

ziehen. Nur blöd, daß der Espace kein ABS hat...

 

Also auf ein Auto mit >1200kg ausweichen. Mietwagen!

 

Grüßle, M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

deine rechnung ist falsch, glaube ich :kratz:

 

ein ungebremster anhänger darf 0,3x leermasse des zugfahrzeug haben.

ein gebremster 1,1x leermasse des zugfahrzeugs.

in beiden fällen darf die anhängelast jedoch die eingetragenen nicht übersteigen.

bei meinem 1.4-TDI sind das 1000kg für den gebremsten und 345kg für den ungebremsten anhänger.

 

möglich, dass es hier änderungen gegeben hat. wenn da jemand infos hat bitte ich um meldung :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich möchte mir bald den leichtesten anhänger kaufen. das ist die marke humbaur, mit gerademal 122 kilo eigengewicht. masse : 2,01 x 1,02 x 0,30

 

der anhänger bekommt dann die spezialräder von einem 1,2 tdi :-)

 

humbaur kann ich empfehlen, von denen habe ich meinen anhänger :TOP:

 

wie machst du das mit den rädern? der 1.2 hat doch auch 5-loch, oder? machst du dann die A2-bremstrommeln drauf und wie siehts mit der belastung und eintragung aus?

 

auf jeden fall eine interessante idee :TOP:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der 1,2 hat auch 4 loch räder. ich hoffe die lochkreise sind identisch. das werd ich sehen, wenn ich meinen hänger ende januar bekomme. aber irgendwie muss es klappen, zur not mit adapter scheiben.

 

ich bräuchte 2 magnesium felgen :-) nehme auch einen satz, hat jemand sowas rumliegen, und möchte diese verkaufen? :-)

 

gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...bei meinem 1.4-TDI sind das 1000kg für den gebremsten und 345kg für den ungebremsten anhänger....

 

Gebremst 1000 hat meiner auch. Ungebremst sind 550. Dachte das wäre bei allen A2 (exc. 1,2) gleich:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gebremst 1000 hat meiner auch. Ungebremst sind 550. Dachte das wäre bei allen A2 (exc. 1,2) gleich:kratz:

 

das ist der normale wert, so wie eingetragen.

die genannten 345kg beziehen sich auf die 100er-zulassung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...die genannten 345kg beziehen sich auf die 100er-zulassung.

:idee: Ah, 1035 x 0,3! Alles klar:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Audi-A2-3L,

 

 

möchte mir gern den Fahrradtäger hinten auf eine Hängerkupplung stellen!

 

 

Daher meine Frage:

könntest du den Tüvbericht oder das Gutachten als Kopie reinstellen (Audi will mir das einbauen wenn ich einen gültiges Tüv Gutachten vorzeige ;)

Wär super nett:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen,

 

ja, ein Kopie von Gutachten und Schein wäre WIRKLICH hilfreich.

 

Meine Werkstatt sieht auch nur dann einen Lichtblick...

:(

 

Ich brauch ein Hängerchen für den Mopped-Transport.

 

Gruß

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

Ich muss euch leider enttäuschen, denn Herr Morr macht diese Sondereintragung nicht mehr. Hatte heute mit ihm telefoniert. Er sagt, dass ich in meiner Region mal schauen sollte blablabla. Also AHK adjö !!

 

MfG Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe noch was vergessen. sollte es noch eine andere Alternative geben, so schreibt mir doch bitte eine PN. Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

heute war ich beim TÜV Bamberg und bekam von Herrn Kestel 310 kg als Anhängezuglast eingetragen. - Immerhin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi alle zusammen

Hier in Dänemark haben wir naturlich das selbe problem - können einige von denen die es gelungen ist ein gutachten Zu bekommen nicht eine kopie hochladen?

 

mfg - thomas iwang

2 A2 3L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden