Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
petergruber25

A2 1.4 Benziner Motorschaden

Recommended Posts

Hallo,

 

habe in dieser Woche eine gebrauchten A2 1-4 Benziner mit 143tkm gekauft. Bei der ersten längeren Fahrt nach ca. 120 km ein Klopfen und Schepern beim Motor. Passiert auf der AB bei etwa 130km/h. Hab in ausrollen und zum Glück war nach 2 km eine Abfahrt. Dort war zwar eine Werkstatt der meinte das es sich um einen "Frostschaden" handeln könnte.

Der Händler hat ihn heute mit seinem Abscheppwagen abgeholt. Mal gespannt was er dazu sagen wird.

Hat von euch jemand eine vermutung was es sein kann?

Danke schon mal im voraus für Tipps!

Schöne Grüsse aus der Steiermark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welches BJ ist der A2?

Bei den ersten 1.4ern (AUA) kam es bei VW und Seat(haben die gleichen Motoren) gerne mal zu Frostschäden (weil Eis die Motorentlüftung zugesetzt hatte o.ä.).

Allerdings soll das beim A2 nicht passieren können, da die Konstruktion etwas anders ist.

bearbeitet von Geisti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kurbelgehäuseentlüftung, genauer gesagt der Ölabscheider, ist beim A2 beheizt. Die Heizung kann aber theoretisch auch ausfallen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher ist mir im Forum noch kein Logfile unter gekommen, in dem eine defekte Kurbelgehäuseentlüftungsheizung drin stand.

 

Ich glaube, bzw bin mir ziemlich sicher, die ist nicht per Eigendiagnose überwacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für die raschen Antworten!

 

Der A2 ist BJ 6/2000. Der Meister, welche die Erstdiagnose per Ohr machte, war bis vor 4 Jahren bei Audi. Er sagte auch etwas von der Kurbelgehäuse Entlüftung. Am Montag weiß ich hoffentlich mehr, und werde euch informieren.

 

Ärgerlich ist das ganze trotzdem, weil vor 2 Wochen der Vorgänger A4, S4 Bj 2001 wegen ständiger Macken verkauft wurde.

Die Idee vom kleinen, unkomplizierten und günstigeren Auto hielt sich nur 2 Tage!

Wenn man kein Glück hat, kommt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich konnte keine Bestätigung über beheizbare Ölabscheider

im A2 finden.

Allenfals die mangehafte Lösung mit der beheizten Kurbelgehäuseentlüftung und ob die eingebaut wird müßten

die 1,4 Fahrer mal klären.

 

Mangelhaft, weil vor allem unterhalb der Heizung (warme Luft steigt aufwärts) das Problem weiterhin besteht!

Deshalb melden sich Betroffene Polo/Golf trotz eingebauter

Heizung (wenn man davon ausgeht das die Heizung funzt)

mit eingefrorenen Schläuchen.

 

Das der A2 weniger betroffen ist, könnte ich wegen den

kleineren Motorraum und der besseren Isolation (Motorverkleidung)

erklären.

Dadurch kühlt der Motor etwas lagsamer aus und Kodenswasser

bildet sich nicht so extrem.

Vielleicht liegt der Entlüftungsschlauch dichter am Motor an,

wegen der Enge im Motor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast beim (Audi?)-Händler gekauft, deshalb... mach dir da mal nicht den Stress, kosten sollte dich das dann also nichts. Natürlich trübt das Erlebnis alles, aber sowas kann beim fast 10 Jahre alten Gebrauchtwagen passieren. Würde mal meinen dass du einen kostenlosen Leihwagen bekommen kannst für die Zeit bis das Problem gelöst ist und hast dann vielleicht sogar nen überholten oder gar neuen Motor drin.

 

Wir sind gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

famore:

 

A2 1,4 Benziner Ölverbrauch wegen undichtem Deckel oder Ölabscheider - A2 Forum

 

In Beitrag #16 und #46 siehst du Bilder vom Ölabscheider (jeweils die letzten Bilder), in Beitrag #46 sogar das, was meiner Meinung nach die Heizung darstellt. Der Thread zeigt auch wie nah der Schlauch am Motor liegt und wo er in den Ansaugtrakt mündet.

 

Der Diesel hat sowas freilich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Ölabscheider steckt tatsächlich ein Stecker und

könnte auf eine Heizung hindeuten.

Weil was anderes passiert da drin elektrisch nicht.

 

Am polo/Golf ist der Schlauch deutlich weiter weg und

laufen an der Motorbeifahrerseite hinunter zum Abscheider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frostprobleme treten aber doch meines Wissens morgens beim Kaltstart auf wenn der Wagen in der Nacht so richtig durchgekühlt wurde. Petergruber schreibt aber was von "nach 120 km ". Da sollte der Motor und das Öl mehr als warm genug sein.

 

Grüßle

Frank K.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also:

Es war ein Schlepphebel. Dieser soll "runtergefallen" sein, was ich mal als gebrochen interpretiere. Für so ein kleines Teil, hat der Hebel schön Krach gemacht. Er tauscht jetzt die Schlepphebel und die Hydrostössel aus.

Dachte an etwas spektakuläreres, aber bin auch froh.

Zahnriemen und WaPu sind lt. Handler vor 10tkm gemacht worden, weil ich meinte er soll das in einem Aufwischen erledigen. Öl wird jedenfalls gewechselt. Mittwoch soll er fertig sein.

Kann sonst noch etwas auftreten, das mir die Freude am kleinen nehmen könnte? Ich würde gerne "nein" hören!

Schönen Gruß

Peter G.

 

Ich hoffe wir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast ein fast 10 Jahre altes Auto gekauft. Auch wenn der A2 nicht grade ein Pannenfahrzeug ist - es ist und bleibt ein Gebrauchtwagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da geb ich dir natürlich recht! War halt nur etwas geschockt. Die Freude wird am Mittwoch sicher wieder gross sein, wenn er leise (zumindest leiser wie der S4) dahinrollt.

Motorschutz, Radkasten- und der Unterbodenspoiler ist bestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, der AUA Motor ist ja nicht erst seit dem A2 verbaut ;)

Wie gesagt, mit alten Autos kann man immer Probleme haben, und das ist auch kein typischer Mangel beim AUA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium
ich lass die Finger generell von Autos mit dem ersten Modelljahr, da gibts meistens genug Probleme!

 

Auch hier frage ich mal wieder: was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War doch etwas mehr als gedacht:

 

Nach meiner Frage wann denn morgen der Wagen zum Abholen wäre, kam leider die Antwort das es doch noch etwas dauern werde, weil Späne i.d. Ölwanne waren. Vermutlich Pleuellager. Das muss aber noch genauer geklärt werden.

Dankenswerter weise hat man mir einen Leihwagen angeboten den ich morgen mal abholen werde.

Jetzt wirds wieder spannend...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
War doch etwas mehr als gedacht:

 

Nach meiner Frage wann denn morgen der Wagen zum Abholen wäre, kam leider die Antwort das es doch noch etwas dauern werde, weil Späne i.d. Ölwanne waren. Vermutlich Pleuellager. Das muss aber noch genauer geklärt werden.

Dankenswerter weise hat man mir einen Leihwagen angeboten den ich morgen mal abholen werde.

Jetzt wirds wieder spannend...

Da hat der Vorbesitzer wohl die LL - Dauerhaftigkeit des Öls etwas überzogen !? :huh:

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch toll, das riecht nach neuem Teilmotor :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Späne im Öl sind selten gut. Und nachdem er heute schon freiwillig, ohne mein Nachfragen, mit dem Leihwagen - Vorschlag gekommen ist, ahne ich übles.

Wenn (feine) Späne in den Ölkreislauf kommen sollten, werden mehr als nur die Pleuellager etwas "verspant" sein.

Bin keine Mechaniker, war aber 6 Jahre in der Motorenkonstruktion. Was dem Motor allerdings auch nicht hilft ;)

 

 

Ps.: Ich hoffe Rechtschreib- und Tippfehler werden nicht mit Altöl bestraft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun: alles wieder gut!

Neue Kurbelw., Pleuel-&KuWe-Lager, Kupplung, innen (Motor) alles gereinigt, Schlepphebel, Stössl, usw....

Schuld war: im Ölansaugstutzen waren zwei(!) abgebrochene Spitzen von Ölmessstäben, und einiges an Schmutz. Also zuwenig Öl bei höherer Drehzahl, deshalb war auf Kurzstrecken alles ok. Aber auf der AB dann halt nicht mehr. Heute 400km Spass.

Jetzt freut sich der Besitzer wieder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
im Ölansaugstutzen waren zwei(!) abgebrochene Spitzen von Ölmessstäben
Das ist leider ein Problem, die Teile brechen gerne ab.

Allerdings kommen die beim Ölwechsel auch wieder raus, scheint bei deinem wohl schon länger nicht mehr gemacht worden zu sein:rolleyes:

Eine abgebrochene Spitze ist auch kein Problem, aber mal ehrlich: Wenn da 2 Spitzen drinliegen und dazu noch Modder, dann war der Vorbesitzer wohl einer von der Sorte "Nachkippen, ein Ölwechsel ist unnötig".....

bearbeitet von Geisti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist leider ein Problem, die Teile brechen gerne ab.

Allerdings kommen die beim Ölwechsel auch wieder raus, scheint bei deinem wohl schon länger nicht mehr gemacht worden zu sein:rolleyes:

Eine abgebrochene Spitze ist auch kein Problem, aber mal ehrlich: Wenn da 2 Spitzen drinliegen und dazu noch Modder, dann war der Vorbesitzer wohl einer von der Sorte "Nachkippen, ein Ölwechsel ist unnötig".....

> Nachtaktiver : Siehe dazu mein Posting vom 09.02.!;)

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, das steht, dass du was vermutest, was jemand anders auch vermutet. Und so vermuten wir alle munter vor uns hin. Vermute ich zumindest mal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen