Jump to content

Druckspeicher Hydraulik (1.2l) oder was könnte das sein?


bellamuc
 Share

Recommended Posts

Hallo,

unser Audi A2 3L zickt schon wieder. Wir hatten bereits ein Problem mit einem undichten Gangsteller und haben die Dichtung von jungA2ler bereits letztes Jahr einbauen lassen. So weit so gut so dicht.

Zwischenzeitlich sind wir aber mehrfach stehengeblieben, da der Audi in einem Gang stecken blieb oder im Leerlauf. Das konnten wir jeweils beheben in dem wir Hydraulikflüssigkeit nachgefüllt haben.

 

Nun ist aber zu bemerken, dass der Kompressor für die Hydraulik spätestens nach jedem 2ten Gangwechsel anspringt. Oft schon nach einem Gangwechsel + etwas Fahrtstrecke.

 

Ich habe das Forum hier etwas durchstöbert und als mögliche Ursache könnte ein gealterter Druckspeicher gelten. Oder habt ihr eine andere Idee?

Ich wollte den Druckspeicher jetzt einfach mal prophylaktisch tauschen weil hier ein Preis von knapp 23€ angegeben wird. Audi hat mir aber gestern einen Preis von 120€ incl. Dichtring genannt. Könnt ihr das bestätigen?

 

Habt ihr mir einen Tip für das Problem?

 

Kann damit auch ein Bremsproblem einher gehen? Beim nur leicht stärkeren Bremsen pulsiert die Lenkung und das ganze fühlt sich sehr metallisch und instabil an. Dabei wurden Scheiben und Beläge erst vor ca. 4000km gewechselt und die letzte Inspektion ist keine 1000km her. Wenn das nicht wäre würde ich auf unplane Bremsscheiben ggf. in Verbindung mit abgefahrenen Bremsklötzen tippen.

 

Danke und lg aus München!

Link to comment
Share on other sites

Bremsen ist unabhängig vom Getriebe/Gangsteller.

Der Druckspeicher kostet nur um die 25€. Bei Dir scheint aber nicht nur der Gangsteller undicht gewesen sein, sondern vielleicht auch die Dichtungen an den Hydraulikleitungen. Ich würde diese samt der Leitungen gegen neue tauschen, ggf. tauschen lassen. Dann frisch Hydrauliköl rauf und den Rest des System ordentlich mit Bremsenreiniger Fett/Öl und Dreck frei machen. Dann noch ne Grundeinstellung inkl. Anpassung des Kupplungsnehmerszylinder auf 1,85V und dein Sparmobil sollte wieder fahren.

 

Mütze - der gerne hilft

Link to comment
Share on other sites

Guest maulaf

Neben den Hydraulik-Leitungen könnten auch die Dichtungen der Potis am Gangsteller oder Kupplungssteller kaputt sein.

 

Alles mal ordentlich säubern, ein paar Tage fahren und dann nochmal kontrollieren.

 

Der Druckspeicher scheint dieses Jahr richtig teuer geworden sein.

Letztes Jahr kostete das gute Stück noch knapp 30 Euro in Bayern...

 

Wegen der Bremscheibe einfach zur Werkstatt fahren und denen das Vorführen.

Nach dem harten Winter rubbelt meine Bremse auch ein wenig (obwohl 9 Monate und 20.000km alt).

 

Gruß

Lutz

Edited by maulaf
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo zusammen,

 

heute wurde der Druckspeicher/die Druckbombe getauscht. Erstes Glücksgefühl stellte sich ein, als beim Öffnen der Fahrertür das Kompressorgeräusch nur knapp eine Sekunde zu hören war und der Rückwärtsgang sofort eingelegt wurde.

Komischerweise war beim Fahren dann alles beim Alten. Spätestens nach 2 Schaltvorgängen ging die Pumpe wieder an. Das nervt.

 

Der Gangsteller wurde letztes Jahr abgedichtet und sonst sieht auch alles trocken aus. Was könnte das denn noch sein?

 

Könnte die Hydraulikflüsssigkeit selbst schuld sein? Kann diese altern? Habt ihr mir einen Tip wie ich das Problem lösen kann? Die Werkstatt würde mir sicher einen neuen Gangsteller und/oder eine komplette Hydraulikeinheit verkaufen wollen.

 

Danke und lg aus München!

Link to comment
Share on other sites

War das Hydrauliköl was du nachgefüllt hast original.

Wenn dann hast du doch beim Dichtungswechsel das Öl gwechselt. Dann kann es doch nicht wirklich alt sein.

Zum Problem der Diagnose würde ich sagen such dir jemanden mit VCDS wenn du selber keins hast und dann solange der Bursche noch läuft Fehleranalyse betreiben. Würde dir auch weiter helfen. Wenn es Daten gibt.

Noch ne Frage, die mir gerade so kommt.

 

Hat die Pumpe nach dem erneuern des Speichers beim ersten Lauf nur eine Sekunde gelaufen? Dann wäre das ja schon mal ein Indiz. Sollte lange brauchen ca 20 Sek. Also vielleicht Druckschalter. Aber nicht fummeln testen.

 

Das deutsche VCDS Forum -> User helfen vor Ort

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

heute wurde der Druckspeicher/die Druckbombe getauscht. Erstes Glücksgefühl stellte sich ein, als beim Öffnen der Fahrertür das Kompressorgeräusch nur knapp eine Sekunde zu hören war und der Rückwärtsgang sofort eingelegt wurde.

Komischerweise war beim Fahren dann alles beim Alten. Spätestens nach 2 Schaltvorgängen ging die Pumpe wieder an. Das nervt.

 

Der Gangsteller wurde letztes Jahr abgedichtet und sonst sieht auch alles trocken aus. Was könnte das denn noch sein?

 

Könnte die Hydraulikflüsssigkeit selbst schuld sein? Kann diese altern? Habt ihr mir einen Tip wie ich das Problem lösen kann? Die Werkstatt würde mir sicher einen neuen Gangsteller und/oder eine komplette Hydraulikeinheit verkaufen wollen.

 

Danke und lg aus München!

Bei meinen A2 läuft die Pumpe auch sehr oft, ich finde es normal.

Aber wahrscheinlich ist die Pumpeneinheit innerlich undicht und hält den Druck nicht.

Link to comment
Share on other sites

War das Hydrauliköl was du nachgefüllt hast original.

Wenn dann hast du doch beim Dichtungswechsel das Öl gwechselt. Dann kann es doch nicht wirklich alt sein.

 

Ich habe vom VW-Händler ein Hydrauliköl bekommen, das dafür gedacht sei. Möglicherweise hat aber die freie Werkstatt, die letztes Jahr die Dichtung eingesetzt hat ein falsches Hydrauliköl verwendet!?

 

 

Übrigens. Ich habe morgens beim ersten Starten keine Wartezeit mehr. Der Rückwärtsgang wurd nahezu sofort eingelegt. Bislang musste ich je nach Aussentemperatur bis zu 20 Sekunden warten.

Also hat der Tausche der Druckbombe doch etwas gebracht!

Die Frage aber bleibt: warum muss der Kompressor so oft nachpumpen!?

 

Danke für die Ratschläge. Ich werde wohl mal eine Werkstatt aufsuchen.

 

Wenn jemand noch einen Tip hat - immer her damit!

 

Danke Euch allen.

Link to comment
Share on other sites

Guest maulaf

 

[...]

 

Also hat der Tausche der Druckbombe doch etwas gebracht!

Die Frage aber bleibt: warum muss der Kompressor so oft nachpumpen!?

 

Danke für die Ratschläge. Ich werde wohl mal eine Werkstatt aufsuchen.

 

Wenn jemand noch einen Tip hat - immer her damit!

 

Danke Euch allen.

 

Meine Hypothese dazu:

Der Kupplungssteller oder der Gangsteller sind "innerlich" undicht aufgrund von Verschleiß an den Zylindern und Kolben, sowie an den Ventilen.

 

Dazu kann man im Stand die Zeiten messen, wie lange es braucht bis die Pumpe immer wieder anläuft.

Dabei nix tun... nur warten.

 

1.) In allen Gängen, ohne Bremse zu treten

2.) In allen Gängen, dabei Bremse kräftig treten damit Kupplung betätigt wird

 

Wenn VAG-COM dabei ist, dann kann man den Spannungswert des Drucksensors dabei beobachten, wie der Druck sinkt...

Ggf. den Spannunsgwert des Kupplungsgebers beobachten. Evtl. schwankt diese sehr stark...

 

---snip---

Geber für Hydraulikdruck:

Anzeigegruppe 20 -> Feld4

Sollwert (Motor aus): 2,7... 3,2V

Sollwert (Motor an): 2,9...4.4V

4 V entspricht ca. 48 bar im Drucksystem

3 V entspricht ca. 36 bar im Drucksystem

 

Spannung am Kupplungsnehmer:

08 in Messwerteblöcke -> Kanalnummer 002

Sollwert: 1,85 - 1,95V (1,8 - 2,0V)

---snap---

 

 

[ANY; Linkliste] 1.2;3L Gangsteller Probleme Lösungen - A2 Forum

 

A2 Forum Messwertblöcke Getriebsteuerung 1.2TDI

 

Gruß

Lutz

Edited by maulaf
Link to comment
Share on other sites

  • 8 years later...
vor 42 Minuten schrieb DerWeißeA2:

So, von jetzt auf gleich? Oder hast du vorher irgendwie an der Hydraulik gewerkelt? Ich meine, so hört es sich an, wenn zu wenig Hydrauliköl in der Einheit ist.

 

Öl ist genug drin. Kann ich leider nicht sagen da wir Fehler um Fehler am beheben sind. Sind schon mal froh das er überhaupt wieder läuft.

 

 

Edited by mak10
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb mak10:

Ist das Rückschlagventil in der Hydraulikeinheit oder im Gangsteller?

Hi Marc,

 

schaust du hier: https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Hydraulikeinheit

 

350px-Rueckschlagventil_der_Hydraulikein

So sieht es aus. Die eigentliche Aufgabe des Ventils übernimmt die Feder und das kleine Druckstück links im Bild.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 524

      LED anstelle H7

    2. 2

      Audi A2 + Toyota Prius Antrieb + Leaf Akku = Audi E2

    3. 433

      Nachrüstung RNS-E 2010 mit MEDIA-Taste

    4. 524

      LED anstelle H7

    5. 325

      Elektrische Motorvorwärmer per Steckdose

    6. 33

      Hilfe! Mit den 185/60 Reifen beim TÜV "durchgefallen"

    7. 524

      LED anstelle H7

    8. 6

      Ab wann lohnt sich ein A2 3L für mich?

    9. 6

      Ab wann lohnt sich ein A2 3L für mich?

    10. 6

      Ab wann lohnt sich ein A2 3L für mich?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.