Jump to content

[1.4 TDI BHC] Motor ruckelt und vibriert im Leerlauf


Recommended Posts

Hallo,

 

da ich momentan nicht mehr weiterweiß, vielleicht hat ja noch jemand von Euch ein paar Gedanken:

 

Ich hab hier einen BCH, BJ 2004, 211.000km, der mir nicht gehört.

Fehler ruckeln und vibrieren im Leerlauf, teilweise schlechtes anspringen, Höchstgeschwindigkeit wird knapp nicht erreicht.

 

Getauscht hab ich schon: Glühkerzen, Temperatursensor. Kompression gemessen, ca 32bar auf allen Zylindern.

MWB 13: 2,94,0

MWB 18 alles OK, MWB 23 auch unauffällig.

Synchronwinkel 0,5-1 Grad

 

Luftmenge soll/ist auch im Rahmen. Loggen kann ich leider nicht.

 

Auffällig ist, dass das Ruckeln scheinbar mit dem schlechten Starten einhergeht. Wenn er einmal ruckelt, ruckelt er die ganze Fahrt immer im Leerlauf, wenn er gut anspringt, ruckelt er auch nicht bzw nur sehr wenig. Den PD-Kabelbaum hab ich gemessen, alle Düsen ca 0,6 Ohm. Aber der Messertblock 13 ist immer ähnlich, ob es ruckelt, oder nicht.

 

Ich möchte ungern alles mögliche tauschen, um dem Fehler auf die Spur zu kommen.

 

Wo würdet ihr weitersuchen?

 

Danke für Eure Hilfe

 

 

Link to post
Share on other sites

Ist ohne es zu sehen schwierig zu beurteilen

versuch einmal einen neuen Dieselfilter vielleicht ist der verlegt und Kraftstoff fehlt ?

oder unrunder Lauf könnte auch eine übersprungen Kette des Ölpumpenantrieb sein ?

mfg Hannes

Link to post
Share on other sites

Wie sehr schwanken denn die Werte im MWB 13?

Kannst du davon einen Log erstellen?

Es wird bei unrundem Leerlauf versucht auszugleichen, indem die anderen Zylinder mehr, oder weniger einspritzen. Die Werte dazu kannst du sehr gut im MWB 13 sehen.

Kann auch während der Fahrt bis 1400umin geloggt werden.

Wenn ein Wert auffällig ist, kannst du auch mal die Düse auf einen anderen Zylinder tauschen und schauen, ob der Fehler mit wandert.

Link to post
Share on other sites

Ist das Ruckeln und Vibrieren bei höheren Drehzahlen weg, oder bleibt das?

Die Vermutung mit der übersprungenen Kette bei der Ausgleichswelle hatte ich auch. Nur passt das schlechte Anspringen nicht unbedingt dazu.

Link to post
Share on other sites

Die Werte im MWB 13 schwanken kaum. Zyl. 1 liegt immer so bei 2, Zyl 3 immer bei 0, Aber Zyl 2 immer im Bereich 96-94....

Das mit der Kette glaub ich nicht, weil manchmal ist dieses vibrieren / ruckeln da, manchmal nicht. Bei höheren Drehzahlen läuft er recht unauffällig, bis darauf, das so 10km/h zur Höchstgeschwindigkeit fehlen.

Link to post
Share on other sites

also Zyl. 1 bei 2,xx ? Das wäre rel. viel. bei 2,99 ist Limit, ab dann kann er nicht mehr ausregeln.

Zyl. 2 bei 96-94??? 0,xx?

Zyl 3 bei 0,xx - wäre i.O.

 

bei höheren Drehzahlen merkt man den unrunden Lauf meistens nicht mehr so stark.

 

 

Link to post
Share on other sites

Da der Kettenspanner hydraulisch arbeitet und beim Anlassen logischerweise noch kein Öldruck da ist, kann die Kette beim Anlassen leichter ein paar Zähne über springen. Dann hätte man manchmal die Ausgleichswelle in der richtigen Stellung und manchmal eben nicht. Deshalb kam mir der Gedanke. Aber wenn das nicht übers ganze Drehzahlband ist, ist es recht unwahrscheinlich, das stimmt.

Link to post
Share on other sites

Mir fehlt vor allem noch der Zusammenhang zum Anlassen. Man kann wirklich sagen, wenn er schlecht anspringt (also ein paar Sekunden orgeln und dann unwillig anspringt), dann besteht das Problem mit dem ruckeln. Aber die komplette Fahrt, egal wie lang, also auch über 30km. Sobald man in den Leerlauf kommt, ruckelt er. Wenn er gut anspringt, dann ruckelt er auch nicht. Ich kann es aber an nichts festmachen. Also weder Temperatur, noch ob er mehrere Stunden aus war, oder nur Minuten. Manchmal springt er schlecht an und ruckelt, manchmal springt er gut an und ruckelt dann nicht.

 

Und die angezeigten Werte ändern sich nicht, egal ob er ruckelt, oder nicht. Also geprüft habe ich bislang dann immer MWB 3,4,13,18 und 23...

Bis auf den Wert 13.2 sind auch alle Werte plausibel.

Link to post
Share on other sites

mal ne ganz gewagte Theorie: kann es sein, dass der Anlasser einen weg hat? Dass also immer dann, wenn Du lange orgelst, das Anlasserzahnrad sich nicht von der Schwungscheibe löst? 

Dann müsstest Du "nur noch" herausfinden, warum der Motor manchmal schlecht anspringt....

Link to post
Share on other sites

vielleicht hast du 2 Fehler. Wegen dem vibrieren: Prüfe mal den Freilauf der Lichtmaschine 

Schlechtes anspringen könnte schlechter Masse Kontakt vom Anlasser sein (gelber Pfeil)

oder Richtung Dieselfilter und Luft im System.

2014-09-10 18.13.45.jpg

Link to post
Share on other sites
  • 2 years later...
  • Nagah changed the title to [1.4 TDI BHC] Motor ruckelt und vibriert im Leerlauf
  • 1 year later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.