steffan

Querlenker / Dreieckslenker welchen Hersteller empfehlt ihr?

Recommended Posts

Hola,

 

der Threat sagt es ja bereits, der Querlenker VR ist bei meinem 2005 1.4 BBY durchgerostet.

 

Jetzt habe ich im Forum schon diverse ältere Einträge gefunden. 

 

Meine Frage ist nun, was würdet ihr derzeit aktuelle einbauen lassen in meiner Situation?

 

Lemförder? 111€

Meyle? 65€

Febi? 73€

 

Der KVA ist relativ teuer von 480-680€.

 

Habt ihr bereits Erfahrungen mit o.g. QL?

 

Vielen Dank.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TRW oder Lemförder, erstere ist soweit ich weiß vom Werk verbaut.

bearbeitet von MJ23
  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich für die Querlenker von Febi entschieden - in der ProKit Version (39645 bzw. 39644) ist auch gleich Lagerbolzen und Sicherungsmutter dabei ( über Amazon bestellt). Das Auswechseln selbst wurde dann letzte Woche von einer freien Werkstatt übernommen. Kommentar des Werkstattchefs: die Blechlenker waren kurz vor dem Kollaps, die neuen Gußlenker werden ewig halten. (BBY BJ2003 - 191Tkm)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel Erfolg damit. Meine Erfahrung mit Febi würde mich zu anderen Herstellern greifen lassen. Die Febi Teile hättest über Daparto für 60€ / Stück plus 5€ Versand bekommen, TRW kost' 100€ das Stück. Ich bin ehrlich gesagt erstaunt, dass Amazon da nicht viel teurer ist, das kenne ich anders - man lernt eben nie aus.

Falls sich das Klacken bei mir morgen als ein Problem vom Traggelenk / Querlenker raus stellt, hab ich ja nun schon mal die kurze Recherche zu den Teilen gemacht :-)

Zur Info: TRW JTC1125 bzw. JTC1124 sind die Teilenummern.

 

Gruß, flixe

 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.3.2018 um 10:37 schrieb flixe:

Viel Erfolg damit. Meine Erfahrung mit Febi würde mich zu anderen Herstellern greifen lassen. Die Febi Teile hättest über Daparto für 60€ / Stück plus 5€ Versand bekommen, TRW kost' 100€ das Stück. Ich bin ehrlich gesagt erstaunt, dass Amazon da nicht viel teurer ist, das kenne ich anders - man lernt eben nie aus.

Falls sich das Klacken bei mir morgen als ein Problem vom Traggelenk / Querlenker raus stellt, hab ich ja nun schon mal die kurze Recherche zu den Teilen gemacht :-)

Zur Info: TRW JTC1125 bzw. JTC1124 sind die Teilenummern.

 

Gruß, flixe

 

Hallo ich habe jetzt die Querlenker von TRW Teilenummer JTC1124 und 1125. Jedoch sehen die komplett anders aus als die verbauten.

Die verbauten sind breiter und die gelieferten dünner. Funktioniert das trotzdem?

AEDF8644-B733-4E3A-B581-3A87E6756DCC.png

F611D6E7-5FFE-4940-BEAD-822F70F39D2B.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist der Unterschied zwischen Blechquerlenker und Gussquerlenker.

Der dünnere Gussquerlenker ist ebenso stabil dafür deutlich korrosionsbeständiger.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Phoenix A2:

Das ist der Unterschied zwischen Blechquerlenker und Gussquerlenker.

Völlig normal.

Der dünnere Gussquerlenker ist ebenso stabil dafür deutlich korrosionsbeständiger.

 

Kann man diesen den verbauen? Der Anbieter sagt Fahrgestellnummer bis 8Z-3 meiner hat aber 8Z-6. Die Werkstatt meint auch der Aufbau sei anders und der QL nicht einstellbar 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb steffan:

Kann man diesen den verbauen? Der Anbieter sagt Fahrgestellnummer bis 8Z-3 meiner hat aber 8Z-6. Die Werkstatt meint auch der Aufbau sei anders und der QL nicht einstellbar 

 

Ja, man kann von Blechquerlenker auf Gussquerlenker umbauen (selbst schon gemacht). Wenn dann natürlich beiseitig.

Bezüglich Fahrwerksgeometrie braucht da nichts eingestellt werden. Das vereinfacht hier den Einbau da auch nichts beim Zusammenschrauben verstellt werden kann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Phoenix A2:

 

Ja, man kann von Blechquerlenker auf Gussquerlenker umbauen (selbst schon gemacht). Wenn dann natürlich beiseitig.

Bezüglich Fahrwerksgeometrie braucht da nichts eingestellt werden.

 

Muss man da was beachten? Ändern? Anpassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb steffan:

Muss man da was beachten? Ändern? Anpassen?

Die Gussquerlenker passen ohne weitere Anpassung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Phoenix A2:

Die Gussquerlenker passen ohne weitere Anpassung.

Okay. Weil in dem anderen Threat kam das nicht ganz raus ob man Blech und Guss tauschen kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Phoenix A2:

Die Gussquerlenker passen ohne weitere Anpassung.

Okay ich vertrau Dir da jetzt mal.

 

Ich habe der Werkstatt grünes Licht gegeben. Fingers crossed.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.3.2018 um 14:29 schrieb Phoenix A2:

Die Gussquerlenker passen ohne weitere Anpassung.

 

Danke nochmal für alles. Sie haben tatsächlich wunderbar gepasst und die Blech QL waren auch schon heftig am korrodieren, teilweise war Material bereits weggebrochen am rechten.

 

Im Anhang die alten QL.

 

 

31100D29-E203-4544-B1DE-88CFDD3B75EA.jpeg

646FEC8A-0DB0-4046-8208-3446E264F3C6.jpeg

2409FAD4-81F7-499F-8D8D-C240FD95FDAA.jpeg

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Blechquerlenker wurden ab Werk beim Benziner (1.4i, 1.6FSI weiß ich nicht) eingebaut, die Guss-Querlenker beim TDI (75 und 90PS), die Geometrie ist aber gleich (Positionen der Lagerpunkte zueinander). Die Gussquerlenker sind sicherlich stabiler, in der Regel sind sie langlebiger (Rost), aber wenn ich den Blechquerlenker auf dem Bild sehe kann man dort wohl das Traggelenk einzeln tauschen, was beim Gussquerlenker meinem Kenntnissstand nach nicht geht. Das ist auch ein wesentlicher Grund, weshalb ich die von TRW und nicht von Febi kaufen würde, denn Lager und vor allem die Abdichtung desselben (Gummi bzw. Kunststoff) sind das, was von Febi meiner Erfahrung nach nicht optimal gemacht ist sondern frühzeitig den Geist auf gibt.

 

flixe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb flixe:

Die Blechquerlenker wurden ab Werk beim Benziner (1.4i, 1.6FSI weiß ich nicht) eingebaut, die Guss-Querlenker beim TDI (75 und 90PS), die Geometrie ist aber gleich (Positionen der Lagerpunkte zueinander). Die Gussquerlenker sind sicherlich stabiler, in der Regel sind sie langlebiger (Rost), aber wenn ich den Blechquerlenker auf dem Bild sehe kann man dort wohl das Traggelenk einzeln tauschen, was beim Gussquerlenker meinem Kenntnissstand nach nicht geht. Das ist auch ein wesentlicher Grund, weshalb ich die von TRW und nicht von Febi kaufen würde, denn Lager und vor allem die Abdichtung desselben (Gummi bzw. Kunststoff) sind das, was von Febi meiner Erfahrung nach nicht optimal gemacht ist sondern frühzeitig den Geist auf gibt.

 

flixe

Falsch, das ist nicht abhängig vom motor sondern vom Baujahr des A2, ich habe selber AMFs mit blech und gusslenkern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, die Querlenker von Vaico sind aus Aluminium da wird wohl nie mehr was duchrosten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb dicc:

Hallo, die Querlenker von Vaico sind aus Aluminium da wird wohl nie mehr was duchrosten!

 

Dann sind sie für den 1.2er TDI und für alle anderen nicht passend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du sie Verbaut?

 

Der 1.2er hat eine ganz andere VA wie die restlichen A2's. Somit KÖNNEN die Querlenker garnicht bei allen modellen Passen. Der 1.2er hat eine schmalere Spur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Internet steht viel geschrieben. Ich möchte dir deine Freude nicht nehmen aber, solange der Hersteller nichts völlig neues entwickelt hat, werden sie nicht passen.

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde er sagen das die materialangabe einfach mist ist, vom bild her sind das schon die für den normalen A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.3.2018 um 11:54 schrieb morgoth:

Falsch, das ist nicht abhängig vom motor sondern vom Baujahr des A2, ich habe selber AMFs mit blech und gusslenkern.

Oha, lag ich im Irrtum. Kann sein, sorry.

 

flixe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.3.2018 um 14:02 schrieb dicc:

ich habe sie noch nicht verbaut.

hier der link:

https://www.autoteile.de/de/produkt/V10-7234

Das ist (entsprechend der angegebenen Referenzteilenummer) ein normaler Gussquerlenker für die linke Seite. Passend für alle A2 außer 1.2 TDI.

Die Materialangabe wird wohl nicht stimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden