zaphod

mal wieder die Zündspule...

Recommended Posts

Hallo,

 

nachdem ich zum zweiten Mal mit meinem FSI wegen einer defekten Zündspule hängen geblieben bin wurden auf Kulanz jetzt alle vier Zündpulen gegen die neueste Version ausgetauscht.

Anscheinend musste VW/Audi hier deutlich nachbessern, da das Problem ja fast schon alltäglich war.

 

Weis jemand von Euch, ob es bei den Zünspulen eine Neu- oder Weiterentwicklung gab?

 

Grüße

Roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so jetzt war es wieder soweit.

 

"Endlich" ist die 4. Zündspule defekt.

 

Innerhalb 4 Jahren haben alle Zündspulen ihren Geist aufgegeben.

 

Warum beim zweiten Defekt nicht alle ausgetauscht werden, obwohl das Problem ja bekannt sein dürfte, ist mir ein Rätsel.

 

Na ja vielleicht ist der Spuk ja jetzt vorbei???

 

Gruß Ulrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich hoffe ich bin im richtigen Thread, aber das Stichwort Zündspule stimmt schon mal.

Der Reihe nach.

War gestern beim A.T.U., um mir einen neuen Scheibenwischer zu kaufen (übr. 15.50 für das ganze Wischblatt Aero Twin, von Bosch, finde ich vom Preis her ok...).

Als ich vom Hof fahren will, piept es laut, ein Ausrufezeichen erscheint in der Anzeige, dann geht alles aus und es stinkt. Weitere Startversuche verstärkten höchstens den Schmorgeruch, aber der Motor sprang (trotz kräftiger Batterie) nicht an.

Glück im Unglück, dass es direkt vor den Rolltoren besagter A.T.U.- Niederlassung passierte; ich habe den Wagen also da gelassen, es blieb mir auch nichts anderes übrig, habe ansonsten aber keine Erfahrung mit der Firma.

Heute abgeholt. Ich möchte euch bitten, einen Blick auf die Rechnung zu werfen und mir ein paar Erläuterungen zukommen zu lassen, wobei der Schwerpunkt nicht auf den Kosten liegt, sondern auf dem, auf was ich mich möglicherweise einzustellen habe.

Ich schreibe mal wortwörtlich auf, was auf der Rechnung steht.

 

"1. Fehlerspeicher auslesen

2. Fahrzeug springt nicht mehr an und riecht nach Verbranntem

3. Datenspeicher nicht auslesbar. Zündspulen A+E geprüft. Zündspule Zyl. 4 beschädigt, weist Schmorschaden auf sowie auch Anschlussleitung. Zündspule Zyl. 4 ersetzt sowie Leitungsatz instand gesetzt und Datenspeicher zurückgesetzt. Des weiteren Sicherung für Zündspulen ausgetauscht, da diese defekt.

4. Zündspule Audi, Seat, Skoda, VW .... (34,88)

(5, 6, 7, 8 Kleinteile)..."

 

Alles in allem 232,48. Aber wie gesagt geht es mir nicht so sehr darum, ob der Preis in Ordnung ist, sondern um Folgendes. Hintendrauf steht als Hinweis:

"Drosselklappensteuereinheit als Fehler erkannt, nicht löschbar! Sollten Probleme bestehen, weiterführende Prüfung notwendig, evtl. Folgeschaden aus dem Schmorschaden, sonst Austausch dann erforderlich. "

Der Meister hat mir dann auch noch sehr freundlich weiteres erklärt, naja, verstanden habe ich natürlich nicht viel. Dass ich selbstverständlich damit fahren könne. Dass aber möglicherweise der ganze Motorkabelbaum Schaden genommen haben könne, was eine happige Reparatur zur Folge haben würde (1300, 1400...€).

Hat einer von Euch eine Idee, was mir da blüht? Gibt es Warnsignale oder sonstige Anzeichen? Die paar Km nachhause fuhr er jetzt tadellos und glatt und leicht, auch leuchtete nix auf. Und wie kommt man zu sowas? Verschleiß?

HILFE!:( Bin für jeden Ratschlag oder jede Erklärung äußerst dankbar, ich habe mich ja bereits mehrfach als technische Analphabetin geoutet...

Danke schonmal!

Christiane

bearbeitet von Krikri
Orthografie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Panik, da ist halt ne Zündspule mit viel Tamtam abgegangen. Kommt schon vor. Folgeschaden am Kabelbaum halte ich für unwahrscheinlich, solanger er läuft und keine Lampe angeht, fahren.

 

Interessant wäre jetzt, welcher Fehler zur Drosselklappe da abgelegt war. Der FSI hat da so das eine oder andere typische Wehwehchen an der Stelle...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Keine Panik, da ist halt ne Zündspule mit viel Tamtam abgegangen. Kommt schon vor. Folgeschaden am Kabelbaum halte ich für unwahrscheinlich, solanger er läuft und keine Lampe angeht, fahren.

 

Interessant wäre jetzt, welcher Fehler zur Drosselklappe da abgelegt war. Der FSI hat da so das eine oder andere typische Wehwehchen an der Stelle...

 

Wieso FSI ?

Ist doch der 1,4.:)

Drucken die Werkstätten das Fehlerprotokoll nicht immer aus ?

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, dann BBY ;-). Bei dem verkokt die Drosselklappe gerne mal, was dann nen Fehler macht. Allerdings geht dann auch ne Lampe an.

 

Zum Fehlerprotokoll, zu erwartenden Kosten usw. sei gesagt, dass ein Mechaniker bei A*U bei uns in der Gegend runde 1000€ Grundgehalt bekommt, der Rest ist provisionsabhängig. Wenn er dir also nen neue Motorkabelbaum aufs Auge drückt, verdient er daran richtig gutes Geld. Ebenso an "defekten" Radlagern, "verschlissenen" Bremsen usw.. Als Frau ist man da stets ein willkommenes Opfer, habe ich den Eindruck.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Wolfgang B.

Ja, es ist der 1.4.

Ein Fehlerprotokoll habe ich aber nicht bekommen, wahrscheinlich haben sie es mir an der Nasenspitze angesehn, dass es chinesisch für mich wäre, und von meinen netten Forum-Kontakten wussten sie ja nix... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry für OT. Aber werden die wirklich provisionsabhängig bezahlt? Das würde wirklich seeehr viel erklären, was ich mir bislang immer schlicht als "Unternehmensphilosophie" erklärt habe. Naja, stimmt ja dennoch irgendwie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Klaba: jo - Provision (wie bei der ERGO Versicherung) für den Meister und die "Obergesellen", nur die Motivationslustreisen fehlen wohl meist, was man an der Laune der ATU-Werkstattler ja oft merkt.

Die "Hiwis" im ATU-Werstattbereich bekommen natürlich nur ein mageres Standardfestgrundgehalt (mit entsprechenden Motivations und Know-How-Niveau Folgen).

 

Richtig gute Leute bei ATU suchen sich oft sobald sich was "gescheites" ergibt wo anders nen Job:woohoo:.

 

Zum Thema: die Leistungsaufnahme einer kokelnden Zündspule ist für einen Kabelbaum-Kokler wohl zu gering (max. 1,5 mm² Leitung; die Sicherung ist ordnunggemäß geflogen; es wurde ja auch nicht an der Sicherung herummanipuliert).

Wäre ansonsten ja ein Thema in der ADAC Pannenstatistik und auch für das KBA (Sicherheitsthema) - noch nie davon gehört.

Somit, wie schon von Nachtaktiver erwähnt, Entspannung :o angesagt,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen Tag vor Krikris Zwischenfall hat sich auch bei meinem FSI eine Zündspule mit viel Tamtam verabschiedet. Leider auf der Autobahn; bin glücklicherweise noch bis zu einer Raststätte gekommen, dann war komplett game over... Dank Mobilitätsgarantie stand die lahme Kugel innerhalb 1/2 Std beim Audi Service auf dem Hof und wir konnten im A4 Leihwagen weiterfahren.

 

Da ebenfalls die Sicherung geflogen ist, sprang der Motor nicht mehr an. Es hat ganz schön gestunken, der Schmorschaden war der Zündpule nach Ausbau auch sehr deutlich anzusehen. Der :) meinte, so einen Schaden hätte er noch nie gesehen...

Auf der Rechnung steht u.a. folgender Posten:

 

99999999 ANSTEUERUNG MOTORSTEUERGERÄT GEPR ... 1 .. 25 .......... 46,64

 

Auf die Frage, was dahinter stecke, sagte man mir, dass bei der geführten Fehlersuche ein Defekt im Motorkabelbaum geprüft wurde (Kabel zum MSG), der sich aber nicht bewahrheitet hat. Was genau gemacht wurde für das Geld weiß ich nicht, aber vermutl. nicht allzuviel.

 

Die Frage aus #1 ist schon älter, aber dennoch:

Weis jemand von Euch, ob es bei den Zünspulen eine Neu- oder Weiterentwicklung gab?

 

Es wurden 4 neue Zündspulen mit Suffix G verbaut (036 905 715 G je 54,41 netto), die gemäß :) verbessert seien. Trotzdem habe ich jetzt eine alte im Kofferraum liegen, man weiß ja nie ;)

 

Gruß

Ben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(036 905 715 G je 54,41 netto)

 

Unterscheiden sich die Preise von einem :) zum anderen wirklich so stark? Habe kürzlich erst knapp über 40 Euro brutto für so eine bezahlt und anschließend - weil mir das recht teuer schien - für 26 Euro das Stück noch weitere von Bosch im Internet bestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe vor drei Wochen für Bosch Zündspülen für unseren 1.4 BBY etwa 45 Euro netto gezahlt bei unserem Boschdienst hier in der Lichtstadt. Ich weiß jetzt nicht ob das die gleichen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähnliches Theater bei mir, letzen Montag Zündspule an Zylinder 2 defekt, gerade in ner anderen Stadt gewesen, 1km von der Audi-Niederlassung. 140€ mit Diagnoseprotokoll auslesen, Schnäppchen :)

Heute das gleiche, an Zylinder 4, bis zur nächsten VW Werkstatt getuckert, 74€. Leider hatten die nur eine vorrätig, sonst wäre der Austausch aller 4 zum gleichen Preis drin gewesen inkl. Fehlerspeicher löschen. Ist ja auch ne Frechheit, das Ding auszutauschen is ne Sache von 1 Minute:crazy:

Jetzt wollte ich mir die andern beiden selber bestellen und wechseln, aber die gibts ja von x Herstellern, welche ist empfehlenswert?

Artikelnummer laut Rechnung war

036 905 715 G Zündspule 39,17

Danke falls jemand einen Tipp hat :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden