Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
OOOOA2

Lampen wechseln, auch ohne zu schrauben???

Recommended Posts

Hallo,

wie geht es am besten, die H7 Lampe zu wechseln, ohne das ganze Ding abzuschrauben. Bis zum Fassungsstecker bin ich gekommen, dann aber bewegt sich nicht mehr so viel, muss ich das Ding drehen, oder wie kriege ich die Lampe da raus???

 

Gruss aus dem Dunkeln :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde den Scheinwerfer ausbauen, es sind ja eh nur zwei Schrauben.

 

Außerdem kommt man auf der Beifahrerseite überhaupt nicht zu den Lampen.

 

Du wirst sehen, wenn du den Scheinwerfer in der Hand hast, geht das ganze ganz, ganz leicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

warum nimmst du den scheinwerfer nicht raus sind doch nur zwei schrauben. die birne wird mit einer klammer gehalten.

gruss rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das bekommt man auch so hin, einfach auf dir Klammer drücken und ein kleines bisschen nach unten schieben. habe das schon öfters gemacht. Da die H7 bei mir öfter kaputt gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ja es geht, du fährst zum freundlichen und er macht es für dich. :-))

 

Gruß

 

Spass muß sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als mir bei eingebautem Scheinwerfer dann noch der Haltebügel für die H7 aus der Fassung viel, war ohne Ausbau nichts mehr zu machen.

Und ich mußte feststellen:

- Scheinwerfer ist ruck zuck raus und wieder drin

- dann ist der Birnenwechsel kein Problem

 

Das nächste mal brauch nicht wieder ne halbe Std. bis ich zu der Erkenntnis komme...

 

de-windig-klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Snoopy_2004

Hihi, das erinnert mich an meine erste Erfahrung beim freundlichen zum Birnenwechsel (nach nur 5000km). Der hat erst ne halbe Stunde mit nem Spiegel rumgefummelt bis er den in die Ecke geworfen hat und den Scheinwerfer ausgebaut hat.

 

Seit dem mache ich es selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Snoopy_2004

Der hat erst ne halbe Stunde mit nem Spiegel rumgefummelt...

 

Jetzt geht mir ein Licht auf. 8o Hab nämlich, kurz nachdem ich meinen Kleinen gekauft habe, ein Spiegelglas unterm rechten Scheinwerfer gefunden, als ich zum ersten Mal den Motordeckel abgebaut habe. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Also ich war jetzt schon zweimal beim Ersatz-Freundlichen (Tuningfirma im Dorf), und hab fast Wurzeln geschlagen bis der das Ding drinne hatte. Das nächste Mal mach ichs wie ein Freund von mir (der is 14) und bau einfach den ganzen Scheinwerfer aus...

 

Greetz canadian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Sind das wirklich nur die beiden Torx-Schrauben die den Scheinwerfer halten?

In der Werkstatt sind sie nämlich auch beim Birnen wechsel verzweifelt ?( und haben dann nachgesehen wie lang das Ausbauen des Scheinwerfers dauert, da stand dann 45 Minuten. So lang kann das doch bei zwei Schrauben nicht dauern!

Ich hab dann die Birne selbst gewechselt aber nun bekomm ich den Deckel am Scheinwerfer aufgrund des Enge hinter dem Scheinwerfer nicht mehr richtig drauf und bei Regen wirds im Scheinwerfer nun immer nass. :(

Gibts noch was zu beachten wenn ich den Scheinwerfer selbst aus und einbau und muss ich danach zum einstellen oder passt der gleich wieder? :rolleyes:

 

Gruß Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau beim Montieren einfach auf die Spaltmaße. Dsa geht ruckzuck.

Ich habe beim ersten mal eine dreiviertel Stunde rumgemurkst. Mit dem Ergebnis, dass der Scheinwerfer beschlagen war.

Nja, da hatte ich wenigstens gleich einen Grund, die zwei Torx-Schrauben rauszudrehen.

Einstellen muß man nach dem Dranbauen nichts!

 

Tschau, Fiffi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo, die beiden Schrauben raus und dann geht alles wie von selbst. Um sich das ganze Geschraube zu vereinfachen nimmste am besten die Longlife Birnen, die haben bis zu meinem Crash mit einem Geisterfahrer über 50.000 Kilometer Dauerbetrieb gehalten.... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal einen gaanz alten Faden aufzuwärmen:

 

Hallo Leute!

 

Ich bin auch grad am fröhlichen H7 wechseln.

 

Dabei plag ich mich mit dem Frontscheinwerfer rechts ab.

 

Ich hatte das Ding schon fast in der Hand, hab aber den Stecker nicht raus bekommen. :-(

 

Bevor ich was kaputt mach, dachte ich, ich frage mal nach, wie ich den Stecker vorschriftsmässig los bekomme.

 

Viele Grüsse,

 

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat beim Freundlichen 10,- EUR inkl. H7 gekostet und keine 10 min gebraucht (Beifahrerseite).

Dazu gab es dann einen Tee (oder Kaffee) mit Gebäck.

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab alleine für H7 beim Freundlichen fast 20 Öre hin geblättert...

 

Leider weiss ich noch immer nicht, wie ich den Stecker ab bekomme.

 

Ich hab heute den Scheinwerfer nochmal ausgebaut, aber keine neuen Erkenntnisse...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

habe letzte Woche auch die Birnen getauscht. Nach dem Wechsel scheint der rechte zu hoch. Habe mir vor dem Wechsel eine Markierung gemacht.(mit dem Filzschreiber einen kleinen Strich auf dem Garagetor (Abstand 1 Meter , Lichtkegel markiertl). So konnte ich die Scheinwerfer durch die jeweils 2 Stellschrauben einstellen. So genau trifft man die alte Position des Scheinwerfers nach dem Wiedereinbau nicht.

Gruß

ulrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von chvetter

 

Leider weiss ich noch immer nicht, wie ich den Stecker ab bekomme.

 

 

Ja, diese neumodischen Stecker haben manchmal ihre Tücken.

 

Mein Tipp: Schau dir genau an wo die Nase sitzt die man drücken muss. Dann Stecker mit sanfter Gewalt bis Anschlag reinstecken und unter dieser Spannung den Widerhaken lösen. Jetzt kannst du den Stecker abziehen.

 

Ziehst du zu stark kann es sein das dir das Steckergegenstück aus dem Scheinwerfer entgegenkommt. Man kann es aber wieder befestigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

wenn ich die Scheinwerfer abschraube, stimmt dann danach auch die Lichteinstellung noch?

Ich bin da eher skeptisch.

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Harlekin

Hallo,

 

wenn ich die Scheinwerfer abschraube, stimmt dann danach auch die Lichteinstellung noch?

Ich bin da eher skeptisch.

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

 

Hallo,

ich glaube die exakte Einstellung kann man nach dem Ausbau gar nicht 100% wiederherstellen.

Dafür haben die Aufnahme der Schrauben zuviel Spiel.

Gruß

Ulrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen