Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
gangsteller

Kaufabsicht 1.2 TDI (12/02)

Recommended Posts

Meine bessere Hälfte meint, der Smart fortwo CDI, mit dem ich meine 50 tkm pro Jahr Arbeitspendeln (bisher 2 Jahre ohne Probleme) ableiste, wär zu unsicher.

OK, wenn ich mal ihren BMW zur Arbeit nehme, hab ich bei 130 km/h deutlich weniger VertreterA6 an der Stoßstange...und was rappelig ist die Kiste ja schon.

Ich also zum Freundlichen, A2 1.2 TDi (10/02, 85 TKM) probegefahren und bin eigentlich ziemlich begeistert. Für die 61 PS ordentlich bums, geht 180, Verbrauch ca. einen halben Liter weniger Dieselöl als der Smartie...

Wenn ich mir aber die Quotes aus der Technikecke hinsichtlich Hydraulik, Kupplung, Gangsteller so ansehe, kriege ich meine Zweifel, ob ich das riskieren soll.

Was meint ihr so dazu ? Gibts auch sorglose A2 1.2'er mit > 200 tkm ?

Mein Testauto (100 km Probefahrt) hatte beim Gaswegnehmen im ECO-Mode so ein Klacken beim Gangwechsel nach unten, allerdings kein Kupplungsrutschen.

Bin für jede Anregung dankbar !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze   

Entgegen aller Problme hier im Forum hatte ich bisher noch keine Problme mit dem Getriebe. Ich habe jetzt etwas über 73000km runter und fahre nur durch die Stadt von einer Ampel zur nächsten. Kann den 1.2er voll empfehlen. Was soll der eigentlich noch kosten und welche Ausstauung hat der?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze   

Ubrigens, die Autos an der Heckstoßstange wirst Du mit dem 1.2er auch nicht los.

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo gangstellere,

 

Willkommen im Forum!:HURRA:

Auch ich - klopf auf Holz - habe seit über 71.000 km kein Probleme mir Getriebe, Kupplung oder Hydraulik.

Das automatische Schaltgetriebe ist sicherlicher gewöhnungsbedürflig.

Bei niedrigen Drehzahlen bemerkt man das Herunterschalten. Aber ein wikrkliches klacken mein ich nicht zu höhren.

Werde ich aber morgen beim Fahren mal genauer beachten und Dir dann berichten.

Als Tip: Frag nach ob der Vorbesitzer sein Neuwagengarantie verlängert hat. Wenn ja, kannst Du diese übernehmen (CarLife Plus verbleibt beim Fahrzeug)

Du muß Dir nur den "CarLife Versicherungschein" aushändigen lassen.

Nähre Infos zu diesm Thema kannst Du hier im Forum finden. Nutze einfach die Suchfunktion.

Seit an meinem Heck groß "3-Liter-Auto" steht kann ich beobachten, dass manche Autofahrer meinen schneller als 100 km/h könnte ich nicht fahren.:evil:

Das ich jetzt vor einer Autobahnausfahrt von anderen Verkehrsteilnehmer noch einmal kurz überholt werde - obwohl er sich erst gerade hinter mir eingeordnet hat - ist nun normal.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frager   

Hallo gangsteller,

Dein Name nennt schon eines der teuersten Risiken, die auftreten können. Bei sehr vielen wurde der schon innerhalb der Garantiezeit ausgetauscht, wegen Undichtigkeit, teils bei sehr geringen KM-Ständen.

Sehr oft ist das gar nicht die Ursache, die Werkstätten wissen aber oft mangels Kow How selbst nicht weiter. Gangsteller werden nach Austausch oft in Ebay angeboten, mit dem Hinweis, dass die Probleme immer noch da waren und der Gangsteller folglich in Ordnung sein müsse. Innerhalb einer Garantiezeit kein Problem, danach aber 1400-1700 Euro, incl. Einbau. Ist noch der Erste drin, wird die Austauschwahrscheinlichkeit mit zunehmender Laufleistung wahrscheinlicher. Bei den Lupos gabs Modelle mit über 3000 tkm und erstem Gangsteller, einfach Glücksache.

 

Die Smartgetriebe haben aber durchweg die gleichen Probleme, (Kupplungsrutschen, Aktuator+Gangsteller) diese sind jedoch wesentlich einfacher und zuverlässiger zu diagnostizieren, ist eben alles elektrisch, beim 1.2er kommt zusätzlich die Hydraulikanlage dazu, das überfordert viele Werkstätten und in schlimmsten Fällen sogar Audi selbst. Lese Dir mal diesen Thread durch und suche etwas im Forum: hier und stöber etwas im Forum.

 

1.2er+ Garantie = ok, ohne kostenmäßig reines Glücksspiel, besonders wenn Du nichts selbst machst und auf den Wagen angewiesen bist, kann es teuer werden. (ist beim Smart ohne Garantie aber genauso!!!) Eine Reparatur kostet oft mehr als der eingesparte Treibstoff, ohne Reparaturen aber eines der günstigsten Autos, die es gibt. Unter dem Aspekt Kult/Spaß/ Rärität auch mit Reparaturkosten eines der günsigsten. Außerdem wirds in Zukunft kein solch kleines Auto mehr mit dieser Detailqualität geben, schau mal A- oder B-klasse genau an, alles wesentlich billiger produziert.

Die 1.4er Tdi verbrauchen auch sehr wenig.

Weiterer Vorteil: Wertverlust beim 1.2er wird nur noch minimal sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf   
Gast maulaf

Aufgrund der zu erwartenden Probleme mit der Kupplungssteuerung und den verschleissfreudigen Bremsen würde ich eher abraten. Zumal die Werkstätten doch häufig Probleme haben (bei mir hat's 5 Wochen gebraucht einen Gangsteller zu wechseln).

 

Man muss voll hinter dem Auto stehen und die Macken akzeptieren. Speziell im Winter wenn es draussen kalt und der Motor kalt ist und Schnee liegt, dann regelt die Motor- und Kupplungssteuerung die Leistung soweit runter, das man aus tiefen Schnee gar nicht mehr rauskommt. Mit warmen Motor geht es denn meistens.

 

Car-Life-Plus Reparaturversicherung sollte auf jeden Fall gemacht werden solang es geht.

 

Alternativ könntest Du Dir ja mal den VW Polo Eco anschauen (wird nächste Woche auf dem Genfer Autosalon vorgestellt). Laut Presse soll er ca. 3,6ltr/100km verbrauchen. Und das nur mit "einfachen" Massnahmen in der Motorsteuerung, Aerodynamik und Gewicht.

Dann haste eher ein Massenauto, welches auch von den Werkstätten eher verstanden wird.

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von lutzmich

 

Alternativ könntest Du Dir ja mal den VW Polo Eco anschauen (wird nächste Woche auf dem Genfer Autosalon vorgestellt). Laut Presse soll er ca. 3,6ltr/100km verbrauchen. Und das nur mit "einfachen" Massnahmen in der Motorsteuerung, Aerodynamik und Gewicht.

Dann haste eher ein Massenauto, welches auch von den Werkstätten eher verstanden wird.

 

Gruß

Lutz

 

DEN werd ich mir dann auch ganz genau ansehen. Der A2 1.2 wäre ein tolles Auto, wenn die Werkstätten nicht so himmelschreiend unfähig wären.

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten abend Mütze,

der soll (siehe Autoscout / mobile.de) 11,3irgendwas TE kosten.

hat Klima, 6 Knalltüten, höhenverstellbare Sitze, lichtsilber, FIS...

und für mich wichtig ne helle Innenausstattung.

Verblüffenderweise ist er damit im Vergleich zu den Schaltern

preislich ungefähr gleichauf.

Danke für die Infos !

 

gangsteller

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, moin Thomas,

das Klacken hab ich auch nicht durchgängig gehört.

Vermute mal, daß ich da psychomäßig sensibilisiert war.

Denke mir aber, das Audi markenmäßig das so designt hat,

daß da eher nichts klackt. Bei dem Smart jedenfalls ist nix

zu hören. Muß aber nichts bedeuten, morgen liest mir der

Verkäufer aus der Bibel (der Servicedatenbank) die Werk-

stattreports aus. das mit der Garantie muß ich mir noch über-

legen. Der Smart will alle 12,5 TKM ne Wartung, d.h. ich

mache seit langem keine mehr, nur noch Öl + Ölfilter, der

Rest nach Gehör.

Ach ja - der Probefahrtwagen hat keine Typkennung am Heck -

wär vielleicht ein Vorschlag gegen Überholtwerden !

 

Gruß

 

Gangsteller

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aluholz   

Hi gangsteller,

 

an den 145er Asphaltschlitzern werden dich die 225+-bereiften "kongred 3en BMW" Fahrer trotzdem als vermeitliches Hindernis wahrnehmen. Sieh zu, dass Du CarLifePlus bekommst, dann hast Du genug Zeit, um herauszufinden, ob Du ein intaktes Exemplar hast (ist nicht nur beim A2 1.2er empfehlenswert). Wenn dem so ist, kriegst Du das Grinsen so schnell nicht mehr weg, wie viel mehr durch weniger erreicht wird.

Der Polo eco ist kein Extremsparer und auch nicht so kultig, aber durch das manuelle Getriebe sicher problemloser. Für das gleiche Geld bekommst Du aber auch einen gut ausgestatteten, jungen 1,4er, der braucht bei entsprechender Fahrweise max. 1 Liter mehr (als der Polo :D).

 

Viel Spass, was auch immer es wird (ist es der aus Aalen?)

aluholz

 

PS: Irgendwie haben bei mobile.de die 1.2er keine Popowärmer (im Winter unverzichtbar)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin   

Ich habe bisher 83.000 km runter und bisher keinerlei Probleme gehabt - zumindest keine, die man nicht eindeutig beißwütigen Mardern oder rammenden Motorradfahrern zuordnen kann.

 

Der 1.2 TDI ist ein geniales Auto und ich würde ihn mir sofort wieder kaufen. Aber ich bin auch bereit, mich - sollten Probleme auftauchen - in die Technik einzuarbeiten und den Werkstätten auf die Finger schauen, damit die keinen Mist bauen. Denn die Werkstätten sind mit der Technik eines 1.2 TDI sehr schnell überfordert.

 

Deshalb würde ich die Empfehlung pro oder kontra 1.2 TDI von der technikbegeisterung des Besitzers abhängig machen. Wer einfach nur ein rundum-sorglos-Auto haben will geht mit dem 1.2 TDI ein nicht unerhebliches Risiko ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mjh   

Hallo,

 

hier hat man viel diskutiert und manche haben 1,2TDI.

 

Hier einige:

 

Bitte hier posten wer auch den 1,2er hatt!

 

 

1,2er: Liste Betroffener mit Getriebeproblemen (nicht Kupplung!)

 

 

1,2er: Liste Betroffener mit rutschender Kupplung

 

Es wäre interessant hören, was ist nun die Situation mit 1,2TDI.

 

Ich habe auch sehr viel Interesse für 1,2TDI. :D

 

Gruss

Martti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KWH   

Vielleicht guckst du auch einmal hier: Getriebeproblem 1,2

 

Der 1,2er ist sicherlich ein technisch aufwendiges Fahrzeug, wer Spaß an Technik hat, der wird sich mit ihm anfreunden. Zumal er in vielen Bereichen auch ein "anderes" Auto ist. Der 1,4er TDI verbraucht schlicht und einfach 50% mehr und verwendet solide aber auch schlichte Großserientechnik (Motor/Getriebe).

 

Ich habe meine Wahl bisher nicht bereut und ich hatte bisher noch kein im Unterhalt so günstiges Auto .

 

 

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mjh   

@Klaus,

 

schon habe gelest und nun noch einmal. :D

 

Gut, dass es heutzutage wieder mehr gebrauchte 1,2TDI gibt.

(www.mobile.de)

 

Gruss

Martti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2Kai   
Original von gangsteller

mit dem ich meine 50 tkm pro Jahr Arbeitspendeln (bisher 2 Jahre ohne Probleme)

Ich kann dir zwar nichts zum 1,2 TDI sagen.

Aber ich finde bei einer Jahresfahrleistung von 50Tkm sollte man

doch etwas mehr Leistung haben.

Wie du mit einem Smart diese Laufleistung über BAB aushälst find ich echt

bemerkenswert :TOP:

 

Nur muss ich für mich sagen bin ich echt zufrieden mit meinem 90 PS 1,4TDI.

Da hat man auf der BAB echt keine Probleme...

 

Sonst wünsch ich dir mit dem 1,2TDI A2 sehr viel Spass

 

Gruß Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RennMaus   

Hallo,

 

habe auch jetzt knapp vor 100.000 km den 1.2er, damals mit 8.000 gekauft. 2 mal ne Inspektion - das war's dann auch schon.

 

Und PS habe ich noch nicht ernsthaft vermisst - ist aber wohl auch Gemütssache ;-) Rennmaus sagt doch schon alles - das Ding rennt wie doll.

 

Gegenüber dem Smart wirst Du damit nen Komfortrenner haben.

 

Und auf die Automatik werde ich wohl nie mehr verzichten wollen. Warum etwas selber machen, was ne Maschine (zumindest fast) genauso gut kann.

 

Grüße und viel Glück/Spass vonner

rennmaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, ich möchte mich für die vielen Beiträge von euch bedanken.

Vor allem die technischen Hinweise vermitteln mir den Eindruck, daß hier echte Profis unterwegs sind.

Entscheidend ist für mich Zuverlässigkeit - und Garantie hin oder her, es ist einfach Schrott, morgens auf der BAB liegenzubleiben.

Kann allerdings bestätigen, daß mir auch beim Smart schon mal die Kupplung durchgerutscht ist. Vorzugsweise bei Wechsel von trockenem auf feuchtes Wetter und mitten in der Baustelle. Ich gucke jetzt nach einem 1.4 weiter. Denke mir, daß es im Vergleich zum 1.2'er nicht soviel mehr Sprit kosten kann, ein Auto mit 150 kg Mehrgewicht und dem guten cw-Wert mit 130 konstant zu fahren.

Den 1,2'er gönne ich mir mal, wenn ich meine Wohnung abbezahlt habe ...

 

Gruß

 

Gangsteller

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KWH   

Naja, bei 50.000km im Jahr sind das 825,- €, die der 1,4tdi(75PS) mehr kostet (plus höhere Steuern). Der 1,4er ist schneller auf der Landstraße (mehr Drehmoment), der 1,2er auf der Autobahn (cw 0,25 zu 0,28 bei normaler Bereifung). Übrigens, das höhere Gewicht des 1,4ers zehrt die 14 Mehr-PS fast auf. Wenn 1,4er TDI, dann gleich den mit 90PS.

 

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RennMaus   

Hallo,

 

glaube KWH hat recht: ich habe bei einer Inspektion mal nen 1.4er gehabt für 2 Tage, auch mit Autobahn etc.

 

Ich habe meinen kleinen nicht vermisst. Im Gegenteil, ich fand der 1.4er rauher, schalten habe ich auch keine Lust mehr (man wird schon faul ;-)

 

Insofern könnte er mit der Idee der 90 PS recht haben. Guck halt nach, was Du günstig und vertrauenswürdig kriegst, das ist auf jeden Fall viel Wert.

 

Grüße und Glück beim Kaufen/Finden vonner

rennmaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also.. aus ein Tag wurde eine Woche genaues Horchen.

Bei mir ist definitiv kein Klacken vernehmnbar.

Auch habe ich bei keiner Situation bewußt das Schalten des Getrienes wahrgenommen. Im Moment schalter es einfach nur butterweich.

 

Bin mir aber sicher, dass es Situationen gibt in dem man den Schaltvorgang 'merkt'.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen