Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
fbi-network

Getriebetausch A2 1.4l TDI

Recommended Posts

Hi Ihr,

 

kurze Frage:

 

ich habe in meinem A2 ein Getriebe mit Kennbuchstaben EWQ!

Angeblich Übersetzung 60/26

 

Ich würde jetzt an ein Gebrauchtes FDM Getriebe rankommen, dieses wurde bis Ende 2000 (Meiner ist ein 2001er)in A2 Verbaut, Übersetzung 66/27

 

Hat jemand damit erfahrung? Oder kann mir da helfen!!

 

Von außen sind die 2 Getriebe völlig gleich!

 

Begründung des Getriebewechsels:

 

Da es Lastfrei immer so schleifende Geräusche machte, habe ich einen

Getriebeölwechsel gemacht. und musste dann feststellen das im Getriebe kein Öl mehr, sondern eine Öl/Wasseremulison mit 30% Wasseranteil war!! Nachdem ich dieses per Kaffeefilter gefiltert habe, konnte ich ansich keinen Abrieb feststellen, aber ich denke, dass dies mein Getriebe sicher nicht ohne Schaden überstanden hat!

 

Vermutung: Da die Tülle die den Scheibenschwischer vom Antrieb abdichtet, sowieso nie ganz dicht ist, ist das eindringenden Wasser direkt auf die Entlüftungsöffnung des Getrieben getropft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr,

 

ich habe vor knapp ner Woche schon mal nach Getriebetausch ein Thema aufgemacht!!

 

Leider gab es keine Antworten!

 

Jetzt würde mich eigentlich nur eins Interessieren:

 

Wer hat in Seinem A2 ein "FDM" Getriebe verbaut??

 

Benziner? Diesel? Baujahr?

 

Vielleicht hat jemand auch nen guten Händler zum Fragen, dein meiner is überfordert!

 

Mfg, Sebastian :ver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von fbi-network

Hallo Ihr,

 

ich habe vor knapp ner Woche schon mal nach Getriebetausch ein Thema aufgemacht!!

Und darum jetzt zusammengefügt!

 

Gruß erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tagchen

 

Von dem Getriebe habe ich noch nichts gehört. Habe auch das EWQ mit den 3 Zylinder Typischem Rasseln. Ist halt so.

Getriebe habe ich beim A2 schon mal gewechselt. Falls Du das selbst machen willst musst Dir schon mal 4 Stunden Zeit nehmen. Ganz so schlimm ist jedoch nicht. Und Du musst nicht alles ausbauen, was laut Rep Leitfaden raus sollte.

 

MFG

jungera2ler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nach meinem Motorumbau habe ich mein Getriebe auch begutachtet und mit anderen verglichen. Bei den meisten ist mir aufgefallen das die Schaltwelle nicht ganz dicht ist, genau über dieser ist auch ein Wasserauffang plaziert der aber mit sicherheit seinen Sinn voll verfehlt. Das Wasser kann an dieser Stelle ohne weiteres in das Getriebe eindringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, das hört sich aber nicht gut an, mit dem ins Getriebe eindringenden Wasser. Sollte man vielleicht mal doch das Öl begutachten, bevor das Getriebe im A... ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der Fehler ist auch leicht zu beheben, ich mach mal eine makro Aufnahme wie es aussehen kann wenn es fast zu spät ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sollte man das mal in einer Größeren Umfrage aufziehen!

 

Ich meine das Getriebeöl, ist für jedermann leicht zu wechseln:)

 

2 Liter werden auch nicht die welt kosten, und wenn sich tatsächlich rausstellt das Audi schuld is:)

 

MASSENKLAGE!:) Nein so schlimm nicht! Aber is schon echt fürn Arsch was die sich da einfallen lassen!!

 

Seba der mit 30% Wasser im Getriebe!! Kann mich jemand toppen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Leben sehen die nicht gleich aus.

 

FDM = 1.4er Benziner 02A Getriebe

EWQ = TDI 02J Getriebe

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du, das is schon mal eine sehr sehr Hilfreiche sache!!

 

Hab jetzt auch Bilder gefunden, nur muss ich sagen: Das "angebliche" FDM was ich bekommen habe sieht tatsächlich genau so aus wie das EWQ, deswegen denke ich das der Verkäufer das nicht wusste! Und es doch ein EWQ ist, werde ich ja dann NACH dem Einbau feststellen, wenns Auto nur noch 60 fährt!:))

 

 

Seba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ja hier nu auch noch steht daß Wasser ins Getriebe eindringen kann, stellt sich der Sinn der Lebenszeitfüllung des Getriebes doch stark in Frage.

 

Werde das Öl wohl wechseln, der Castrol Schmiermittelberater sagt was von 1,9 Litern Castrol TAF-X die da rein sollten. Stimmt das von Ölmenge und Spezifikation?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibts da Bilder von dieser Fehlkonstruktion oder genauere Infos wie das sein kann, das Wasser ins Getriebe(öl) gelangen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oben auf dem Getriebe ist ne Art Schaltgestänge, das die Bewegungen des Seilzugs in das getriebe führt. Ist bei vielen Autos so, aber ansich noch kein Problem.

 

Das eigentlich Ärgerliche daran ist die Tatsache, das der rechte "Napf", welcher das Regenwasser, welches durch die Schlitze in der Motorhaube gelangt, auffangen soll, genau über dieser Konstruktion sitzt und somit im Fall der Fälle Wasser genau auf dieses Gestänge tropft und vor dort aus weiter ins Getriebe laufen kann...

 

Was für ein Satz ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

genau so ist es. Der Napf sitzt bei den meisten falsch oder verdreht. Foto kommt heute Nachmittag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem NApf is eine Idee:)

 

was Haltet ihr von der Sache mit der Undichten TÜLLE? Da wo die Scheibenwischerwelle raus geführt wird:( Die ist bei fast allen A2 nicht dicht, und das Wasser fließt von dort aus direkt am Schlauch (Scheibenabwasser) bis an die tifste Stelle und tropft dann auch aufs Getriebe!!

 

 

Beim 1,4 TDI mit dem EWQ getriebe sinds 2 Liter laut Reperaturleitfaden, aber tatsächlich kam mir bei 1,8 schon ne Suppe entgegen!!

 

An die Techniker unter euch:

 

ich habe auf anraten meines Vaters (KFZ Meister), das Getriebe nach dem abtropfen der Emulsion:) mit 2 Litern Diesel gefüllt, und bis kurz (5 min) in Niedriger drehzahl alle Gänge durchgefahren, dann kam auch den letze Rest vom Wasser und Rost mit raus! Natürlich geb ich das jetzt net als Empfehlung weiter, doch Diesel hat ja auch eine Schmirwirkung!:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

an dem Bild könnt ihr mal sehen wie die Schaltwelle allein durch das Wasser beansprucht wird, in diesem Fall ist sogar ein Spalt von fast 1mm zu messen.

 

 

 

a2getriebe.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@almu: Tolles Bild, aber erschreckend! Diese Schaltwelle sieht man aber doch nicht von außen., oder? Werd übermorgen mal bei mir schaun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Schaltweller ist von oben zu sehen.

- Haube runter

- mit beiden Augen das Getriebe (von vorn, rechte Seite) fixieren

- man sieht von oben ein silber graues Gußteit (Tilgergewicht) mit zwei Seilzügen

- das Gußteil ist mit einer Mutter/Schraube befestigt

- unter diesem Teil befindet sich jene Stange die ich fotografiert habe

- wenn diese Welle spiel hat lohnt es sich für 120Euro eine neue Schaltwelle zu kaufen

 

Wer nicht gerade zwei linke Hände hat kann das sogar selbst machen:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist der Blick von oben

Bei mir ist alles trocken, auch an den Stellen wo sich Wasser sammeln

könnte.

Aber man zur Sicherheit es noch abdecken z.B mit einer Folie von einem Ordner. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problemchen könnte nur beim Diesel auftreten oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

bei dem schönen Wetter hab ich auch mal die Haube abgenommen und ein Foto von der Schaltwelle gemacht ... nach 4,5 Jahren und 82.000 km alles top in Ordnung (keinerlei Rost und noch nicht mal ölig).

 

 

Tot ziens,

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich komm aus dem Allgäu und auch da sieht meine Schaltwelle nach 125.000km und 3 Jahren noch top aus. Gottseidank.

 

Das Getriebeöl wechel ich nächste Woche trotzdem mal, hab mir 2 Liter Castrol TAF-X dafür bestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WassenBERG im westlichsten Kreis der Republik (Kreis Heinsberg) Nähe Mönchengladbach und Aachen.

 

Hier hamm wer eijentlich völ jutes Wetter ...

 

Getriebeöl werde ich in allernächster Zeit auch wechseln ... dieses Lastwechselrasseln ist derart aufdringlich geworden, dass ich mir vom Wechsel doch etwas mehr Ruhe erhoffe (bei arbeitender Klimaanlage wird dieses Rasseln übrigens deutlich lauter). Werde mir aber das Spezielle Muh-Geräusch-Öl von Audi besorgen.

 

Tot ziens,

Christoph ... der sich überlegt hatte ein Reserve-Getriebe zuzulegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mich gerade ebenfalls umgeschaut. Gebrauchte Getriebe gibts für 500€, fundierte Überholung des eigenen Getriebes kost von 500€ bis 900€. Gleicher Preis für überholte Tauschgetriebe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen