Jump to content
Sign in to follow this  
der_pleitegeier

Partikelfilter einbauen

Recommended Posts

Liebe A2ler,

 

nachdem ich nun die Kiste mit dem Partikelfilter erhalten habe, soll dieser auch eingebaut werden. Ich war nun in der Werkstatt (freie), um einen Termin auszumachen. Zunächst wies mich der freundliche Meister darauf hin, dass er keine Garantie für mitgebrachte Teile übernehmen könne. Das sehe ich ja noch ein.

 

Dann kam der Hammer: Er will vorher und hinterher eine Abgasuntersuchung machen (je ca. 35 EUR, dazu kommt noch der Lohn fürs einbauen ca. 50 EUR). Angeblich, damit der Einbau dem Finanzamt glaubhaft gemacht werden kann. Nachdem bei der letzten AU (ohne Filter) fast nichts zu messen war, halte ich das für Unsinn.

 

Rein finanziell betrachtet wäre es dann besser bis zur nächsten regulären AU zu warten und bis dahin die Strafsteuer zu zahlen, als in meinem Fall 1,5 Jahre AU zu "verschenken". Oder gibt's gar keine neue AU-Plakette?

 

Hat schon jemand den Einbau durch? Wie ist das abgelaufen?

 

Ich spiele schon mit dem Gedanken, das Ding selbst drunter zu hängen. Wie läuft das dann mit der Eintragung und dem Finanzamt?

 

Fragen über Fragen

 

Grüße Stefan (der sich bereits fragt, ob sich der ganze Papierkrieg lohnt...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn du es selbst einbaust, muss der einbau vom tüv überprüft und bestätigt werden. das kostet ebenfalls.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe heute meinen A2 gegen 13:00 Uhr zu einer freien "COPARTS"-Werkstatt ohne Termin gefahren mit DPF im Gepäck. Gegen 15:00 Uhr erhielt ich den Anruf " Ihr Fahrzeug ist fertig".

Kosten: 66,68 Euro plus 5,00 Euro für den grünen Aufkleber.

Alle Formulare für das Straßenverkehrsamt und Garantieschein waren korrekt ausgefüllt und abgestempelt. Da ich, wie bekannt pingelig bin, sofort unters Auto gelegt und die untere Motorabdeckung abgeschraubt. Einbau perfekt. Nun Montag noch zur Anmeldestelle und eintragen lassen.

Bin happy, Gruß miwei

Share this post


Link to post
Share on other sites

War gestern bei A.T.U. und informierte mich dort. War ein sehr

freundlicher und kompetenter Mitarbeiter! -ORDEN-

 

- Abgasuntersuchung ist nicht notwendig, man erhält eine ABE

- TÜV-Abnahme ist nur bei Selbsteinbau erforderlich

- die Einbauwerkstatt füllt eine Abnahmebescheinigung aus

 

- A.T.U nimmt z.Zt. für den Einbau 39,30EUR + 5,00EUR für die Plakette

- bestellt man den Filter online, gibt´s bis zum 30.06.2007 15%-Rabatt !!!

 

 

Jetzt die schlechte Nachricht: Für den A2 gibt es keinen Filter im Onlineangebot. :FLOP:

 

Aber für meinen Bora! :TOP:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine frage allgemein hätte ich mal muss ich denn nachrüsten ich wohne in Magdeburg also eine schon etwas größere stadt kann es mir passieren wenn ich nicht nachrüste das ich in die city nicht einfahren darf weil ich finde das ganze ist sehr teuer und ich fühle keinen spühbaren unterschied als vorher alsp lohnt sich die sache denn für das geld?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von Archaron

Eine frage allgemein hätte ich mal muss ich denn nachrüsten ich wohne in Magdeburg also eine schon etwas größere stadt kann es mir passieren wenn ich nicht nachrüste das ich in die city nicht einfahren darf weil ich finde das ganze ist sehr teuer und ich fühle keinen spühbaren unterschied als vorher alsp lohnt sich die sache denn für das geld?

 

hast du keine punkt und komma taste auf deiner tastatur :ver

Share this post


Link to post
Share on other sites

der nächste der sich beschwert man man man ich bin einfach zu faul dazu punkte zu setzten aber ich werde mich bessern. :WTR:

Share this post


Link to post
Share on other sites

mit punkten und kommas wäre dein text viel einfacher zu lesen. :HURRA: und vermeidet beschwerden und offtopics :D :D :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Archaron

Du erwartest lesbare und sinnvolle Antworten?

Dann erstelle doch einfach entsprechende Fragen bzw. Texte!

Nicht böse sein, aber das ist der zweite Fred innerhalb kürzester Zeit in dem man nur Deinen Betrag zweimal lesen muss um ihn verstehen zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von Deep Alu

War gestern bei A.T.U. und informierte mich dort. War ein sehr

freundlicher und kompetenter Mitarbeiter! -ORDEN-

 

- Abgasuntersuchung ist nicht notwendig, man erhält eine ABE

- TÜV-Abnahme ist nur bei Selbsteinbau erforderlich

- die Einbauwerkstatt füllt eine Abnahmebescheinigung aus

 

- A.T.U nimmt z.Zt. für den Einbau 39,30EUR + 5,00EUR für die Plakette

- bestellt man den Filter online, gibt´s bis zum 30.06.2007 15%-Rabatt !!!

 

 

Jetzt die schlechte Nachricht: Für den A2 gibt es keinen Filter im Onlineangebot. :FLOP:

 

Aber für meinen Bora! :TOP:

 

beim lesen habe ich begonnen , mir die Augen zu reiben.... aber nur bis zur vorletzten Zeile... :D;)

 

Und - Trauerarbeit erledigt oder träumst Du noch schlecht?

 

Beste Grüße

 

mehr Schwein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei GTÜ meinten sie letzte Woche ich könne den Filter selber einbauen und dann dort vorbeifahren und gegen 37€ tragen sie in mir in die Papiere ein. Plakette kostet extra (5€). Aber ob die nun ne AU machen oder nur gucken, ob das Ding auch unter der Kugel hängt, keine Ahnung???

 

Grüße, flixe

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Deep Alu:

 

Woher stammt denn das ATU Angebot? Ich habe heute bei ATU (Leipzig) gefragt. Die haben vehement abgelehnt: Es wird nur eingebaut, was auch dort gekauft wurde.

 

Sieht also so aus, als ob ich doch selbst schraube. Hat das Spiel mit TÜV/GTÜ/DEKRA schon mal jemand komplett durch?

 

Grüße Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

das Angebot mit den 15%-Rabatt gilt für alle Ersatz- und Verschleißteile, die im ATU-Onlineshop bestellt werden. Nun sogar verlängert bis 31.07.2007.

 

Der Hinweis darauf stammte vom ATU-Mitarbeiter in der Filiale. Hier hat man wohl keine Probleme damit, Teile die online bestellt werden einzubauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe A2ler,

 

ich war gestern beim TÜV-Onkel, um abzuklären, was der alles sehen will, wenn ich selbst einbaue. Er hat sich sehr viel Zeit genommen und alles genau angesehen. Fazit: Es geht ohne Abgasuntersuchung und kostet 34,33 EUR.

Habe mich dann heute frisch an's Werk gemacht. Etwas mulmig war mir beim Zersägen des vorhandenen Rohres. Habe zig-mal nachgemessen. Letztendlich hat es gepasst. Etwas enttäuscht war ich über die Passgenauigkeit der Montageteile. Die Dichtung am Lader (mit drei Bohrungen) passte gar nicht (zu gross). Habe die alte Dichtung wieder genommen.

Schwerwiegender ist, dass das Rohr des Filters 1mm zu gross ist. Die Schellenverbindung zum alten Rohr ist nicht dicht zu bekommen. Der TÜV-Onkel hat mich aber darauf hingewiesen, dass er die Dichtheit prüft.

Nun werde ich morgen schauen, dass ich irgendeine "Dicht-Pampe" bekomme, die ich da rein schmieren kann. Hat jemand eine Idee, was man da nehmen kann?

 

Grüße Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mensch pleitegeier, mach keine Sachen. Ich hab gerade bei nem Bekannten angerufen, der stellt mir wahrscheinlich nächstes Wochenende seine Grube zur Verfügung und ich will keine Probleme haben bei der Aktion .)2

 

Na erst mal sehen, was alles in dem kleinen Karton drin ist, der mir nachgeschickt wird, weil er in meinem großen Karton nicht drin war.

 

Wie hast du das alte Rohr durch bekommen? Flex oder Säge? Wie bist du bei dem Abmessen für die Schnittstelle vorgegangen? Oder ist das selbsterklärend?

 

Wegen dem Abdichten kann ich dir leider auch keinen Tipp geben.

 

Grüße, flixe

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ flixe:

Selbsterklärend ist leider nichts. In der Einbauanleitung steht sinngemäß: "Ersetzen sie den Vorkatalysator durch den Partikelfilter." Das war's.

 

Ich hab's mit einer Stichsäge mit Metallblatt gesägt. Mit der Flex im liegen und so nah am Kopf, das war mir nix. Es gibt in Autowerkstätten auch Rohrabschneider, die das ganze spanfrei und absolut winklig machen. Für eine einmalige Aktion wollte ich mir aber nicht so ein Ding besorgen.

 

Abgemessen habe ich, indem ich den Russfilter im Radkasten parallel gehalten habe (zumindest habe ich das versucht) und dann erstmal optisch geschätzt habe. Danach habe ich mit dem Zollstock die Länge des neuen Flexrohres gemessen und mit dem alten Flexrohr verglichen. Beides lieferte mir den Hinweis, dass nach der ersten Biegung die passende Schnittstelle liegt.

 

Zwischen dem Flexrohr und dem Hauptkat gibt es zwei Biegungen. Ich habe unmittelbar nach der ersten Biegung (in Flussrichtung gesehen) geschnitten. Das passt ziemlich gut. Ich konnte das aber erst im Nachhinein testen. Es war eine kleine Zitterpartie.

 

Mir scheint auch das neue Flexrohr weniger flexibel als das alte zu sein. Ich hoffe, dass das keine langfristigen Auswirkungen auf die Haltbarkeit hat.

 

Grüße Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ flixe:

 

ich habe gerade gesehen, dass Du den 1.4er hast. Ich bin nicht sicher, ob da die gleichen Abmessungen gelten. Meine Angaben gelten für den 1.2er. Also: Obacht beim Schneiden! Du hast nur einen Versuch!

 

Grüße Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tach auch,

 

eine Dichtmasse zum nachträglichen Abdichten wirst du wohl nicht finden. Einfach etwas "reinschmieren" funktioniert da nicht, der Abgasdruck ist so dermaßen hoch, dass da aller Dichtstoff wieder rausfliegen würde, zudem kommt die thermische Belastung dazu.

 

Fachleute streichen VORHER die Kontaktflächen beider Rohre satt mit einer Auspuffmontagepaste ein (z.B. HOLTS Auspuffmontagepaste, gibt es in jedem Autozubehör ... auch bei ATU).

Diese dichtet Ritze und Spalte bis zu einem knappen Millimeter ab. Das Zeugs härtet durch die Abgashitze aus, zudem erleichtert sie die Demontage dieser Verbindung da die Flächen nicht zusammenrosten können.

 

Hab ich schon mehrfach verwendet (nein, nicht am A2 ... fuhr mal einige Opel, bei denen jedes Jahr irgendetwas an der Abgasanlage auszutauschen war) und funktioniert einwandfrei.

 

 

Tot ziens,

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sieht´s denn mit verschweissen aus? Zuwenig Platz?

Oder das Rohr des Partikelfilters mit der Metallsäge auf Überlappungslänge einsägen, evtl. zwei Schnitte über Kreuz, und dann mit 1 oder 2 Schellen festziehen? Das Blech gut vorwärmen, dann kann man das äußere Rohr ja etwas anpassen, ist wohl langlebiger als viel Dichtmasse in den Spalt zu schmieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

heute hatte ich ihn entlich bekommen und gleich bei Pit stop

zum Festpreis von 50,- einbauen lassen.

War die ganze halbe Stunde mit danebengestanden und habe

dennen auf die Finger geschaut.

Zum glück wusten die wo man den A2 Aufbockt -ORDEN-

Den neuen Filter haben die an den alten noch verbauten Oxikat

danebengehalten und die trennstelle markiert.

Anschliesend die 4 Muttern am Krümerflasch rausgeschraubt.

Man kommt doch ganz gut hin. Eine Lampe ist aber zwingend nötig,

um Licht in die Motorgegend zu bekommen.

Dann ging es schon ans Flexen und leider ohne Schutzbrille.

Dem Meister sind wohl seine Arbeiter nicht so wichtig.

Dann den DPF mit neuer Dichtung eingesetzt und mit den neuen

Muttern aufgeschraubt. Anschliesend mit den Druckluftschrauber festgeschraubt, geht ja schneller.

Dann kamm die Verschraubung der großen Schelle und fertig.

Die Bescheinigung gestemmpelt und Stufe PM3 angekreuzt, da er schon Euro 4 hatt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke pleitegeier, über die Krümmungen im Auspuffrohr hatte ich mich auch schon gewundert. Der 1.2er hat ja wirklich eine andere Anlage, da sind sich der 1.4er Diesel und der 1.4er Benziner ja ähnlicher :D

 

famore, du machst mir Mut :HURRA:

 

Grüße, flixe

Share this post


Link to post
Share on other sites

So es ist vollbracht. Danke an Christoph für den Tip mit der Montagepaste. Hab's damit spielend dicht bekommen.

 

Ich war nun heute beim freundlichen TÜV-Onkel. Der hat sich sehr viel Zeit genommen und sogar das Abgas gemessen. Er hat dreimal bis zur Abregeldrehzahl drehen lassen -> Das tat meinen Ohren weh. Ich frage mich, wer die Kosten übernimmt, wenn bei so einer Aktion der Motor hops geht... Insgesamt war das Abgas nicht sauberer als bei der letzten AU.

 

Wieder zum Thema:

Danach hat er den A2 auf die Bühne genommen und von unten geschaut. Wir hatten vorher ausgemacht, dass die untere Verkleidung ab bleibt, damit er das Typenschild lesen kann.

 

Nun hat er noch den ganzen Papierkram ausgefüllt. Für die Eintragung im Fz-Schein gab es keinen Textbaustein, so dass er sich da kryptische Abkürzungen ausgedacht hat. Die Halle war leer, so dass ich auch viel fragen konnte. Insgesamt war die Erfahung beim TÜV sehr angenehm, nachdem mich vorher drei Werkstätten abgewimmelt hatten.

 

Die finanzielle Bilanz sieht so aus:

 

505,75 (Material)

+33,34 (TÜV)

+11,40 (Zulassungsstelle)

+4,70 (Dichtmasse)

= 555,19 EUR

gezahlt.

 

300 EUR gibts irgendwann vom Finanzamt zurück.

 

Grüße Stefan (der froh ist, dass die Aktion gut zu Ende gekommen ist)

Share this post


Link to post
Share on other sites
300 EUR gibts irgendwann vom Finanzamt zurück.

 

:D Du wirst dich freuen, es gibt 330€.

 

Hast du jetzt auch eine neue Plakette der AU oder wurde die Abgaskontrolle "just for fun" gemacht? Hoffentlich klappt das bei mir ähnlich unkompliziert. Muss die Motorabdecking unbedingt ab bleiben, damit man das Schild lesen kann? Dann müsste ich ja noch mal unters Auto krabbeln ...

 

Grüße, flixe

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ flixe,

 

Abgaskontrolle war just for fun. Es war grade absolut nix los in der Halle. Der TÜV-Onkel hat auch die Werte (3x Trübungsmessung) kommentiert und meinte, das Ganze sei ziemlich witzlos, da die Werte ohne Filter ähnlich gut seien.

 

Dass die Motorabdeckung ab bleibt, darum hatte er mich bei unserem Vorgespräch gebeten. Evtl. geht es aber auch mit, wenn nix anderes ausgemacht ist. Könnte aber auch sein, dass dann nix mehr zu lesen ist. Kommt drauf an, wie pingelig Dein TÜV-Onkel ist. Meiner hat sogar die Armlehne abgeschraubt, um die FIN zu vergleichen.

 

Das Abschrauben der unteren Abdeckung ist mit Rampen und Akkuschrauber eine Sache von 5 min. Da dauert das Händewaschen und Umziehen länger.

 

Grüße Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe einen Russfilter der Firma GAT ABE Nm. einbauen lassen. Jetzt ist die Betriebserlaubnis erloschen (Schreiben des KFZ-Bundesamtes vom 12.10.07)

Die Fa. GAT hat den A" Club seinerzeit Sonderkonditionen eingeräumt.

W:confused:ie geht es jetzt weiter. Regress direkt an GAT ? Wer hat ähnliche Probleme? Gruß Fritz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Fritz,

du hättest diesen Thread gar nicht ausgraben müssen;)

 

Hier wird schon fleissig darüber geschrieben.

 

Bitte postet hier nur, wenn es explizit um die Einbautechnik geht.

Alles was mit der Unwirksamkeit des Filters und der daraus reslutierenden Folgen zusammenhängt, postet bitte im o.g. Link. Das dient einfach der besseren Übersicht.

Danke :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.