Fockx

Strom (12Volt) zum kleinen A-Säule Fenster für Navi

Recommended Posts

Hello,

 

ich hab jetzt doch tatsächlich ein tragbares Navi ergattert (das neue Medion vom Aldi Nord).

Jetzt ist aber das Problem, dass ich dafür ja Strom brauche :III:

 

Jaaahhaa... das hab ich mir wohl ein wenig zu einfach vorgestellt. Denn: Der ideale Platz fürs Navi scheint mir das kleine A-Säulen Fenster zu sein. Hingemacht, eingeschalten, passt...

Irgendwann wars leer... und wat nu? Strom in ZigiAnzünder gesteckt, und dann standen mir 3 Fragezeichen im Gesicht :D

 

Entweder, ich zieh ein Kabel von der Steckdose DIREKT zur A-Säule (Motto: Kürzester Weg), dann könnte ich mir das Kabel aber gleich auch mit um den Hals wickeln. ODER ich lege es unter der Mittelablage richtung Fußraum, von dort aus hoch rechts neben dem Lenkrad, ÜBER oder UNTER das Lenkrad am Tacho vorbei, links daneben wieder hoch richtung A-Säule... und stelle dann fest, dass ca. 30cm Kabel fehlen :WUEBR:

 

Aber selbst wenn das Kabel gereicht hätte, dann wär das schwachsinn, weil das Kabel nirgends richtig halten würde.

 

Meine Frage also: Wie bekomme ich am besten Strom zur A-Säule. Der Sicherungskasten ist ja direkt drunter, so schwer kanns dann nun ja nicht sein. Soll ich die Belüftung missbrauchen und ein Kabel da hoch ziehen? Wäre natürlich schön aufgeräumt und könnte auch ggbf. "versteckt" werden. Und was kann ich anzapfen?

 

Ich hab da auch noch so ne duppelige TMC Wurf-Antenne dabei. Sicher, ideal wäre es, wenn die an die Radioantenne gekoppelt wäre, aber das wird wahrscheinlich zuviel des guten. Wo kann man die denn verstecken?!

 

HILFE! :ver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI

Wie wärs damit:

TomTom Go 700 im A2 als "Festeinbau"

Stromversorung für Navi

 

Das TMC Signal einfach hinter dem Radio über einen Y-Adapter (Antenne) abgreifen und die Wurfantenne in den Kofferraum werfen :D

 

Für Fragen zum Navi selbst kann ich dieses Forum wärmstens empfehlen.

http://forum.pocketnavigation.de/index.php

 

Gruß Audi TDI

 

P.S. habe selbst ein Medion Navi im Einsatz it brodit Halterung am Mitteltunnel auf Höhe der Klimasteuerung... Die Karte brauche ich zu 90% nie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von Audi TDI

Für Fragen zum Navi selbst kann ich dieses Forum wärmstens empfehlen.

http://forum.pocketnavigation.de/index.php

...such mal nach "Fockx" dort... :HURRA:

 

Original von Audi TDI

Das TMC Signalk einfach hinter dem Radio über einen Y-Adapter abgreifen und die Wurfantenne in den Kofferraum werfen :D

Und wo zieh ich da dann das Kabel entlang?!

 

Ich seh schon, das gibt wieder ne Aktion... :III:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI
Original von Fockx
Original von Audi TDI

Für Fragen zum Navi selbst kann ich dieses Forum wärmstens empfehlen.

http://forum.pocketnavigation.de/index.php

...such mal nach "Fockx" dort... :HURRA:

 

Original von Audi TDI

Das TMC Signalk einfach hinter dem Radio über einen Y-Adapter abgreifen und die Wurfantenne in den Kofferraum werfen :D

Und wo zieh ich da dann das Kabel entlang?!

 

Ich seh schon, das gibt wieder ne Aktion... :III:

Bild hab ich jetzt leider keins, die Lenkradunterverkleidung muss ab, dann Radio und/oder Klima raus bzw gelöst werden... Du kannst in der Ecke über dem Gaspedal enfädeln und dann rüberwandern. 12V Zündungsplus am Radio abgreifen und die TMC Antenne am Radio mit Adpater verbinden. Der Weg untenrum funktioniert einwandfrei. Und Kabelbinder nicht vergessen. Also noch einmal Du musst vom Radio zum Fenster für 12V und mit der Antenne. Besorg am besten im Baumarkt die Steckdose mit Verlängerung. Im anderen Beitrag siehst Du ein Bild und diese kostet um die 7€.

 

Gruß Audi TDI

 

P.S. Dauert ca. 30 Minuten und der TMC-Adapter von GNS kostet um die 35€

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe das pda auch im kleinen fenster an der a-säule. allerdings konnte ich mit vollem akku strecken von 2 stunden locker durchziehen. wenns mal länger, hab ich das navi kurz bei ner pause wieder aufgeladen. da mein kabel aber auch sehr lang war, konnte ich es um den block für die FSE legen und dann schlank vorm amaturenbrett hinterm lenkrad lang legen. dort hats auch niemanden gestört.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo greife ich nun am besten den Strom ab? Also an welcher Sicherung(snummer).

Und wie rum sind die Sicherungsplätze beschaltet? Also fließt der Strom von links nach rechts oder umgekehrt?

 

Ich will ja den zusätzlichen Verbraucher nicht hinter die Sicherung schalten, sondern davor einschleifen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Richtung lässt sich bei gezogener Sicherung ausmessen, dann liegt nur an einer Seite +12V an. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lohnt das?

Ich hatte mein Falk genau so montiert wie du es beschreibst. Als Kabel sollte eigentlich ein stinknormales USB gehen, die gibt's auch in schwarz und auch lang genug. Es verläuft von der Steckdose zur Mittelkonsole, lässt sich dort in dem Spalt zwischen Tunnelkonsole und Mittelkonsole fixieren, dann über die Lenkradnabe verlegen und schien ist es da, wo du es hinhaben willst.

 

A2 Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - RNS-E oder externes Navi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja... Ich will die Steckdose gern frei halten. Daher muß ich so oder so einen "unterirdischen" Abgriff vornehmen. Der zudem 3A an 5V (oer 12?) geben muß (sonst reicht der Ladestrom nicht bei laufendem Navi/Smartphone), weswegen ich wohl eher nicht versuchen werde, das am Radio abzuzapfen. Oder sind die Bedenken haltlos? Den Plus im CD-Wechsleranschluß hab ich aber schon vergeben!

 

Bliebe die Möglichkeit, die Steckdose "unter Putz" abzugreifen. Aber warum so weite Wege, wenn da vorn ohnehin in Massen Strom anliegt?

 

Als Kabelweg hab ich den Spalt zwischen Armaturenbrett und Türgummi im Auge. Und dann halt unten quer zum Radio wegen der Audioverbindung. Oder gibts bessere Wege?

 

Bin offen für alle Vorschläge!

Edited by Klassikfan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider nicht. Ich will ja nach links zum Dreiecksfenster. Und diese "Stromdiebe" sind in meinen Augen nicht sonderlich professionell....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Stromdiebe sind mit ihrer Schneid-Klemmtechnik äusserst zuverlässig, auch bei hohen Strömen, und sie haben Biegeschutz für die Isolierung. Absolut Kfz-tauglich.

Edited by horch 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sie funktionieren, aber ich mag die Dinger auch nicht.

 

Wie mankmil gesagt hat: Wierum die Sicherungsplätze beschaltet sind kannst du bei gezogener Sicherung raus messen (ich meine es sind die linken Pins einer Sicherung, kann mich aber auch irren). Oder aber an der Kabelfarbe orientieren: Alle roten Kabel sind Dauerplus 12V.

 

Dann kannst du dir von einem roten Kabel der Sicherungskastenrückseite ein Kabel aussuchen, welches dir geeignet erscheint und eine Reparaturleistung mit passendem Pin besorgen (Reparaturleitungen sind gelb, 50cm lang und haben an jedem Ende zwei identische Pins aufgecrimpt). Damit kannst du dein Navi dann auch direkt absichern. Masse bekommst du ja reichtlich an der A-Säule.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab bei mir eine Steckdose ans Dreieckfenster montiert. Angeschlossen ist es über den Sicherungskasten nach der Sicherung für den Zigarettenanzünder. Da hängen noch meine Strobos dran und über den Zigarettenanzünder habe ich nur das Handy dran. Klappt super, auch wenn alles eingschaltet ist...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab vorn und hinten für'n Flughafen gelbe Strobos fest installiert...

 

Hier sieht man's. Fahrerseite in der Scheibe:

 

file.php?n=17715&w=l

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, ich will ja gerade keinen offenen Kabelsalat!

 

Am Ende sollen nur die Kabelenden mit den Steckern am Dreiecksfenster zu sehen sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zitat: Ich hab vorn und hinten für'n Flughafen gelbe Strobos fest installiert...

 

.......aber blaue wären sicher auch schön und der eine oder andere würde sich den Kopf zerbrechen wer da denn drin sitzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Na, ich will ja gerade keinen offenen Kabelsalat!

 

Am Ende sollen nur die Kabelenden mit den Steckern am Dreiecksfenster zu sehen sein.

 

Hab ich bei meiner Lösung nicht. Die Kabel gehen direkt zwischen der Verkleidung am Fenster und dem Amaturenbrett nach unten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab das Kabel einfach von vorn nach hinten gedrückt, also zwischen Fensterverkleidung und Armaturenbrett. Ansonsten müsstest Du das Armaturenbrett rausbauen und das ist nicht wirklich schnell gemacht..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sooooo....

 

Hab heute mal zu Nadel und Faden gegriffen, um das Smartphone am A-Säulenfenster ins System einzubinden.

 

Vorher war es am Getränkehalter, was zwei entscheidende Nachteile hatte: die wackelige Halterung und Netzstörungen im Radio. In den letzten Tagen hab ich deshalb die Halterung am A-Säulenfenster probiert, was sich als sehr gute Lösung entpuppte.

 

Nun mußte ich noch das Audio-Kabel und das USB-Ladekabel dorthin verlegen. Da die Ladeleistung des CD-Wechsler-Emulators nicht reicht, um das Smartphone im Navibetrieb noch zu laden, mußte ich davon Abstand nehmen, den USB des Wechsler-Emulators zu benutzen. Ich habe stattdessen ein USB-Ladegerät für den Zigarettenanzünder umfunktioniert. Den Plus hab ich mit mittels einer Abzweigung für den Sicherungskasten von Sicherung 32 (Nebelschlußleuchte) geholt. Vorerst abgesichert mit der 15A-Reservesicherung. Ich werd mir in dne nächsten Tagen eine 5A besorgen. Als Masse hab ich das Kabel unter eine Verschraubung im Relaiskasten geklemmt.

 

Sieht man auf dem Foto recht schön. Was da nicht zu sehen ist, ist, daß ich den Emulator anschließend noch über dem Ladegerät angezippt habe. Nur so reichte das Klinkenkabel bis zum Dreiecksfenster. Der USB des Emulators führt jetzt in die Mulde unter dem Aschenbecher. Das Audiokabel zuusammen mit dem USB-Ladekabel hab ich zwischen A-Säule und Armaturenbrett hindurchgezogen. Das ging recht einfach, nachdem ich ja die Verkleidung unter dem Lenkrad (Sicherungskasten) sowieso demontieren mußte.

 

Nun hab ich also am linken Dreiecksfenster eine Saugfußhalterung fürs Handy (Samsung ECS K200, kann ich nur empfehlen, ist sehr stabil!), ein Klinkenkabel, um das Handy als MP3-Player zu verwenden, dazu das Micro-USB-Ladekabel und einen zusätzlichen USB unterm Aschenbecher zum Anschluß von USB-Sticks.

 

Eine runde Sache! Und zu sehen ist von der ganzen Kabelage so gut wie nix!

Stromversorgung.jpg.348677af76e0f4b49e07a67b6494b197.jpg

Edited by Klassikfan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.