Jump to content

[1.4 TDI] Anleitung Getriebeölwechsel TDI gesucht


Audi 80 CC

Recommended Posts

bin auf der Suche nach einer Anleitung fürs wechseln des Getriebeöls.

 

Hab den AMF Motor bei 120tkm und will Getriebeöl wecheln.

Wieviel Öl geht rein und welches?

Gibt es einen Filter oder nur Magnete?

Was Braucht mann sonst noch?

 

Nachdem letztes Jahr die TT5 des Dicken dran war ist der Kleine jetzt dran

Link to comment
Share on other sites

Hab ich auch gerade vor mir, allerdings am GPK-Getriebe, welches an einem BHC-Motor hängt. Aber so unterschiedlich dürfte das ja nicht sein.

 

Ist einfach. Warmfahren, Gefäß unterstellen, Ablassdeckel (mit schickem VW-Emblem) unten abschrauben, Soße fließt ab. Es gibt nur Magnete, keine Filter.

 

Wenn leer, Deckel wieder drauf. Etwas weiter oben ist seitlich (zeigt genau zu dir, liegt etwas über dem Ablassdeckel) eine Schraube, an der man den Getriebeölstand prüfen kann. Diese herausschrauben, Öl einfüllen, Schraube reindrehen, Auto vorne aufbocken und Räder ne Minute im Leerlauf drehen lassen, Schraube wieder rausschrauben und bis zur Unterkante der Bohrung auffüllen.

 

Beim GPK-Getriebe passen ca. 2 Liter rein. Ich verwende Castrol TAF-X und kippe zusätzlich noch etwas Gearprotect von Liqui-Moly dazu.

 

Samstag ist es so weit, wenn ich dazu komm. Berichte dann nochmal, wies funktioniert hat.

Link to comment
Share on other sites

Tagchen

 

Muss hier mal was richtigstellen. Bei meinem alten 1.4er TDI habe ich auch mal das Getriebeöl gewechselt. Es gibt hierfür eine Ablassschraube und man muss nicht den Deckel mit dem VW Emblem abmachen (war zumindestens bei meinem EWQ Getriebe so!). Ich würde den Deckel nicht entfernen, da dieser mit einer Dictung versehen ist und ich mir nicht sicher wäre ob das dann noch dicht ist. Also wenn vorhanden einfach die Ablassschraube öffnen. Dazu muss man die Pendelstütze am Getriebe (3 Schrauben) lösen und darunter versteckt die sich!

 

MFG

jungera2ler

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

morgen ist der große tag ...

 

bestellt:

Getriebeöl 2 Liter G 052 171 A2 (ersatzweise anderes Fabrikat)

Luftfilter C 12 107/1

Filter CU 2545

 

und die kleine Herzschwäche (Notlauf bei 120km/h) werde ich auch mal untersuchen

Link to comment
Share on other sites

ERLEDIGT :D

 

Anleitung Getriebeölwechsel 1,4 TDI AMF Motor, EWQ Getriebe 5-Gang 02J

 

1. Auf der Hebebühne Motorschutz (Dämmung) ausbauen mit T25 Torx und 13-er Maul- oder langem Steckschlüssel

2. Motorhalter vom Getriebe abbauen mit 17-er Nuss und Schlüssel (darunter befindet sich die Ölablassschraube)

3. Öleinfüllschraube mit 17-er Imbuss rausdrehen zwecks Entlüftung und Einfüllung (befindet sich ca 8 cm oberhalb des VW Deckels am Getriebe)

4. Ölablassschraube mit 17-er Imbuss rausdrehen und ablaufen lassen

5. Ölablassschraube einschrauben und anziehen (dichtet über Gewinde, Anzugsmoment ?? Nm)

6. Öl einfüllen bis es aus der Einfüllöffnung läuft (hab das getriebe einseitig angehoben damit etwas mehr Öl reingeht)

7. Öleinfüllschraube einschrauben (Anzugsmoment 25 Nm)

8. Motorhalter vom Getriebe einbauen (Anzugsmoment ?? Nm)

9. Motorschutz dranbauen und runter

10. Probefahrt -:racer:- FERTIG

 

Ofizielle Füllmenge 2 Liter

Hab aber nur 1,85 reigebracht da die 2 Liter wahrscheinlich bei Neubefüllung gelten.

Das Öl was ich benutzt hab ist das Castrol TAF-X in 0,5 Liter Flaschen mit Einfüllhals

Mein altes Öl war gelb-orange (das neue ist gelb) und Magnete oder sowas braucht es eigentlich nicht weil nicht so viel Abrieb entsteht wie bei einem Automatikgetriebe.

 

Was mann sonst noch braucht?

gute Seife um die Hände wieder sauberzukriegen :TOP:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die freie Werkstatt, in der ich diesmal hab den Service machen lassen, hat sich mit Händen und Füßen geweht, das Öl zu wechseln. Erstmal, weil es doch ne Lebenszeitbefüllung ist, dann gibts keine Ablassschraube (is klar, ne) und dann wisse man ja garnicht, ob das Öl der Norm entspräche (was beim Motorenöl wohl nicht so wichtig war)...

 

Trotzdem ließ sich das Getriebe nach dem Werstattbesuch weicher schalten, die Gänge flutschten geradezu rein, das Gehakel, wesegen ich den Wechsel vornehmen wollte, war gänzlich weg. Jetzt spinn ich, war mein Gedanke...

 

Nen Tag später schau ich in den Kofferraum, hatte 2 Liter Getriebeöl und 2 Tuben Mos2-Additiv beigestellt. Eine Tube fehlte. Verdacht zuerst: Haben sie eingesackt, auf dem Werkstattwagen vergessen etc..

 

War jetzt nochmal da, weil sie es auch geschafft hatten, die Ablassschraube vom Dieselfilter abzureissen und hab bei der Gelegenheit gleich noch nach dem Verbleib der Additivtube gefragt. Ergebnis: Die haben wir ins Getriebe getan...

 

Fazit: Selber schrauben spart nicht nur Geld, sondern auch Ärger.

 

UND: Das Additiv hat sich bereit beim alten Öl und der Hälfte der vorgeschriebenen Menge deutlich spürbar positiv ausgewirkt. Bin überzeugt davon, aber dass es so gut ist... Jedenfalls wird am Dienstag nun nach kräftigem auf die Zehen treten nun doch das Öl gewechselt und die vorgeschriebene Additivmenge eingefüllt. Dann dürften die Gänge wohl von selber reinfallen. Ich mach jetzt Schluss, bevor ich wegen Additivlobhudelei aus dem Forum geworfen werde ;).

Link to comment
Share on other sites

So, heute nen Selbstschraubversuch unternommen. Schlug leider auch fehl: Das GPK-Getriebe hat keine Ablassschraube, unter der Pendelstütze sieht man lediglich, dass da mal ein Loch zugegossen wurde.

 

Öl bekommt man also vollständig nur raus, indem man das Getriebe ausbaut, den Seitendeckel abbaut und es da rauslaufen lässt...

 

Hab jetzt also noch meine zweite Tube MOS2 reingekippt und lass es einfach bleiben.

Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

Hier hak ich noch mal ein.

Weiss wer, welches Getriebe der 90PS 1.4TDI hat?

 

Wie sieht es da mit dem Wechsel aus?

Er hat jetzt 75 000 km und normal wechsle ich alle 60k beim Schaltgetriebe.

Die Werkstatt wollte da letztens nicht ran.

Lebensdauerbefüllung, geht nicht blah blah...

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich ist kein Wechsel des Getriebeöls bei sämtlichen Schaltgetrieben der A2s vorgesehen.

 

Der 90PS hat das selbe Getriebe wie die anderen TDIs (aus der Modellfamilie 02J), nur ne andere Übersetzung und den Getriebekennbuchstabe GRJ

Link to comment
Share on other sites

Eher nicht! Dazu müsste man dann entweder die Schaltwelle ausbauen oder den Geschwindigkeitsgeber und es dann dort reinkippen. Beides ist aber schlecht zu erreichen, wenn das Getriebe eingebaut ist.

 

Am besten über die Schraube die in Fahrtrichtung vorne am Getriebe sitzt. Vielleicht kommst mit etwas Akrobatik von oben dran.

Link to comment
Share on other sites

Ist ein 75PS TDI mit Motorkennbuchstabe AMF. Du erkennst vielleicht keinen Unterschied, weil aus diesem Winkel betrachtet bei dir ganz einfach noch ein Schlossträger im Weg wäre. Bei dem Fahrzeug ist die komplette Front abgebaut.

Link to comment
Share on other sites

Also, wenn ihr nur Additiv nachschütten wollt dann ist die Öffnung vom Rückfahsensor eine schlechte Lösung. Würde zwar gehen, aber es sit verdammt nervig diesen Sensor auszubauen und so richtig einfüllen kann man da auch nix.

 

Habe aber ne andere Lösung gefunden: Auf der Oberseite vom Getriebe gibts einen Deckel den man abschrauben kann. Dafür benötigt man eine Knarre mit möglichst langen Verbindungsstücken und einem Torx45-Aufsatz. Zusätzlich noch einen Schlauch mit Trichter oder ähnliches zum abfüllen, sonst macht man nur eine riesen Sauerei.

 

attachment.php?attachmentid=23242&stc=1&d=1233868173

 

 

 

Besser ist aber nach wie vor: Öl ablassen und dann frisches Öl nachfüllen.

 

attachment.php?attachmentid=23243&stc=1&d=1233868188

 

getriebedeckel.jpg.c59105eaf6bd1d507ce46e7a14e4e12d.jpg

 

getriebeunterseite.jpg.751d0c94e760715998c0bfc7ac14f3d1.jpg

Link to comment
Share on other sites

So, gestern das Getriebeöl gewechselt. Keine Ahnung, was ich da damals abgeschraubt hatte, jedenfalls war unter der Pendelstütze ne dicke Ablassschraube (17er Inbus) für das Getriebeöl. Hab mich da wohl von eine Horde völlig unfähiger Automechaniker zu sehr beeinflussen lassen.

 

Vor dem Wechsel kratzte und hakelte das Getriebe beim schnellen Schalten, man merke deutlich wie die Synchronringe zu tun hatten. Mit der neuen Ölfüllung (Castrol TAF-X) schaltet es sich wieder butterweich. Das alte Getriebeöl war übrigens kohlrabenschwarz und stank zum Himmel. Soviel zu Lebenszeitfüllung. Mysteriös war auch dass 1,9 Liter reingingen, aber nur 1,5 Liter raus kamen.

Oelwechsel01.jpg.4e8ea40aaaa0f7b8ca20cd644955ab20.jpg

 

Oelwechsel02.jpg.2e6645ee1bc64ba82a696d9ae24c565a.jpg Oelwechsel03.jpg.83d724e97ee777760f10157b6edd75cf.jpg

Link to comment
Share on other sites

Dann gibts wohl mehrere Öffnungen, aus denen man Öl ablassen kann. Vielleicht kam nicht alles raus, weil keine Ablaufrinnen bis zur Schraube bei der Pendelstütze bzw. am Differential vorhanden sind und im restlichen Bereich des Getriebes noch ne Pfütze stand.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hat jemand vielleicht schon einmal überprüft ob am 90 PS TDi alles genau so aussieht wie oben?

 

Im Moment überlege ich noch ob ich das Audi Getriebeöl oder das Castrol TAF-X nehmen solll...?

 

MfG

Link to comment
Share on other sites

Ich wundere mich gerade...

 

Habe für den A4 1.9TDI und den A2 1.4TDI 66kW Getriebeöl bestellt.

 

Einmal Castrol TAF-X und einmal G 052 911 A2.

 

Für den A2 sagt der Freundliche muss es G 060 726 A2 sein.

 

Castrol sagt:

 

A4 1.9TDI - Castrol TAF-X

A2 1.4TDI - Castrol TAF-X

 

OK, im Zweifel die original Brühe, aber ich hab das Zeugs schon da...

Ich dachte, die haben nur eines :(

 

Wenn ich das Audi in den A4 kippe, wie es der Freundliche sagt und das Castrol in den A2, müsste das gut sein - oder?

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hi,

 

weiß jemand welches das aktuell definitiv richtige Getriebeöl für den 1,4 TDI mit 66kw ist? G 052 911 A2, G 060 726 A2 oder ein anderes? Und reichen 2 Liter sicher aus?

 

Gruß

Dennis

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...
Guest betterma

Habe gestern mein Getriebeöl gewechselt. Dank der Anleitung hier kein Problem! :-)

Leider spüre ich keinen oder wenn dann, nur einen minimalsten Unterschied! :-(

Meine Kugel hat 145.000 km drauf und das Öl das raus kam, war immer noch recht gelb/orange. Es war nur ein leichter Grauschleier vorhanden.

Bei mir hat sich der Aufwand folglich nicht rentiert! -Schnief! :-(

Dennoch danke für die Hinweise!!!

 

Volkerle

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Aktivitäten

    1. 9

      1.4 BBY Motoraussetzer

    2. 12

      [1.4 BBY] Warnleuchte Servolenkung leuchtet auf und Drehzahlmesser spinnt

    3. 126

      [1.4 BBY] Leistungsabfall, evtl. Problem Kraftstoffzufuhr

    4. 0

      Kühlerventilator Steuergerät

    5. 39

      [1.4 Benzin] Kolbenkipper?

    6. 12

      [1.4 BBY] Warnleuchte Servolenkung leuchtet auf und Drehzahlmesser spinnt

    7. 39

      [1.4 Benzin] Kolbenkipper?

    8. 0

      Suche A2 Sitz - Raum Heilbronn/Neckarsulm

    9. 6153

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    10. 6153

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.