Gast Bahmer

Ausfall (temporär) Servolenkung Bj. 12/2000

Recommended Posts

Gast Bahmer

Das Diagnosegerät zeigt keinen Fehler an, wenn die SERVOLENKUNG teilweise ausfällt.

.

Wo suchen?

Massekabel?

 

Wo genau sind die Sensoren am Lenkgetriebe, was muss demontiert werden (ausser der Unterbodenverkleidung?).

 

Für sachdienliche Hinweise bedanke ich mich sehr.

 

Bahmer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Lenksystem gibts, je nach Baujahr, 2 Sensoren.

 

Bis einschl. MJ2001 und Seriennummer 19036 hat der A2 den Sensor für Lenkhilfe G250 der direkt über dem Lenkgetriebe, also im Motorraum sitzt und die Funktion zur Lenkhilfe übernimmt. Zusätzlich noch den Lenkwinkelsensor G85 beim Lenkrad. Nach genannter Seriennummer übernimmt der G85 die Funktion vom G250. Auch wenn der G85 noch weiterhin verbaut wurde dürfte der eigentlich keine Rolle mehr spielen.

 

Dein Fahrzeug ist MJ2001. Prüf doch mal welche Seriennummer du hast und ob der G85 bei dir in Betracht kommt!

 

Ob der G250 ein Bauteil mit Selbstdiagnosefunktion ist und somit dann einen Fehler im Speicher ablegen müsste weiß ich nun leider nicht.

 

An den G250 kommt man ran, wenn man das Auto aufbockt, das linke Vorderrad abbaut, die Geräuschdämpfung (auch Unterbodenverkleidung unterm Motorraum genannt) abmontiert und die Radhausschale auf der linken Seite abbaut.

 

Um an den G85 zu kommen muss man Fahrerairbag und Lenkrad demontieren. Nur der Form wegen: Achtung! Hantieren mit dem Airbag ist gefährlich, also den Fachleu(ch)ten überlassen.

 

 

Der Fehler könnte aber auch im Steuergerät für Lenkhilfe J500 (Servosteuereinheit, die auch gleichzeit Zahnradpumpe und Hydraulikölbehälter in einem ist) stecken. Die Servolenkung besitzt einen Widereinschaltschutz nach Störung. Der Widereinschaltschutz bleibt so lange aktiv, bis die Zündung 15Min aus war, damit sich das

Zahnradpumpenaggregat abkühlen kann.

 

Das J500 kann man nicht reparieren, es muss komplett getauscht werden.

 

Wie lang sind denn die Ausfälle? Kannst du etwas genauer auf die Sympthome eingehen?

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Jahren war meine Servopumpe kaputt, hat auch mal funktioniert, dann wieder nicht...

hat netto 500 Euro gekostet, also die Pumpe ohne Einbau...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

 

bin nun acuh ein A2 Besitzer und habe das selbe Problem. Servo fällt immer wieder aus, dann piept es einmal und das Lenkradsysmbol erscheint auf dem Display. Dann wiederrum geht es wieder ganz normal.

 

Mein Bruder ist Kfzler und meint das die Servopumpe ausgetauscht werden sollte. Hier mal meine Frage an die Experten, ist das der Fall? Habe auch einen 2000er 1.4 Benziner.

 

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tagchen

Also wenn die mal geht und einmal nicht Tipp ich bei älteren A2´s welche noch den extrasensor haben auf diesen. Hatte das bei meinem alten A2 auch schon gehabt. Allerdings sollte wenn die Warnlampe erschienen ist auch ein Fehlereintrag im Schalttafeleinsatzt (Kombiinstrument) vorhanden sein.

Der Tacho übernimmt nämlich die Eigendiagnose der Lenkhilfe.

 

MFG

jungera2ler-dessen 3l nun den Lenkwinkelsensor verwendet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay gut, werde ihc ihm sagen. Habe noch eine Frage:

 

Bei mir leuchtet auch das ASR und ABS Symbol und wenn ich bremse piept es dreimal. Hängt das ganze damit zusammen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja. Denn:

 

Alle elektronischen Fahrwerkshelferlein sind beim A2 in einem Steuergerät untergebracht (ABS, ASR, ESP). Das Steuergerät braucht, um Eingriffe zu berechnen, Daten aus den Beschleunigungssensoren, die Geschwindigkeit des Fahrzeugs bzw um genauer zu sagen die Umdrehungszahl von jedem Rad am Fahrzeug sowie den Lenkwinkel der Vorderräder.

 

Wenn der Lenkwinkelsensor spinnt und unplausible Werte an dieses Steuergerät liefert, kann jenes den aktuellen Fahrzeugzustand nicht korrekt erkennen und nicht mehr richtig arbeiten, weil durch die unplausiblen Signale unplausible SOLL-Zustände/Eingriffe errechnet werden. Das Steuergerät verursacht dann diverse blinkende Leuchten im Kombi, wirft auch unter Umständen eine Fehlermeldung ins Display und sorgt auch für einige Warntöne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Bruder wird mal den Sensor G250 auf gut Glück austauschen. Hoffentlich ist dann alles wieder gut.

 

Muss noch mein Radio tauschen, da man die Lautstärke nicht ändern kann, wenn ich einmal am rädchen drehe wird es entweder so laut das eman sein eigenes wort nicht mehr versteht oder es wird lautlos. ist auch noch mit Kasette und ohne CD.

 

Da habe ich mich auch mal etwas gestöbert und gelesen, dass man das radio wohl auch nicht ohne probleme wechseln kann.

 

aber wenn ich es soweit kommt werde ich mich nochmal melden, da ich nicht der technik kenner bin und die enleitungen bisher nicht verstanden habe,

bearbeitet von MC_IRC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lautstärkereglerproblem ist ein bekannter Produktfehler,

hat Blaupunkt vebockt, musste mal eben hier suchen.

 

Tritt zuerst bei kälte auf.

 

Beim freundlichen gibts ein Sondertauschprogramm

für gut 50,- gibts überholtes Gerät im Tausch

welches dann wieder genausolange hält.

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Bahmer
Ich danke erstmal...schauen wir mal was mein Bruder dazu sagt.

 

Jetzt habe ich den Eindruck, dass die Servounterstützung ganz ausgefallen ist. Extrem schwergängig beim Anfahren, sonst auch ziemlich hoher Kraftaufwand beim Lenken.

Der Fehlerspeicher sagt immer noch nix, jetzt heisst es suchen.

Meine Freie Werkstatt meinte, das könne auch ein "Masseproblem" sein. Ich solle den Wagen da lassen, er würde danach suchen. Ob das was bringt? Oder nicht gleich doch gezielt nachschauen?

 

Danke für die hilfreichen Tipps.

 

Bahmer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lautstärkereglerproblem ist ein bekannter Produktfehler,

hat Blaupunkt vebockt, musste mal eben hier suchen.

 

Tritt zuerst bei kälte auf.

 

Beim freundlichen gibts ein Sondertauschprogramm

für gut 50,- gibts überholtes Gerät im Tausch

welches dann wieder genausolange hält.

 

Thomas

 

Ne für 50 € hole ich mir ein radio mit CD-Player.

 

EDIT: Doofe Frage, würde so ein Radio in den Audi rein von den Anschlüssen passen oder brauche ich da irgendwelche adapter?

 

BLUETOOTH AUTORADIO CD WMA MP3 USB ID3-Tag/LAUFSCHRIFT bei eBay.de: Radios, DVD-Player -Wechsler (endet 05.11.08 11:24:38 MEZ)

 

Jetzt habe ich den Eindruck, dass die Servounterstützung ganz ausgefallen ist. Extrem schwergängig beim Anfahren, sonst auch ziemlich hoher Kraftaufwand beim Lenken.

Der Fehlerspeicher sagt immer noch nix, jetzt heisst es suchen.

Meine Freie Werkstatt meinte, das könne auch ein "Masseproblem" sein. Ich solle den Wagen da lassen, er würde danach suchen. Ob das was bringt? Oder nicht gleich doch gezielt nachschauen?

 

Danke für die hilfreichen Tipps.

 

Bahmer

Ja bei mir fällt es auch immer wieder aus. Nachdem gestern abend bis heute abend kein piepen und keine fehlermeldung kam hat es mich wieder nach der arbeit bis nachhause bei jeder bremsung die nerven geraubt. und ich kann mein radio nicht lauter stellen :D wie mies!! bearbeitet von MC_IRC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man was für ein Mist. Mein Bruder hatte jetzt die ganze Zeit keine Zeit, da ja alles Leute nun ihre Winterreifen haben wollen usw.

 

Mittlerweile piept die Kugel ja fast durchgängig, die komplette elektronik spielt verrückt. Leider konnte er bei den ersten versuchen den Fehler rauszulesen nicht wirklich viel rasufinden.

 

Er meinte das der wagen zu audi / vw muss um den fehlerspeicher auszulesen.

 

Kann man das gepiepte irgendwie ausschalten!?? Wohl nicht oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö. Woher kommst du denn ungefähr? Evtl könnt ich dir den Karrn auch auslesen und den Sensor fixen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin aus Stutensee. Das komische ist, am Sonntag hat es sja geregnet, seitdem piept es wieder nicht mehr, aber die Scheinwerfer flakkern ohne ende und ich höre immer ein pumpgeräusch asu dem motorraum. ganz komisch und servo funktioniert wunderbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du willst, kannst du Samstag mal vorbei kommen. Dann stehen wieder 5 A2 vor der Haustür. Wenn du dann kommst, sinds sogar 6 :D

 

Schick mir einfach ne PN wenn Interesse besteht. Ich wohn nicht weit von dir ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Hi MC IRC,

hast du schon einmal alle Sicherungen überprüft und die Batterie? Manchmal sind das Sachen an die man nicht denkt.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern war ich in der Werkstatt da hat der Mechaniker

von seinem Touran (?) erzählt der mal ohne Unterbodenschutz gefahren ist.

Daraufhin wäre bei Regen der Keilriemen durchgerutscht der die Servopumpe

antreibt und die Servo wäre ausgefallen,

vll ist ja bei dir Öl oder Fett aufgetropft ...

... oder funktioniert der Antrieb der Servo anders als bei dem Auto ?

Hab mir den Motor noch nicht ganz angeschaut...

 

Gruss Nils

bearbeitet von Silberfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend Zusammen,

 

also die sicherungen wollte ich anschauen, aber ich habe die dinger einfach nicht rausbekommen...*grummel*

 

Dafür die Lampe alleine ausgetauscht :D

 

Am Mittwoche haben wir ein Termin bei VW bekommen. Bin gespannt ob da was kommt. GLaube zwar nicht ganz so daran, aber mal schauen.

 

Den seit letzter Woche Sonntag hat der kleine so gut wie nicht gepiet. Einmal paar mal kam das gelbe Lenkradsymbol und frü morgens hat die Temperaturleuchte gepiept (konnte es aber nicht nachvollziehen warum, denn wasser ist genug drin und der hat gleich nach dem start anfangen zu piepen....komisch.

 

Ich werde dann berichten was die Kollegen von VW dazu sagen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Bahmer

Fehler gefunden: Die Servopumpe hatte einen Wackelkontakt. Kosten Euro 70 (kleine Werkstatt).

Also, zuerst da suchen falls das Diagnosegerät nichts anderes anzeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So heute habe ich die Nachricht erhalten:

 

Achtung!!

 

Computer hat keine Fehlermeldungen angezeigt!!

Servolenkung keine Fehlermeldung --> NIX

Alarmsignal früh Morgens (Motortemp.anzeige) --> NIX

ABS uns ASR --> NIX

Lichtflackern --> soll eine neue Batterie einbauen und schauen ob es besser wird (Kostenpunkt ca. 150 €)

 

????

 

Das ist echt verwirrend das ganze. Ich meine der Wagen macht kein mucks mehr seit zwei Wochen ab und an leuchtet die Servolenkung auf und es piept einmal aber nach kurzer Zeit ist es weg. Auch die Tempanzeige vom Motor piept nur früh Morgens oder eben nach der Arbei wenn der Wagen 8 Stunden gestanden ist.

 

Mein Bruder will jetzt die Spannung überall erstmal überpüfen bevor er an den Sensor rangeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So was lange währt wird gut :D Nach fast einem Jahr habe ich heute den Wagen aus der Werkstatt bekommen mit meinem neuem Sensor. hoffe das hällt ne Weile.

 

Wie ist denn die Lebensdauer von diesem Sensor G250?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

mit einem sporadischen Ausfall der Servolenkung, lebe ich nun schon 6 Jahre.

Keiner der "Freundlichen" war in der Lage den Fehler zu finden.

Alle Systeme sind in O.

 

Es könnte u.U. ein Wackelkontakt sein der sich irgendwo versteckt, oder eine lockere Masseverbindung.

 

Zeitweise schaltet das KFZ für eine Sekunde kurzzeitig alles aus.

Dann blinken alle Symbole. ABS, ESP, Motorelektronik, ÖL-Anzeige usw.

 

Manchmal geht dabei auch noch der Motor aus (und das während der Fahrt).

Wenn mir das auf der Autobahn passiert, sehen ich und meine Kugel sehr alt aus.

 

Der Kundendienst beim Werk in Ingolstadt hat mir geraten das Auto zu verkaufen, da der Fehler u.U. nie zu finden ist.

 

jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei den TDIs ist es bekannt (zumindest auf der Insel) dass es wohl ein gefährdete Kabel gibt.

 

Bei Benzinern: ziehe deinen Massekontakten richtig zu. Die sind unten an die A-Säulen, die können interessante Fehlermeldungen bringen. Was sagt dann der Fehlerspeicher?

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich die Stabistange getauscht. War echt ne schei... Arbeit. Ich habe den Aggregatsträger und die Servoeinheit gelöst um den alten Stabi und später den neuen Stabi wieder an Ort und Stelle zu bekommen. Aggregatsträgerposition habe ich vorher markiert um ihn wieder an selbige Position zu schrauben.

Jetzt ist meine Lenkung extrem seltsam. Servolenkung im Stand vollkommen normal. Wenn ich fahre geht sie um die Neutrallage sehr schwer und je schnelle ich lenke (slalomfahren) je schwerer geht sie. Wenn ich erst einmal in die Kurve eingelenkt habe geht wieder alles leicht.

Habe ich mir bei der ganzen Aktion vielleicht den G250 Lenkwinkelsensor abgerissen bzw. Kabel durchgerissen? (Bj. 2000 17xxxx Seriennummer) Ich habe ein VAG-com 3.xx. in welchem Steuergerät könnte ich einen Fehler finden? Pipsen, blinken etc. tut bei mir nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind zumindestens die Anzeichen dafür. Der Senor sitzt auf der linken seite, und das Kabel führt anz nachrechts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bei den TDIs ist es bekannt (zumindest auf der Insel) dass es wohl ein gefährdete Kabel gibt.

 

Hallo, habe das gleiche Problem: die Servowarnleuchte leuchtet auf und die Lenkung geht schwerfälliger. Bei dem ersten Bremsen leuchtet auch das ASR und ABS Symbol, sowie die rote Bremsenwarnleuchte auf. Das ganze passierte zum ersten Mal plötzlich nach ca.6 Km während der Fahrt.

Wo liegt denn das bekannte gefährdete Kabel und wo der Sensor?

 

MfG Mephy

 

66kw TDI - BJ 12.2003

bearbeitet von mephy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, dieses gefährdete Kabel gibts höchstens bei den Rechtslenkern.

 

Du musst zur Werkstatt und deinen Fehlerspeicher auslesen lassen (den Fehlerspeicher vom Motorsteuergerät, Bremsensteuergerät und Kombiinstrument). Das kann eigentlich jede freie Werkstatt, wie auch Audi/VW. Notier dir den Fehlerspeichereintrag (idealerweise alle Nummern und den Text) oder lass es dir ausdrucken. Dann schreib uns diese Informationen. Ohne diese Info ist die Fehlersuche ziemlich sinnfrei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort. Ich werde nächste Woche - sowie ich es schaffe - den Fehlerspeicher auslesen lassen.

 

Das Sonderbare: An dem Tag war das ein Dauerproblem, selbst nach einer vierstündigen Standzeit trat dies sofort nach dem Starten wieder auf.

 

Das Wochenende danach lief überraschend alles wie am Schnürchen, als ob das nie passiert war. Ich hoffe, das damit keine kostenrelevante Teile betroffen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal mit uns die Diagnose durchgehen, dann über die Reparatur nachdenken. Wird sonst evtl. nur unnötig teuer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

sorry, das ich mich erst jetzt wieder melde. Ich war zwischenzeitlich im Urlaub - sicherheitshalber nicht, wie geplant mit dem A2, sondern mit dem Smart! meiner besseren Hälfte - . Der Fehlerspeicher ist inzwischen von zwei Werkstätten (eine Freie und eine V.A.G.) eingelesen worden und ist komplett leer. Der Fehler ist bis jetzt (ich fahre seit Samstag wieder mit dem A2) nicht wieder aufgetreten.

Als Laie gefragt: Kann dies etwas mit dem Stabi zu tun haben? Der war nämlich lose. Bis ich ihn wieder mit neuen Gummis (dem Forum sei Dank!!) befestigt habe vergingen 4 Tage (ländliche Gegend mit zwar asphaltierten, aber mit wunderschön drapierten Schlaglöchern verzierten Wegen). Knapp eine Woche später trat das Problem mit der Servolenkung auf.

 

MfG Mephy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heißt lose so richtig lose? Also nicht mehr angeschraubt auf einer Seite? Oder nur locker im Gummi gesessen?

 

Kann mir nicht vorstellen, dass das Auswirkungen auf die Lenkung hat.

 

Naja, im aktuellen Zustand müssen wir wohl warten bis der Fehler vielleicht mal wieder auftaucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lose heißt locker im Gummi gesessen. Er ist hin und her gerutscht und an beiden Seiten an der Karosserie angeschlagen.

 

Der V.A.G. - Mensch, der den Fehlerspeicher ausgelesen hat, meinte auch, ich solle warten bis der Fehler wieder auftritt und dann sofort zu einer Audi-Werkstatt fahren. Die könnten mir evtl. vielleicht sogar weiterhelfen.

 

Mich störte dabei das "evtl.", "vielleicht" und "sogar". Klingt nach einer langwierigen und teuren Suche.

 

Bis zum heutigen Tag ist der Fehler nicht mehr aufgetreten - ich werde jetzt erstmal abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden