Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
M-I-B

A2 Kauf - Gut oder schlecht?

Recommended Posts

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einen neuen Alltagsauto was Sparsam und flott genug für die Autobahn ist.

 

Derzeit hab ich einen Seat Arosa mit dem 1l Benzinermotor und 45tkm auf der Uhr. Er ist zwar im Unterhalt günstig der Verbrauch liegt bei ca. 6-7 Liter aber er ist einfach zu langsam auf der Autobahn. Der Motor dreht bei 145km/h auf 5000U/min und das ca. 70km lang, was auf die Dauer gesehen sicher nicht unbedingt gut ist.

 

Jetzt hab ich mir gedacht ich "tausche" den Seat gegen ein anderes Auto und bin jetzt mal beim A2 hängen geblieben.

 

Preislich ziemlich teuer im Vergleich zu Golf IV und Audi A3 aber dem gegenüber weniger Spritverbrauch.

 

 

So aber jetzt zum Auto ansich, wie findet ihr den Pkw-Inserat: Detailansicht

Er ist nicht ohne Schäden aber in der Ausstattung doch nicht schlecht, was denkt ihr würde die Reperatur kosten? Würdet ihr mir allgemein von einem A2 abraten wenn ich min. 160km/h auf der Autobahn fahren will bei wenig Verbrauch?

Die Rechnung geht nur auf wenn ich auf ca. 4-6 Liter Spritverbrauch komme bzw. dann würde ich pro Monat ca. 60-70 Euro sparen im Vergleich zum Zug und nebenbei ca. 1,5h pro Tag, außerdem bleib ich so Zeitungebunden und muss mich nicht an die Zugpläne halten.

 

Wenn der Verbrauch vom A2 bei meiner Fahrweise auch bei 6-7 Liter liegt kann ich mir auch einen Golf IV oder A3 holen mit mehr Leistung was wiederum weniger Drehzahl auf der Autobahn und demnach selben Spritverbrauch bedeuten würde.

 

Naja soweit von mir, wäre nett wenn ihr mir hierzu ein paar Ratschläge geben könntet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich für 145 ode rmehr dauerhaft auf der Bahn würde ich den kleinen TDI ohne Umbauten am Getriebe nicht fahren wollen, auch wenn hier sicher viele dem nicht zustimmen werden. Da würde ich lieber einen A3 mit 6Gang Getriebe wählen. Vielleicht bin ich auch nur zu sensibel :D Verbrauchsmäßig dürfte der A2 aber trotzdem etwas besser dastehen, außer vielleicht noch dieser 101ps TDI im Golf/A3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 5-Gang-Getriebe im A2 ist wohl das nervigste Bauteil in der ganzen Kiste. Mein 1,6er FSI fährt, sofern ich mich nicht täusche, bei 140 km/h (normale Reisegeschwindigkeit) im 5. Gang mit 4000 1/min. Das kann einem ziehmlich auf die Nerven gehen. Der Karre fehlt einfach ein 6er Gang.

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, nu. Er steigt von einem Arosa um. Da dürfte das Geräuschniveau vom kleinen Diesel ihn kaum schrecken.

Die gewünschten unter 6 Liter sind jedenfalls lässig machbar – wobei du mit nicht viel mehr als 160 km/h rechnen solltest.

 

Eigentlich ein schöner Wagen, das.

 

Was mir nicht ganz so gut gefällt, ist der Schaden. Wenn du den wirklich loswerden willst, hast du wohl eine größere Lackieraktion vor dir. Der vordere Radlauf ist dabei das geringste Problem, der ist nämlich einzeln zu ersetzen, d.h. der Kotflügel kann dran bleiben.

Aber zwei ganze Türen?

 

Die 201.000km sind, wenn es wirklich ein Langstreckenauto ist ganz ok. Da sollte ein Serviceheft da sein, Sitze und Lenkrad sollten dem Alter entsprechend noch frisch aussehen.

 

Und schau dir das OpenSky genau an (am besten mit Historie).

 

Wenn du den Preis noch nennenswert runterhandeln kannst, ist das evtl. ein ziemlich guter Griff – und der Händler hat ja eine denkbar schlechte Verhandlungsposition (Stichworte: Laufleistung, Schaden, OpenSky, Gelbe Plakette...)

bearbeitet von cer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde der ist zu teuer für seine Laufleistung und den Schaden.

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Ausstattung ist ja Top - sieht auch bis auf den Schaden noch recht gut aus. Aber die 200TKM mit nem 3-Zylinder würden mich schonmal abschrecken. Da kann Dir in den nächsten Jahren viel kaputt gehen: Stabis, Turbo, LiMa, OSS - neben den ganzen elektronischen Wehwehchen.

Mußt Dir das ausrechnen: für höhere Geschwindigkeiten sind Kleinwagen sowieso nicht ausgelegt - auch kein A2. Wenn Du nun auf 70km mit 160km/h fährst gegenüber gemütlichen 120km/h sparst Du 10 Minuten. Ist ja nicht die Welt. Kommt noch hinzu, daß man nicht immer mit 160 fahren kann...

Gruß

Eric

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest min 160Km/h fahren und das mit einem Auto was mit 173Km/h Vmax angegeben ist. D.h. Dauervollgas.

Dementsprechend ist dann auch der Verbrauch, Lärm, Verschleiß,...

Um 1,5 Std an Zeit beim Auofahren einzusparen benötigst ein Auto von ganz anderem kaliber.

Selbst mit einem Auto was 300 Km/h geht muß man schon sehr viel unterwegs sein um soviel Zeit einzusparen.

Vom Verbrauch dann ganz zu schweigen.

 

Man muß das Konzept des A2 verstehen. Dauervollgas kommt darin nicht vor.

 

Kauf Dir einen Golf IV oder A3 1.9TDi. Die sind sparsam und mit >100PS auch recht fix auf der Bahn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre täglich 300km Autobahn mit dem A2 TDI. Geht ordentlich, allerdings mag ich dem kleinen Motor nicht dauerhaft über 160km/h zumuten mit dem Seriengetriebe. Geht zwar, bringt aber zeitlich rein garnix, macht nur Lärm und braucht Sprit. Verbrauch mit 17Zoll kannst in meiner Signatur ersehen. Schäden hielten sich auf jetzt 190tkm absolut in Grenzen, denke da sind weitere 100tkm ohne große Probleme drin.

 

Bei Neukauf würde ich allerdings doch eher über nen A3, Golf oder 118d nachdenken. Da ist die Drehzahl bei diesem Tempo einfach niedriger. Dazu find ich den angebotenen A2 für Laufleistung und Schaden doch recht teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Motor muss kein Problem sein,

meiner hat jetzt 215tkm weg und läuft problemlos.

 

Das Getriebe kann man einfach umrüsten lassen

such mal nach "ganz langer 5. Gang"

damit dreht die Kugel bei 180km/h in etwa 3500U/min.

 

Lackschaden, nunja, da hab ich keine Meinung zu, solange die Türen schließen. :D

 

das OSS würde ich gründlichst prüfen, den Rest auch, mit Kumpel hinfahren...

 

und der Preis sollte in Richtung 6k gehen bei dem Zustand

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für eure Antworten

 

Die 1,5h spare ich nicht durch die Fahrt sondern durch die Fahrpläne vom Zug, d.h. der Zug fährt früher los (ca. 30min) und fährt später wieder zurück (bzw. zurück nur im 1h Intervall).

 

Fahr ich mit dem Auto brauch ich ziemlich genau 1h fahr ich mit dem Zug brauch ich knapp 2h (wenn ich bis 8:00 Uhr hochrechne, 15min. bis zum Zug, 1h Fahrt und dann 40min zu früh da, zurück das selbe weil ich da immer auf den nächsten Zug warten muss)

 

Zu dem A2 in dem Link von mir muss ich sagen, da hats mir die Innenausstattung angetan und dieses große Schiebedach find ich auch sehr interessant. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... das kenne ich irgendwoher mit den Zügen... 2 min machen manchmal recht viel aus.

 

Oder 2 min weniger schlafen :jaa:

 

Bret - der ca. 4 spaziergangminuten zum Bahnstieg hat :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus MIB!

 

Ort: Chiemgau (Schleching?!? ;)) und du fährst ne Stund AB. Arbeitest in München?

 

Und wann bitte kann man längere Zeit auf der A8 M-Salzburg schneller als 120 fahren. Jedenfalls, wenn ich da fahr, ist bis Rosenheim nur das kurze Stück nachm Irschenberg bis zum Inntaldreieck frei. Der Rest ist 120....

 

Aber zum eigentlichen Thema :)

Wenn du aufs Glasdach (suche hier mal nach OpenSky) verzichten kannst, würd ich eher diesen in Erwägung ziehen. Oder beim Roten geht der mit dem Preis noch deftig runter, bei dem Schaden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke den Schaden kann man mit Smart repair recht günstig beseitigen. Wenn man Kontakte hat sollte das für unter 500 Euro möglich sein und um Rost braucht man sich da keine Gedanken machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, ob das Loch im Kotflügel noch mit Smartrepair geht...

gut, rosten kann da nix, ist ja Plastik. Schaut aber besch eiden aus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der Kotflügel ist nicht kaputt sondern nur der Radlauf und der ist aus Kunststoff nehm ich mal an. Natürlich sollte man auch mal schauen ob ein neuer Radklauf nicht günstiger ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Pustekuchen, da muss ein kompletter neuer Kotflügel her, kostet ca 200€ zzgl. Lack (gebraucht ca. die Hälfte, aber in der Farbe so gut wie unmöglich zu finden)

Dann noch beide Türen neu da Alu nicht einfach so gezogen werden kann und Spachtel gepfuscht ist macht ca 600€ Teile zzgl. Lack nochmal ca 500€.

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu dem A2 in dem Link von mir muss ich sagen, da hats mir die Innenausstattung angetan und dieses große Schiebedach find ich auch sehr interessant. :D

Hallo M-I-B,

 

habe mir deinen Link mal angesehen.

Ausstattung ist - meiner Meinung nach - sehr gut, sieht im Interieur den Bildern nach auch gut aus (Ledersitze, Teppich, Armaturen, etc.).

Allerdings das Exterieur läßt wirklich zu wünschen übrig.

Hat der Kotflügel ein Loch oder ist "nur der Lack" ab? Falls es ein Loch ist, benötigst du einen neuen lackierten Kunststoffkotflügel (dieser geht von der Frontklappe Seite über die Scheinwerfer bis hin zum Radlauf - Teile sind reibverschweisst, also einzeln offiziell nicht erhältlich). Desweiteren ist er im Bereich des Sidemarkers zur Vordertür - so wie es aussieht - auch noch beschädigt. Falls es nur "Lack ab" ist, kann teillackiert werden und der Kotflügel bleibt.

Beide Türen müssen natürlich teillackiert werden. Die Kosten heutzutage kenne ich leider nicht. Lass dir am besten anhand deiner Bilder einen "verbindlichen Kostenvoranschlag" von verschiedenen Karosseriebaulackierern geben.

Was das OSS angeht, würde ich penibel auf eine Dokumentation beharren!

Kilometerleistung: Sitzt man 'drin?

Preis: Richtung 6' oder, wenn möglich d'runter, allerdings immer nur mit Garantie-Erklärung des Händlers!

 

P.S.: "imolarot" ist wirklich 'mal 'was Neues, es gibt zwar "imolagelb", aber deiner ist definitiv "amulettrot" (Sonderfarbe des Audi TT für den A2 - die Farbe habe ich auch schon gefahren - sieht super aus, vor allem bei Abenddämmerung!).

 

Gruß Harald.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hirsetier

Stimmt, scheints mich wohl zu kennen!? aber sollte ich dich auch kennen?

 

Ob da 120 ist oder nicht ist mir eigentlich egal fahr meistens 20km/h schneller wie erlaubt mit guten Augen für etwaige Fotographen bzw. man weiß ja mittlerweile wo sie bevorzugt stehen. :P

 

Ich studiere in München und da die Wohnungen da oben unbezahlbar sind oder in absolut schlechtem Zustand, pendle ich derzeit.

 

Ein gebrauchter Kotflügel kostet 60-70,- Euro aber wie schon gesagt sind die Schäden an der Karosse wohl einfach zuviel - innen zwar wie schon gesagt sehr fein aber das rechnet sich dann einfach nicht.

 

BTW Sicher dass die Teile reibverschweißt sind, kann ich mir jetzt irgendwie nicht vorstellen, diese Art der Verbindung wäre hier technisch nicht wirklich sinnvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@hirsetier

Stimmt, scheints mich wohl zu kennen!? ...

 

Nö, aber in deinem Link zu Mobile hast bei deinen Suchkriterien deine Postleitzahl eingegeben. Und wo sonst willst du von da mit einer Fahrzeit von einer Stunde AB sonst hin, außer nach München :D

 

Wie findest den von mir verlinkten A2 aus PAF?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo M-I-B,

 

sei's dahingestellt, was technisch wirklich sinnvoll ist oder auch nicht, den Kotflügel bekommst du als Ersatzteil dennoch nur als Gesamtmodul (entweder rein Kunststoff oder lackiert).

 

Gruß Harald.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hirsetier

Raffiniert spioniert ;)

Hab evtl gedacht du kennst mich aus einem anderen Forum, bin ja in mehreren VW Foren angemeldet.

 

Den A2 aus deinem Link hab ich ebenfalls in meiner Favoritenliste, gefällt mir von der Lackfarbe sogar besser.

 

@fmbw10

Fand es nur seltsam, da ich Fahrzeugtechnik studiere und hier auch die verschiedene Schweißverfahren durchgenommen werden. Deshalb glaub ich nicht, dass es per Reibschweißverfahren verbunden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen