Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

Leistungunterschiede beim 1,6FSI


Nupi
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute!

Ich besitze 2 A2 1,6 FSI (Sommer & Winterauto) Das Sommerauto ist ein S-line mit Open Sky- Dach, Erstzulassung Feb. 2003 und das Winterauto ist ein Advance Style mit Standheizung, Erstzulassung Dez. 2004. Bei der Höchstgeschwindigkeit liegen beide ungefähr gleichauf. Beim Durchzug im 2ten und dritten Gang ist das 2004 Modell spürbar stärker. Ist da mal die Übersetzung geändert worden? Zwischen den beiden Modellen liegt ja das Facelift. Das 2004 Modell braucht auch einen halben Liter mehr Sprit. Und das liegt nicht an der Standheizung, die brauchte ich in letzter Zeit nicht. Weiss jemand Bescheid?

Link to comment
Share on other sites

Durchzug könnte auch an den Rädern liegen. Beim leichten A2 merkt man größere, schwerere Räder enorm. Das erklärt allerdings wieder nicht, warum der A2 mit den kleineren Rädern mehr Sprit braucht. Normalerweise brauchen S-Lines ungefähr nen halben Liter mehr als 15Zoll.

Link to comment
Share on other sites

Gewisse Leistungsunterschiede scheinen immer vorhanden zu sein. Meiner schafft mit Müh und Not die angegebenen 202 km/h Höchstgeschw., und das auch nur mit langem Anlauf.

 

Andere Forenmitglieder berichten von 210-220 km/h bei teilweise identischen Vorraussetzungen (S-Liner). Wohlgemerkt, Geschw. mit Navi gemessen.

 

Es ärgert mich zwar ein wenig, das meiner anscheinend zu den "langsamen" gehört, aber das ist wohl die normale Fertigungstoleranz bei den Motoren :(

Link to comment
Share on other sites

Also meiner iss ein ende 2002er mit s-line Felgen und mit anlauf schafft er auch mal die 220 bergab immer sonst bin ich mit knapp 215lt. unterwegs da zeigt das navi dann 209 an bei tacho 220 zeigt das navi echt 214an

Link to comment
Share on other sites

Ich besitze 2 A2 1,6 FSI (Sommer & Winterauto) Das Sommerauto ist ein S-line mit Open Sky- Dach, Erstzulassung Feb. 2003 und das Winterauto ist ein Advance Style mit Standheizung, Erstzulassung Dez. 2004. Bei der Höchstgeschwindigkeit liegen beide ungefähr gleichauf. Beim Durchzug im 2ten und dritten Gang ist das 2004 Modell spürbar stärker.
Hallo,

 

Gleiche Höchstgeschwindigkeit -> gleiche Leistung [kW]

 

Die Übersetzung wurde nicht geändert (siehe Technische Daten).

 

Ist der "Durchzug" objektiv besser oder nur subjektiv? Kann man ja leicht messen (Vollgas geben, Zeit mit Stoppuhr messen).

 

Wenn er nur subjektiv besser ist: E-Gas-Kennlinie wurde geändert für sportlicheres Fahrgefühl :( - boah ey, voll krass, hängt suuuuper am Gas......

 

Wenn er objektiv besser ist: Vermutlich stärkere Volllastanreicherung im Kennfeldbereich hoher Lasten (eff. Mitteldrücke). Eine geänderte Abstimmung der Schwingrohraufladung wäre auch möglich, ist m.E. aber unwahrscheinlich.

 

Gruß

 

Andreas

Edited by AH.
Link to comment
Share on other sites

ich hab mal gehört das die fsi`s ab 2004 etwas mehr leistung haben sollen. also wirkliche 110ps.

 

Das kenn ich doch ;)

 

Mir wurde da mal die Aussage eines Audi Mitarbeiters des Audi-Prüfzentrums bekanntgemacht, der sagte, dass die "letzten" FSIs deutlich mehr Leistung hätten, wie man dort am Prüfstand auch feststellte. Habe leider auch nicht mehr als diese wage Aussage erfahren können.

 

Gemutmaßt wurde zudem von einem anderen Audi-Mitarbeiter, dass - und vorsicht, dass sind reine Spekulationen - in den letzten FSI sogar rein Audi intern der 85 kW 1.6 FSI von späteren Modellen (ich glaube der A3 hatte den) verbaut wurde. Dies klingt allerdings etwas weniger wahrscheinlich, da man dies ja am MKB ausmachen können müsste, bzw. so sicher nicht einfach möglich wäre, wenn es Audi "unter der Hand" gemacht hätte, da nunmal die Zulassung des FSI sicher nur für den 110 PS FSI erfolgt ist. Jedenfalls würde ich das vermuten. Aber de facto sollen zumindest die späten FSIs im A2 wirklich auf der Rolle mehr gebracht haben und dieser Quelle würde ich persönlich auch glauben, da ich sie recht gut kenne ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest simon461

Alle Änderungen an Kennfeldern würden ja ein geändertes Steuergerät mit sich bringen, was leicht zu überprüfen wäre.

Oder liege ich da falsch?

Link to comment
Share on other sites

Ich muß nochmal wiederholen:

 

Identische Höchstgeschwindigkeit = identische Leistung [kW].

 

Im Falle dieses Fragestellers (er schreibt: Höchstgeschwindigkeit ungefähr gleichauf) also keine Mehrleistung durch den Einbau von Mysterien-Motoren.

Vielleicht kann der Fragesteller die Beschleunigung bei Vollgas messen (dafür reicht eine Stoppuhr) und einen Vergleich einstellen. Ich vermute: Keine signifikanten Unterschiede. Falls doch, siehe mein erstes Posting.

 

Gruß

 

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Also das kann ich nicht bestätigen, zumal man hier ja auch nur die subjektiven Eindrücke des TEs hat bzgl. Höchstgeschwindigkeit. Leistung ist doch nicht gleich Höchstgeschwindigkeit! Da spielt vorallem die Getriebeübersetzung eine große Rolle mit. Ich hatte ein Fahrzeug mal um rund 40% leistungsgesteigert, ohne nennenswerte Erhöhung der vmax (und auch der TÜV bestätigte dies, und die vmax im Schein wurde nicht geändert).

 

Das wäre also imho ein starkes Stück, wenn der TE tatsächlich hypothetische 5 kW Leistungsunterschied in der vmax bemerken würde (zumal beide Modelle unterschiedliche Fahrzeuggewichte haben dürften). Mit dem subjektiven Pi-mal-Daumen messen auf nicht identischen Strecken und Beschaffenheiten kann man sowas garantiert nicht ausmachen.

Edited by klaba
Link to comment
Share on other sites

Hallo Klaba,

 

bei einem Sauger kann man die Leistung (etwas, über den gesamten Drehzahlbereich) über eine Anreicherung und v.a. über eine höhere Drehzahl steigern (den eff. Mitteldruck kann man ja nicht so einfach wesentlich erhöhen - es sei denn, durch Aufladung, was hier sicher ausgeschlossen werden kann).

Wenn Mehrleistung über eine höhere Drehzahl erreicht wird, fährt der Wagen auch mit derselben Getriebeübersetzung schneller.

Das die letzten FSI heimlich aufgeladen sind (abgesehen von der üblichen Schwingrohraufladung), wurde hier ja wohl nicht behauptet oder angenommen ;)

 

Ich weiß ja nicht, wie Du 40% Mehrleistung erreicht hast. Klingt eigentlich nach Aufladung, aber kein Mensch würde einen Motor aufladen, ohne die Getriebeübersetzung anzupassen....(wozu? - wäre ja so gut wie sinnlos).

 

Gruß

 

Andreas

Edited by AH.
Link to comment
Share on other sites

Ja richtig, war eine Aufladung. Und hat auch ohne Getriebeänderungen sehr gut funktioniert und vorallem Spaß gemacht ;)

 

Aber wieder BTT: Gut, mag sein, aber ich bleibe trotzdem bei den Aussagen meines zweiten Absatzes im letzten Posting: Unter diesen Voraussetzungen (beide Modelle verschiedene Felgen und Gewicht) und den "Messmethoden" würden ein paar PS mehr oder weniger dem TE sicher nicht in der Vmax auffallen.

 

Aber eigentlich müssten wir gar nicht so viel diskutieren, fällt mir gerade so ein ;) Denn wirklich herausfinden, ohne beide Fahrzeuge auf dem Prüfstand zu messen, wird man das nicht. Vielleicht ist der TE ja bereit dazu und berichtet hier? ;)

Link to comment
Share on other sites

Der "Durchzug" des einen soll ja spürbar stärker sein. Ich würde erstmal mit der Stoppuhr messen, ob er auch meßbar stärker ist (sehr geringer Aufwand). Dann kann man immer noch auf den Prüfstand und eine Volllastkurve aufnehmen.

 

Aufladung ohne Anpassung der Getriebeübersetzung ist m.E. irrational, es sei denn, der Fahrer will höhere Beschleunigung (die aber m.E. objektiv niemand braucht - im Gegensatz zu einer gesteigerten Vmax, die nützlich sein kann).

Ich selbst will jedenfalls möglichst schnelle (Vmax) PkW, die nur schwach beschleunigen müssen. Hohe Beschleunigung kostet nur unnötig Komfort (Ausnahme: CVT-Getriebe) und Material.

 

Gruß

 

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Aufladung ohne Anpassung der Getriebeübersetzung ist m.E. irrational, es sei denn, der Fahrer will höhere Beschleunigung (die aber m.E. objektiv niemand braucht - im Gegensatz zu einer gesteigerten Vmax, die nützlich sein kann).

Ich selbst will jedenfalls möglichst schnelle (Vmax) PkW, die nur schwach beschleunigen müssen. Hohe Beschleunigung kostet nur unnötig Komfort (Ausnahme: CVT-Getriebe) und Material.

 

Gruß

 

Andreas

 

Da hat wohl jeder einen anderen Geschmack ;)

Link to comment
Share on other sites

Da hat wohl jeder einen anderen Geschmack ;)

 

Sehe ich ebenso ;) Wenn ich einen Wagen mit einer Vmax von mehr als - sagen wir mal - 220-230 km/h habe, dann reicht mir das, weil ich selbst selten überhaupt nur mehr als 200 fahre. Aber das bedeutet noch längst nicht, dass das Fahrzeug für meinen Geschmack nicht noch etwas besser beschleunigen könnte. Selbst der FSI ist da so ein schönes Beispiel... schneller müsste er nicht laufen, aber etwas mehr Druck könnte gerne dahinter sein... denke ich mir immerwieder wenn ich einen LKW überhole ;)

Link to comment
Share on other sites

Sehe ich ebenso ;) Wenn ich einen Wagen mit einer Vmax von mehr als - sagen wir mal - 220-230 km/h habe, dann reicht mir das, weil ich selbst selten überhaupt nur mehr als 200 fahre. Aber das bedeutet noch längst nicht, dass das Fahrzeug für meinen Geschmack nicht noch etwas besser beschleunigen könnte. Selbst der FSI ist da so ein schönes Beispiel... schneller müsste er nicht laufen, aber etwas mehr Druck könnte gerne dahinter sein... denke ich mir immerwieder wenn ich einen LKW überhole ;)

Das kann ich unterschreiben.:rolleyes:Aber bei meinem ist es auch etwas Tagesform abhängig.

Wenn er nicht gerade wieder träge ist, reicht der Schub nach vorne in der Regel auch aus, um auch mal ne Kolonne von einigen Fahrzeugen zu überholen die hinter einem LKW/Trecker hängt:rolleyes:!

Beim einem direktem Vergleich mit einem Nissan GTR merkt man dann aber doch schnell, wo es dem FSI noch fehlt, um auch mal bei einer Ausgangsgeschwindigkeit von z.b.80km/h einen Überholvorgang zügig zu beenden!:janeistklar:

Link to comment
Share on other sites

Verkokt... Da fällt mir ein, in einem SSP für den FSI wurde sogar das Shell Optimax (ist ja schon etwas älter, heute wärs dann wohl das VPower) empfohlen weil es weniger Schwefel enthält. Da das SSP ja schon in die Jahre gekommen ist und an meiner Tanke selbst beim Super "schwefelfrei" steht, nehme ich mal an, dass ich diese Vorteile beim FSI sicher nicht mehr ausspielen kann mit besseren Sprit?! Oder flunkert meine Tankstelle? ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest simon461
Verkokt... Da fällt mir ein, in einem SSP für den FSI wurde sogar das Shell Optimax (ist ja schon etwas älter, heute wärs dann wohl das VPower) empfohlen weil es weniger Schwefel enthält. Da das SSP ja schon in die Jahre gekommen ist und an meiner Tanke selbst beim Super "schwefelfrei" steht, nehme ich mal an, dass ich diese Vorteile beim FSI sicher nicht mehr ausspielen kann mit besseren Sprit?! Oder flunkert meine Tankstelle? ;)

 

 

Vielleicht flunkert das SSP ;)

 

Ich hab ein SSP gesehen, laut dem ab 2003 ein 2 Liter FSI Motor im A2 verbaut wurde. :kratz:

Link to comment
Share on other sites

Verkokt... Da fällt mir ein, in einem SSP für den FSI wurde sogar das Shell Optimax (ist ja schon etwas älter, heute wärs dann wohl das VPower) empfohlen weil es weniger Schwefel enthält. Da das SSP ja schon in die Jahre gekommen ist und an meiner Tanke selbst beim Super "schwefelfrei" steht, nehme ich mal an, dass ich diese Vorteile beim FSI sicher nicht mehr ausspielen kann mit besseren Sprit?! Oder flunkert meine Tankstelle? ;)

 

du hast ne tankstelle?:janeistklar:

 

ne ich denk das wird hier genauso sein wie bei den kaugummis mit "zuckerfrei" es darf glaub ich bis zu 1% zucker drin sein...

 

also ein kaugummi mit 0,99% zuckeranteil ist zuckerfrei ;)

 

lG

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

Die 1.6 FSI BAD Motoren wurden ja auch im VW-Golf verbaut.Allerdings hat diese Konstruktion ,wie man aus "VWleaks" hören konnte, die Erwartungen nicht erfüllt. Dieses aufwändige System mit durch Unterdruck und Poti gesteuerten Klappen hat vor allem den erwarteten geringerem Benzinverbrauch im niedrigen Drehzahlbereich nicht gebracht. Sie war nicht nur in der Produktion teuer ,sondern auch anfällig.Den Ersatz des gesamten Saugrohrs bei gebrochenem Kunstofflager auf der Steuerungsseite hat einigen von uns schon reichlich ins Portemonnai gehagelt.

Das man den Schichtladebetrieb allerdings deaktiviert haben soll , ist nicht bekannt.Das hat man sich gespart, indem man diesen durch eine andere Konstruktion ersetzte

Grüße vom

Dieter

Edited by modellmotor
Link to comment
Share on other sites

Die 1.6 FSI BAD Motoren wurden ja auch im VW-Golf verbaut.Allerdings hat diese Konstruktion ,wie man aus "VWleaks" hören konnte, die Erwartungen nicht erfüllt. Dieses aufwändige System mit durch Unterdruck und Poti gesteuerten Klappen hat vor allem den erwarteten geringerem Benzinverbrauch im niedrigen Drehzahlbereich nicht gebracht. Sie war nicht nur in der Produktion teuer ,sondern auch anfällig.Den Ersatz des gesamten Saugrohrs bei gebrochenem Kunstofflager auf der Steuerungsseite hat einigen von uns schon reichlich ins Portemonnai gehagelt.

Das man den Schichtladebetrieb allerdings deaktiviert haben soll , ist nicht bekannt.Das hat man sich gespart, indem man diesen durch eine andere Konstruktion ersetzte

Grüße vom

Dieter

@Admin

Dieser Post ist in dem falschen Thread gelandet.Er gehört in den Thread : "Schichtladebetrieb deaktiviert"? Bitte verschieben.

Grüße vom

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 1018

      Audi A2 auf anderen Internetseiten

    2. 359

      Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...

    3. 1018

      Audi A2 auf anderen Internetseiten

    4. 7

      Audi Treffen in Krefeld

    5. 5

      Ausbau original Anhängerkupplung

    6. 5

      Ausbau original Anhängerkupplung

    7. 3

      [1.4 TDI ATL] Gibt es das Zweimassenschwungrad einzeln?

    8. 9

      Motorschaden

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.