Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
alu-bomber

Ohje viele Baustellen an meinem A2...

Recommended Posts

...wie soll man das bloss bezahlen???:erstlesen:

 

- Türband rechte Tür vorne defekt (knacken beim öffnen)

- beide Türen vorne, in der Verkleidung unten Schimmel

- alle Stossdämpfer im a...

- Unfall vorne rechts (siehe Forum anderer Beitrag)

- Geräusch wie Art "Metall auf Metall" schlagen, vorne rechts beim überfahren von Schlaglöchern oder Bodenwellen

- Rücksitze verdreckt durch die Kinder

- einige Lackschäden

- Windschutzscheide ist durch den Scheibenwischer (Gummi abgesprungen) komplett oben verkratzt (Halbmund)

- linke Leiste auf dem Dach vorne links über der Windschutzscheibe locker (wahrscheinlich dadurch Pfeifgeräusche beim fahren, seit 3facher Scheibenwechsel)

- letzten Herbst beim Reifenwechsel ist der A2 hinten links vom Wagenheber gefallen (Ring im Loch lose)...war gottseidank das Rad noch drauf

 

und noch einige kleine Geschichten

...und noch TÜV/ASU im Herbst

 

Da ist doch der Sommer verplant!!!:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möchtest du zu den Themen Hilfe haben oder sollen wir einfach nur mit dir klagen? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch, hier könnte ich Hilfe gebrauchen:

 

- Geräusch wie Art "Metall auf Metall" schlagen, vorne rechts beim überfahren von Schlaglöchern oder Bodenwellen

 

Was kann das sein?:ver

 

- alle Stossdämpfer im a...

 

Welche sollte man sich kaufen (Preis/Leitungsverhältnis)...nicht zu hart, normale!:ver

 

- linke Leiste auf dem Dach vorne links über der Windschutzscheibe locker (wahrscheinlich dadurch Pfeifgeräusche beim fahren, seit 3facher Scheibenwechsel)

 

Auswechseln oder wie bekommt man diese fest?:ver

 

- letzten Herbst beim Reifenwechsel ist der A2 hinten links vom Wagenheber gefallen (Ring im Loch lose)...war gottseidank das Rad noch drauf

 

Das ist ein Ding...muss wahrscheinlich festgeschweisst werden oder?:ver

bearbeitet von alu-bomber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast simon461

Stabigummis defekt oder verrutscht.

Gibts schon einige Threads dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das Auto runtergefallen weil dein Wagenheber oder die Karosse kaputt ist?? deine Beschreibung leuchtet mir nicht ganz ein... Hast du Bilder?

 

Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine die Leiste zwischen Dach (Fläche) und Dachholm ist geklebt.

 

Stoßdämpfer: Lesen im Fahrwerksforum hilft..

 

Schimmel in den Türen: Dazu müsste man mal die Türpappen abnehmen und die Tür von außen mit dem Gartenschlauch fluten und sehen wo es rein kommt... Ich vermute beim Schloss. Auch dazu gibts einen Thread im Forum.

Türfeststeller lässt sich in dem Zug gleich ersetzen - ebenfalls Thread im Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versuchs mal zu beschreiben:

 

Hinten in den Löchern, wo die Nase vom Wagenheber eingesetzt wird, ist eine Hülse/Ring vorgesetzt. Dieser hat sich gelöst bzw. verkantet, sodass die Nase vom Wagenheber abknickte und der ganze Wagenheber zur Seite weg flog!...und plumps, war der A2 wieder unten!!!

 

Sowas darf einfach nicht passieren, da müsste man Audi verklagen!!!:bur:

 

Wenn das Rad schon runter gewesen wäre, nicht aus zudenken!?:omg:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist dir sicher dass sich da was gelöst hat?

 

Dir ist schon klar dass die Wagenheberaufnahme im Fahrzeug, genau wie das Stück vom Wagenheber welches dort rein gesteckt wird rund ist?

 

Dass das Fahrzeug in aufgebocktem Zustand dann nach vorne oder hinten wegrollen kann wenn man die Handbremse nicht anzieht oder die auf dem Boden befindlichen Räder mit einem oder besser mehreren Keilen gegen wegrollen sichert ist dir aber schon klar? Lies vielleicht auch mal die Bedienungsanleitung zu dem Thema. ;)

Da gibt es keinen Schutz gegen Verdrehung.

 

Vielleicht versteh ich aber einfach das Problem nicht ganz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube Du verstehst das Problem nicht!

 

Schau Dir mal bei Deinem A2 die Löcher vorne und hinten an!

Hinten ist bei mir im Loch noch ein Ring eingesetzt, was vorne nicht ist! Sieht so aus, ob das Loch hinten grösser ist und man noch eine Verkleinerung eingesetzt hat. Ich habe es dem Meister vom Audi Zentrum ... gezeigt, der konnte sich das nicht erklären. Sagte mir nur, es würde keine Kulanz geben, weil der A2 zu alt ist (10/2000). Ich habe meinen A2 seit 5 Jahre und jedes Jahr wechsel ich die Sommer/Winterreifen! Das Fahrzeug stand fest und hat sich nicht bewegt. Der Wagenheber sprang zur Seite weg!!! Danach habe ich es noch 2mal versucht...gleiches Ergebnis!!! Dann habe ich mir das Loch angesehen. Der Ring war nicht mehr fest und hat sich verkantet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm ist mir noch nie aufgefallen bzw ich kanns nicht nachvollziehen... Würdest du mal bitte Beitrag 10 beherzigen um Licht ins Dunkel zu bringen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier sind die Bilder!

 

Bild 1 ist von vorne.

Bild 2 und 3 von der linken Seite hinten (defekt).

Bild 4 ist von der rechten Seite hinten.

 

Hinten sieht man eindeutig, das eine Art Hülse/Verjüngung aufgeschoben wurde. Siehe Schlitz!!! Dieser war auf der Linken Seite lose! Ich habe diesen mit dem Hammer wieder drauf gehaun. Wenn der Wagenheber angesetzt wird, löst sich die Hülse immer wieder, sodass der Wagenheber abspringt.

P1020522.JPG.442e864be8ffabf47f2bd1b4be167b52.JPG

P1020525.JPG.798ae2a83c8c8cd07e76316c092b4841.JPG

P1020527.JPG.01f453e7850c585c229427f5cab1a2a0.JPG

P1020520.JPG.5ea7935d32b3ca36cdaaf12065465545.JPG

bearbeitet von alu-bomber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss zugeben: diese Löcher kenn ich von meinem A2 gar nicht :confused: :confused:

 

Die einzigen Löcher, die ich unten an meinem A2 kenne, sind mit Plastik-Böbbels verschlossen - und dienen (nach Aussagen eines Sachverständigers/KfZ-Gutachters und eines Audi-Werksmeisters) dazu, bei Bedarf die Karosserie zu vermessen:

sind also "Karosserie-Messpunkte"

 

andere Löcher kenn ich jedenfalls nicht - vielleicht weiß ja ein Profi mehr ...

bearbeitet von Semmel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen neuen Wagenheber musste ich mir schon kaufen, bzw. Ebay.

 

Ich denke mal, dass sich dieses durch Witterungseinflüsse lösen kann.

 

Was mache ich, wenn ich mal irgendwo an der Straße den Reifen wechseln muss???:ver

 

Eigentlich müsste Audi ganz schnell eine Rückrufaktion starten!!!:bur::bur::bur:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lies mal deine Betriebsanleitung! :rolleyes:

 

 

Meinst du mich???

 

Also: meine Betriebsanleitung ist holländisch - ich nix verstehn :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium
Was mache ich, wenn ich mal irgendwo an der Straße den Reifen wechseln muss???:

 

Wieso sollte man das tun?

 

Ich hab jedenfalls kein Ersatzrad dabei.

 

Und die paar A2 die das Faltrad haben kann man an einer Hand abzählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mache ich, wenn ich mal irgendwo an der Straße den Reifen wechseln muss???:ver

 

 

Das wird nicht passieren - du hast nämlich keinen Ersatzreifen, oder doch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium
Also: meine Betriebsanleitung ist holländisch - ich nix verstehn :D

 

Ich denke da sind Bilder drin... :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
An Semmel:

Wo setzt Du den die Nase vom Wagenheber rein?

 

Willst Du nicht mal selber die Sommer-/Winterreifen wechsel...wenn es schnell gehen mss!

 

Naja - bin kein Profi; :o

und für die Wechselaktion geh ich lieber in eine Mietwerkstatt mit Hebebühne: 7 bis 10 € für die Stunde Hebebühne; sollte genügen :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wieso sollte man das tun?

 

Ich hab jedenfalls kein Ersatzrad dabei.

 

Und die paar A2 die das Faltrad haben kann man an einer Hand abzählen.

 

 

Was machst Du, wenn mal ganz schnell die Sommer-/Winterreifen gewechselt werden müssen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Da ich immer auf die Wetterverhältnisse vorbereitet bin wird das nicht passieren.

 

Ist mir auch noch nicht passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da ich immer auf die Wetterverhältnisse vorbereitet bin wird das nicht passieren.

 

Ist mir auch noch nicht passiert.

 

 

Gut das Du nicht aufs Geld achten musst und machen lässt!:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir relativ sicher, das die Plastikhülse da nicht reingehört.

Evtl. ist sie während der Produktion vergessen worden.

Könnte eine Hülse gewesen sein, die den Lack dort schützt, während die Karosserie mit einer Vorrichtung zum Transport nur in den Löchern aufgehangen war.

Ist aber nur eine Vermutung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Du interpretierst da irgendwas falsch.

 

Mein Auto sieht so gut wie nie die Werkstatt und zum Reifen wechseln schon gar nicht.

 

Einzig die Inspektion wird bei Audi wegen des Servicehefts gemacht, und vielleicht mal die WFS anpassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du interpretierst da irgendwas falsch.

 

Mein Auto sieht so gut wie nie die Werkstatt und zum Reifen wechseln schon gar nicht.

 

Einzig die Inspektion wird bei Audi wegen des Servicehefts gemacht, und vielleicht mal die WFS anpassen.

 

 

Meiner wir jetzt 10 Jahre alt und die Mängel werden mehr!

 

Ich bin mir relativ sicher, das die Plastikhülse da nicht reingehört.

Evtl. ist sie während der Produktion vergessen worden.

Könnte eine Hülse gewesen sein, die den Lack dort schützt, während die Karosserie mit einer Vorrichtung zum Transport nur in den Löchern aufgehangen war.

Ist aber nur eine Vermutung.

 

 

Aber dann hat das Loch einen grösseren Durchmesser als vorne!

Dann hält doch der Wagenheber nicht mehr?

 

Ich glaube mein A2 ist einer der ERSTEN...es sind noch andere Dinge etwas merkwürdig!

 

z.B. die Beleuchtung im Kofferraum ist vom A6.

bearbeitet von bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das genaue Alter weis ich nicht, weil er erst im Verkaufsraum oder Lager beim Audi Zentrum Aachen stand und dann als Vorführwagen 10/2000 zugelassen wurde.

Dann wurde er an Rentner verkauft, die nicht gut mit dem Fahrzeug umgegangen sind.

Viele Sachen wurden erneuert, bzw. überlackiert!.

Das weis ich, weil ich mal im Audi Service Center gearbeitet habe und mir die Historie ansehen konnte!

Die Rentner haben ihn wieder an einen Mitsubishi Händler verkauft.

Von dort habe ich den A2 damals günstig bekommen.

 

Weis noch einer was, über diese Hülsen?

 

Also ich muss zugeben: diese Löcher kenn ich von meinem A2 gar nicht :confused: :confused:

 

Die einzigen Löcher, die ich unten an meinem A2 kenne, sind mit Plastik-Böbbels verschlossen - und dienen (nach Aussagen eines Sachverständigers/KfZ-Gutachters und eines Audi-Werksmeisters) dazu, bei Bedarf die Karosserie zu vermessen:

sind also "Karosserie-Messpunkte"

 

andere Löcher kenn ich jedenfalls nicht - vielleicht weiß ja ein Profi mehr ...

 

 

Da hast Du Dir was aufschwätzen lassen!:ANSCH:

bearbeitet von bret
.....drei innerhalb 3 min.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so. Ich habe einiges zusammengefügt: es gibt ja den "Ändern" und "multizitat" knöpfe.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sowie ich es sehe sind die Hülsen teilweise gerissen. Dadurch passt der Wagenheber nicht mehr schlüssig rein. Er hat zu viel Spiel was dazu führen kann dass er im Extremfall gar nicht mehr angesetzt werden kann. In dem Fall empfehle ich Dir einen hydraulischen Wagenheber im Baumarkt zu kaufen. Die kosten nicht so viel. Ich habe weniger als 30€ bezahlt. Klar nehme ich den nicht immer mit. Doch zum Räder wechseln sollte es allemal reichen. Die Hülsen sind Teil von einem Gussteil. Ich denke nicht dass Du das reparieren lassen kannst. Im Foto ist die Aufnahme vorne links zu sehen. Es hat an allen 4 Hebepunkten solche Gussteile.

Untitled.jpg.015cc18be10abd9ea378a42de293650f.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, habe mal schnell meine Aufnahmepunkte fotografiert.

1. Bild hinten

2. Bild vorn

Mein Wagenheber hat in beiden Löchern deutliches Spiel.

Wie gut passt dein Wagenheber in das Loch mit Hülse?

straff, exakt oder mit Spiel?

 

Die Hülse begünstigt durch den glatten Kunststoff das herrausrutschen des Wagenhebers.

PIC_1550.jpg.f0e7e9bc4460d73b48b5af8ddfc34afb.jpg

PIC_1552.jpg.ab823e7fa5b70f008d6ff96e12f86eb9.jpg

bearbeitet von arosist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So, habe mal schnell meine Aufnahmepunkte fotografiert.

1. Bild hinten

2. Bild vorn

Mein Wagenheber hat in beiden Löchern deutliches Spiel.

Wie gut passt dein Wagenheber in das Loch mit Hülse?

straff, exakt oder mit Spiel?

 

Die Hülse begünstigt durch den glatten Kunststoff das herrausrutschen des Wagenhebers.

 

 

Du hast recht!

Vorne habe ich ja keine Hülsen (passt genau).

Bei mir sin nur Hinten die Hülsen, da ist es eng und sehr stramm, dass der Wagenheber nicht ganz rein geht (fehlen ca. 3-4 mm).

 

Was meinst Du, was soll ich verändern/tun?

Hast Du die Teilenummer?

bearbeitet von alu-bomber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach die Hülse und evtl. Fremdkörper aus dem Loch entfernen und probieren, ob das Spiel danach in beiden Löchern gleich groß ist.

Wenn es passt, so lassen und eine Baustelle abhaken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einfach die Hülse und evtl. Fremdkörper aus dem Loch entfernen und probieren, ob das Spiel danach in beiden Löchern gleich groß ist.

Wenn es passt, so lassen und eine Baustelle abhaken.

 

Darf das denn sein, dass die Hülsen brechen und der Wagenheber rausspringt?

Was wäre passiert, wenn einer druntergelegen hätte, bzw. das Rad ab gewesen wäre?

Da kann man man nicht einfach sagen (wie hier einige):

Die Aufnahme braucht man nicht, bzw. wozu brauche ich das.

 

Lösung von Audi = EINFACH NUR BILLIG ! ! !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter das Auto nur mit der Bordheber? Wer solches macht handelt leichtsinnig und wird auch noch als solches im Bordhandbuch genannt.

 

Auto-wagenheber = nur für Notfälle.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Lösung von Audi = EINFACH NUR BILLIG ! ! !

 

Kann ich so nicht unterstreichen. Einfach Kappe wegdrücken und Wagenheber einsetzen. Einfach genial.

 

Bei anderen Wagen musste dich erst drunterlegen ob der Heber auch richtig am Aufnahmepunkt sitzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist der erste im Forum der mit diesem Problem kämpft.. Wieso ist dann gleich das ganze Konzept mist?

 

Genauso, wie du hier auf Audi schimpfst, könnt ich ja jetzt in den Raum stellen, dass dieses Problem durch einen Anwenderfehler entstanden ist...

 

Stimmt deine Signatur? Du hast den A2 seit Mitte 2004 ? Wie lang hast du das Problem schon? War das schon immer so seit du das Auto hast? Hat vielleicht der Vorbesitzer hier was kaputt gemacht?

 

Wenn du das Problem kennst und dem Patent nicht traust wieso nimmst du nicht einfach nen Universalwagenheber?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte mir vorstellen, dass die Hülse so ausreißt, wenn man den Wagenheber nicht vollständig in die Aufnahme schiebt. Die Auflagefläche ist dann zu klein für den anliegenden Hebel und das ganze rutscht ab, bzw. reißt aus. Anders kann ich es mir nicht erklären, ich finde diese Lösung der Wagenheberaufnahme sehr praktisch.

 

Zu den anderen Problemen:

 

Klappern Vorderachse: Stabihülse gerissen, Kostenpunkt 10€ und ne Stunde Arbeit.

 

Türfeststeller knackt: 50€ das Teil, halbe Stunde Arbeit.

 

Rückbank ausbauen, anständig putzen, nen Tag in die Sonne stellen, angeschimmelte Türverkleidungen dazu, fertig. Diese Schimmeln übrigens nur, wenn Wasser reinläuft, zum Beispiel durch das nicht ganz geschlossene Seitenfenster.

 

Stoßdämpfer fertig: Wie kommst darauf?

 

Unfall vorne: Kann der A2 nichts dafür.

 

Lackschäden: S.o..

 

Leiste auf dem Dach: Beim Autoglaser reklamieren.

 

Kratzer in der Scheibe: Wenn der Gummi vom Wischer abspringt, war er nicht eingerastet. Kann der A2 was dafür?

 

Fazit: Du hast 2 A2-spezifische Probleme, ok. Sind mit wenig Aufwand zu beheben. Den Rest haben entweder du selbst oder der Vorbesitzer kaputt bekommen, da kann der A2 auch nix dafür. Sind aber meiner Ansicht nach alles nur Kleinigkeiten.

 

Tip: Lease dir nen neuen Polo auf 3 Jahre inkl. Wartung und lass dann bloß die Finger weg. Sorry, böse, aber kanns nicht verstehen, wenn man das eigene Unvermögen jetzt auf das Auto schieben mag...

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich könnte mir vorstellen, dass die Hülse so ausreißt, wenn man den Wagenheber nicht vollständig in die Aufnahme schiebt. Die Auflagefläche ist dann zu klein für den anliegenden Hebel und das ganze rutscht ab, bzw. reißt aus. Anders kann ich es mir nicht erklären, ich finde diese Lösung der Wagenheberaufnahme sehr praktisch.

 

Zu den anderen Problemen:

 

Klappern Vorderachse: Stabihülse gerissen, Kostenpunkt 10€ und ne Stunde Arbeit.

 

Türfeststeller knackt: 50€ das Teil, halbe Stunde Arbeit.

 

Rückbank ausbauen, anständig putzen, nen Tag in die Sonne stellen, angeschimmelte Türverkleidungen dazu, fertig. Diese Schimmeln übrigens nur, wenn Wasser reinläuft, zum Beispiel durch das nicht ganz geschlossene Seitenfenster.

 

Stoßdämpfer fertig: Wie kommst darauf?

 

Unfall vorne: Kann der A2 nichts dafür.

 

Lackschäden: S.o..

 

Leiste auf dem Dach: Beim Autoglaser reklamieren.

 

Kratzer in der Scheibe: Wenn der Gummi vom Wischer abspringt, war er nicht eingerastet. Kann der A2 was dafür?

 

Fazit: Du hast 2 A2-spezifische Probleme, ok. Sind mit wenig Aufwand zu beheben. Den Rest haben entweder du selbst oder der Vorbesitzer kaputt bekommen, da kann der A2 auch nix dafür. Sind aber meiner Ansicht nach alles nur Kleinigkeiten.

 

Tip: Lease dir nen neuen Polo auf 3 Jahre inkl. Wartung und lass dann bloß die Finger weg. Sorry, böse, aber kanns nicht verstehen, wenn man das eigene Unvermögen jetzt auf das Auto schieben mag...

 

Zum Leasen hab ich kein Geld, ich bin froh nach den A2 zu halten!

 

Das Schüpfen war wegen dem Wagenheber ---) Leute LESEN!!!

Ich wechsle schon seit ca. 22 Jahre meine Reifen (Audi 80, Audi A4, Audi A6, VW Sharan, VW Polo, VW Passat, Ford Mondeo u.u.u.)!

Das mit dem Wagenheben ist jetzt erst im Nov. 2009 das erste mal passiert!

 

NUR WEIL SON PLASTIK BRICHT, FÄLLT DAS AUTO VOM WAGENHEBER...das darf sein???

 

Metall auf Metall schlagen Vorderachse: hab ich schon seit ca. 3 Jahren und keiner konnte bis jetzt genau sagen, was es ist. Die Stabis oder wie sie heisen, wurden schon ausgetauscht.

 

Türknacken habe ich schon ca. 4 Jahre.

 

Gut, mit dem Gummiwischer habe ich erst nach 1 Woche nachgeschaut, warum es er kratzt.

 

Die Scheibe hatte ich bei ATU wechseln lassen "3mal", weil das Pfeifen nicht mehr weg ging und später habe ichdie lose Leiste bemerkt. Jetzt ist es auch schon 2-3 Jahre her.

 

Den Schimmel habe ich schon lange bemerkt (ca. 5 Jahre). Nur äusserlich immer wieder versucht sauber zu machen.

 

 

 

Früher habe ich jeden Tag unter dem Auto gehangen!

Jetzt keine Zeit mehr gehabt...werde mir die Probleme im Sommer ansehen...ich hoffe, es kommt Geld dafür rein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Schimmel hatte ich auch. Türpappe ab. Sauber machen, im Keller an der Heizung trocken lassen. Fertig.

 

Und nein, ein Auto fällt nicht einfach so vom Wagenheber. Aber all die anderen Jahre hat´s doch funktioniert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast simon461

Ich weiß ja nicht warum du Dinge über Jahre akzeptierst und nun am jammern bist, daß der Wagen so viele Baustellen hat. Vom abwarten ist noch kein Schaden behoben worden. Und mit den Jahren summieren sich die Macken dann.

 

Sind aber, wie ich finde, keine großen oder gar unlösbare Probleme die Unsummen von Geld vernichten.

 

Einfach mal loslegen, oder ein Schraubertreffen besuchen oder selber ein solches planen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Türfeststeller knackt: 50€ das Teil, halbe Stunde Arbeit....

Ähm, ich hab 18€ incl neuem Bolzen und Ersatzhaltenasen für die Türverkleidung bezahlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zum Leasen hab ich kein Geld, ich bin froh nach den A2 zu halten!

 

Das Schüpfen war wegen dem Wagenheber ---) Leute LESEN!!!

Ich wechsle schon seit ca. 22 Jahre meine Reifen (Audi 80, Audi A4, Audi A6, VW Sharan, VW Polo, VW Passat, Ford Mondeo u.u.u.)!

Das mit dem Wagenheben ist jetzt erst im Nov. 2009 das erste mal passiert!

 

NUR WEIL SON PLASTIK BRICHT, FÄLLT DAS AUTO VOM WAGENHEBER...das darf sein???

 

 

Kann das sein, dass du hier Aufnahmepunkte für den Wagenheber benutzt hast, die gar nicht dafür vorgesehen sind????

UNTER dem Fahrzeug gibt es keine Aufnahempunkte für den mitgelieferten Alu-Heber. Dafür müsste das Einsteckrohr am Wagenheber dann senkrecht stehen, was viel zu instabil wäre. Die einzig zulässigen Aufnahmen sind die seitlichen unter den Abdeckkappen in den Schwellern.

Unter dem Wagen gibt es nur verstärkte Bereiche ohne Aufnahmepunkt wo jeder übliche andere Wagenheber oder Bock untergesetzt werden kann.

Zum Bremsenwechsel hebe ich zum Beispiel mit dem mitgelieferten Wagenheber an, da die meisten anderen Wagenheber zu hoch sind, und setze dann zur Sicherung einen Bock unter die Verstärkungspunkte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann das sein, dass du hier Aufnahmepunkte für den Wagenheber benutzt hast, die gar nicht dafür vorgesehen sind????

UNTER dem Fahrzeug gibt es keine Aufnahempunkte für den mitgelieferten Alu-Heber. Dafür müsste das Einsteckrohr am Wagenheber dann senkrecht stehen, was viel zu instabil wäre. Die einzig zulässigen Aufnahmen sind die seitlichen unter den Abdeckkappen in den Schwellern.

Unter dem Wagen gibt es nur verstärkte Bereiche ohne Aufnahmepunkt wo jeder übliche andere Wagenheber oder Bock untergesetzt werden kann.

Zum Bremsenwechsel hebe ich zum Beispiel mit dem mitgelieferten Wagenheber an, da die meisten anderen Wagenheber zu hoch sind, und setze dann zur Sicherung einen Bock unter die Verstärkungspunkte.

 

Nein, ich benutze die sogenanten Löcher hinter den Kappen!

Das Auto steht gerade, rollt nicht, ist gesichert und ich lege auch immer ein kleines Brett unter den Wagenheber (seit 22 Jahren).

Es liegt an den Hülsen die im Loch stecken!

Warum Audi die Löcher nicht alle gleich gross gemacht hat, weis ich nicht. Vorne passen die Löcher genau!

Diese haben sich hinten gelockert, bzw. gerissen und dadurch hat sich der Wagenheber selbstständig gemacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast simon461

Dann versuch doch mal die defekten Hülsen rauszubekommen.

Falls es bei Audi keinen Ersatz gibt, was ich stark annehme, einfach mit dem Wagenheber und dem genauen Innenmaß der hinteren, von den Hülsen befreiten Aufnahmen, in eine Schlosserei gehen und eine Adapterhülse drehen lassen. Die kannst du dann immer bei Bedarf verwenden. Erscheint mir die einfachste und preiswerteste Lösung für das Problem.

Gruß Simon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann versuch doch mal die defekten Hülsen rauszubekommen.

Falls es bei Audi keinen Ersatz gibt, was ich stark annehme, einfach mit dem Wagenheber und dem genauen Innenmaß der hinteren, von den Hülsen befreiten Aufnahmen, in eine Schlosserei gehen und eine Adapterhülse drehen lassen. Die kannst du dann immer bei Bedarf verwenden. Erscheint mir die einfachste und preiswerteste Lösung für das Problem.

Gruß Simon

 

 

Hört sich gut an...Danke Dir Simon

Ich werde erst einmal die Hülsen rausnehmen und es so probieren.

 

 

 

Kann mir noch einer mit den Stoßdämpfern helfen?

Die nicht zu weich und nicht zu hart sind, eben gute "Standard", wie Audi sie benutzt, wo auch der Preis stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast simon461

Beim Teilehandel im Nachbarort wird ab und an für Monroe Dämpfer geworben.

Der Preis für 4 Stück "normale Ausführung" lag für den A2 bei 210,- Euro.

 

Oder du schaust mal bei Skoda, dank dem Baukastenprinzip werden sehr oft die gleichen Teile in verschiedene Fahrzeuge von Konzerntöchtern verbaut.

Da sind dann auch die Preise entsprechend niedriger.

 

Im folgenden Link kann man recht gut abgleichen was wo paßt.

Stossdaempfer fuer Audi A2 (8Z0) 1.4

 

Edit: Link scheint mit der Schreibweise ein Problem zu haben, ggf. auf der Seite von Hand ändern oder hier versuchen.

Autoteile Shop - teilesuche24.de

bearbeitet von simon461

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen