Jump to content

185/55 R15 oder 185/60 R15 auf Style-Alu?


spitfire007
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich brauche nächstes Jahr neue Sommerreifen und will mir 185er-Reifen auf der Style-15''-Felge eintragen lassen.

Damit kommen sowohl 185/55 R15 und 185/60 R15 in Frage. Die Auswahl an Reifen und die Kosten sind ja nach erster Recherche relativ ähnlich.

Was sind denn nun Gründe, die für oder gegen eine der Reifengrößen spricht? Vielen Dank für eure Unterstützung.

Link to comment
Share on other sites

U.a. die Tachoabweichungen

Wenn Dein Standardreifen 175/60 ist,

hast Du bei 185/60 2% Anzeige weniger als aktuell

und bei 185/55 1,5% mehr.

 

Ersteres kann zu Problemen mit dem gesetzlich gefordertem Tacho Vorlauf führen (auch wenn es unwahrscheinlich ist).

Letzteres führt zu höherer Motordrehzahl bei gleicher Geschwindigkeit.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe erst kürzlich einen Satz Felgen vom alten A3 mit Winterreifen in der Größe 185/55 an meinem A2 anbauen lassen. Das ging -inklusive Abnahme durch den TÜV- absolut problemlos über die Bühne. Bei der Reifengröße 185/60 dürftest Du hier auf mehr Schwierigkeiten stoßen.

 

Hier der Link zu dem Thread, in dem ich kürzlich berichtet habe:

185/55 R15 auf Audi Original-Felgen - A2 Forum

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Gehen werden grundsätzlich beide Größen. Tendenziell ist der 185/60 wohl im Einkauf günstiger zu bekommen. Der tatsächliche Verbrauch dürfte wegen der höheren Drehzahl auch höher sein. Der gemessene Verbrauch wird allerdings unter dem der 60er liegen, da diese 3,5 % mehr Umfang haben. Vom Komfort ist der 60er ebenfalls besser.

 

Das einzige Problem dürfte die Eintragung sein. Diese ist wohl etwas problematischer, da der Reifen etwas größer als das größte Serienrad ist. Passen tun die Reifen ohne Probleme. Es schleift nichts und es muß auch nichts verändert werden.

 

Ich habe die 60er Reifen auf den bekannten Schiedefelgen vom A3 eingetragen bekommen und fahre diese nun als Sommer- und auch als Winterreifen.

 

Wichtig ist, dass man den TÜV vorher mal zur Geschichte befragt und, dass der befragte Prüfer dann auch die Abnahme macht.

 

Für mich käme nur der 60er Reifen in Frage, da der 55er mit Ausnahme der scheinbar einfacheren Eintragung nur Nachteile hat.

Link to comment
Share on other sites

Warum nicht 195/50/15er Reifen? Sind günstig, die Auswahl ist groß und bei der TÜV-Eintragung dürfte es keine Probleme geben. Habe derzeit als Winterreifen auf einer 6,5Jx15 Felge diese Reifen drauf. Keine Probleme bei der Eintragung gehabt. Im Vergleich zu den Sommer 17" S-Linern sehr komfortabel :)

 

Bilder zu der Kombination in meiner USER-Galerie...

 

Gruß Bernd

Link to comment
Share on other sites

Ich habe nur die Bedenken, dass die 75PS schon arg geschwächt werden, wenn ich auch noch mit 195er Reifen fahre.

Habe bei einem Kumpel dieses Jahr mit Erschrecken festgestellt, wie stark der gefühlte Temperamentunterschied zwischen dem gleichen Auto zwischen 175er Winterreifen und 205er Sommerreifen ist.

Link to comment
Share on other sites

A wah. Ich bin zwei Jahre mit 75 PS und 195 rumgefahren.

Temperament war ok – oder, konkreter gesagt: So ein großer Unterschied zwischen den 165er Winterreifen und den 195 Sommerschlappen war nicht.

Link to comment
Share on other sites

U.a. die Tachoabweichungen

Wenn Dein Standardreifen 175/60 ist,

hast Du bei 185/60 2% Anzeige weniger als aktuell

und bei 185/55 1,5% mehr.

 

Ersteres kann zu Problemen mit dem gesetzlich gefordertem Tacho Vorlauf führen (auch wenn es unwahrscheinlich ist).

 

Bei mir in COC steht als Referenzgröße 165-65-R15, das macht gerade 1.3% Differenz mit 185-60-R15, was in 2% Grenze liegt. Sieht gut aus... (wen man nicht in Hessen lebt).

 

 

P.S. In der Tat passen auch sogar 195-60-R15 (oder 185/65/R15), aber so was passt für Deutschland nicht...

Link to comment
Share on other sites

Habe seit 9 Jahren insg. 3 Sätze 195/50/15 auf unseren vier A2s, sowohl als Winter- wie als Sommerreifen und kann nur sagen: Ich merk da auch keinen Unterschied zu schmalreren Reifen. Und billig sind die Dinger auch noch!

 

z.B. dieser Premiumreifen gehört noch zum teuersten mit 64,10 €! Welch ein Sahne-Reifen für die paar Kröten.: http://www.md-tuning.de/Reifen/Sommer-Reifen/15-Zoll/195-50-R15/MICHELIN-195-50-R15-PILOT-EXALTO-PE2-FSL-82V-3528706578847-657884.php

Edited by VFRiend
Link to comment
Share on other sites

Nur mal so nebenbei bemerkt, wg. Abrollumfang...

 

...ihr könnt auch 205/40R17 fahren,...und einige fahren gar 215/40 ;)

 

http://www.pro-track.de/downloads/reifenabrollumfaenge.pdf

 

185/60R15 dürfte mit das Größte sein was man noch eingetragen bekommt.

185/55 sollte kein Thema sein,...195/55 könnte auch noch gerade gehen.

Edited by Ingo
Link to comment
Share on other sites

Passen denn die 195/50 R15 auf die 6Jx15-Style-Felge?

 

 

P.S.: Den Unterschied habe ich bei einem Polo 9N2 mit dem 70PS-Dreizylinder gespürt. Da haben unsere Aludosen wohl auch einfach ein bisschen mehr Bumms... Vollgas war der laut Tacho mit den breiten Reifen (auf selber Strecke und mit gleicher Beladung) 15km/h langsamer, was ich schon relativ heftig finde.

Edited by spitfire007
Link to comment
Share on other sites

Guest Audi TDI

ja passen, Reifenfreigabe vom Reifenhersteller besorgen, ab zum TÜV und eintragen lassen (vorher vielleicht bei demjenigen anklopfen der sie auch einträgt)

Link to comment
Share on other sites

Passen denn die 195/50 R15 auf die 6Jx15-Style-Felge?

 

 

P.S.: Den Unterschied habe ich bei einem Polo 9N2 mit dem 70PS-Dreizylinder gespürt. Da haben unsere Aludosen wohl auch einfach ein bisschen mehr Bumms... Vollgas war der laut Tacho mit den breiten Reifen (auf selber Strecke und mit gleicher Beladung) 15km/h langsamer, was ich schon relativ heftig finde.

15 km/h laut Tacho oder GPS? ;)

Wenn der breitere Reifen auch einen größeren Umfang hat, wird bei gleicher Geschwindigkeit weniger angezeigt.

Link to comment
Share on other sites

Stimmt, good point... Soweit hatte ich gar nicht gedacht.

 

Aber zurück zum Thema:

Wird es eigentlich komplizierter, wenn man mit gebrauchten Reifen zum TÜV-Menschen zur Eintragung vorfährt? Ich hatte nämlich überlegt, mich eventuell um gebrauchte Reifen zu kümmern, die so eine Saison gelaufen haben und dementsprechend günstig zu bekommen sind.

Edited by spitfire007
Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Meine Sommerreifen waren auch als Erstbereifung auf einem neuen Polo. Den Satz habe ich fast neu für 80,- € bekommen.

 

Das ist wohl auch der größte Vorteil der 60 er Bereifung, dass man diese relativ oft als neuwertige Gebrauchtreifen bekommt.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo zusammen,

ich muss mal eben den alten Thread aus der Versenkung holen. Mir wurde günstig ein 1 Jahr alter Satz Conti PremiumContact2 in der Dimension 185/60 R15 84H angeboten. Muss ich jetzt noch irgendwo die Information herbekommen, ob Conti diese auf einer Felge der Größe der 6-Arm Stylefelge zulässt?

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Eine Bestätigung von Conti wirst Du wohl nicht benötigen, da 185er Reifen für eine 6er Felge genau richtig sind.

 

Ich würde vorher trotzdem mal beim TÜV anfragen, ob die Reifen eingetragen werden.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hey,

mal noch eine Frage: Sollten beim TÜV nicht eigentlich einheitliche Preise verlangt werden?

Ich war letzte Woche bei meiner örtlichen TÜV-Station, um im Vorhinein die Eintragung abklären so lassen. Diese soll wohl möglich sein. Bei der Frage nach den Kosten musste ich doch etwas schlucken. Die Eintragung wird wohl nach dem Zeitbedarf berechnet: 120€ pro Stunde. Der Prüfer hat geschätzt, dass in etwa 45min benötigt werden. Das wäre dann ja ein stolzes Sümmchen und deutlich mehr, als hier im Forum durchschnittlich dafür verlangt wurde....

Besten Dank

Link to comment
Share on other sites

Bret hatte doch mal eine ausführliche Liste zu den möglichen A2 Reifengrössen gemacht. Find sie gerade nicht. Hab' sie nur noch als Ausdruck. Weiss jemand , wo die steht?

Edited by horch 2
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich verstehe das mit den ganzen Größen nicht. Vielleicht kann mir das jemand erklären.

 

In meiner neuen Zulassungsbescheinigung stehen als Reifengröße 165/65 R15 und 205/40 R17.

In meinem entwerteten Fahrzeugbrief stehen noch zusätzlich jede Menge andere Alternativen wie 165/65 R15, 175/60 R15, 185/50 R16 und 195/45 R16.

 

Muss ich diese jetzt bei einer Nutzung trotzdem eintragen lassen?

 

PS: Was wäre wenn die bei meinem Gebrauchtwagen bereits drauf montiert sind?

 

Gruß

Wolfgang

Edited by Bose-Alukugel
Link to comment
Share on other sites

Eine in diesem Fall ganz praktische und einfache Lösung wäre für mich, eine Kopie des alten Fahrzeugbriefes stets im Auto mitzuführen. Sollte es tatsächlich mal eine Kontrolle geben, dann dürfte dies zum Beweis der Legalität ausreichen.

 

Du kannst Dir aber natürlich auch die COC besorgen, sehr wahrscheinlich stehen dort auch alle Größen drin, die auch in Deinem alten Brief stehen.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

hat jemand von euch die 185/60 R15 im Norden (Großraum Hamburg-Bremen-Hannover) eingetragen bekommen? Die TÜV-Stationen, die ich bisher abgeklappert habe, sehen Probleme mit der Größe und sprechen von einer notwendige Tachoanpassung....

 

P.S. Welche Größe ist denn die Referenz zur Berechnung der Umfangsabweichung? Die aus dem Fahrzeugbrief (bei mir 165/65) oder die 175/60?

Edited by spitfire007
Link to comment
Share on other sites

Bei mir lief der Tacho mit den originalen 175/60 R15 schon mehr als 5% vor.

 

Wenn du nun auf 185/60 R15 wechselst und der Tacho dadurch 2% weniger Vorlauf hat, bist du noch dick und fett im grünen Bereich. Eine Tochoanpassung ist also garantiert überflüssig.

 

Über die Suchfunktion solltest du hier auch Leute finden können, die 185/60 R15 schon eingetragen haben.

 

Gruß

Fuchs

Link to comment
Share on other sites

Ich kann Vollzug vermelden. Durchgeführt wurde es beim TÜV Hanse, der Spaß hat 48€ gekostet. Bei der vierten TÜV-Stelle hat es schließlich geklappt.

 

Zur allgemeinen Info: Diese Abnahme kann nur bei einer technischen Prüfstelle durchgeführt werden. Diese wird von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich von einem bestimmten Unternehmen geleitet (z.B. in HH TÜV-Hanse, in Schleswig-Holstein/Niedersachsen TÜV Nord, in MeckPomm Dekra).

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.