Jump to content

Öl im Zündkerzenloch


Lena
 Share

Recommended Posts

So, habe heute, nach ca. 80 tkm die Zündkerzen gewechselt. Die alten von Bxxxx hatten ca. 1,2 mm Elektrodenabstand. Das der Motor damit immer noch angesprungen ist, spricht für die Qualität der Zündanlage.

 

Nun das eigentliche Problemchen. In einem der Zündkerzenlöcher standen ca. 2 Esslöffel Öl. Im Motorradbau ist es so, dass die Zündkerzenlöcher per einfachem O-Ring abgedichtet werden. Sowas kann man als Schöhnheitsfehler betrachten, schliesslich kommt da allenfalls druckloser Ölnebel durch.

 

Kann ich davon ausgehen, dass der AUA-Motor in dem Bereich ähnlich konstruiert ist, oder muss ich mir Gedanken wegen eines anstehenden Defektes der Zylinderkopfdichtung machen? Von vorne den Motor betrachtet steht das Öl im Kerzenloch Mitte Rechts.

Link to comment
Share on other sites

Da hat wahrscheinlich einfach jemand mit ungeschicktem Händchen Öl eingefüllt. In der Brennkammer sollte eh nie soviel Öl sein, dass es sich zur Zündkerze rausdrücken würde, falls die undicht wäre.

Link to comment
Share on other sites

So, ich glaube, ich habe das Problemchen selber gelöst. Natürlich kann es keine Probleme mit der Zylinderkopfdichtung geben, sondern allenfalls mit der Ventildeckeldichtung. Vermutlich ist dort, an diesem Kerzenloch, einfach nur die Dichtung kaputt gegangen. Reparatur ist mir zu aufwändig, ergo bleibt es erstmal so wie es ist.

 

Durch Ölnachfüllen ist dieses Malheur mit ziemlicher Sicherheit nicht passiert. Dafür ist der Deckel einfach zu weit weg, benutze ich 2. zum Ölnachfüllen grundsätzlich nur den Schwenktrichter hinter der Wartungsklappe, und 3. verbraucht mein Motor, trotz mittlerweile 180 tkm immer noch wenig bis kein Öl zwischen den 30 - 40 tkm-Wechselintervallen. Konsequentes Warmfahren und das vermeiden von Drehzahlen über 2.500 beim Anfahren sowie auch Dauergeschwindigkeiten von mehr als 140 zahlen sich wohl aus:)

Link to comment
Share on other sites

Tatsächlich ist es etwas mehr, als ein Schönheitsfehler. Das Öl steht nicht unter Druck an der Dichtung, daher steigt es nicht höher, als das Niveau der Dichtung. Das Problem ergibt sich aber beim Zündkerzentausch. Auch wenn man vorher penibel das Öl aus dem Loch entfernt läuft immer etwas ins Zündkerzengewinde. Auch dort bekommt man es nur schwer wieder weg, und wenn man nun mit der eingeölten Kerze fährt, verbrennt das Öl im Gewinde und die Kerze backt fest. Das kann auf die Dauer durchaus das Gewinde beschädigen, da man ggf. ganz schön würgen muss die Kerzen los zu bekommen.

 

Beim Erneuern der Dichtung, sollte man daher auch gut darauf achten, dass sie im Bereich der Kerzenlöcher auch gut sitzt.

 

Kleiner Tipp: Bei mir war am 220V meine Hazet-Magnetnuss in einem Loch zu dick und als sie sich durch die Wärme ausdehnte steckte sie fest. Der "Radschlüssel" des Bordwerkzeuges hat an der langen Seite einen Kerzenschlüssel und ist schlanker, so dass man die Kerzen damit gut rein und raus bekommt.

Link to comment
Share on other sites

Die Dichtung kann man nicht "tauschen", es ist eine flüssige Dichtung aus der Tube.

Der Ventildeckel wird demontiert, die Dichtmasse aufgetragen und dann kommt der Deckel wieder drauf.

 

Hatte das Problem mit dem Öl auch, es ist allerdings dadurch nie was festgebacken - bin da solange mit rumgefahren, bis der Ventildeckel wegen einer Hydrostösselreparatur eh runtermusste...

Link to comment
Share on other sites

Ok, ich kenne den Aufbau beim A2 nicht. Danke für den Hinweis.

 

Vielleicht liegt das "Nicht-Festbacken" beim A2 daran, dass der 1,4 im Vergleich zum 220V nur etwa die Hälfte der Leistung pro Liter Hubraum hat. :P Da kann ja auch nichts warm werden! *duck und renn*

 

Nein, schon gut. Ich habe halt diese Erfahrungen gemacht. Nur halt eben nicht am A2. Aber vielleicht nutzt es ja jemandem mal gehört zu haben, dass es sowas gibt.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Beim Zündkerzenwechsel, 85000 km, stellte auch ich fest, dass ÖL im Zündkerzenschacht des 4. Zylinders steht.

Frage an die Experten.

Ist es ein großer Aufwand, den Zylinderkopfdeckel, der ja gleichzeitig die obere Nockenwellenlagerung darstellt, ab- und wieder einzubauen. Muss der ZR auch demontiert werden?

Gibt es eine bevorzugte Motorposition, den Deckel abzubauen?.

 

Danke und Gruß

Martin

Link to comment
Share on other sites

Also im Moment sprecht ihr ja vom Zylinderkopf.

Da muss wirklich alles ab.

 

Das Öl kommt aber eher aus der Ventildeckeldichtung (falls es nicht gar von einem Ölwechsel stammt, bei dem jemand durch den Ventildeckel das Auffüllen gemacht hat), die mit weniger Aufwand in Ordnung gebracht werden kann.

Link to comment
Share on other sites

Da gibts zwischen Diesel und Benziner nen großen Unterschied. Beim Diesel kann man den Deckel abnehmen, Dichtung erneuern, Deckel wieder drauf, gut.

 

Beim Benziner laufen die Nockenwellen im Deckel. Abnehmen ist daher nicht so einfach, Zahnriemen muss vorher runter. Solang er einwandfrei läuft, würde ich mir der Geschichte also noch bis zum nächsten Zahnriemenwechsel warten, bzw. erstmal putzen und schauen, obs wiederkommt.

Link to comment
Share on other sites

Jop.

 

Batterie abklemmen,

Zündkerzenstecker bzw. Stabzündspule abziehen,

den gröbsten Dreck mit nem Lappen aus dem Loch entfernen (Kerze eingeschraubt lassen),

etwas Bremsenreiniger ins Loch füllen und mit dem Kompressor und nem Lappen drüber ausblasen,

Ggf wiederhole bis das meiste Öl weg ist.

 

Wieder zusammen bauen und dann beobachten ob und wie viel Öl zurück kommt.

 

Wenn das Kerzenloch nicht überläuft würde ich das auch erst machen, wenn der nächste Riemen Wechsel ansteht.

 

Gilt für alle Benziner im A2.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

Es ist immer wieder Öl im Zündkerzenschacht eins und vier.Wen das in der Werkstatt Repariert werden soll dann würde ich das Nockenwellengehäuse gleich komplett Überholen lassen, gibt es das eigentlich als komplettes Austauschteil?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 4

      Endlich wieder ein schönes Autoradio - mit DAB+

    2. 4
    3. 6

      Heckklappe steht einseitig vor

    4. 4

      Endlich wieder ein schönes Autoradio - mit DAB+

    5. 22

      [1.2 TDI ANY] Sammelthread für Kupplungsnehmerzylinder mit Hall-Sensor-Umbau + HINWEIS!

    6. 0

      Motorsteuergerät mit Tuning für AMF

    7. 81

      Getriebeölwechsel

    8. 81

      Getriebeölwechsel

    9. 81

      Getriebeölwechsel

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.