Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
derachtekrieger

1,4 TDI Ruckeln ... aber nicht immer!

Recommended Posts

Ich habe seit ein paar Tagen folgendes Problem:

 

Zum Fahrzeug: 1,4l TDI 75PS Bj.05/03 Km-Leistung 300.000 (bis jetzt nie Probleme gehabt)

 

Der Motor springt zwar sofort an läuft aber sehr unrund (wohl nur auf 2 Zylinder). Nach ca. 2 Sek. kommen dann die Warnleuchten für ESP und ABS. Nach weiteren 2 Sek. kommt zusätzlich noch im FIS ein großes Ausrufezeichen gefolgt mit mehreren Piepstönen.

Fahren kann man zwar, aber nur mit viel Gasgeben. Ist aber kein Zustand und auch bestimmt nicht gut für den Motor.

Als das zum ersten Mal auftrat, habe ich den Motor ausgemacht und nach sofortigen Neustart waren die Warnleuchten erloschen und der Motor lief so als ob nichts gewesen wäre.

Nun klappt es, wie gerade beschrieben erst dann wenn die Wassertemp.-Anzeige so um die 80°C anzeigt.

Also Motor aus, wieder an ..... als ob nichts gewesen wär!

Bei Audi habe ich den Fehlerspeicher auslesen lassen.

Das Resultat habe ich hier als PDF angehangen.

Als erste Maßnahme habe ich den G62 getauscht.

Leider ohne Erfolg, der Fehler ist weiterhin existent.

Da ich keine Lust habe nach und nach diverse Teile auf Verdacht zu tauschen ist meine Frage wie ich nun wirklich sinnvoll vorgehe?

Kann ich z.B. messtechnich etwas ausschließen oder der Sache näher kommen?

A2 Fehlerspeicher.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liest sich ein bischen nach dem üblichen Übel ... Bordspannung zu gering.

 

Mit einem Spannungsmessgerät die Bordspannung messen, Threads hierzu gibt es reichlich.

 

Alle anderen Fehler könnten Sekundärfehler sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo messe ich die Bordspannung am besten? Und wie hoch muß dort die Spannung sein?

Die Batterie ist übrigens ca. 1 Jahr alt.

bearbeitet von derachtekrieger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wo messe ich die Bordspannung am besten? Und wie hoch muß dort die Spannung sein?

Die Batterie ist übrigens ca. 1 Jahr alt.

 

Alter der Batterie muss nichts heissen, könnte auch ja die Lichtmaschine sein.

 

Wie und wo sagt dir gleich das Licht ... SUCHE benutzen.

Gerade zu diesem Thema gibt es tiefgründige Threads ;)

 

Messung an den Batteriepolen, die Spannung muss bei laufendem Motor und ausgeschalteten Verbrauchern zwischen 14 und 14,5 Volt liegen, den Rest findest du über die Suche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Suche habe ich schon benutzt, aber nicht wirklich was Verwertbares gefunden.

Die meisten die hier ein Problem mit diesen Anzeigen haben sind anscheinend Benziner. Und da wird auch nicht vom gleichzeitigen Motorruckeln gesprochen.

Die Spannung habe ich jetzt gemessen ... sie ist über 14V.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde erstmal den Kabelsatz der PD Elemente wechseln, kostet dich 50€ und wenn es immer noch da ist denn sind die PD Elemente dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich jetzt entschlossen den Kabelsatz der PDE zu tauschen.

Was benötige ich alles zum Tausch? Auch Dichtungen?

Gibt es vielleicht eine Anleitung?

Ich habe leider über die Suche hier im Forum nichts finden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es die Steckkontakte zu den PD-Elementen sind, ist meist das Ruckeln bei bestimmten Motortemperaturen. Ich hatte das Probelm auch. Habe allerdings kein FIS und so viel hat bei mir auch nicht herumgepiepst. Die Aussetzer waren meist bei Kühlwassertemperaturen von 40-80°C.

Benötigt wird die Zylinderdeckeldichtung und das Kabel. Zum Tausch muss die Innenluftansaugbrücke abgebaut werden. Das ist nur mit sehr langen Verlängerungen für den Ratschenkasten möglich. Weiterhin sind 2 Torxschrauben von oben (dazu muss man die schwarze Plastikabdeckung vor der Scheibe anheben / ausbauen. Für geübte Schrauber kein Problem, andere werden bei der Arbeit fluchen.

Den Fehler der PD-Elemente kann man aus dem Motorsteuergerät auslesen (wenn der Motor gerade im Ruckelbetrieb ist) Auch die Einspritzmengen sind auslesbar und geben einen Rückschluss auf die Qualität der PD-Elemente. AUDI will da mal schnell die 3 PD-Elemente für ein heiden Geld tauschen, obwohl die Ursache meist eine schlechte Stekckverbindung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zylinderkopfdichtung muss nicht unbedingt neu, es geht auch die Alte wenn man die Reihenfolge der Schrauben beim Anziehen beachtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zylinderkopfdichtung muss nicht unbedingt neu, es geht auch die Alte wenn man die Reihenfolge der Schrauben beim Anziehen beachtet.

 

Du meintest sicher die Zylinderkopfdeckeldichtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo in die Runde

 

mein 1,4 TDI BJ 2003, ca.216000km hat das gleiche Problem.

Alle paar Tage kommt das FIS mit seiner Dreiersignalkette. dabei ist der Motor direkt nach dem Starten sehr laut und ruckelig. Man hat das Gefühl, das ein Zylinder nicht läuft. Wagen fährt mit viel Gas mehr schlecht als recht (besonders im 2. Gang). Fehler ist nach Neustart behoben (habe aber beim letzten Mal bis zu 10x neu starten müssen), anschließend fährt der Wagen völlig normal.

Fehler tritt gerne auf, wen es heiß ist und ich in der Sonne parke oder wenn es schräg ist.

 

Auslesen Fehlerspeicher bei Inspektion vor 3 Wochen: kein Eintrag!! Nix gefunden. Danach erst mal Ruhe und jetzt 2 Tage hintereinander dieses Sch...problem.

 

Gerstern erneuter Werkstattbesuch. Man hat was gefunden: ESP-Meldung, weil unzureichende Motorleistung. Defekt in Nockenwellen?sensor und einer Düse am Zylinder.

Reparatur wird Aua-teuer! Da sich das Problem jetzt offenbar verschärft, lasse ich reparieren.

Bin gespannt, ob es sich damit hat.

 

Grüße aus Mittelhessen

 

berlinbratze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pumpe-Düse-Element geht, oder geht nicht (erkennbar im Messwertblock vom Motorsteuergerät). Bei sporadischen Aussetzern eines Zylinders ist mit Sicherheit nur ein Wackler am Kabelstecker des PD-Elementes im Zylinderkopf die Ursache. Eigendlich reicht da Kontakte sauber machen und Kabelschuh nachbiegen. Besser ist aber eine neus Kabel. Natürlich ist die schlechte Kontaktstelle auch nach einem s.. teuren Tausch des PD-Elementes behoben = Werkstattreparaturerfolgserlebniss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Richtung habe ich natürlich auch bei der Werkstatt nachgefragt. Die Antwort: Kontakte wurden geprüft, alle OK.

Da bleibt natürlich Misstrauen und der Verlust von > 1100 Euro.

 

Bin gespannt, ob der Fehler tatsächlich weg ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Kontakte kann man nur mit geöffnetem Zylinderkopfdeckel prüfen (wenn überhaupt, da sie im Motoröl rumschwimmen und meist schon das Abziehen und Aufstecken das Kontaktproblem für einige Zeit löst.

IMG_0385.jpg.d41b12e370dddc83c0b72fd4af75a813.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ERLEDIGT!

:)

 

Ich habe am letzten Dienstag den Kabelstrang zu den PD-Elementen getauscht (und auch direkt die Ventildeckeldichtung). Kurz vor dem Stecker zum 1.Zylinder war ein Kabelbruch, von außen unsichtbar und nur meßtechnisch erkennbar.

Alle Anzeigen sind seitdem nicht mehr aufgetaucht und der Motor läuft tadellos!

Für den Kabelsatz und Dichtung habe ich 80 Euro (incl. MwSt) bezahlt. Für das Wechseln habe ich ca. 20 Min. benötigt.

 

Meinen Dank ans Forum!

bearbeitet von derachtekrieger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Auflösung.

Demnach kann man folgende Behauptung aufstellen.

Mit Warnleuchten und extrem unrunder Motorlauf sind es

die Kabel der Pumpedüse und ohne Warnmeldungen ist es der

Kettentrieb der Ölpumpe.

 

Fehlerbild Tehmenstarter:

Der Motor springt zwar sofort an läuft aber sehr unrund (wohl nur auf 2 Zylinder). Nach ca. 2 Sek. kommen dann die Warnleuchten für ESP und ABS. Nach weiteren 2 Sek. kommt zusätzlich noch im FIS ein großes Ausrufezeichen gefolgt mit mehreren Piepstönen.
Fehlerbild Kettentrieb:

[ATL, Motor] Starke Vibrationen beim ATL – Pumpe-Düse oder doch nicht? - A2 Forum

Es rumpelt und schüttelt fürchterlich im unteren Drehzahlbereich, Leistung ist deutlich weg, aber wenn man schneller fährt, merkt man fast gar nichts mehr. Keine Warnleuchten, kein Pieps!

Fehlerbild Kettentrieb (zweites Beispiel)
Jetzt macht der Motor abnormale Geräusche. In einer Kurve fing er plötzlich das Klackern an, wobei Klackern auch nicht die richtige Bezeichnung ist. mehr ein Pochern.

 

Ich dachte zunächst an einen übergesprungenen Zahnriemen, doch das ist es nicht. Die Jungs bei VAG sind recht ratlos.

Im Leerlauf hört man nur, daß es sich nicht ganz normal anhört (schwer zu beschreiben) ich würde es mal als etwas lauteren Motorlauf bezeichnen.

Er dreht aber gleichmäßig, ohne zu ruckeln oder zu humpeln, obwohl man das vielleicht aufgrund des Geräusches meinen mag.

Abnormale Motorgeräusche - Seite 3 - A2 Forum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen

bei meinem AMF zeigen sich die gleichen wie oben beschriebenen Symptome. Motor wird, insbesondere bei kühlem Wetter wie im Moment gestartet. Nach kurzer Zeit ist weiter fahren bei starkem Ruckeln und hoher Drehzahl möglich. Begleitet vom Aufleuchten der Warnlampen im Tacho. Hab am Donnerstag nen Termin in der Werkstatt und der hat schon das passende PD-KABEL bestellt.

 

Hoffe es liegt daran..

 

Gruß

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel Erfolg!

Wäre aber schön wenn du uns dann berichten könntest ob der Fehler bei dir auch damit behoben werden konnte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viel Erfolg!

Wäre aber schön wenn du uns dann berichten könntest ob der Fehler bei dir auch damit behoben werden konnte ;)

 

Das werde ich selbstverständlich tun..

:):):janeistklar:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So. Hab die Kugel gestern abend noch aus der Werkstatt gekriegt. Was soll ich sagen, alles wieder o.k. Der besagte Kabelstrang für die PD-Elemente wurde getauscht und jetzt schnurrt die Kiste wieder wie neu..:D

An dem alten Strang fiel noch auf, dass an diesem ein leichten Ölfilm zu sehen war.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

sorry für das aktivieren des uralt threads, allerdings passt er wie die Faust aufs Auge.

 

Habe auch einen ATL der beim Gasgeben, gangunabhängig ruckelt. Stilllegen der AGR führ zu Besserung, allerdings denke ich liegt das Übel an der Spritversorgung oder den PDs.

 

Eine Fehlermeldung bekomm ich allerdings keine. Ich habe ein VCDS, bin mir jedoch leider nicht sicher, wie ich die Wichtigen Daten während der Fahrt geloggt und in ein Diagramm bekomm.

 

Macht der PD Kabelbaum immer auch einen eintrag im Fehlerspeicher?

 

Danke euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der Kabelbaum macht einen Eintrag, aber da ist das Auto schon so schlecht fahrbar das es offensichtlich ist.

 

Ein feinfühliger Fahrzeugführer merkt das bedeutend früher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich hab, wie gesagt ein definitiv bemerkbares Ruckeln

 

So wie es aussieht, ist es jedoch Spritabhängig, wenn der Wagen vollgetankt ist ruckelt es mehr, je weniger Diesel im Tank ist, desto seltener fängt er an zu ruckeln...

 

was mich ein wenig stuzig macht, um ehrlich zu sein.

 

Dieselfilter wird morgen gewechselt, die Dieselpumpe sifft auch schön. Die wird auch noch abgedichtet, hoffe dann hat sichs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen