RomanD

90PS TDI springt sehr schlecht an: Super statt Diesel getankt?

Recommended Posts

Hallo,

 

Nach 3 Wochen durcharbeiten ohne Wochenden ist es passiert:

 

Die Tanken-Warnleuchte war schon 20 km an, als als an der Zapfsäule Nr. 9 für 9,90 EUR Kraftstoff getankt wurde. Tankbeleg existiert leider nicht mehr. Danach lief das Auto 16 km ohne Probleme, sprang nach 4 Stunden problemlos an und lief weitere 19 km unauffällig. Bis aus dem "Segeln" im Leerlauf bei ca. 50-60 km/h versucht wurde, im 4. Gang wieder weiter zu fahren und der Motor abgewürgt wurde. Er sprang nicht mehr an.

So blieb das Auto vor einer Art ehemaligen KFZ-Werkstatt liegen Nach vielen Versuchen mit dem Anlasser sprang dann der Wagen wieder an und lief wie gewohnt - der Mann von der Werkstatt meinte, ggf. versehentlich Benzin getankt: In diesem Fall einfach wieder Diesel tanken - passt schon.

 

Gesagt getan, 3 km zu der gleichen Tankstelle gefahren: Zapssäule Nr. 9 ist Super :(

250 mL Zweitaktöl + 30 Liter Diesel mit Nippel-Trick eingefüllt. Wieder 20 Minuten erhebliche Startprobleme, dann 10 km vorsichtig nach Hause gefahren, Auto lief wie gewohnt. Gleich nach dem Ausschalten noch mal gestartet - sprang problemlos an.

 

Zwei Stunden gewartet: Motor sprang erst nach 5 Sekunden an. Nach 5 Sekunden Betrieb aus gemacht und gleich wieder gestartet: Sprang sofort an.

 

Internet- Recherge gestartet:

Gefahr von Metall-Spänen in Pumpe-Düse System und einem Ausfall desselben oft erst mehrere 100 km nach solchen Vorfällen mit ganz erheblichen Kosten. Verblüffend oft auch trotz dem Wechseln der wichtigsten Komponeten und Spülen der Leitungen.

 

Das Auto steht jetzt bei uns in der Garage, eine freie Werkstätte ist 500 m entfernt, eine Audiwerkstatt 15 km.

 

 

 

Wir brauchen das Auto erst am Montag und überlegen nun, was zu tun ist:

 

=> Sicherlich den vorhanden Kraftstoff raus und Kraftstoffilter wechseln.

 

=> Gibt es eine (einfache) Methode zu prüfen, ob Super im Diesel ist? Riechen tut man mal nichts. Vor einer Woche wurde übrigens der Zahnriemen on Österreich bei einer Audiwerkstatt gewechselt.

 

=> Macht es jetzt noch Sinn, die Kraftstoffleitungen zu spülen? Das schlimmste hat er ja mal vermutlich hinter sich.

 

=> Macht es Sinn, sicherheitshalber Teile zu ersetzten oder ist es günstiger erst mal zu warten ob Probleme auftauchen. Hab mal gelesen 4000 EUR für den Austausch aller Teile .... dafür bekommt man ja vermutlich schon einen Austauschmotor.

 

Das Auto hat nachweislich nur 50.000 km auf dem Zeiger und war ein Schnäppchen. Wir lieben unsere Alu-Kugel, meine Frau fährt ihn unter 4 Liter auf 100 / ich unter 3,5 Liter im Alltagsbetrieb. Ob wir so etwas noch mal bekommen?

 

Gruß,

bearbeitet von RomanD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du 30L Diesel nachträglich in den 42L Tank geschüttet hast, sind maximal 1/4 des Tankinhaltes kein Diesel. Eher weniger, denn die Tankwanrleuchte geht so bei 7-8L Restmenge an und da du nur 4L auf 100km brauchst heißt das, dass du in den 20km noch mehr als 6L im Tank hattest.

 

1/4 Ist nicht so wenig, aber auch nicht erschreckend viel.... Früher, als es noch keine PumpDüse etc. gab, hat man das im Winter rein gemacht, aber bei modernen Motoren sollte man sowas lassen.

 

Ich würd maximal den Tank leeren und wenn man nur einen 20L-Kanister hat auch kein Drama draus machen und den Rest drin lassen. Dann mit reinem Diesel voll tanken und einfach weiter fahren. Was du abgelassen hast dann so nach und nach beimischen um es zu verbrauchen.

 

Vermutlich wird er das auch mit der 1/4 Mischung überleben, die vermutlich sowieso viel dünner ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 38 km mit ca. 50:50 Diesel-Super Mischung (ca. 6,5 L Dieselrest zu ca. 6,5 l Super) nach dem ersten Tankfehler waren schon etwas mutig. Aber da das Super eine geringe Dichte als Diesel hat, ist es wohl oben auf dem Restdiesel größtenteils aufgeschwommen. Die Mischung zündet nur etwas schlecht wenn sie dann mit der Zeit angesaugt wird (Nageln tut die Aluknolle ja von haus aus ganz toll - kaum mehr zu verstärken durch Superbenzinzugabe).

 

Also noch mal Glück gehabt, da wohl nicht länger scharf gefahren wurde mit heißem Kraftstoffvorlauftemeraturen über ca. 50° (dann wird die "Super-Mischung" dünn wie Wasser und die PD Elemente können anfressen).

 

Somit gut 20l "Super-Mischung" wie A2-D2 geschreiben rausholen und z.B. einem armen Golf II Vorkammerdieselfahrer spenden (bzw. allenfalls mit der Zeit langsam im Winter im Teillastbetrieb aufbrauchen) - damit hat sich´s.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesel ist abgepumpt und wird im laufe der Zeit in kleinen Dosen dem Tank zugegeben. Also bis jetzt läuft er wieder ganz normal.

 

Nur einmal sprang er, trotz das er vor 15 Minuten warm gefahren wurde, schlecht an. Villeicht lag es ja nur daran, das ich nicht lange genug vorgeglüht hatte, ist ja jetzt auf einmal sehr kalt geworden.

 

Verbrauch ist exakt gleich geblieben - was ja mal ein gutes Zeichen ist.

 

Während er mit Super lief, war der Verbrauch schon 20% höher - aber Diesel hat ja auch eine höhere Energidichte als Super. Schon erstaunlich, wie gut er mit Super lief, dafür das es der falsche Kraftstoff war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann drück ich dir die Daumen, dass dein Motor die Sache überlebt. Wäre schade um einen der wenigen 90 PS'ler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er hat es überlebt! 900 km seit dem Vorfall fährt er noch wie eh und jeh :D:D:D Schon erstaunlich.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann bist ja nochmals gut weggekommen.

 

.... aber kannst mir/uns mal verraten wie du mit dem Auto auf nen Verbrauch von unter 4l kommst ?

Würd mich mal brennend interessieren. Unter 5 ist mit meinem nicht erreichbar, da ich viel Stadt fahre. Vielleicht kann ich ja noch was lernen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das würde mich auch interessieren, denn bei unseren beiden TDI ist ein Verbrauch unter 4,6 Liter nur äußerst selten und sehr mühsam zu erreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Krebserl, wenn ich mir deine und meine Räder so anschaue, weiß ich warum des mit der 4 vorm Komma schwer wird ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kommt man unter 4 L?

1.) Verbrauchsanzeige z.B. Ecorute HD ist unumgänglich.

2.) Immer! mit Drehzahlen zwischen 1500 und 1900 UMin fahren.

3.) Wenig Gas geben, sobald der Turbo anspringt gibts mehr Power aber auch weniger Wirkungsgrad.

4.) Rollen lassen ("Segeln"): Vor den Ortschaften, Ampeln etc. ausrollen lassen statt bremsen. Wer bremsen muss ist zu spät vom Gas gegangen oder hat vorher zu viel Gas gegeben.

5.) Pull and Glide 1:

In der Stadt bei 50 kmh: 30% im 4. Gang sanft! von 45 auf 55 kmh beschleunigen und 70% von 55 bis 45 kmh rollen lassen

6.) Pull and Glide 2:

Wenn die Steigung für Rollen lassen zu gering ist: Pull and glide.

7.) 2,5/2,8 bar in schmalen Reifen.

8.) Ballast abwerfen: Wir haben z.B. einen Rücksitz ausgebaut.

9.) Auf der Autobahn unter 120 fahren. Mit korrektem Abstand hinter einem doppelstöckigem Reisbus bei 120 verbraucht man locker weitere 20-30% weniger.

10.) Sanfte Beschleunigung von 70 auf 90 im 5. Gang verbraucht ca. 30% weniger als gleiche stark Beschleunigung im 4 Gang.

11.) Je weniger Motorleistung benötigt wird, um so niedrigere Drehzahl wählen und umgekehrt. Bester Wirkungsgrad habe ich entgegen der Literatur bei wenig Leistung (ca. 20-40%), hängt vermutlich mit dem Turbo zusammen.

12.) Kein redender Beifahrer - mit Ablenkung verbrauche ich 0,5-1 L mehr.

 

Autobahn (max 130 kmh) / Landstraße / Stadtverkehr - Mix nie über 3,5 L/100. Viele Strecken fahre ich unter 3 L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Puh... und dafür fährt man dann einen 90 PS TDI?

Spass und sparen sind nunmal bei 10 Jahre Alten Autos teuer...

 

Ich bin zufrieden mit meinem 66kW.

Hinweis vom Moderator
Bitte zum technischen Hintergrund zurückkehren. Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es heißt m.W. nicht "Pull & Glide" sondern "Pulse & Glide"...

 

Klugscheissmodus auf Standby ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden