Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mighty_X

Bremsflüssigkeit läuft aus Bremszylinder aus

Recommended Posts

Hallo.

Ich habe mit Schrecken feststellen müssen, dass sich unter den rechten hinterem Rad ein recht großer Fleck am Boden gebildet hat. Die Flüssigkeit ist gelblich und läuft aus der Bremstrommel aus. Es handelt sich um Bremsflüssigkeit, was eine Fehlermeldung nach Anlassen der Zündung bestätigt.

Ich habe dazu hier nichts gefunden. Hatte das schon mal wer oder weiß jemand was ich zur Reparatur besorgen muss?

 

Besten Dank im Vorraus

 

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

du brauchst einen neuen Radbremszylinder, nimm die Trommel ab, eventuell sind die

Bremsbacken und die Bremstrommel auch runter.

 

Gruß

A2 Schmiede

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... Hatte das schon mal ...

 

Hast du da etwa nichts gemacht ?

 

 

... wer oder weiß jemand was ich zur Reparatur besorgen muss? ...

 

Aufgrund deiner Fragestellung gehe ich davon aus, dass du keine großen Schraubererfahrungen hast.

 

Bremsen sind überlebenswichtige Komponenten. Daher kann ich dir nur raten, die Finger davon zu lassen und den A2 in eine Kfz-Werkstatt zu bringen.

 

Fülle vor dem Losfahren aber auf jeden Fall Bremsflüssigkeit auf. Wenn der Bremsflüssigkeitsvorrratsbehälter leer läuft, kannst du keinen Bremsdruck mehr aufbauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kitzblitz: So ist das Zitat verständlicher;):

 

...Hatte das schon mal wer...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn selbst nachfüllen: Am besten DOT 4 , alternativ ginge auch DOT 5.1

 

Auf keinen Fall DOT 5 einfüllen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sofort in die Werkstatt. Aber ich würde bei dieser Fehlerbeschreibung mich nicht trauen,selbst in die Werkstatt zu fahren. Hast Du keine Mobi-Garantie? Dann würde der Wegen kostenfrei in die Werkstatt transportiert werden.

Alternativ über die Versicherung, wenn man dort einen Mobi-Vertrag abgeschlossen hat.

bearbeitet von horch 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorne DOT 4 nachschütten, ab in die Werkstatt. Dort den Radbremszylinder tauschen lassen, dazu müssen vermutlich die Bremsbacken neu, weil die Beläge die Bremsflüssigkeit nicht so gut vertragen. Idealerweise gleich alles beidseitig machen und die Überwurfmutter an der Bremsleitung vorher gut in Rostlöser baden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglicherweise ist es nicht so empfehlenswert, noch in die Werkstatt zu fahren.

 

Wenn die Karre beim Schlüssel auf Zündung drehen schon eine Bremsenwarnung erscheint, ist zu wenig Flüssigkeit im Vorratsbehälter. Wenn die Leitung nach hinten rechts schon leer gelaufen ist, ist Luft im System. Das bedeutet: Wenn man den Vorratsbehälter wieder füllt, heißt dass nicht, dass die Luft aus dem System ist. Luft im System kann zu Bremskraftverlust oder Bremsversagen führen.

 

Je nachdem was schon gemacht wurde (Bremse getreten etc.) könnte der Hauptbremszylinder schon Luft gezogen haben. Im Idealfall funktioniert alles bis zur Ankunft, möglicherweise geht nur die Bremse hinten rechts und vorne links während der Fahrt nicht, oder aber es geht gar nix. Da sind so einige Szenarien möglich. Daher:

 

Wenn du auffüllst und auf eigene Verantwortung in die Werkstatt fahren willst, vergewissere dich vorher, dass die Bremse auch geht. Fahre möglichst langsam und sei stehts darauf gefasst, die Handbremse als letztes Mittel im Notfall zu nutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Kitzblitz: So ist das Zitat verständlicher;):

 

... ein Komma hinter dem "wer" hätte meine Sichtweise sicher verändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... ein Komma hinter dem "wer" hätte meine Sichtweise sicher verändert.

 

Ist natürlich Quatsch ! - Ich hab's wohl einfach nicht aufmerksam gelesen.

 

 

Wichtiger zum Thema wäre: Nach dem Auffüllen der Bremsflüssigkeit natürlich eine Bremsprobe zu machen und schauen, wie schnell das Bremspedal nachgibt. Wenn sich der Bremsdruck halbwegs hält, langsam zur nächsten Werkstatt fahren - dabei einen extra großen Sicherheitsabstand zum Vordermann einhalten und mal schauen, ob für den Notfall auch die Handbremse noch zur Verzögerung beiträgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab das mal zum Spaß probiert: Ich schaffe es nicht die Kugel aus 40km/h nur mit der Handbremse zu verzögern ohne dafür eine Flugzeuglandebahn zu brauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute!

Erst mal DANKE für unzähligen Antworten. Ist also noch ne starke Community hier... :)

So nun zum Thema. Da ich als Student grundsätzlich geizig bin wollte ich die Reparatur eigentlich selbst durchführen. Weil mir hier aber alle abraten werde ich vermutlich doch zur Werkstatt fahren. Der Füllstandpegel ist noch nicht so tief, sodass ich nach Nachfüllen von DOT4 hoffentlich bis zur Werkstatt komme.

Wo würdet ihr den Kostenpunkt ansiedeln? Nur das ich einen Anhaltspunkt habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habs nun nach längerem Überlegen doch selbst in die Hand genommen und dabei auch gleich die abhanden gekommenen inneren Achsmanschettenbefestigungen angebracht. alles in allem 30€ und 4 Stunden Arbeit, wobei die meiste Zeit das Reinigen der doch schon ziemlich versauten Teile in der Bremstrommel.

Ca 300 ml Bremsflüssigkeit musste ich letztendlich nachfüllen.

GROSSES DANKESCHÖN noch einmal

Grüße, Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wie ich das verstehe, hast Du einen neuen Radbremszylinder eingebaut und dann entlüftet. Richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So wie ich das verstehe, hast Du einen neuen Radbremszylinder eingebaut und dann entlüftet. Richtig?

 

Richtig =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen