Jump to content
A2Fieber

Zusatzheizung zieht ohne Zündung Strom - Batterie über Nacht leer

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

nach monatelangem Ärger mit meiner Alukugel wegen leerer Batterie erstelle ich doch noch einen neuen Eintrag, weil ich nicht weiterkomme.

 

Mein Auto:

1.4 TDI, AMF, BJ. 2000, 305.000 km

 

Problem:

Über Nacht abstellen, am nächsten Morgen Batterie zu schwach zum Starten des Motors.

 

Was wurde bisher gemacht?

 

  • Fehlerspeicher ausgelesen (VCDS + USB / Torque + BT): Keine Fehlereinträge --> OK

 

  • Batteriesäure geprüft --> OK

 

  • Spannung der Batterie

  • nach Fahrt: ca. 12,4V -->
    OK

  • alle Verbraucher an: ca. 11,5V -->
    OK

  • Bordspannung unter der Fahrt: 13,8V - 14,1V --> OK

 

  • Komfortsteuergerät von LAU repariert (Prozessor getauscht und neu programmiert) --> OK

 

  • Mikroschalter (Türen und Kofferraum) geprüft --> OK

 

  • Masseleitungen am Motor and an Batterie geprüft --> OK

 

  • Nach längerer Fahrt >30km / 30min abgestellt. Sofortiger Startversuch: --> OK (Tagsüber und Nachts)

 

  • Tagsüber nach längerer Fahrt >30km / 30min abgestellt: 7-9 Stunden später gestartet: --> OK

 

  • Abends nach längerer Fahrt >30km / 30min abgestellt (ca. 17/18 Uhr):

  • 22-24 Uhr gestartet -->
    OK

  • Am nächsten Morgen um etwa 7:30 Uhr gestartet -->
    NOK

  • Sicherungen auf Ruhestrom geprüft (Alle Türen und Heckklappe geschlossen, Multimeter zwischen Massekabel und Pluspol der Batterie)

  • Alle Sicherungen außer Nr. 14: Ruhestrom etwa
    270 - 340 mA

  • Nach Ziehen der Sicherung Nr. 14 (Zusatzheizung / Dieselzuheizer): Ruhestrom etwa
    60 - 70 mA

Nach dieser ultranervigen Zeit mit ständigem Anschieben bzw. über Nacht Abklemmen der Batterie stehe ich mit der Erkenntnis da, dass die Zusatzheizung offensichtlich auch bei ausgeschalteter Zündung Strom zieht.

 

Aktueller Test:

Sicherung Nr. 41 abgezogen und etwa 18:30 Uhr abgestellt.

Am nächsten Morgen sollte (falls mein Ergebnis stimmt) problemloses Anlassen möglich sein.

 

Ich habe zu diesem Phänomen leider weder hier im Forum, noch im Internet irgendetwas gefunden.

 

Was kann ich jetzt noch tun? Hat Jemand vielleicht dieses Problem auch schonmal gehabt?

 

Was kann man wegen der Zusatzheizung prüfen? Zuleitungen / Sensoren...? Liegt es am Ende am Klimabedienteil?

 

Ich bin für jeden Hinweis dankbar...

Share this post


Link to post
Share on other sites

340mA Ruhestrom dürfen niemals eine intakte, geladene Batterie über Nacht leerziehen. Das sind in 10h ja gerade mal 3,4Ah und damit Peanuts für unseren 80Ah Klotz.

 

Ich lese nix von Akku ersetzt. Noch der erste?

 

Der Zuheizer ist Diagnosefähig, da schon mal reingeschaut, Strg18.

Edited by Durnesss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du den Ruhestrom gleich nach dem Schließen der Türen gemessen? Hintergrund: die Steuergeräte gehen erst nach und nach aus, bei meinem z.b. ging der Ruhestrom nach ca. 5min von 360mA auf 50mA runter, nach ner Dreiviertel Stunde auf 0mA...

Daher auch meine Vermutung die Batterie, bei mir war die auch von der Spannung her in Ordnung, nach 2 Tagen stehen aber nicht startfähig

Share this post


Link to post
Share on other sites
340mA Ruhestrom dürfen niemals eine intakte, geladene Batterie über Nacht leerziehen. Das sind in 10h ja gerade mal 3,4Ah und damit Peanuts für unseren 80Ah Klotz.

 

Ich lese nix von Akku ersetzt. Noch der erste?

 

Der Zuheizer ist Diagnosefähig, da schon mal reingeschaut, Strg18.

 

Rechnerisch hast du natürlich Recht. Die Batterie sollte am nächsten Morgen immer noch startfähig sein. Sie ist es aber tatsächlich nicht:(

 

Zu Batterie:

Varta Blue Dynamic Autobatterie E11 574 012 068 74Ah 680A --> Gekauft im April 2013

 

Übrigens:

Ich war gerade am Auto (nach etwa 13 Stunden über Nacht - ohne Sicherung Nr. 14, sonst keinerlei Veränderungen zu den Tests davor).

Ich konnte den Motor ohne geringste Schwierigkeiten starten:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hast du den Ruhestrom gleich nach dem Schließen der Türen gemessen? Hintergrund: die Steuergeräte gehen erst nach und nach aus, bei meinem z.b. ging der Ruhestrom nach ca. 5min von 360mA auf 50mA runter, nach ner Dreiviertel Stunde auf 0mA...

Daher auch meine Vermutung die Batterie, bei mir war die auch von der Spannung her in Ordnung, nach 2 Tagen stehen aber nicht startfähig

 

Meine Messungen sind so entstanden:

 

  • Fahrertür offen
  • Schloss mit Schraubendreher einschnappen lassen (Mirkoschalter im Schloss meldet geschlossene Tür - Innenbeleuchtung dimmt aus)

 

  • Heckklappe offen
  • Schloss mit Schraubendreher einschnappen lassen (Mirkoschalter im Schloss meldet geschlossene Heckklappe - Kofferraumbeleuchtung dimmt aus)

 

  • Minuspol der Batterie abgeklemmt
  • Multimeter zwischen Massekabel und Minuspol der Batterie geklemmt

 

  • ZV per Fernbedienung geschlossen (Quittierung per Blinker --> OK)
  • Ca. 20 Minuten gewartet, bis Anzeige des Multimeters keine wesentlichen Veränderungen gezeigt hat.

 

  • Sicherungen einzeln der Reihe nach aus dem Sicherungskasten gezogen und Anzeige auf dem Multimeter abgelesen (etwa 3-5 Minuten pro Vorgang)

Vielleicht habe ich ja einen Fehler beim Messen/Ablesen gemacht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt habe ich auf eBay einen Werkstatt-Reparaturleitfaden für die Zusatzheizung gekauft. Bin gespannt, ob da etwas sinnvolles/hilfreiches drin steht...

 

Als nächten Test werde ich mal die Sicherung wieder einsetzen und stattdessen das Anschlusskabel direkt an der Zusatzheizung abklemmen. Wenn der Ruhestrom wieder abfällt und das Auto am nächsten Morgen wieder anspringt, weiß ich wenigstens, dass der Kabelbaum ok ist.

Dann werde ich wohl die Zusatzheizung ausbauen und zerlegen müssen:(

 

Gibt es da typische elektrische Fehler, die ihr kennt? Kann es dann am Glühstift liegen?

 

Hier im Forum wird ja geschrieben, dass es nach vielen Jahren Benutzung zu Fehlfunktionen / Versottung kommt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du weißt, dass du in Erwin für 7€/h ALLES an Unterlagen für den A2 bekommst? PDF-Drucker, ab dafür.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du weißt, dass du in Erwin für 7€/h ALLES an Unterlagen für den A2 bekommst? PDF-Drucker, ab dafür.

 

Oh nein, das wusste ich nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wäre nicht der erste Akku der schon nach drei Jahren die Grätsche macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hah, exakt das gleiche Thema hab ich bei meinem Zweit-A2 auch gerade.

 

Mangels Zeit habe ich die "Reparatur" gerade auf den Ausbau der Sicherung 14 beschränkt.

 

 

Andernorts las ich, dass es wohl am Klimabedienteil liegen könnte, welches den Zuheizer dauerhaft aktiviert. Mein erster Versuch wird daher der quertausch mit dem Klimabedienteil der Erst-A2 werden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Webasto steuert das Bedienteil an, nicht andersrum.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, Versuch macht trotzdem hoffentlich kluch, der Auertausch kostet ja kein Brot...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag zu meinen Tests:

Bei ausgesteckter Sicherung Nr. 14 konnte ich den Motor auch nach etwa 48 Stunden ohne Schwierigkeiten starten.

Das ist wohl derzeit mein Workaround.

Jetzt muss ich irgendwann die Zeit finden, um die Zusatzheizung und die Verkabelung genauer unter die Lupe zu nehmen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir kam heute Nacht ein Gedanke zu Thomassss's Aussage aus #11: Gilt diese Kommunikationsrichtung nicht nur bei kompletter Standheizung?

In diesem Falle macht es ja Sinn dass die Standheizung dem Klimabedienteil sagt "Ich laufe an, bitte Gebläse einschalten um die warme Luft im Innenraum zu verteilen".

 

Im reinen Zuheizerbetrieb wäre die Kommunikation doch eher "Klimabedienteil an Zuheizer: Ich habe die Info: Es ist kalt draußen, bitte anspringen und zusätzliche Wärme in das Kühlwasser einbringen"

 

 

Oder bekommt der Zuheizer diese Info vom MSG?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das MSG reicht nur ein Signal von einem Temperaturschalter ( T<5°C) durch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, sitze gerade im Auto und habe mal den Fehlerspeicher des Zuheizers ausgelesen:

 

VAG-COM Version: Auto-Intern 303.2

 

Steuergerät-Teilenummer: 8Z0 815 071

Bauteil und/oder Version: Zuheizer Diesel D49ˆ

Codierung: 00002

Werkstattcode: WSC 02138

3 Fehlercodes gefunden:

01412 - Glühkerze mit Flammenüberwachung (Q8)

29-00 - Kurzschluß nach Masse

01406 - keine Flammenbildung

35-00 - -

01408 - Unterspannungsabschaltung (Festwert)

35-00 - -

 

Die Fehler lassen sich löschen, nach der Stellglieddiagnose kommt dieser Fehler wieder:

 

VAG-COM Version: Auto-Intern 303.2

 

Steuergerät-Teilenummer: 8Z0 815 071

Bauteil und/oder Version: Zuheizer Diesel D49ˆ

Codierung: 00002

Werkstattcode: WSC 02138

1 Fehlercodes gefunden:

01412 - Glühkerze mit Flammenüberwachung (Q8)

30-00 - Unterbrechung / Kurzschluß nach Plus

Edited by A2-s-line

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

2 Möglichkeiten:

 

Der Glühstift hat tatsächlich eine Unterbrechung oder Kurzschluss nach Plus, wie der Fehler auch aussagt. Die Heizung funktioniert dann nicht, weil das Steuergerät bei diesem Fehler gar nicht erst versucht, die Heizung zu starten. Das kann schon sein, weil diese Teile eine Lebensdauer haben und irgendwann kaputt gehen. Erklärt aber den erhöhten Ruhestrom leider nicht.

 

Andere Möglichkeit: Steuergerät der Heizung defekt, meist durch Wassereinbruch und Oxidationsschaden auf der Platine. Je nachdem wie weit das fortgeschritten ist, lässt sich das halbwegs bis gar nicht reparieren. Habe ich leider schon mehrmals gesehen. Das nötige Ablöten des Steckverbinders von der Platine geht nur mit guter Lötausstattung.

 

Vorschlag: Heizung ausbauen, Steuergerät abbauen und Platine auf Korrosionsschäden untersuchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry dass ich diesen ein Jahr alten Thread wieder aktiviere, ab er ich habe ein sehr ähnliches Problem!

 

Nachdem wir unsere Kugel für 4-5 Tage wegen Ferien mal stehen lassen haben war die Batterie leer. Zunächst nicht ungewöhnlich, kann ja sein man hätte etwas vergessen. Batterie nachgeladen, hält Spannung gut > kann also nicht das Problem sein. Nach ein paar Tagen plötzlich täglich leer. Also wieder aufgeladen und von jetzt an beim Abstellen immer Batterie abgeklemmt.

 

Hab mich darauf ein bisschen eingelesen und den Ruhestrom gemessen (brav nach Anleitung). Jetzt der Schock: Ruhestrom war über 6.0A! Das Messgerät ist richtig heiß geworden.

Kein Wunder ist die Batterie also auch schon nach kurzem Abstellen leer. Hab mich also mit meiner Frau an den Sicherungskasten gesetzt und eine Sicherung nach der anderen ausprobiert. Beim Ziehen der Sicherung Nr. 14 fiel der Ruhestrom plötzlich auf ordentliche 30mA ab. Es muss also irgendwie am Zuheizer liegen. Wir haben den Test dann noch einmal mit vorher eingeschaltetem "ECON" am Klimabedienteil wiederholt, aber der Zuheizer bleibt nach dem Abziehen des Zündschlüssels und dem Abschließen trotzdem am Stromziehen. 

 

Frage 1: Kann man auch mit gezogener Sicherung 14 noch eine Weile herumfahren, d.h. inkl. Kaltstarts, oder ist das auf Dauer schlecht für den Motor?

 

Frage 2: Welche Art Zuheizer ist bei mir eigentlich verbaut? Ich fahre einen deutschen 02/2002 1.4 TDI und Sicherung Nr. 14 ist mit 20A abgesichert - spricht laut Anleitung für "Dieselzuheizer".

 

Frage 3: Ich habe kein Diagnosegerät zu Hause um den Fehlerspeicher des Zuheizers auszulesen. Bleibt da nur noch der Gang zum :) ?

 

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.