Jump to content
BernieCAD

Kaufberatung Faltenbalg Antriebswelle

Recommended Posts

Hallo,

 

wo kauft man am besten die o. g. Teile und welche Materialunterschiede gibt es hierzu: zB Thermoplast o. Elastomer:confused:

 

btw bei Ahmazohn gibt es mom. SKF Vorderachslager relativ günstig, bekomme aber leider keine Provision für das hier:rolleyes:

 

lg

 

bernie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab sie beim Freundlichen geholt. Hat glaube knapp 30€ gekostet. Da kannste wenigstens halbwegs von Qualität ausgehen^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die blauen Silikon-Balgs aus der Bucht radseitig und Spidan von hier Faltenbalgsatz, Antriebswelle

 

Verbaut, Silikon ist prima, Spidan musste ich die entlüftungs-Loecher zukleben, verstehe nicht vozu die da sind, dort tratt ständig Fett aus. Daher bloß kein Spidan, bin auch gespannt wie der TÜV auf die Flicken reagiert :-)

Habe vor 2 Jahren allles neu gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solche Löcher habe ich auch schon gesehen, vor allen bei den sehr flexiblen Manschetten. Sie dienen imho dem Druckausgleich.

 

Nachdem diese Manschetten nicht lang gehalten haben (an einer Knickstelle entstand ein weiteres Loch), habe ich danach die eher nicht so flexiblen Manschetten verbaut (anderes Material).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei den Manschetten bekommt man getriebseitig über den Teilehandel anscheinend nur Hersteller wie Febi - Biltstein, radseitig schon auch SKF. Wie siehts beim :o aus, welche Marken werden da verhöckert:confused:

Gibt es evtl auch eine kleine Doku hier zum wechseln:confused:

 

lg

 

bernie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab gerade 2x GKN Sets da liegen, sollten am Mittwoch rein. Sehen soweit gut aus, keine Löcher, Schellen und Fett liegen bei.

 

Wie bekommt man am A2 das äußere Gelenk auseinander? Ist das die Variante mit "Manschette drauf lassen und von hinten kräftig mitm Hammer draufkloppen, Sicherungsring zerbröselt und muss erneuert werden" oder eher "Manschette abmachen, im Fett den Sprengring suchen und diesen lösen, bevor man von hinten mitm Hammer draufkloppt"? Ich hab das am A2 noch nie gemacht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie bekommt man am A2 das äußere Gelenk auseinander? Ist das die Variante mit "Manschette drauf lassen und von hinten kräftig mitm Hammer draufkloppen, Sicherungsring zerbröselt und muss erneuert werden" oder eher "Manschette abmachen, im Fett den Sprengring suchen und diesen lösen, bevor man von hinten mitm Hammer draufkloppt"? Ich hab das am A2 noch nie gemacht...

 

Im eingebauten Zustand liegt der Sicherungsring verdeckt zwischen Gelenk und Welle.

D.h. erst Manschette lösen, dann zum Lösen des Gelenks von der Welle mit einem Hammer runterschlagen oder komfortabler wenn vorhanden mit einem geeigneten Abziehwerkzeug (Beispiel).

Edited by Phoenix A2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mich noch dunkel erinnere haben wirs beim Fsi damals in der mitte aufgeschnitten. Allerdings ist es glaube ich etwas anders beim FSI? Das Radlager war geklebt und wurde mit einer "Feuerdose?" erhitzt. War etwas mühsam und eine 2. Hilfskraft ist nicht verkehrt.

 

Ist so grob woran ich mich noch erinnern konnte. Nachdem der Wechsel erfolgt ist gab man mir den tip: nicht star einzulenken damit das Fett sich beim fahren noch gleichmäßig verteilen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einfach runterschlagen, vieeeel Zeitung unterlegen. Nachdem ich keine Gummimanschetten gefunden hatte war es ein original Thermoplastteil vom :) geworden. Scheint zu halten.

 

Cheers, Michael - ATL tested

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also nur die Manschette lösen und dann runterkloppen? Brauch ich den Sicherungsring danach neu?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Runterkloppen: Ja, geht.

 

Ist beim Ersatzgelenksatz kein Sicherungsring dabei?

Kaputt geht der Sicherungsring in der Regel nicht beim Ausbau, würde ihn aber dennoch wechseln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur die Manschetten sind porös, die Gelenke selber sind top. Dann werd ich mal zum Freundlichen wandeln und zwei so Ringe ordern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Demontage von hinten mit einem Kunststoffhammer drauf hauen.

 

Bei meinem Automatikgetriebeumbau hatte ich mehrmals das radseitige Gelenk montiert und demontiert. Der Sicherungsring (sieht eher aus wie ein C), ist dabei heile geblieben. Aber es nie Schaden, Ersatz zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

nun es geht ja auch anders mit dem Abdrückwerkzeug. Leider konnte ich nur das eine Foto schiessen, denn Molykotefett aufm Smartphone ist immer schlecht:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mag bitte mal ein Mod entweder den Titel ergänzen oder die Beträge ab des Nachtaktiven in einen anderen Thread bewegen. Hier geht es eigentlich um die Kaufberatung zum Faltenbalg. Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann: Kauft Manschetten von GKN. Die sind so flexibel, dass man sie per Spreizgedingsi über das Gelenk ziehen kann, ohne dieses auseinander zu kloppen. Schöne Sache.

589345d376a04_20161005_1423091.jpg.c4e2be957ee437a9b75d2091a78cd79b.jpg

589345d3eff3d_20161005_1422401.jpg.bc08f95e0c720a997fd359cb977ad9d0.jpg

589345d4715e1_20161005_1431371.jpg.96fe3547abca4012cfbd0e3e680cd54c.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal öfter unter das Fahrzeug schauen...

 

Am Sa. habe ich einen Ölwechsel gemacht. Mit dem Stahlbus-Ölablassventil eine saubere Sache und man könnte das Altöl auch direkt in einen leeren 5-l-Kaniter abfüllen und dann entsorgen.

Da es auf einer Bühne stattfand, erfolgte auch der übliche Rundblick diesmal mit Überraschung:

 

Beide radseitigen Achsmanschetten (Faltenbalg) waren hin.

(Bis 341.000km waren die Manschetten, Gelenke der Antriebswelle und Radlager noch Original.)

Nicht nur ein kleiner Riss, sondern vollständig umlaufend.

Das Fett aus der Manschette wurde bereits großzügig an das Federbein und andere Teile geworfen.

Der Defekt hatte sicht nicht angekündigt (ein Fettaustritt o.ä. ist bis zum 02.02.17 nicht aufgefallen (Bühnenarbeit wg. zweitem Termostattausch))

und war auch im Fahrbertrieb nicht auffällig.

 

Jetzt steht die Kugel in der Werkstatt und die Familienfahrt in den Norden (Frühjahrsferien) wird um einen Tag verschoben.

(Und ich habe schon die Diskussion, wegen altem Auto und so... )

Vielleicht ist es doch sinnvoller den Zweit-A2 griffbereit in der Nähe zu haben, da es Überraschungsdefekte gibt, die den Fahrbetrieb stark einschränken.  

 

Viele Grüße

A2driver22

 

Edited by A2driver22

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.