DanielA2

Mein 1,4 TDI AMF läuft unruhig

Recommended Posts

Bitte entschuldighen Sie mein Deutsch, denn ich bin aus Dänemark.

 

Seit eine Woche erlebe ich folgendes:

 

Nach 15-25 Minuten Autobahnfahrt läuft mein A2 unruhig. Die Drehzahl schwänkt ganz leicht und es nimmt das Gas nicht so gut an. Ich kann keine unnormalen Mechanischen Geräusche hören.

 

Mein 1,4 TDI AMF ist aus 9/2001 und hat 360.000 km gelaufen.

 

Ich fahre jeden Tag um die 170-200 km.

 

Der Wagen fahrt wirklich gut.

 

Ich kann keine Fehler aus das Steuergeräte auslesen.

 

Ein Diagnosetestgerät habe ich am OBD II einige Tage bei meine Fahrt angeschlossen und kriege keine Fehlermeldungen auch nicht während der Fahrt, wenn das Problem da ist.

 

Ich tippe auf Luftmassenmesser.

 

Kann es irgendwas anderes sein?

 

Mit freundlichen Gruss aus Dänemark

 

Daniel

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Ich würde zuerst die Dünnen Unterdruckschläuche, welche vom/zum Turbolader und der Abgasrückführung gehen, überprüfen. Diese sind bei der Kilometerleistung und dem Alter des Fahrzeugs zumeist brüchig und spröde und sollten genau unter die Lupe genommen werden. 

 

Kleinste Unichtigkeiten können aus meiner Erfahrung  dramatische Folgen in der Leistungsfähigkeit des Motors haben. 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wann wurde das letzte mal der Kraftstofffilter gewechselt?

Luftmassenmesser, könnte man auch testweise abziehen und dann mit Festwert fahren. (Bringt dann nicht mehr die volle Leistung)

Hast du die Möglichkeit mit dem Diagnosegerät auch die Messwerte vom Steuergerät abzufragen?

Es wäre interessant zu wissen, welche Luftmasse bei welchem Ladedruck bei ca. 3000 umin im 3. oder 4. Gang bei Volllast anliegt. (Messwerteblock 10 und 11)

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Kraftstoffilter wurde vor ca. 30-40.000 km gewechselt. Leider kann ich die Messwerte leider nicht abfragen.

 

Ich werde das Kraftstoffilter, Luftfilter, Öl usw. Sonntag wechslen und mir die Schläuche vom/zum Turbolader anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tritt das Problem immer erst auf, wenn der Motor warm ist, also die 90° C erreicht? Ist das Ruckeln in einem bestimmten Drehzahlbereich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Luftmassenmesser wird beim AMF nicht wirklich genutzt, die Steuerung arbeitet mit dem Saugrohrdruck und entsprechenden Kennfeldern. Ich würde die Mengenabweichung der Pumpe-Düse-Elemente (PDE) mittels VCDS anschauen.

Dazu mit VCDS ins Motorsteuergerät und Messwertblock 13 wählen.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb DerWeißeA2:

Tritt das Problem immer erst auf, wenn der Motor warm ist, also die 90° C erreicht? Ist das Ruckeln in einem bestimmten Drehzahlbereich?

 

Ja, das ist Korrekt. Bei kaltem Motor ist alles in Ordnung.

Die Drehzahl hat keinen Einfluss, das Problem kommt nach eine bestimte Zeit von 15 bis 25 Minutten fahrt.

bearbeitet von DanielA2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich tippe auf einen defekten Kabelstrang.

Der zu den PD Elementen geht.

 

Durch Wärme ändern sich die Messergebnise wegen einer defekten Dichtstelle im Kabelstrang.

 

Hatte ich auch selber so erleben müssen, nur war das bei mir mehr der Übergang von kalt zu warm.

 

grüsse Thomas 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Norge-Venn:

Ich tippe auf einen defekten Kabelstrang.

Der zu den PD Elementen geht.

 

Durch Wärme ändern sich die Messergebnise wegen einer defekten Dichtstelle im Kabelstrang.

 

Hatte ich auch selber so erleben müssen, nur war das bei mir mehr der Übergang von kalt zu warm.

 

grüsse Thomas 

Sowas tippe ich auch. 

Hatte ich vor kurzem bei meinem erlebt, 10-15 min fahrt, motor ruckelt, keine Leistung mehr, und dann alle leuchten an. Bei mir war allerdings ein Fehler im speicher. Nach einem neustart alles wieder normal.

 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb morgoth:

Sowas tippe ich auch. 

Hatte ich vor kurzem bei meinem erlebt, 10-15 min fahrt, motor ruckelt, keine Leistung mehr, und dann alle leuchten an. Bei mir war allerdings ein Fehler im speicher. Nach einem neustart alles wieder normal.

 

 

Ich kann über 45 Minutten in die Stadt fahren ohne Probleme, aber bei 15-25 Minutten fahrt auf der Autobahn mit 110 km pro Stunde, dann kommt es. Heute werde ich eine Wartung machen und sehen was ich finden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt eher nach einer undichten Ladeluftstrecke, hatten wir sowas nicht erst beim 1,2er?

Hier:

 

 

Der Fehler tritt nur unter Last auf, beim "langesam" dahinrollen eher nicht, oder?

bearbeitet von maxxl
  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb maxxl:

Klingt eher nach einer undichten Ladeluftstrecke, hatten wir sowas nicht erst beim 1,2er?

Hier:

 

 

Der Fehler tritt nur unter Last auf, beim "langesam" dahinrollen eher nicht, oder?

Korrekt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Service habe ich folgende Bilder gemacht nach dem Ölwechsel. Könnte es eine Kopfdichtung sein? Alle andere Flüssichkeiten sind klar und ohne andere Farben.

 

20170226_133939.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ist rel. viel Kondenswasser im Öl, kommt zB. von häufigen Kurzstrecken, bzw. wenn der Motor nie richtig warm wird.

Kühlwasser hat bei betriebswarmen Motor einen Druck von ca. 1 Bar. Öl hat bei warmen Motor einen Druck von 2 Bar, es würde also das Öl ins Kühlwasser drücken, was du an deinem Ausgleichsbehälter sehen würdest.

 

Prüfe mal die Ladeluftstrecke auf Undichtigkeiten. (Schläuche, Anschlüsse, Ladeluftkühler)

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb maxxl:

Da ist rel. viel Kondenswasser im Öl, kommt zB. von häufigen Kurzstrecken, bzw. wenn der Motor nie richtig warm wird.

Kühlwasser hat bei betriebswarmen Motor einen Druck von ca. 1 Bar. Öl hat bei warmen Motor einen Druck von 2 Bar, es würde also das Öl ins Kühlwasser drücken, was du an deinem Ausgleichsbehälter sehen würdest.

 

Prüfe mal die Ladeluftstrecke auf Undichtigkeiten. (Schläuche, Anschlüsse, Ladeluftkühler)

 

Kurzstrecke fahre ich fast nie. Ich habe mir die Schläuche von oben und unter angeschaut ohne etwas zu finden, aber ich bin kein Mechaniker...

 

Als ich die Wartung durchgeführt habe hat es geregnet, 

Kann etwas Wassen vom Regnen das was auf dem Bild zu sehen ist auslösen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26. februar 2017 um 10:29 schrieb Norge-Venn:

Ich tippe auf einen defekten Kabelstrang.

Der zu den PD Elementen geht.

 

Durch Wärme ändern sich die Messergebnise wegen einer defekten Dichtstelle im Kabelstrang.

 

Hatte ich auch selber so erleben müssen, nur war das bei mir mehr der Übergang von kalt zu warm.

 

grüsse Thomas 

 

Die Werkstadt denkt auch dass das Problem im Kabelstrang liegt.

 

Eine neues ist jetzt bestellt und wird diese Woche montiert.

 

Die Werkstadt kann leider keine Garantie geben, dass es an dieses Teil liegt.

 

So ich kann nur hoffen :-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kosten dafür halten sich in Grenzen.

 

Wenn es daran liegt, dann ist danach wieder alles "Schick"

 

Ich denke Du kannst eh nur mit dem Ausschluss Verfahren vorgehen.

 

Ich drück Dir die Daumen das es "nur" daran liegt.

 

 

grüsse 

Thomas 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der neue Kabelstrang für die Pumpedüsen hat das Problem gelöst. Die Kosten für den Kabelstrang war um die 100 Euro und 150 Euro für Diagnose und Arbeitslohn.

 

Mein A2 fährt jetzt wie am ersten Tag.

 

Vielen Dank für Eure Hilfe!

 

Schönes Wochende und Fahrt wünsche ich Euch.

  • Daumen hoch. 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das freut mich, das Deine Kugel wieder rund läuft.

 

100€ finde ich ein wenig zu teuer, ich habe vor 2 Jahren 60€ bezahlt.

 

Aber in Dänemark ist fast alles teurer.

 

grüsse 

Thomas 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden