Jump to content

[1.4 AUA] Ölsensor getauscht und trotzdem piiiiepts


ulme
 Share

Recommended Posts

Hallo Spezies,

 

die Rep an meinem 1,4 Benziner erschien eindeutig: trotz korrektem Ölstand und frischem Öl leuchtete das Öllämpchen (ohne dasWort „Sensor“). Habe den Sensor gegen ein neues Hella Ersatzteil getauscht, doch er piepst dennoch und zeigt das Ölkannen Lämpchen nach 10 Sekunden Fahrt. 
wo könnte ich jetzt weiter suchen? Meine Recherche hier zu dem Problem hat nichts ergeben. 
Danke,

Ulme

Edited by ulme
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb janihani:

Check mal die Kabelverbindung und ob Öl im Kabel vorhanden ist.

Äußerlich ist das Kabel und der Stecker unversehrt. Hatte mir eigentlich auch gedacht, dass in dem Falle Das Wort „Sensor“ Zusätzlich aufleuchten würde. 
Meine Frau will immer, dass ich das Ding stilllege, oder mindestens den ohrenbetäubenden  Piepser. Aber das haut nicht so einfach hin, mit zwei Kabel zusammenzwirbeln und so, richtig? 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb ulme:

leuchtete das Öllämpchen

Rot oder gelb? Ausser dem Ölstandsensor gibt es noch den Öldruckschalter, der geht öfter kaputt als der Ölstandsensor.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 2.10.2020 um 07:47 schrieb Sepp:

Rot oder gelb? Ausser dem Ölstandsensor gibt es noch den Öldruckschalter, der geht öfter kaputt als der Ölstandsensor.


Danke lieber Sepp und liebes Forum, das war der richtige Hinweis. 
Zu meiner Ehrenrettung muss ich sagen, dass ich als erstes ins Handbuch geschaut habe. Da stand, dass bei leuchten dieser Warnlampe der Ölstand nicht stimmt. Weil ich schon öfters von Problemen des Ölstandssensors gehört habe, habe ich das Forum mit den Schlagworten „Ölstandsensor tauschen“ durchsucht. Als der Austausch nicht geholfen hat, suchte ich nur nach „Probleme Östandssensor“. Bei den Antworten stieß ich nicht auf die Aussage, dass auch der Öldrucksensor für die WarnLampe mit verantwortlich sein könnte.
Nach dem Austausch des Öldruckschalters (20,03€ bei Audi)  ist Jetzt alles gut, vor allem meine Frau ist glücklich, und darauf kommt es hauptsächlich an, nicht wahr? :-)

Alles Gute für euch, eure Ehepartner und Knutschkugeln. 

Ulrich

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to [1.4 AUA] Ölsensor getauscht und trotzdem piiiiepts
  • 2 weeks later...

Hallo,

 

auch unser A2 macht Schwierigkeiten mit dem Ölstandssensor:

 

Nachdem alle 100km die Warnung erschien dass zu wenig Öl im Motor ist, was aber anhand des Peilstabs eindeutig widerlegt werden kann, habe ich den Sensor in der Werkstatt meines Vertrauens tauschen lassen. Das hat kurze Zeit funktioniert, doch dann erschien wieder alle 100km die Warnung. Also hat die Werkstatt ein Softwareupdate vorgenommen. Das ging wenige hundert km  gut, aber vorletzte Woche fing das altbekannte Theater wieder an. Daher hat die Werkstatt des Vertrauens den Fühler auf Garantie gewechselt, was aber keinen Erfolg brachte.  Bevor jemand fragt, warum ich da nicht selber nachschaue, z. Zt. sind wir noch mit der Brandsanierung unseres Hauses beschäftigt, daher bleibt für den Fuhrpark wenig bis gar keine Zeit. Wenn ich das hier also richtig verstehe, sollte ich mich unter meinen Audi begeben und schauen, ob Öl im Kabel zum Fühler ist und den Öldruckschalter wechseln? Wo genau finde ich den? Den zu tauschen sollte ja kein Hexenwerk sein...

 

 

Gruß

Clemens

Link to comment
Share on other sites

Hoi Clemens,

Du benötigst lediglich einen 22er Gabel Schlüssel. Keine Bühne, kein Wagenheber und keine Rampen. Es entsteht keine Sauerei.  Der Sensor befindet sich vorne unter dem Zylinderkopf am Motorblock, auf der Fahrerseite. Zieh den Stecker ab, schraube den alten heraus, drehe den neuen mit der Hand herein, ziehe ihn ganz vorsichtig fest mit dem Schlüssel. Stecker säubern und wieder drauf und fertig.

Sei happy. 

Viel Erfolg,

Ulme

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So, Zeit für ein update: Ich habe den Öldruckschalter beim Originalteilehändler meines Vertrauens bestellt um nicht im örtlichen Zubehörhandel ein Metzger-Teil mit 50/50-Chance für fast denselben Kurs zu bekommen. Habe den Öldruckschalter gewechselt und mich gefreut, wie gut das ging. Seitdem sind wir 180Km mit dem Auto gefahren (natürlich ohne die Serviceklappe zu öffnen) und die Ölstandswarnung ist nicht mehr vorgekommen. Ich hoffe das bleibt so. Natürlich habe ich diesen Sachverhalt auch der Werkstatt meines Vertrauens, die den Ölstandssensor schon 2x gewechselt hat,  mitgeteilt. Dann wissen auch die das für's nächste Mal...

 

Gruß

Clemens

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ja - manchmal macht es Sinn Originteile zu verbauen. Erst heute morgen habe ich mal wieder mit erstaunen festgestellt daß es im Glaspalast beim Freundlichen günstiger ist ( Original Erstazteil ) als es im Internet irgendwo zu bestellen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo,

 

Zeit für ein update: In der Zwischenzeit war alles ruhig, allerdings hatten wir auch nur Kurzstrecke. Gestern musste der Kleine wieder auf die Autobahn, auf dem Rückweg kam dann wieder die Warnung dass zu wenig Öl im Motor ist.

Heute Morgen im Hellen haben wir mal geschaut: Der Ölstand ist ok, ich habe  auch mal ausgelesen, es wurde nichts angezeigt was auf den Ölstand hinweist. Nun ist die Frage, wie geht es weiter? Ca. 500Km war Ruhe, auf der Autobahn geht das Palaver dann los, das ist auch das Einzige, was man bisher konkret sagen kann. Was nun?

 

Gruß aus Kleve

Clemens

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Hallo,

 

 

in der Zwischenzeit habe ich höchstpersönlich  Ölstandsgeber (Hella) und Öl (Motul 0W40) gewechselt und wir sind seither knapp 2500km gefahren. 1x wurde unterwegs auf längerer Strecke Ölmangel angezeigt, das habe ich auf dem nächsten Parkplatz mit einem guten Schluck aus dem Kanister behoben, das ist 350km, es ist keine Warnung mehr angezeigt worden, also gehe ich davon aus dass alles funktioniert wie es soll. Nun soll der Kleine im Oktober 1x nach DK zum Ferienhaus und zurück, daher überlege ich, wie ich Motoröl fertig portioniert mitnehme um unterwegs bei Bedarf schnell und ohne Sauerei auffüllen zu können.  Bisher habe ich an Marmeladengläser gedacht, 5 Stück oder so, denn 0,5l- Öldosen habe ich leider nicht. Habe wenig Lust auf Geschlabber aus einem vollen Kanister auf Auto und Parkplatz. Wie habt Ihr das gelöst?

 

Gruß aus Kleve

Clemens

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir früher einfach ein 0,5L Gebinde gekauft, welches ich dann aus meinem großen Kanister immer nachgefüllt habe.

Optimalerweise mit Schnorchel dran. Falls nicht, dann ein Trichter dazu; eine Küchenrolle gehört ja sowieso zum guten Ton im doppelten Ladeboden.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Moin,

 

mittlerweile sind seit dem letzten Ölwechsel über 7000km vergangen, bis auf eine Ausnahme löst der Ölstandsgeber nur noch aus, wenn wenig drin ist, so geschehen auf der Autobahn nach DK, wo nach 4000km übelster Kurzstrecke hier im Stadtverkehr 650km Autobahn auf dem Zettel standen. Auf dem Hinweg 2x gepiept, einen guten Schluck aus dem 1L-Gebinde eingefüllt, auf dem Rückweg noch mal, im Moment ist Ruhe. Habe mich mit einem Serviceleiter unterhalten, der ist sich sicher dass der Umstieg von 5W30 Longlife auf 0W40 den Unterschied macht. Es ist Motul 8100 X-clean nach VW502 00, ich denke das werde ich auch wieder nehmen.  Wollte das nur eben loswerden, ich weiß ja nicht ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder ich einfach nur Glück habe...

 

Gruß

Clemens

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

und willkommen im Club! Ich hatte nämlich auch schon beides: 1.  defekter Ölstandsensor,  2. andauernd fehlendes Öl (schon nach ca. 1000 km).

Meine Lösung war:

1. ein Neuteil von Hella, wie oben beschriebene, vor ca. zwei Jahren eingebaut, sei dem ist Ruhe.

Übrigens1: Irgendwo gibt's hier im Forum sogar ein Reparaturanleitung für den Sensor! 

2. ich nehme gutes 10W40 aus dem Landmaschinen-Zubehör und habe seit dem kein Öl nachfüllen müssen (ÖLwechsel erfolgt allerdings jährlich nach Saisonende) und keinen nennenswert höheren Verbrauch.

Übrigens2: Ich würde den Ölstand regelmäßiger prüfen und nicht erst, wenn zu wenig angezeigt wird.

 

Warte jetzt noch auf 3. - den defekten Öldrucksensor...

 

-zz-

Edited by Zebranozebra
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.