Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Herr Rossi

Saugt Audi bei Werkswagen den Kraftstoff ab?

Recommended Posts

Hallöchen!

 

Als ich schon vor einer Weile meinen Werkswagen beim Freundlichen abholte, fragte ich ihn, ob ich davon ausgehen könne, mit einem vollen Tank vom Hof zu fahren.

 

Er sagte mir, dass ich am besten gleich eine Tankstelle anfahre, denn der Tank war leer und er habe schon 5 Liter getankt, damit ich überhaupt vom Platz komme.

 

Mein Erstaunen durch eine gerunzelte Stirn zum Ausdruck gebracht, teilte er mir mit, dass das wohl üblich wäre, dass die Werkswagen meistens mit fast leerem Tank geliefert werden.

 

Er äußerte die Vermutung, dass am Werk vor Auslieferung/Überführung der Kraftstoff aus den Fahrzeugen entnommen werde. Was sagt man dazu?

 

 

Hat jemand von euch die gleiche Erfahrung gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also meiner war auch sehr leer...

 

vielleicht machen die das aus sicherheitsgründen (transport)?

oder weil es nicht so gut ist wenn das auto länger steht und benzin drin ist?

 

bestimmt nicht, weil sie das benzin wiederverwerten wollen... das ist ja dann doch nciht mehr unbedingt rein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darum "Selbstabholung" (schon klar nur bei Neuwagen)da ist der Tank voll !!!,eine Dose Wasser im Auto,Essen und Besichtigung und das alles für 300€ ...also doch lieber leerer Tank für 300€ gibt viel Sprit.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!!!

 

Als ich meinen Wagen am Samstag in Heilbronn abgeholt habe (auch Werkswagen beim Audi Zentrum Heilbronn gekauft), war die Tankanzeige etwas über viretel voll. Damit bin ich dann locker nachhause gekommen und nun steht er zwischen dem ersten roten Strich und dem viretel strich, Hatte zwar auch nen vollen Tank erwartet aber so wars auch ok. Als mein chef seinen A4 bekam kam er gerade noch 10 km zur tankstelle dann ging das auto von selbst aus und zog sogar luft. Dann durfte er gleich audi anrufen wegen.

 

MFG

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

ja, es ist merkwürdig. Für die (Neuwagen-) Selbstabholung zahlt man ungefähr die Hälfte der Überführungskosten zum Händler, wird kulinarisch versorgt, bekommt eine Werksführung, ... und einen VOLLEN Tank.

Bei der Abholung beim Händler - trotz doppelten Preises - ist der Tank leer. Irgendwer hat sich hier also Geld gespart. Ob die Transportkosten dies allein rechtfertigen oder der fehlende Sprit die Transportkosten wegen Gewichtsersparnis so senkt, wage ich zu bezweifeln. Denn der Neuwagen muss ja vor dem Transport auch noch ‚verpackt‘, der Händler muss ihn wieder entpacken u.v.a.m.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

jetzt muss ich als "Werkswagen-Produzent" mich mal zu Wort melden.

 

Audi verlangt für die Erstbetankung beim A2 als MitarbeiterLeasing-Fahrzeug 20 oder 25€, weis ich jetz nicht genau.

 

Wenn ich mein Auto zurückgebe, dann ist das natürlich immer sehr sehr leer, denn ich schenk doch denen nicht meinen kostbaren Sprit.

 

Ich kann mir nicht vorstellen, das jemand von euch das anders machen würde.

 

Bis dann

 

Tobias P79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ich hatte bisher immer einen Vollgetankten Wagen bei der Übergabe beim Händler (auch bei Gebrauchte) und eine Holzkiste mit 3 Flaschen Wein im Kofferraum. :D

 

Und natürlich die guten Fussmatten (nicht die Gummimatten, sondern die schwarzen aus "Groben Stoff").

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein A2 (Werkswagen) war damals auch quasi "trocken", als ich ihn abholte. Öl, Wasser, Scheibenwascheasser etc. waren aber drin... ;):)

 

Bei der Übernahme eines Autos erwarte ich eigentlich nur bei einem Mietfahrzeug einen vollen Tank. Muss man sich über einen leeren Tank aufregen, wen man 5 Minuten zuvor mal eben - sagen wir - 15.000 EUR für den Wagen hingeblättert hat? Da machen die 50 EUR für die Tankfüllung den Kohl auch nicht mehr fett. Ich käme auch nicht auf die Idee, die Wahl meines Autohauses zukünftig davon abhängig zu machen, ob der Tank bei Auslieferung voll ist, oder ob die Angebetete einen Blumenstrauss bekommt. Da zählen für mich andere Kriterien.

 

Ok, es würde ein anderes Licht auf das Autohaus fallen, wenn die das Fahrzeug vollgetankt ausliefern würden, verbunden mit dem freundlichen Hinweis: "Nun fahren Sie erstmal 'ne Runde. Für die nächsten 600 km ist genug Benzin drin!" Wenn ich ein Autohaus führen würde, dann würde ich möglicherweise schon aus Imagegründen die Fahrzeuge vollgetankt ausliefern. Und es würde mich trotzdem nix kosten - denn das Geld hole ich mir vorher über die Überführungs- bzw. Zulassungskosten... ;):D

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Otherland

... ich hatte bisher immer einen Vollgetankten Wagen bei der Übergabe beim Händler (auch bei Gebrauchte) und eine Holzkiste mit 3 Flaschen Wein im Kofferraum. :D

 

Und natürlich die guten Fussmatten (nicht die Gummimatten, sondern die schwarzen aus "Groben Stoff").

 

Gruß

Otherland

 

Hallo,

 

dann bist Du dort wohl schon Stammkunde oder mit dem Chef gut bekannt.

 

Allgemein üblich ist das nämlich nicht.

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Wein ist sicherlich nicht üblich. :D

 

Ich habe dort bisher immer meine Autos gekauft.

 

Aber ich dachte Vollgetankt und Fußmatten wären IMMER üblich.

 

Diesen Mittwoch ist übrigens dort ein Kunden Forum.

Kunden können dann den Mitarbeitern (vom Chef bis zum Azubi sind alle da) Verbessrungsvorschläge und Wünsche aüssern.

Dazu natürlich Snacks und Getränke.

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von tobiasp79

Hallo

 

jetzt muss ich als "Werkswagen-Produzent" mich mal zu Wort melden.

 

Audi verlangt für die Erstbetankung beim A2 als MitarbeiterLeasing-Fahrzeug 20 oder 25€, weis ich jetz nicht genau.

 

Wenn ich mein Auto zurückgebe, dann ist das natürlich immer sehr sehr leer, denn ich schenk doch denen nicht meinen kostbaren Sprit.

 

Ich kann mir nicht vorstellen, das jemand von euch das anders machen würde.

 

Bis dann

 

Tobias P79

 

Hi,

es ist genau so wie es tobiasp79 beschrieben hat.

Keiner wird ein vollgetanktes Auto zurück geben. Ich kenne einige Werker die fahren mit ihrem Mitarbeiter-Leasing-Fahrzeug auf den letzten Tropfen ins Werk und geben es dann ab. Warum sollte man es auch anders machen? Schließlich bekommen die Werker den Wagen ja auch "leer". Denn die Erstbetankung zahlen die ja auch selbst.

 

Bei Neufahrzeugen die Im Werk abgeholt werden fahren die Kollegen die in der Fahrzeugvorbereitung arbeiten die Fahrzeuge an die interne Tankstelle und machen den Tank voll. Denn auch am Band werden die Fahrzeuge nur so voll gemacht wie es auf der Bauanweisung steht. Und das ist meist nur soviel wie benötigt wird um das Fahrzeug im Werk soweit zu fahren das alle Prüfungen gemacht wurden, das Fahrzeug in Ordnung ist und noch auf den LKW oder Zug verladen werden kann, mehr nicht.

 

 

Wenn man einen gebrauchten beim Händler kauft und der ist Vollgetankt, dann hat man das mit dem Kaufpreis schon mitgezahlt die Verkäufer sind ja auch nicht blöd (ihr wißt ja es gibt keine größeren Verbrecher als Gebrauchtwagenverkäufer :D )

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von misterx

Wenn man einen gebrauchten beim Händler kauft und der ist Vollgetankt, dann hat man das mit dem Kaufpreis schon mitgezahlt die Verkäufer sind ja auch nicht blöd (ihr wißt ja es gibt keine größeren Verbrecher als Gebrauchtwagenverkäufer :D )

 

Ja, ja, Ihr habt ja alle Recht - fast.

Wenn ich also einen Neuwagen kaufe dann habe ich bei Abholung im Hause Audi also den Sprit mit dem Wagenpreis mit bezahlt. Und wenn ich ca. 50% mehr bezahle, als mich die Abholung selbst kostet (= volle Überführungskosten), dann war der volle Tank im Fahrzeugpreis nicht mehr drin !? Wer hat also nicht voll getankt oder abgezapft oder ... ?

 

Bei Gebrauchtwagen sieht es zugegebenermaßen etwas andes aus. Allerdings könnte auch hier im Gebrauchtwagenpreis der Sprit bereits mit bezahlt worden sein, oder ? Allerdings gibt der Freundliche bei Abgabe des Altfahrzeugs auch nichts für einen vollen Tank zusätzlich - lieber zapft er, bei Nachfrage, den Sprit ab und füllt ihn in den Neuen ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

 

noch scheine ich hier die ausnahme zu sein, aber mein werkswagen wurde nach kauf von dem autohaus in stuttgart vollgetankt. allerdings muss man dazu sagen, dass sie preislich beim vk auch nicht haben mit sich handeln lassen - war aber auch so ein wirklich guter preis.

 

dazu muss ich sagen, hab ich auch gefragt, ob ein voller tank denn nicht drin sei - schließlich legt man ja schon ein paar scheine hin... und wer weiß: vielleicht kommt man ja mal wieder und kauft dann einne a8 :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Erklärungen für die leeren Tanks sind durchaus nachvollziehbar.

 

 

Aber würde es nicht einem Premiumhersteller stehen, wenn der Kunde auch mit einem Werkswagen mit einem gefüllten Tank die Firma verlassen kann? Das würde doch einen seriösen Eindruck machen?

 

Von mir aus sollen sie das doch in den Kaufpreis mit einbeziehen, aber ein viele Tausend Euro teures Fahrzeug mit einem leeren Tank zu übergeben, das hat so etwas Billiges an sich. Paßt nicht zum A2.

 

Premium hin, Premium her. Da kann man mal sehen, dass auch in diesen Regionen jeder Euro zählt.

 

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joachim, speziell Werksawagen sind beim Händler minimum 5% günstiger als direkt bei Audi. Und dafür kann ich gerne selber tanken. Nehmen wir mal 18.000€, was ja viele Werkswagen kosten: dann gibt der Händler min. 900€ auf den Preis. Wer den bei Audi abholt, ist selbst schuld. Werksführungen sind überall kostenlos und das Essen kann ich mir auch noch von den 900€ leisten ;-) Aber macht nur. Kommt uns über die MWSt irgendwie allen zu gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von Frany

Aber würde es nicht einem Premiumhersteller stehen, wenn der Kunde auch mit einem Werkswagen mit einem gefüllten Tank die Firma verlassen kann? Das würde doch einen seriösen Eindruck machen?

 

Hi,

du willst damit jetzt aber wohl nicht sagen das Audi nicht seriös sei bloß weil der Tank nicht voll ist. :rolleyes: Vielleicht hast Du einfach nur das falsche Wort gewählt.

 

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir sind ein guter Service und ein einwandfreies Auto lieber als ein voller Tank bei der Fahrzeugübergabe.

Ich bin mit meinem A2 sehr zufrieden - auch wenn er bei der Abholung im Aufi Forum Ingolstadt (Werksdienstwagen) "nur" zu einem Viertel betankt war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

ich will es nochmal auf den Punkt bringen: auch bei 18.000 € und eventuell 5% billiger beim Händler, bin ich der Auffassung, dass der volle Tank auch noch drin ist (und kalkuliert ist).

Euer Verständnis ist ja lobenswert, aber nicht nachvollziehbar. Wenn Ihr einen Drucker kauft, dessen Patronen oder Toner grad mal für 3,5 Seiten reichen, beschwert Ihr Euch doch (hoffentlich) auch !? Oder würdet Ihr es demnächst auch akzeptieren, wenn im (Neu-/Werks-) Fahrzeug ein Schild hängt, bitte Öl einfüllen (weil die Menge gerade mal für 1.000km ausgelegt ist) ?

Das Problem hierbei ist nämlich, dass durch diese Akzeptanz irgendwann auch in Neuwagen kein Sprit mehr drin ist (warum auch, es regt ja keinen mehr auf, weil sich die Kunden an diesen 'Service' gewöhnt haben und es dem Hersteller 'ne Menge spart) - und somit wieder eine Preiserhöhung stattgefunden hat. Oder glaubt Ihr, dass das leere Fahrzeug billiger wird ? Auch Service oder ähnliche Dienstleistungen werden mit leerem Tank übrigens nicht verbessert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mein neues Auto abhole sollte nicht der erste Gedanke "wo ist hier die nächste Tankstelle" sein !

Kein Frage der Tank sollte voll sein (was bei unsere A2's ja nicht sooo teuer ist).

Das ist halt Service und wen der Händler (oder Audi direkt) da schon spart, erweckt das bei mir kein Vertrauen.

 

Dies gilt auch für Gebrauchte der 5000+ EUR klasse.

 

Ich habe bisher immer meine Auto's (auch gebrauchte) mit einen vollen Tank erhalten.

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe es ähnlich wie tobias p79. Ich würde meinen "teuer bezahlten" Sprit auch nicht weiterverschenken.

 

Ich kann mir jedoch auch vorstellen, dass die Auto "enttankt" werden.

 

Bei Mietwagen gibt es das nämlich.Ich habe das von einem Kunden von mir bei der größten Autovermietung der Welt gehört. Der ist seit neustem "Projektleiter Enttankung".

 

Das heisst, er prüft, wie die Fahrzeuge, die nach dem Einsatz als Mietwagen an die Hersteller zurückgehen, entankt werden können.

Will heissen: wie kommt der Sprit vor Rückgabe aus dem Auto. Er sagt, die Autos werden vollgetankt zurückgegeben (vom Mieter), der Sprit wird abgesaugt und in die neuen Mietwagen eingefüllt. Dadurch spart sich die Autovermietung eine Menge Geld. Was bei den aktuellen Spritpreisen ja auch irgendwo Sinn macht. Und gerade bei LKW besteht ein enormes Einsparpotential.

 

Vielleicht macht es Audi ja auch so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2-s-line

die Autos werden vollgetankt zurückgegeben (vom Mieter),

genau das ist aber bei audi eben nicht so.

abgesehen davon, glaube ich nciht, dass das benzin noch so rein ist da drinnen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von A2-s-line

Ich kann mir jedoch auch vorstellen, dass die Auto "enttankt" werden.

Vielleicht macht es Audi ja auch so...

 

Hi,

das wird bei Audi definitv NICHT gemacht.

Ob die AUDI AG dabei Gewinn machen würde ich auch fraglich, denn erstens müssen die Autos ja nicht vollgetankt zurück gegeben werden (werden sie ja auch nicht) und zweitens muß derjenige der das Fahrzeug enttanken würde auch bezahlt werden und in dieser Zeit würde er ja nichts anderes machen.

Und ob sich das enttanken lohnen würde bei vielleicht 10 Litern die drin sind.

 

Wenn ein Mitarbeiter sein Leasingfahrzeug abgibt macht er das (direkt) im Werk bei einer Dekraprüfstelle. Dort wird ein Check über den Zustand des Fahrzeuges gemacht. Danach kommen die Kennzeichen ab. Es kann sein wenn es zeitlich hinhaut, daß das Auto schon ne halbe Stunde später auf dem LKW steht und zu dem Händler geht der das Auto angefordert hat.

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Audi den Sprit absaugt ist Quatsch, da sie ihn in kein anderes Auto mehr einlassen dürften sondern teuer entsorgen müssten. Denn der Sprit kann/ist ja verunreinigt.

 

Meinen Werksdienstwagen hat das Autohaus vor der Übergabe auf seine kosten voll getankt. Habe ich nicht mal rausgehandelt, wurde mir dann bei der Übergabe mitgeteilt. Das machen die da aber bei jedem Auto so.

Das ist aber nicht normal, normalerweise sind die Autos fast leer, also Reserve leuchtet. So war es auch bei unserem BMW.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Staubsauger

mein 2 Jahresaudiautohauswerkswagen hab ich mit dreiviertel vollem Tank bekommen... voll wäre toll gewesen aber so ist es auch ok

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen