Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
lexle

Von Slines zurück auf 15 Zoll

Recommended Posts

Yep ichs habs gemacht

 

jetzt werden wieder alle sagen

oder

 

Aber nein,.. ich sag euch jetzt auch wieso.

 

Mir gingen die 17er in 205/40 nach 2 Saisonen wirklich gelinde gesagt auf den Sack.

 

Gründe:

 

Null Komfort

Kiste rappelt und knarzt als wär se 20 Jahre Alt

Schwammig in der Mittellage (Tanzt auf der Autobahn auf den Surrillen)

Zieht wie Hölle in jede Spurrille

 

Die ESP Abstimmung passt nicht zu den Rädern

Durchschläge bis übers Domlager hinaus bei schlechten Autobahnabsätzen

Und ich bin um wellige Serpentinen mit den 15er schnellerr, da sie mehr Traktion übernehmen, die 17er sind so hart die Hoppeln da weg.

 

Verbrauch -0,75 Liter

V Max gute 10 KmH plus.

 

Also ausser der Optilk spricht meiner Meinung nach nichts für 17er,

 

Die Abstimmung der 2000er braucht einfach den höheren Querschnitt zur Dämpfung

 

So.. auf gehts zum angriff

 

Aber es ist einfach die Warheit.. ich weiß die waren geil von der Optik, wenn se jemand braucht in Super Zustand abzugeben!

 

 

 

 

__________________

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaja, wird wohl stimmen, mal abgesehen von der tollen Optik gibt's wohl wirklich nicht viel Gründe, die S-Line Räder zu fahren. Trotzdem: Die 15" Räder verlieren sich einfach so kümmerlich in den doch recht grossen Radhäuser, den A2 damit eher mässig schön finde. Es ist ein Kreuz...naja, bald ist Zeit die Winterräder zu montieren, dann verschwinden die 17" wieder im Keller.

 

Wären 16" eigentlich ein guter Kompromiss??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durchaus nachvollziehbar. Würde man die 17er S-Lines zu einem anderen Modell ordern, wären ja 225/45R17 drauf, die sind schon eine ganze Ecke komfortabler. Ähnliche Proportionen haben die 195/45R16 - und diese Größe finde ich für sportlich-komfortables Fahren mit der Alukugel prima. Ich kann Dich gut verstehen. :)

 

EDIT:

@stifi ... ich liebe meine 16er! ;) Fotos zum Vergleich:

DSC00068.jpg.543df3589efc6971f818b8195ea54402.jpg

DSC00096.jpg.0e20cfaa080df784bf588833929a3d02.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von stifi

... Die 15" Räder verlieren sich einfach so kümmerlich in den doch recht grossen Radhäuser, den A2 damit eher mässig schön finde. ...

 

Wie wäre es mit Spurverbreiterungen?

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Harlekin
Original von stifi

... Die 15" Räder verlieren sich einfach so kümmerlich in den doch recht grossen Radhäuser, den A2 damit eher mässig schön finde. ...

Wie wäre es mit Spurverbreiterungen?

spurverbreiterungen verbessern die optik, wenn man das auto von vorne oder hinten anschaut. wenn man von der seite schaut, nützt es nichts - also auch nichts gegen die "kümmerlichen räder in den großen radkästen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das mit dem minderverbrauch von 0,75l/100km kann ich so nicht ganz stehen lassen - siehe zugehöriger thread (relativierung mehrverbrauch 17") - auch die 10km/h mehr topspeed (lt tacho) lassen auch hier wieder auf abweichungen des abrollumfangs und somit der tatsächlichen geschwindigkeit und der tatsächlich zurückgelegten entfernung schließen.

 

und mit den richtigen (natürlich teuereren reifen) und den originalen s-lines liegt der A2 weder schwammig noch reagiert er sensibel auf spurrillen, im gegenteil ist die einzige möglichkeit das ungeheuere drehmoment gut auf die straße zu bringen.

 

andererseits - jeder kann das so machen wie er will, und damit glücklich sein... mir gings nur darum äpfel mit äpfeln zu vergleichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2 speedster

das mit dem minderverbrauch von 0,75l/100km kann ich so nicht ganz stehen lassen - siehe zugehöriger thread (relativierung mehrverbrauch 17") - auch die 10km/h mehr topspeed (lt tacho) lassen auch hier wieder auf abweichungen des abrollumfangs und somit der tatsächlichen geschwindigkeit und der tatsächlich zurückgelegten entfernung schließen.

 

und mit den richtigen (natürlich teuereren reifen) und den originalen s-lines liegt der A2 weder schwammig noch reagiert er sensibel auf spurrillen, im gegenteil ist die einzige möglichkeit das ungeheuere drehmoment gut auf die straße zu bringen.

 

andererseits - jeder kann das so machen wie er will, und damit glücklich sein... mir gings nur darum äpfel mit äpfeln zu vergleichen

 

Was du immer wegen den 0,5 Zoll unterschied hast bei den S lines oder Sline designs kann ich nicht verstehen.

 

Ich hatte erst Dunlop Sp 9090 drauf und jetzt Pirelli P Zero Nero, Beide Reifen wurden in der Serie so von Audi verbaut der 9090 hatte nachgemessene 3 cm (in Worten DREI) Reifenaufstandsfläche weniger als der Pirelli. dieser Unterschied ist ein vielfaches meines Felgenbreiten Unterschieds. Was aber Spurrillen betrifft machte es keinen Unterschied. Mein Kollege hat auch einen A2 BJ 2000 mit Audi Slines, den bin ich schon mehrmals zum Vergleich gefahren. Ist genau Identisch.

 

Er zieht genauso in Spurrillen und tänzelt auf der Fahrbahnmitte. Wenn du ein anderes Fahrzeug besitzt ist es ja schön für dich, ich kann die Aussagen aber nicht nachvollziehen.

 

Der Hauptgrund für die unnötige Härte ist einfach der extreme Niederquerschnitt.

 

In allen Komfortindexes liegt 205/40 17 bei ca. 1,1-1,3 und das nicht ohne Grund.

 

Mit meinem 2000er Fahrwerk kommen Die 17er in Hoppeligen/Welligen Serpentinen (Unser Straßenzustand im Musterländle ist leider momentan so beschissen wenn man das ganze Geld in den Osten pumpt) laut Tacho leider viel früher an die Traktionsgernze, weil der Reifen eingfach die Kleinen Schläge nicht absorbiert und das Fahrwerk nicht nachkommt

 

 

Gib zur Tachoabweichung einfach mal beide Reifendaten in die Rechner ein, du wirst sehen es ist fast lächerlich. Das GPS gibt keinen am Tacho ablesbaren Unterschied an

 

Jeder der 175 und 205er hat wird dir die deutliche V-Max Absenkung mit 17ern bestätigen ist einfach der minima größere Abrollumfang und die Aerodanymik, ich habe aus diesem Grund meinen getunt weil mir einfach die V max gefehlt hat. Die A2 1.4 TDi haben was die Grund-Leistung anbetrifft ganz schön Schwankungen. Meiner hatte gerade mal die 55 KW die er angegebn ist auf dem Prüfstand (erstbesitzer Rentner :))

 

Gleiches konnte ich auch am Smart beobachten 175er Winter 195er Sommer war einiges an V- Max Unterschied.

 

Mein A2 kam mit den 205er ohne Tuning fast nicht mehr über 4000 U Min, aufßer bei leichtem gefälle oder ewig Anlauf . Nach Tuning ging er wieder leichter Drüber, jetzt dreht er wieder bis an die

Grenze. VMax ist bei mir jetzt bis zu 198, mit den 17er kam ich nicht über 184 in der Ebene ausser mit 10 km Anlauf, er brauchte auch "ewig" zwischen 170 und 180

 

 

Wie gesagt im Prinzip ist es Pups.. wer die Optik will muss mit den Nachteilen Leben . Und selbst mit den 70 KW jetzt reichen im Prinzip auch 175er , der A2 iss numal kein Sportwagen.

 

Übrigens mein Kollege hat seit gestern auch wieder seine 175er Winterreifen drauf und schaut sich gerade ebenfalls wieder nach 15ern um :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2 speedster

und mit den richtigen (natürlich teuereren reifen) und den originalen s-lines liegt der A2 weder schwammig noch reagiert er sensibel auf spurrillen, im gegenteil ist die einzige möglichkeit das ungeheuere drehmoment gut auf die straße zu bringen.

 

andererseits - jeder kann das so machen wie er will, und damit glücklich sein... mir gings nur darum äpfel mit äpfeln zu vergleichen

 

Ähm wie geschrieben ich hatte beide "teureren Reifen" drauf (die auch Erstausrüstung bei Audi Slines Waren) oder ist bei dir eine UVP von 157€ pro Stück beim Pirelli ein Billigreifen ??? und das mit dem halben Zoll bi den Felgen ist nur der Neid, weil man für die Sline Felge bei nich wirklich anderer Optik das doppelte bezahlt. Dut er Radnabendeckel ist hochwertiger. Aber ansonsten sind die Herstellkosten der Felgen vergleichbar, glaub mir ich arbeie in der Automobilzulieferindustrie und ich kenne die Spannen die da Audi draufklatscht recht gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ lexle:

 

Endlich mal einer, der (bzgl. der Reifendinension) wieder vernünftig wird... ;)-ORDEN-

 

Ich fahre ja auch "nur" die 175er-15" Größe und hatte damit bisher keinerlei Probleme. Auf der anderen Seite habe ich aber auch noch keinen A2 mit 17" gefahren. Und das mit der "Optik von der Seite" fällt m.E. auch nur dann auf, wenn mein A2, wie vor ein paar Tagen im Zentrum von Düsseldorf, direkt neben einem gleichfarbigen, mit 17"-Fahrwerk ausgestatteten A2 parkt. Will heißen: mir persönlich gefällt die Optik des A2 auch mit den 15"-Felgen aus dem "Style"-Paket. Aber ich bin ja auch von den 155er Winterrädern überzeugt. ;)

 

Bezogen auf die von Audi ab Werk angebotenen Felgen-/Reifen-Kombinationen ist aber ein entscheidender Vorteil bei 15", dass diese Felgen im Vergleich zu den 17" wesentlich unempfindlicher bei Bordsteinberührugen sind.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte auch mal (per Umfrage?) feststellen, ob die "knallharten" Rad-Reifen-Kombinationen mehr Stabis zerdonnern als die komfortablen 15-Zöller..............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also meiner war ja schon Futsch :)

 

Das das für die Domlager nicht gesund sein kann muss man annehmen.

 

Aslo wie gesagt.. kennt jemand die A81 Nch dem Engelberg , Kurz nach der Ausfahr Ditzingen Richtung Ludwigsburg den Hügel am Windrad rauf hat es in der Mittelspur von der Betonplatte einen kurzen Übergang.

 

Mit 15 Zöller Rumpelt es bis zum anschlag geht noch . Mit 17er meinte ich immer die Karre zerschießt es gleich auch ist er durch den Schlag förmlich gehüpft, und instabil auf der Straße gelegen.

 

kann dort jeder gerne mal mit 17 ern und 15ern vergleichen , und das ist ein "Fahrbahnstößchen".

 

Von der Optik bestreit ich die 17er überhaupt nicht.. das sind schlichtweg die geilsten, deshalb hab ich da lange gezögert rückzurüsten, aber die restlichen Vorteile der 15er überwiegen meiner meinung nach.

 

ich fahr seit 17 Jahren fast nur Autos die 40 mm tiefer waren und breite Schlappen hatten.

 

Aber bei einem Seriennormalfahrwek mit "breiten" Schlappen ist mir so ne Härte und "Spurtreue" noch nie untergekommen.

 

Gut ihr könnt sagen man wird Alt :)

 

Aber ich bin froh um die Entscheidung :)

 

wenn jemand die 17er will um sich selber zu malträtieren bittschön, stehen zur Verfügung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von heavy-metal

@ lexle:

 

Bezogen auf die von Audi ab Werk angebotenen Felgen-/Reifen-Kombinationen ist aber ein entscheidender Vorteil bei 15", dass diese Felgen im Vergleich zu den 17" wesentlich unempfindlicher bei Bordsteinberührugen sind.

 

CU!

 

Martin

 

Exakt :HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für 175/6015 zu 205/4017 ist laut Flat 4 Reifenrechner

 

die Differenz 0,7 Kmh bei der Tachoabweichung

 

Dynamischer Rollradius 287 zu 289 mm

 

Refenfederungskomfort:

 

5,3 bei 175

 

1,6 bei 205

 

sagt alles :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo Lexle, nu klar kenn ich die Betonplatte richtung LB hoch... mit 120 merkt man sie ein bissl, aber mit 180 drüber denkt man echt man muss rechts ranfahren und die Kugel zusammenkehren... mir ist das aber egal, wozu sind denn die Autos da? DAS verkraftet die Kugel schon..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe seit dem Wochenende auch meine S-lines gegen 155er Winterreifen getauscht.

 

1. Beschleunigung ganz klar besser

2. V/max ganz klar besser

3. Verbrauch ganz klar besser

4. Fahrverhalten absolut besch.ssen

5. Aussehen zum kot.en

 

Ich kann bei einigen nicht so ganz nachvollziehen warum immer der Komfort der s-lines bemängelt wird. Ich finde den Unterschied zu den Winterreifen nicht so groß. Allerdings habe ich auch ein ABT-Fahrwerk drin. Evtl. fällt daher der Unterschied nicht so groß aus.

 

Aber ich finde die Härte die s-lines als angenehm sportlich. Und Spurrillen läuft er auch nicht hinterher. Ich fahr jeden Tag 90km Autobahn.

 

Wenn ich so an meinen GTI 16V zurück denke..... Da bin ich nach 100km mit Rückenschmerzen ausgestiegen. Insofern ist der A2 die reinste Schauckelkiste, auch mit s-lines drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Ralle

1. Beschleunigung ganz klar besser

2. V/max ganz klar besser

3. Verbrauch ganz klar besser

4. Fahrverhalten absolut besch.ssen

5. Aussehen zum kot.en

.

 

Zustimmung aus eigener Erfahrung. Im Winter also die harten facts zur Begründung, im Sommer eben die Optik :LDC jeder solls nach seiner Facon machen, alles gleichzeitg gibts selten im Leben...

 

Was mir auffällt, ist, dass beim Überfahren eines kleinen abgesenketen Bordsteinrandes die ganze Kiste immer einen heftigen Schlag abbekommt. Klingt fürchterlich. Mich ärgert auch das Rumpeln mit s-lines und dem härteren Fahrwerk, aber im Sommer in den Bergen treibt es einem eben immer das Grinsen ins Gesicht. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Ralle

Ich habe seit dem Wochenende auch meine S-lines gegen 155er Winterreifen getauscht.

 

1. Beschleunigung ganz klar besser

2. V/max ganz klar besser

3. Verbrauch ganz klar besser

4. Fahrverhalten absolut besch.ssen

5. Aussehen zum kot.en

 

Ich kann bei einigen nicht so ganz nachvollziehen warum immer der Komfort der s-lines bemängelt wird. Ich finde den Unterschied zu den Winterreifen nicht so groß. Allerdings habe ich auch ein ABT-Fahrwerk drin. Evtl. fällt daher der Unterschied nicht so groß aus.

 

Aber ich finde die Härte die s-lines als angenehm sportlich. Und Spurrillen läuft er auch nicht hinterher. Ich fahr jeden Tag 90km Autobahn.

 

Wenn ich so an meinen GTI 16V zurück denke..... Da bin ich nach 100km mit Rückenschmerzen ausgestiegen. Insofern ist der A2 die reinste Schauckelkiste, auch mit s-lines drauf.

 

Gut ich mein 155 ist dann wirklich zu schmal aber 175 ist noch OK.

 

Der Vorteil wird bei dir sicher im ABT Fahrwerk liegen, je nachdem wie das abgestimmt ist kann es deutich komfortabler sein als die 2000er Normalfahrwerke mit Slines.

 

Beim Normalfahrwerk ist dieses meiner Meinung nach in der Federung zu Hart und in der Zugstufendäpfung zu weich. dies wurde ja auch bei den neueren Modelljahren geändert.

 

Das erklärt das man den höheren Querschnitt der Reifen als federnde und dämpfende Komponente braucht, gerade auf Waschbrettern in der Kurve . die Normalen federn sind zu hart den "harten" Reifen auf Traktion zu halten und die zu geringe däpfung hält das hoppeln nicht im Zaum.

 

Gleiches Problem hab ich am Zafira.. da hab ich 215/45 17, das ist von den Reifen her OK, mein Vorgänger hat das Teil leider 40 mm tiefergelegt nur mit Federn. da ist auch die Dämpfung zu schwach aber es ist noch fahrbar. da machen 195er und 215er auch kenien meklichen Unterschied

 

Wenn man schon Sportfahrwerk macht dann wie du ein Komplettsystem Feder und Däpfer.

 

Ich fahr 120 Km Autobahn jeden Tag und mit Rückenschmerzen auszusteigen wie bei deinem GTI ist bei mir für ein Auto dieser Klasse nicht angebracht :)

 

Wie gesagt wenn ein TT oder M3 hart ist ,dann hab ich da kein Problem damit aber der E 36 M3 war zumindest gegen meinen A2 ein Komfortwunder :)

 

Es kommt immer darauf an was man gewöhnt ist . Unsere Vertriebsleiterin hat nen A4 mit 18 Zoll Slines und Sline Fahrwerk, da hauts dir beim ersten Schachtdeckel die Plomben raus.

 

Ob das sein muss, muss man selber entscheiden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Ralle

Ich habe seit dem Wochenende auch meine S-lines gegen 155er Winterreifen getauscht.

 

1. Beschleunigung ganz klar besser

2. V/max ganz klar besser

3. Verbrauch ganz klar besser

4. Fahrverhalten absolut besch.ssen

5. Aussehen zum kot.en

 

Ich kann bei einigen nicht so ganz nachvollziehen warum immer der Komfort der s-lines bemängelt wird. Ich finde den Unterschied zu den Winterreifen nicht so groß. Allerdings habe ich auch ein ABT-Fahrwerk drin. Evtl. fällt daher der Unterschied nicht so groß aus.

 

Aber ich finde die Härte die s-lines als angenehm sportlich. Und Spurrillen läuft er auch nicht hinterher. Ich fahr jeden Tag 90km Autobahn.

 

Wenn ich so an meinen GTI 16V zurück denke..... Da bin ich nach 100km mit Rückenschmerzen ausgestiegen. Insofern ist der A2 die reinste Schauckelkiste, auch mit s-lines drauf.

 

5. muss ich dir recht geben, aber es gibt schlimmere 15er Felgen :)

 

Man müsste mal schauen wer welche Modelljahre fährt, die Normalfahrwerke sollen ja bei den neueren baujahren einiges komfortabler sein, da könnt ich mir vorstellen, dass es da bei Slines besser mit ist.

 

Aber Spurrillen war bei mir Extrem.. hast du die Sp 9090 drauf , die bauen halt deutlich schmaler als die Pirelli...

 

bei den Sp 9090 mus ich mich korriegeiren, vielleicht haben die weniger in die Rillen gezogen weiß ich nimmer genau , aber die hab ich wegen der Einmachgummi Optik sehr schnell runtergeschmissen.

 

Moment irgendjemand ausm Forum ist mal mit meinem gefahren weil der die 17er kaufen wollte, der war danach geheilt :)

 

Fällt mir wieder einl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jungerA2ler war das, der ist meinen mal gefahren den könnt er fragen wie er in Autobahn Einfahrt Ludwigsburg Süd die Waschbretter und das Hoppeln fand. :D

 

seitdem liebt er seine 16er heiß und Innig :)

 

16+er wären au ne Alternative .. aber hab jetzt noch nen Satz 15er zu gutem Tarif bekommen, jetzt werden die erstmal abgelutscht :)

 

die scönen geschmiedeten hat ja net zufällig jemand über? sid die 15 oder 16?

 

Gruss

 

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei mir die P-Zero drauf und muss sagen, dass es ein Top-Reifen ist.

Im Vergleich mit dem 9090 liegen Welten dazwischen, sei es vom Fahrverhalten oder von der Optik, weil der Pirelli bedeutend breiter aufbaut.

 

Es gibt für mich keine Alternative zu den 17"ern. Sie bieten ein erheblich höheres Fahrverhalten. Besonders in Kurven merkt man den Unterschied extrem.

 

Mancher wird jetzt sagen: aber der Verbrauch ist höher, die Beschleunigung schlechter usw.

Dagegenhalten kann man: beseres Fahrverhalten in Kurven, kürzerer Bremsweg.

 

Es gibt für alles ein Für und Wieder.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Ralle

Ich habe bei mir die P-Zero drauf und muss sagen, dass es ein Top-Reifen ist.

Im Vergleich mit dem 9090 liegen Welten dazwischen, sei es vom Fahrverhalten oder von der Optik, weil der Pirelli bedeutend breiter aufbaut.

 

Es gibt für mich keine Alternative zu den 17"ern. Sie bieten ein erheblich höheres Fahrverhalten. Besonders in Kurven merkt man den Unterschied extrem.

 

Mancher wird jetzt sagen: aber der Verbrauch ist höher, die Beschleunigung schlechter usw.

Dagegenhalten kann man: beseres Fahrverhalten in Kurven, kürzerer Bremsweg.

 

Es gibt für alles ein Für und Wieder.......

 

Also ich ahb den P zero ja auch drauf. du hast aber nur den vergelcih mit 155 die einfach definitv zu schmal sind.

 

Die 175er sind klar auf ebenen (Wo gibt es die noch, im Großraum Stuttgart) Kurven natürlich schlechter vom Grip. kalr aber sobald die Kurve ausgefahren ist fängt meine Kiste an zu hoppeln wiel die Traktion der Federzung fehlt die der reifen nicht übernehmen kann..

 

Bremsweg hab ich zu den 175er keinen wirklichen Unterschied festgestellt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Ralle

Ich habe bei mir die P-Zero drauf und muss sagen, dass es ein Top-Reifen ist.

Im Vergleich mit dem 9090 liegen Welten dazwischen, sei es vom Fahrverhalten oder von der Optik, weil der Pirelli bedeutend breiter aufbaut.

 

Es gibt für mich keine Alternative zu den 17"ern. Sie bieten ein erheblich höheres Fahrverhalten. Besonders in Kurven merkt man den Unterschied extrem.

 

Mancher wird jetzt sagen: aber der Verbrauch ist höher, die Beschleunigung schlechter usw.

Dagegenhalten kann man: beseres Fahrverhalten in Kurven, kürzerer Bremsweg.

 

Es gibt für alles ein Für und Wieder.......

 

Kurz ne Frage.. welches Modelljahr hast du denn? Hast du schon das neuere Fahrwerk, dann kann man das sowieso überhaupt nicht mehr zu vergleichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Ralle

Was hast Du denn für ein Fahrwerk drin? Seie, s-line?

 

wie geschrieben : MJ 2000 das alte Normalfahrwerk vielleicht mit der Grund wie beschriebn für das Gehopple udn Brettttharte aber Kollege hat das gleiche Setup fährt sich gleich bescheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versuch es mal mit einem ABT-Fahrwerk. Ist zwar auch etwas härter, aber hat den Vorteil, dass es sich viel ausgewogener fährt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne du ich bastel da nix mehr rum, bin jetzt mit den 175er zufrieden und hab fü nen gescheiten Preis nen Satz 15er mit Reifen bekommen.

 

Die 17er Kommen weg eine Harte Kiste im Hause reicht, ich fahr 25.0000 im Jahr.. das ist so wirklich besser, vielleicht ma 16er oder die Schniedeteile, aber keinesfalls mehr 205er mit 40er Querschnitt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von lexle

ch fahr 25.0000 im Jahr.. das ist so wirklich besser,

boah, wahnsinn!!! 250000km im jahr... du hast den A2 seit 2000 - also musst du schon 1250000km drauf haben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne.. passt net ganz:)

 

Ich hab den erst 2003 gekauft, der war 18 Monate geahren und 18 Monate gestanden, hat in den ersten 3 jahren nichtmal 20.000 Km gesehen. der mann der ihn als erstbesitzer hatte ging früher in rente als geplant und hat sich dannnen A2 benziner Gekauft. War der Vater des Werkstattmeisters in Ingolstadt.. und die haben ihm echt fett Geld dafür gezahlt :)

 

Gruss

 

alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also mich kotzen die 175er winterräder sowas von an...das Auto wird total zur Spaßbremse...sorry ESP Bremse... will sofort wieder Sommer haben :D

 

naja noch 2 Jahre dann hat die Kugel 150.000 drauf und geht wieder zurück...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... stimmt schon - im reifenrechner ist der unterschied angeblich gering - aber nachmessen gibt den ausschlag, du wirst staunen - sonst sag ich dann einfach: schau doch in der betriebsanleitung oder im serviceheftaufkleber nach - da steht dein verbrauch...

 

btw - neid kommt sicher keiner auf - meine original s-line haben mit reifen 610,- € von audi gekostet, waren nur zur ausleiferung montiert. man muss nur den richtigen zeitpunkt abwarten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Bruno

also mich kotzen die 175er winterräder sowas von an...das Auto wird total zur Spaßbremse...sorry ESP Bremse... will sofort wieder Sommer haben :D

 

naja noch 2 Jahre dann hat die Kugel 150.000 drauf und geht wieder zurück...

 

Du hast ja auch das neue Fahrwerk, damit dürften die 17er Kein Prob beim Komfort sein.

 

das Esp regelt meiner meinung aber sanfter ein als mit den 205er, da kam es bei mir immer erst wenn die Kiste querstand

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2 speedster

... stimmt schon - im reifenrechner ist der unterschied angeblich gering - aber nachmessen gibt den ausschlag, du wirst staunen - sonst sag ich dann einfach: schau doch in der betriebsanleitung oder im serviceheftaufkleber nach - da steht dein verbrauch...

 

btw - neid kommt sicher keiner auf - meine original s-line haben mit reifen 610,- € von audi gekostet, waren nur zur ausleiferung montiert. man muss nur den richtigen zeitpunkt abwarten

 

???

 

Also den verbrauch kann ich noch selber ausrechnen :)

 

ich mess wenn ich Zeit habe mal nach :) wie gesagt das GPS lässt aber eher auf den Reifenrechner wert Scließen als auf deine These :9

 

was aber mit sicherheit dadurch nicht besser wird ist der komfortwert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sodele.. meien Kugel ist heut in der Werkstatt bekommt Tüv und Power Discs und Power pads von Ate.

 

Also o und ich hab nen voll geilen Leihwagen für umme bekommen :D

 

Suzuki Swift Baujahr 1992, 1,6 GLX Automatik STUFENHECK :D

 

Sodele 259.000 Km und ausser Stoßdämpfer und Bremsen Verschleißteilen alles Original :HURRA:

Null Airbag, kein ESP, keine servo, kein ABS , keine Anfahrschwäche zieht an wie Sau (800 kilo :).. also back to the Basics.

 

Die federung ist au net gerade Komfortabel eher härter als mein A2 mit 175er , aber beim Refernz Hubbel in Ditzingen auf der A81 ist nichts aber auch garnix zu spüren gewesen.

 

Und das bei einem Minimum statt Premium Auto:)

 

sollte mal die Konstrukteure zumides des 00er A2 fahrwerks zu denken geben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Bruno

also mich kotzen die 175er winterräder sowas von an...das Auto wird total zur Spaßbremse...sorry ESP Bremse... will sofort wieder Sommer haben :D

 

naja noch 2 Jahre dann hat die Kugel 150.000 drauf und geht wieder zurück...

 

Du hast winter 175, Sommer 185? dann versteh ich das, die 185er sind nicht wesentlich unkomfortabler akls die 185 die natürlich mehr grip haben.

 

wie gesagt wollte au 16er, war aber nix unverkraztes herzubekommen

 

Die Schönen Scmiederäder mit den Ovalen Löcher sind doch auch 15er?

 

wenn die Jemand hätte und Umrüstet, da wär ich Scharf drauf :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die 16" fahre ich ja auch mit 3,1 Bar, da ist schon ordentlich unterschied da... möchte aber sooo gerne auf 17" umrüsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Bin auch am überlegen ob ich zurückrüste von 17er Sline auf 16 Zoll.

 

Welche Größe ist denn zu empfehlen?

 

185/50 mit Audi Originalfelgen

 

oder

 

195/45 mit Zubehörfelgen ?

 

Möchte gern den besten Kompromiss aus Verbrauch,Komfort und Sportlichkeit. =)

 

Die 17er sind schön sehr träge. Wer hat Erfahrung mit 16er Rädern?

 

MFG Marko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Also seit kurzen fahre ich die orig. 185er 16" mit Normaldruck (2 bar, s. Tankdeckel).

Da kann man dann von Fahrkompfort sprechen. (Also ein A8 dürfte doch noch was anderes sein aber es ist sehr angenehm. Super Gripp dann. Und der 50er Querschnitt ist genial (finde ich), weil grade genug für Bordsteine etc. (225/45/R17 auf 1,7Tonnen FordScorpio sind schon zwei 190Euro Reifen kaputt gegangen!)

 

Davor bin ich sie mit 2,6-2,7bar gefahren! Das ist schon hart für die Gummis.

Und am Anfang (hab ihn seit Mai) mit 2,3-2,4 das war aber nicht anders als 2,7bar.

 

Spritverbrauchunterschied merke ich nicht. (vielleicht längerfristig?).

 

Also ich bleibe erstmal (mit Sommerreifen und fast-Winter aber eben noch 10 Grad) bei 2,0 bar. Da federt auch der Gummi mit (merklich).

Angenehm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre auch einen "2000er" 10/00.

Serie waren 185/50R16 conti Premium Contakt - komfortabel, gute Bodenhaftung, gutes Handling.

Winter: 155/65R15 Conti TS760: ESP war mein bester Freund :D (auf Schnee sag ich ja nichts, aber sonst... der schmale Reifen ist echt am Limit.)

Diesen Sommer: 215/45ZR17: einfach geil!!! Komfort und Traktion super

:HURRA: ESP greift erst dann ein, wenn es allen Insassen schlecht ist.

 

Diesen Winter werden es 165/65R15 Michelin Alpin 2. Der erste Test auf nasser Straße war deutlich besser wie die 155er.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Marko

...

oder

 

195/45 mit Zubehörfelgen ?

 

MFG Marko

 

Diese Reifengröße sollte auch auf die 16 Zoll Audifelgen passen. Manche fahren diese Größe auch. Mit dem Eintragen kann es aber Probleme geben, je nach Laune des TÜV-Menschen.

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich fahre im Sommer 195/45/R16 und finde das einen sehr guten Kompromiss zwischen besserem Fahrverhalten, Verbrauch und Komfort. 17er sind mir definitiv selbst mit normalem Fahrwerk einfach zu hupfelig...

 

 

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab gerade mal bei Reifentiefpreis.de geschaut - da ist der 185/50/16 im Schnitt 20 Euronen teurer als 195/45/16.

 

Sind die 195/45er nun viel komfortabler als die Slines ?(

 

Wie sieht es mit Verbrauch, V-Max und Beschleunigung aus?

 

 

Marko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die 195er sind wesentlich komfortabler, ohne die sportlichen Eigenschaften zu verlieren. Verbrauch etwas niedriger als mit S-Lines, hängt aber auch vom Reifenfabrikat ab. Meine Michelin Pilot Exalto PE2 sind eigentlich für Limousinen konstruiert, liegen dem entsprechend satt und ruhig auf der Straße, sind etwa zwei Zentimeter breiter als die 205/40R17 Michelin Pilot Sport (kein Scherz!) und ich verbrauche etwa 0,3 Liter weniger als mit den 205/40R17 Dunlop SP9090.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2Beta

..., sind etwa zwei Zentimeter breiter als die 205/40R17 Michelin Pilot Sport (kein Scherz!) und ich verbrauche etwa 0,3 Liter weniger als mit den 205/40R17 Dunlop SP9090.

 

gemessen haben die michelin pilot sport 205er gerade mal 175mm aufstandsfläche (die 175er Dunlop 200 hatten 155mm). die dunlop 9090 in 205 waren von der aufstandsfläche gerade mal 165mm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen