Jump to content
Sign in to follow this  
cybermoses

Frage an alle Familien-A2-Besitzer

Recommended Posts

Hallo A2 Fangemeinde!

 

Als potenzieller Anwärter eines A2 möchte ich euch heute die allumfassende Frage an alle Familien-A2-Besitzer stellen:

 

Ist der A2 - bei allen bekannten positiven Eigenschaften - in der Lage die Alltagsbedürfnisse einer Familie mit zwei Kindern (9 und 12 J.) zu erfüllen?

Das PLatzangebot ist zwar sehr gut, reicht es jedoch in der Praxis aus für Wochenendurlaube, Ausflüge etc.?

 

HAT JEMAND VON EUCH DIE GLEICHE KONSTELATION (2E+2K) UND KÖNNT IHR MIR EURE ERFAHRUNGEN SCHILDERN?

 

 

 

PS:

 

Wir hatten bis vor einigen Tagen einen Opel Omega TD und sind natürlich platzmäßig verwöhnt - warum jetzt auf einen A2 umsteigen?

 

Ganz einfach, 1,7 Tonnen Tag ein und aus durch die Gegend zu schleppen kommt auch wenn der Omega nur 8,5L Diesel auf 100Km brauchte in Verbindung mit den Unterhaltskosten bei meinen 20TKM im Jahr recht teuer. Nun fahre ich aber nicht alle Tage in den Urlaub, transportiere Möbel oder mache größere Familienausflüge. Daher brauche ich ein Auto das mich jeden Tag sicher und billig von A nach B bringt, gleichzeitig jedoch soviel Luxus und Fahrspaß bietet, dass ich meinen Luxuskreuzer nicht vermisse. Ausserdem sollte er soviel Platz bieten, dass ich mit samt den Kindern Einkaufen fahren oder Unternehmungen machen kann, ohne gleich die Platzkrise zu bekommen.

Bei meinen Recherchen nach einem geeigneten KFZ kam mir der A2 ins Visier. Weil ich etwas Qualität erwarte (hatte bis letztes Jahr einen BMW ix Touring gefahren - ein Traum in Sachen Fahrleistung und Qualität! und auch nicht gerade ein Raumwunder)

Ich dachte zunächst, dass es sowas nicht gibt Polo und Co sind definitiv nicht die geeigneten KFZ dazu, ein Opel Mervia oder Ford C-Max dagegen schonwieder im Unterhalt zu Teuer.

........und da kam der A2 ins Rennen!!!

Im A2 finde ich - mir Scheint - ein Auto das sowohl in der Steuer und Versicherung, als auch im Verbrauch sehr günstig zu Unterhalten ist. Ausserdem gefällt mir das Flair, die Verarbeitung, das Platzangebot, einfach das Gesamtkonzept!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlich willkommen hier im Forum. Evtl. hilft das ja schon ma l weiter. Ansonsten gibt es ja noch die Suchfunktion und bestimmt diverse User mit Kindern hier.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!!!

 

Ich kann nichts über die Alltagstauglichkeit mit Kindern sagen, aber warum leihst du dir nicht übers WE mal einen bei nem Händler und machst mit deiner Familiy mal das was dir wichtig ist zu überprüfen. Einkaufen gehen, mal 2 tage wechfahren evtl zu bekannten um eben die Platzverhältnisse auszutesten, das wird allemal billiger als sich hinterher über evtl platzprobleme zu ärgern. Ich empfehle für Leute die wenig AB fahren den 75PS TDI, wer viel AB hat den 90PS TDI am besten beide mit Standheizung oder wenigstens einem Zuheizer an bord.

 

Achja den A2 gibt es entweder mit durchgehender 3er Sitzbank oder mit 2 Einzelsitzen hinten. Ich empfehle die 2 Einzelsitze da du damit flexibler bist wenn du mal nicht mit allen unterwegs bist.

 

MFG

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man eine 2er Sitzbank hinten gegen eine 3er Sitzbank austauschen? - oder andersrum? - oder sind die generell anders befestigt?

 

Es geht mir darum, weil ich beim Händler einen günstigen A2 gesehen habe, sehr gepflegt und mit wenig KM. Leider hat er zur dunklen Innenaustattung sehr helle Sitze und das gefällt mir überhaupt nicht, allzumal meine Kinder die dementsprechend verunreinigen werden.

Was ich allerdings gut fand war die 3er-Sitzbank, weil man da auch noch mal ein Kind hinten zusätzlich mitnehmen kann. In diese Situation komme ich öfters.

Wenn ich vom Schrotthändler eine passende dunkle Sitzgarnitur bekomme, habe ich einen 2er und 3er Bank welche ich je nach Bedarf tauschen kann.

 

cu. Jürgen

 

 

PS: mam macht sich halt so seine Gedanken!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!!!

 

Soweit ich weiß ist die bank anders Befestigt und nicht einfach so mal rausgenommen. Die Einzelsitze hab ich in 10 sek in der hand und hab Platz ohne ende. Meiner Meinung nach wirds hinten zu dritt sowieso zu eng wenn man dann noch 3 Kindersitze benötigt wirds vermutlich saueng. Wegen Umbau einfach mal Vergleichen der händler hat doch bestimmt beide Varianten da oder. Dann einfach mal die sitze hochklappen und das ganze anschauen. Das Problem dabei könnte die Zulassung sein des Fahrzeugs sein da er ja entweder als 4 sitzer oder als 5 sitzer zugelassen ist.

 

Ein eher nicht ernstzunehmender Vorschlag: Du kannst ja das dritte Kind im Laderaumdoppelboden verstauen. :HURRA:

 

MFG

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmmm....

 

also wir haben nur einen Zwerg (im April 3 Jahre), aber soviel kann ich sagen: I m Altag dürftest du keine Probleme bekommen. Ok, wenn ein Buggy im Kofferraum liegt ist natürlich Sense, aber aus diesem Alter sind deine Kinder ja raus...

 

Großeinkauf ist auch kein Problem. Es ist genügend Platz für fünf Kisten Wasser, bzw. Bier (halbe Liter-Granaten ;)), dank Doppelboden ohne die Rücksitzbank umklappen zu müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sitzbank tauschen:

 

Die Suche :D hätte ergeben: Tauschen ist nicht ohne weiteres möglich, da andere Befestigungspunkte notwendig sind. Ich glaube hier im Forum hat noch keiner umgerüstet.

 

Zur Familientauglichkeit: Die Frau sollte auch für den A2 begeistert werden, dann packt sie eventuell etwas weniger ein. Das kombimäßige "einfach auf die Ladefläche werfen" entfällt beim A2.

 

Ich habe mir wegen des Kinderwagens noch einen Dachgepäckträger besorgt (habe 1 Kind 1,5 Jahre und Hund 56 cm, der mir einiges an Platz im Kofferrraum klaut).

Share this post


Link to post
Share on other sites

MeineErfahrung: Voll Familientauglich. Mnsucht sich für Urlaub die richtigen Taschen und Koffer, sinnvollhinten eingeordnet, da passt richtig was rein!!! Bin vor vier Jahren von Passat Kombi umgestiegen und es bisher keinen Tag bereut. Sitzbank läßt sich nicht umbauen!

Bei zwei Kindern trotzdem eher get. Sitzbank kaufen. Ich habe durchgehende SB und es bereut, weil es bisher zu selten vorkam, das ich zu fünft unterwegs war. Dann besser andere fahrenlassen und sich an Kosten beteiligen oder ausnahmsweise Sprit dem anderen bezahlen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo cybermoses, willkommen hier im Forum!

 

Original von cybermoses

Es geht mir darum, weil ich beim Händler einen günstigen A2 gesehen habe, sehr gepflegt und mit wenig KM. Leider hat er zur dunklen Innenaustattung sehr helle Sitze und das gefällt mir überhaupt nicht, allzumal meine Kinder die dementsprechend verunreinigen werden.

 

Anstelle der dunklen Innenausstattung vom Verwerter koenntest du hochwertige Sitzbezuege fuer den A2 anfertigen lassen.

 

Beispiel:

Nochmal Sitzbezuege

 

Kosten liegen je nach Material bei etwa 100-250 EUR. Wenn erwuenscht, dann beziehen sie auch Kopfstuetzen oder Lenkrad nach individuellen Vorstellungen...

 

Gruss,

EotBase

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo cybermoses,

 

bei mir hat sich die gleiche Frage vor ca. 3 Monaten gestellt. Ich habe ebenfalls eine Familie mit zwei Kindern (7 + 5) und besaß bis dahin einen A6 Avant Quattro bei dem ich es gewohnt war, immer Alles mitnehmen zu können. Als im letzten Dezember ein umfangreicher Werkstattaufenthalt für den A6 anstand, bin ich beim "Freundlichen" auf den A2 gestoßen.

Zuerst gab es auch Skepsis seitens meiner Familie aber nach zwei Probefahrten (einmal 75PS TDI, einmal 75PS Benziner) war uns klar, der A2 ist ein vernünftiges Auto mit dem man auch mit 4 Personen sehr gut fahren kann.

 

Wenn der A2, so wie der Unsere, kein Notrad hat, bekommt man bequem zwei große Koffer (80 cm + 70 cm) plus einer Reisetasche und diversen Tragetaschen in den Kofferraum. Zusätzlich läßt sich noch einiges im hinteren Fußraum verstauen. Da deine Kinder schon größer sind, fällt das bei dir wahrscheinlich weg.

 

Ich habe beim Kauf auf eine Anhängerkupplung Wert gelegt, um im Bedarfsfall die größeren Dinge mit einem Hänger transportieren zu können. Durch das sehr flexible Sitzkonzept habe ich sie aber noch nicht einmal benötigt. Wenn man die hinteren beiden Sitze heraus nimmt, gehen ca. 1100 l in den Kofferaum. Da kriegt man einiges unter.

 

Was gibt´s noch zu sagen? Ach ja, die Sitze sind auch für lange Fahrten gut geeignet, selbst bei meiner Größe von 1,93 m. Trotzdem kann immer noch jemand hinter mir sitzen. Das war im A6 auch nicht besser.

 

Ich würde dem Vorschlag folgen, einen A2 für ein WE auszuleihen und ihn ausgiebig zu testen, auch mit Gepäck. Ich bin mir sicher, das ihr überrascht sein werdet, was alles in dieses "kleine" Auto reingeht. Wenn dann noch die Ausstattung stimmt, wird jede Fahrt zum Vergnügen :-)

 

Fazit: Wenn man sich darauf eingestellt hat, das Kinderräder, Kettcars, Gepäck für 4 Wochen wenn man nur 2 Wochen weg fährt, Zuhause bleiben können, ist der A2 ein ideales Familienauto. Vor Allem der sehr günstige Unterhalt ist absolut familienfreundlich und erlaubt einige Kurzurlaube zusätzlich.

 

Ciao

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Silberkugel!

 

Danke für deine Ausführung, diese Antwort hilft mir um einiges weiter!

Erfahrungswerte sind mir wichtiger als theroretisches Geplänkel.

Ein anderer hat mir einen ähnlichen Tipp gegeben und mich ermutigt das relativ geringe Wagnis A2 und Familie einzugehen.

 

Ein Frage hätte ich allerdingst dazu - warum hast du dich für den Benziner entschieden?

 

Meine vorigen Autos waren einmal BWM 325ixT mit 170PS und zuletzt für ein Jahr den Omega Caravan 2.5TDC mit 170PS - ich bin also nicht nur flottes Fahren gewöhnt, sondern liebe gerade zu es auch mal etwas beschwingter angehen zu lasse. Aktuell gibt hat mein Freundlicher einen Werkswagen mit 9800KM Bj. 11/2004 für mich im Angebot.

1.4 Benziner, alles an Ausstattung was ich benötige, sogar AHK und bestens gepflegt - aber genügen 125 Nm wirklich zum sportlichen Fahren, auch mit 4 Personen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du es sportlicher angehen willst, stößt der kleine Benziner an seine Grenzen wenn er voll mit Personen u. Gepäck beladen ist. Für ein 75 PS geht er sehr gut, mir persönlich reicht die Leistung, aber die 100 PS Unterschied zu deinen Vorgängerautos kann er in der Beschleunigung nicht kompensieren. Endgeschwindigkeitsunterschied dürfte nicht viel ausmachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Zweiersitze lassen sich definitiv nicht gegen ne Sitzbank tauschen. Die Befestigungspunkte am Rahmen sind komplett anders.

 

Bei deinen Vorgaben kann ich dir nur nen Diesel empfehlen. Ich fahre mit meine 75PS TDI häufiger lange Strecken allein oder zu zweit mit ca. 160-180km/h(Tacho). Dazu reicht er locker und verbraucht dann auch nur um die 5-6 Liter. Auf der Landstraße liege ich immer unter 5 Litern.

 

Falls du das Auto allerdings häuftiger schwer beladen hast und dann ne längere Autobahnetappe in Angriff nimmst, würde ich doch zum 90Ps TDI raten. Hält an Steigungen dann einfach besser durch und braucht kaum mehr.

 

Der 1.4 als auch der FSi wollen einfach zu sehr gedreht werden und verbrauchen dann auch entsprechend Sprit. Davon abgesehen wirst dir ziemlich verloren vorkommen wenn du nach so einem Drehmomentmonster auf 125NM umsteigst. Ich habe einer Freundin nen 75 PS Benziner organisiert weil sie sehr wenig fährt. Bin dann aber jedesmal froh wenn ich wieder Diesel fahren darf. Wenn man wenig fährt ok, aber bei deinen Kilometern lohnt sich der Diesel auch rechnerisch.

 

P.S. Vorgestern vom Ällgäu an die holländische Grenze gefahren in 5,5 Stunden und für 39 Euro Diesel. 620km. So soll es sein :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest maulaf
Original von Nachtaktiver

P.S. Vorgestern vom Ällgäu an die holländische Grenze gefahren in 5,5 Stunden und für 39 Euro Diesel. 620km. So soll es sein :D

 

Im anderen Posting stand aber: Holland-Stuttgart 4h, dann Stuttgart-Allgäu 3,5h (wenn dem Schnee und so) ... ;-)

 

Ach ja, München-Hamburg letztens für 32€, und das mit ARAL Ultimate!

 

Zurück zum Thema: Gute Bekannte haben den Lupo 3L mit 2 Kindern (8, 10).

Die Fahren immer zum Zelten nach Frankreich, Italien, ... Dachgepäckträger und gut ist.

Ansonsten wird das gute Stück für den langen Weg zur Arbeit gebraucht.

Größe ist relativ, der Audi A2 bietet da ein wenig mehr und sollte locker reichen.

 

 

Duck-und-schnell-Wech-in-den-Schnee-zum-Spielen

Lutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo cybermoses,

 

anfänglich war ich auch auf einen 90PS Diesel fixiert. Mir hat es geholfen, die Kosten in einer Excel-Tabelle gegenüberzustellen. Dann kann man mit der Jahresfahrleistung etwas spielen und sieht, welches Fahrzeug unterm Strich das Günstigere ist.

 

Die Diesel sind sicherlich unten herum etwas spritziger. Vergleicht man die Beschleunigungswerte von Diesel und Beziner relativiert sich das Ganze, die sind zumindest bei der 75 PS Varinate gleich. Mir persönlich war der Diesel etwas zu laut, aber das ist absolut Geschmackssache oder besser persönliches Empfinden.

 

Bei meiner Jahresfahrleistung mit dem A2 von 15 tkm ist der Benziner für mich die richtige Wahl. Man darf nicht nur den etwas geringeren Verbrauch sehen sondern auch neben dem höheren Steurern und Versicherungsprämie den höheren Anschaffungspreis eines Diesels. Der will erst einmal bei einer Verbrauchsdifferenz von ca. 1l/100 km rausgefahren werden.

 

Ich habe bereits einige Reisen mit vier Personen und vollem Gepäck getätigt und der Benziner reicht völlig aus, um mit einer Reisegeschwindigkeit von 150 -160 km/h im Verkehr mitzuschwimmen. Der Verbrauch ist erstaunlicherweise auch nicht wesentlich angestiegen. Ich schaffe dann immerhin noch 600 km mit einer Füllung.

 

Alles im Allem ist der A2 für mich eine Vernunftsentscheidung auf lange Sicht. Die Spritpreise werden sicherlich weiter steigen. Für emotionale Momente des Autofahrens habe ich noch einen 16 Jahre alten Mercedes 300 CE und ein 17 Jahre altes BMW 320i Cabriolet. Nach einer traumhaften Fahrt in einer der beiden Autos am Wochenende steige ich Montags wieder in den A2 und freue mich über dieses wunderschöne Auto mit nur 6 l Verbrauch und allem Schnickschnack moderner Autos der oberen Mittelklasse.

 

Ciao

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von lutzmich
Original von Nachtaktiver

P.S. Vorgestern vom Ällgäu an die holländische Grenze gefahren in 5,5 Stunden und für 39 Euro Diesel. 620km. So soll es sein :D

 

Im anderen Posting stand aber: Holland-Stuttgart 4h, dann Stuttgart-Allgäu 3,5h (wenn dem Schnee und so) ... ;-)

 

Das war der Rückweg des oben beschriebenen Hinwegs. Drum war das eine vorgestern und das andere gestern. Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest maulaf
Original von Nachtaktiver
Original von lutzmich
Original von Nachtaktiver

P.S. Vorgestern vom Ällgäu an die holländische Grenze gefahren in 5,5 Stunden und für 39 Euro Diesel. 620km. So soll es sein :D

 

Im anderen Posting stand aber: Holland-Stuttgart 4h, dann Stuttgart-Allgäu 3,5h (wenn dem Schnee und so) ... ;-)

 

Das war der Rückweg des oben beschriebenen Hinwegs. Drum war das eine vorgestern und das andere gestern. Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;)

 

Fahr halt nicht so viel, Du verwirrst mich ... ;-)

 

Gruß

Lutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Lutz:

 

Aber es macht doch so viel Spaß :D . Heute Abend gehts auf nach Dresden, aber da komm ich dann erst am 13.3. wieder. Hast also ne Chance das alles solange zu ordnen ;)

 

Ich glaub das wird so langsam OT...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von Silberkugel

 

Alles im Allem ist der A2 für mich eine Vernunftsentscheidung auf lange Sicht. Die Spritpreise werden sicherlich weiter steigen. Für emotionale Momente des Autofahrens habe ich noch einen 16 Jahre alten Mercedes 300 CE und ein 17 Jahre altes BMW 320i Cabriolet. Nach einer traumhaften Fahrt in einer der beiden Autos am Wochenende steige ich Montags wieder in den A2 und freue mich über dieses wunderschöne Auto mit nur 6 l Verbrauch und allem Schnickschnack moderner Autos der oberen Mittelklasse.

 

Ciao

 

Hi Silberkugel!!

 

Schön zu sehen dass hier noch mehr 124er Fans im Forum unterwegs sind, Ich hab in der Garage auch noch einen 14 jahre alten 300E stehen. :D :D :D

 

Und es macht auch immer wieder Spass damit zu fahren, für den alltag und den normalen gebrauch is der A2 völlig ausreichend deswegen habe ich mich auch für diesen entschieden.

 

Falls du mal langeweile hast kannste ja mal unter mb124.de vorbeischaun. Im 124er Forum geistere ich unter MikeE300[WÜ] durch die Gegend.

 

Woher kommst du eigentlich, evtl. könnte man sich ja mal auf nem 124Treff treffen.

 

MFG

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Mike[WÜ],

 

ich glaube es gibt noch den ein- oder anderen hier im Forum, der nicht "nur" in seinen A2 verliebt ist. Aber die Individualität der kleinen Alukugel war letzlich auch ein Grund sich für den A2 zu entscheiden. Fürs gleiche Geld hätte man auch einen Jahreswagen Passat Kombi, Golf V oder sonstiges Allerweltsauto bekommen, aber wer will so etwas ??? -- Ich auf jeden Fall nicht.

 

Zu deiner Frage nur ganz kurz: Ich bin aus der Nähe von Offenburg. Ich gehe in der Regel zu keinen Treffen, da ich nicht die Zeit dazu habe. Aber in dem von dir genannten Forum stöbere ich hin und wieder. Vieleicht "trifft" man sich dort ja auch mal. Bin zur Zeit allerdings nur als Gast zu Besuch. Muß mich mal registireren. Dann laß ich dir meinen Nicknamen zukommen.

 

So genug, ist schließlich nicht Thema dieses Threads und wird cybermoses herzlich wenig interessieren. Sorry für den Mißbrauch deines Threads cybermoses aber dass musste sein. ;-)

 

Ciao

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo cybermoses,

 

die Antwort von "Silberkugel" trifft es m.E. ziemlich gut.

Ich komme von einem Golf IV TDI mit 90 PS her und bin daher, was Drehmoment angeht, auch einigermaßen verwöhnt.

Da unsere AluKugel erheblich leichter ist, hat sie in etwa die gleichen Fahrleistungsdaten wie so ein Golf TDI.

 

Die Vorteile des 1,4 Benziners liegen

 

1. in der viel günstigeren Versicherung

 

2. in der schnelleren Motorerwärmung (wengier Verschleiß, bessere Heizleistung, gerade bei Strecken um 10 km!)

 

3. im viel breiteren nutzbaren Drehzahlband

 

4. in der größeren Laufruhe

 

5. in der höheren Umweltfreundlichkeit, da die Alukugel nicht mit Rußpartikelfilter zu haben ist (ich weiß, das Thema ist out :-))

 

6. in der einem Diesel vergleichbaren Sparsamkeit: mit dem A2 verbrauche ich bei gleichen Einsatzbedingungen ca 0,5 l/100 km mehr als mit meinem Golf TDI, was bei der höheren Energiedichte des Diesels praktisch Gleichstand bedeutet (ökologisch betrachtet); die Steuer zahle ich nach Bedarf an der Tanke statt in einem Batzen ans Finanzamt, denn der Benziner (nach Euro 4) kostet ja fast nichts an KFZ-Steuer!

 

Nachteile gegenüber dem Diesel sind eine geringere Reichweite mit einer Tankfüllung und das kürzere Service-Intervall (mit dem Golf habe ich immerhin von erreichbaren 50.000 km 40.000 geschafft, mit dem A2 werde ich laut FIS die erreichbaren 30.000 um 400-900 km überschreiten!

 

Fahrspaß bieten beide, jeder auf seine Weise, wobei die Drehfreude und die Möglichkeit, auch schaltfaul zu fahren, für mich für den A2 sprechen, während das bullige Drehmoment für den TDI spricht.

 

Vermutlich wird der Benziner allerdings bei ganz hoher Last/hohem Tempo auf der Autobahn (über 130/140) im Verbrauch etwas unwirtschaftlicher sein.

 

Was Verarbeitung, Qualität, Raumangebot usw angeht, bin ich seit 14 Monaten und über 21.000 km total vom AUDI überzeugt, während mich VW vielfach enttäuscht hat.

 

Viel Glück bei der Entscheidung!

 

Gruß!

JoAHa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

wir sind bisher nur mit 1 Kind unterwegs. Für den Alltagsbetrieb reicht uns der A2 dicke aus,

 

bei Urlaubsfahrten wird es aber schon eng: da wir gerne Urlaub in Ferienhäusern machen, nimmt man natürlich auch mehr mit. Wir haben deshalb bei Urlaubsfahrten einen der hinteren Rücksitze ausgebaut.

 

Der ganze Spielkram für unsere Kleine ist dann im Kajak auf dem Dachträger untergebracht. Dort passen ca. 300l rein.

 

Da unsere Tochter im September ein Geschwisterchen bekommt, und wir unsere Kugel auch nicht mehr hergeben wollen, werde ich wohl noch die Thule Dachbox Ocean 100 kaufen. Lediglich unser Kajak passt dann nicht mehr aufs Dach.

 

Grüße aus dem Rheinland

 

Harry

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von Nachtaktiver

Ich fahre mit meine 75PS TDI häufiger lange Strecken allein oder zu zweit mit ca. 160-180km/h(Tacho). Dazu reicht er locker und verbraucht dann auch nur um die 5-6 Liter. Auf der Landstraße liege ich immer unter 5 Litern.

...

P.S. Vorgestern vom Ällgäu an die holländische Grenze gefahren in 5,5 Stunden und für 39 Euro Diesel. 620km. So soll es sein :D

 

Ähm. 39 Eur Diesel sind ca. 37 Liter. Das auf 620 km machen ziehmlich genau 6 Liter aus. Und 5,5 h bei 620 km machen 113 km/h im Schnitt. Da hast du wohl bei der obigen Aussage auch etwas geflunkert (Tempo 170 mit 5,5 Litern).

 

Ich komme bei meinem bei Tacho 140 km/h und Tempomat, vollbesetzt (Winterurlaub 4 Personen), ohne Stau und über 1200 km auf einen Schnitt von 4,9 Litern. Tacho 200 hat 8 Liter zur Folge.

 

Aber zurück zum Thema: Wir haben den A2 seit 1 Jahr und bisher noch nichts stehen lassen, weil wir es nicht reinbekommen haben. 2 große Samsonite + grosse Sporttasche und div. Plastiktüten passen hinten schon rein und reicht für eine Familie (2 Erw. + 2 Kinder)für 2 Wochen Urlaub. Wem es nicht reicht, Ok, dann ist der A2 zu klein, soll es geben. Man kann nicht alles mitnehmen. Allerdings braucht man es meistens auch nicht alles.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...nur noch zwei kleine Anmerkungen von mir:

 

Die 3er-Sitzbank läßt sich nicht geteilt umlegen und ist damit absolut unpraktisch - würde ich die Finger von lassen, insbesondere mit Familie, wenn man mal etwas sperrigere Dinge einladen muss und nur zu dritt unterwegs ist.

 

Wenn ab und an für die große Reise Dachgepackträger benutzt werden sollen: Kein OpenSky-Glasdach nehmen, damit darf man nämlich keinen Dachgepäckträger mehr verwenden.

 

Ansonsten: Viel Glück und viel Spaß mit dem A2 :)

 

Gruß

Leo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mußt dich eben mal nen Abend hinsetzen und ausrechen was dich günstiger käme. Was gegen den Diesel spricht ist Steuer (viel teurer) und Versicherung (bißchen teurer). Pro Diesel gehen die Treibstoffkosten und die längeren Wartungsintervalle bei Longlife (alle 50 statt 30tkm). Davon abgesehen kann ich nur nochmal betonen das ich persönlich den Diesel viel kräftiger finde als den Benziner. Einen Teil der Mehrkosten bei der Anschaffung bekommst du auch beim Wiederverkauf wieder raus...

 

 

@varianti:

Wenn ich fahre, dann mit 160 bis 180 wo es geht. Aber es soll ja auch Tempolimits, Staus und Beifahrer mit Blasenschwäche geben.

 

Denke wer sich auskennt der weiß wie gut es laufen muß um nen Schnitt von über 100km/h zu halten. Wollte damit nur deutlich machen das man mit dem A2 bei einem Verbrauch von über 5 Litern gar nicht langsam unterwegs ist, wenn man natürlich verhalten mit Tempomat rollen lässt, wirds verbrauchsmäßig noch weniger. Und geflunkert hab ich übrigends sicher nicht...

 

Fazit: Auch mit dem kleinen TDi schnelles Reiseauto.

 

P.S. Sitz gerade bei Dresden oben. 550km in 4 Stunden :) Getankt hab ich noch nicht, aber denke so knappe 6 Liter werdens wieder gewesen sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

meine beiden kinder sind neun (aber groß) und drei. der A2 tut es völlig. wir haben die dreier-sitzbank. dabei ist aber zu beachten: die rückbank ist nicht teilbar, die lehne nur als ganzes umzuklappen. in der mitte ist nur ein statikgurt. in den urlaub fahren wir mit unseren größeren wagen, einzig und allein, weil unser 1,4 tdi ein glasdach hat, und was ich nicht berücksichtigt habe: dann kann man keinen dachgepäckträger verwenden. ansonsten würde ich zumindest für ferienhaus-wohnungs-urlaube behaupten: ohne dachbox ist der kofferraum für eine vierköpfige familie sehr knapp.

zur langzeitqualität: nach 80000 km in vier jahren ist der lack in einem super-zustand, gleiches gilt für die innenausstattung, obwohl die kiddies alle register gezogen haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.