TAZ

Lichtmaschine def. und nu..... ??

Recommended Posts

Habe am Montag meinen A2 in die Werkstatt gebracht. Batterieleuchte blieb nach dem Starten immer fü ca 20 sec an. Laut Werkstatt Regler getauscht / Lima getauscht ABER der Fehler ist immer noch da. Gerade mit dem Meister gesprochen.... Aussage: "Tjp da können wir nix mehr machen. Laut HST haben wir alles gegen den Fehler unternommen. Nun werden wir bei Audi nachfragen" !

 

Öhem...... wie jetzt ??? Kennt jemand das Prob ??

Bei solchen Aussagen bekomme ich nen Hals !

 

Nochmal kurz zum Problem..... wenn ich morgens den Wagen starte bleibt die Batterielampe ca für 15 sec an ! Gebe ich mal etwas mehr Gas geht sie sofort aus und bleibt es auch. Kann es nicht sein das die Batterie hin ist und das wars ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Problembeschreibung

Änderung:

 

 

Ladekontrollleuchte flackert zeitweise.

 

 

 

 

Ursache

Änderung:

 

 

Spannungsregler der Fa. BOSCH,

Spannungsregler der Fa. VALEO ist nicht betroffen!

 

 

 

 

Serien-Lösung

Änderung:

 

 

Einsatz optimierter Spannungsregler ab KW 06/2002.

 

 

 

 

KD-Lösung

Änderung:

 

 

Sollte der Schleifring vom Klauenpol noch nicht zu weit eingelaufen sein, so ist im Beanstandungsfall nur der Spannungsregler zu tauschen. Sollte ein Reglertausch nicht möglich sein, so muss der komplette Generator erneuert werden.

Um den Regler auszutauschen muss der Generator ausgebaut werden.

 

Demontage Generatorregler:

 

Lösen Pos. 41 Reglerschraube (über Schutzkappe zugänglich)

Lösen Pos. 61 Sicherungsmutter hoch (Rippmutter)

Lösen Pos. 62 Sicherungsmutter flach

Entfernen Schutzkappe

Lösen Pos. 52 Phasenkontaktschraube

Lösen Pos. 51 Reglerschraube (2x)

Regler entfernen

Die Positionsnummern sind aus dem Bild ersichtlich.

 

Montage Generatorregler:

 

Regler aufstecken

Anziehen Pos. 51 Reglerschraube (2x); Anzugsdrehmoment: 2,3...2,7 Nm

Anziehen Pos. 52 Phasenkontaktschraube; Anzugsdrehmoment: 1,0...1,4 Nm

Aufstecken Schutzkappe

Anziehen Pos. 62 Sicherungsmutter flach; Anzugsdrehmoment: 11...13 Nm

Anziehen Pos. 61 Sicherungsmutter hoch (Rippmutter); Anzugsdrehmoment: 29...32 Nm

Anziehen Pos 41 Reglerschraube (Schutzkappe); Anzugsdrehmoment: 2,6...3,0 Nm

 

 

 

 

 

Abrechnungshinweise

Änderung:

 

 

Im Fall des Generatortausches:

KD-Nummer/Schadensart/Hersteller: 27 22 040 ...

 

Im Fall des Reglertausches:

KD-Nummer/Schadensart/Hersteller: 27 50 040 ...

 

 

 

 

ET-Hinweise

Änderung:

 

 

Es werden nur noch optimierte Teile geliefert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar neue Infos von meinem "Freundlichen" !

 

Lau AUdi wäre noch ein spezielles Kabel im Kabelbaum zu prüfen und oder einen spezeillen Regler zu tauschen :rolleyes: !

 

Batterie würde er grundsätzlich nicht ausschließen ! (man sowas prüfe ich doch vorher)

 

VGA COM hat man noch nicht benutzt !

 

Ich glaube ich suche mir nen anderen Händler !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von TAZ

VGA COM hat man noch nicht benutzt !

 

Logisch :D Wenn ich ein VAG 5051 hätt, würd ich VAG-COM auch grün anmalen und den Hasen füttern.

 

Jetzt ist noch die Frage, ob die das bei Dir auch benutzt haben :)

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo*!

Grrrr, unser A2 (12/03) hat jetzt das gleiche Problem. Für ca. 20 Sekunden bleibt jeden Morgen die Batterieleuchte an. Das fängt ja gut an... Nach zwei Wochen schon der erste Defekt X(

 

Müssen wir jetzt sofort zur Werkstatt und den Regler tauschen lassen???

 

@TAZ:

Was war denn jetzt bei Dir der Fehler???

 

Casi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es das von A2TDI beschriebene Bild zur Montageanleitung noch? Ich würde das Ganze in den kommenden Tagen nämlich gerne mal machen.

Mittlerweile streikt wegen der Spannung nämlich schon meine Standheizung. :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Ich bin neu im Forum und habe heute erst meinen A2 1.4 (BBY, BJ 03/2002) zugelassen. Auf der Fahrt zur Arbeit habe ich dann die flackernde Batterieleuchte entdeckt (auf der Probefahrt war davon nichts zu sehen). Gibt es die Anleitung noch?

 

Die Leuchte flackert so im 1-2 Sekunden-Takt. Ich habe das Gefült, bei starken Lastwechseln verstärkt sich das Flackern ...

 

Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte!

 

Kurt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Anschein, dass die Batterieleuchte lastabhängig leuchtet/blinkt dürfte richtig sein. Bei einfacheren Autos war die Batterieleuchte direkt mit dem Regler der Lima verbunden (vielleicht bei A2 auch noch :confused:). Solange die von der Lichtmaschine erzeugte Spannung unterhalb der Batteriespannung lag, leuchtete die Lampe. Sobald die Lichtmaschine Leistung abgibt und beginnt die Batterie zu laden, verlischt die Kontrollleuchte.

 

Lichtmaschinenfehler sind recht überschaubar: :rolleyes:

 

- Regler bzw. Kohlen verschlissen

- eine oder mehrere Gleichrichterdioden kaputt

- Wicklung kaputt

 

All das äußert sich in fehlender Leistung und Einbrechen der Spannung unter Last (bspw. elektrohydraulische Lenkung oder Licht/Scheibenwischer/Heckscheibenheizung) --> Kontrolleuchte glimmt oder leuchtet. :huh:

 

Zum Reglertausch würde ich die Lichtmaschine ausbauen, bei meinem Exemplar waren die Schrauben so stark oxidiert, dass das im Auto nichts geworden wäre. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal nicht ganz so tragisch, damit kann man fahren.

 

Du sagst bei der Probefahrt war das nicht. Zu dem Zeitpunkt war trocken und das Problem dürfte nur bei Feuchtigkeit auftreten, richtig?

 

Ich hab das auch, hab mich aber noch nicht drum gekümmert. Da es nur so sporadisch auftritt und die Spannung bei laufendem Motor eigentlich nicht so schlecht ist denke ich, dass es einfach nur die Messleitung ist, die vom Kombiinstrument auf den Laderegler läuft und misst, ob die Lima Spannung bringt.

 

Vielleicht ists mit LiMa ausbauen, Regler ausbauen (oder nur Regler ausbauen) und Kontakte säubern und mit Kontaktspray behandeln auch schon getan.

 

Also: Miss mal die Ladespannung, im Idealfall wärend der Fahrt bzw. zwingend zu dem Zeitpunkt, zu dem es flackert. Soll sich jemand mit Multimeter an der Batterie jemand auf die Rückbank setzen oder du legst die Messleitungen vom Multimeter nach vorne. Idealerweise kann man die Spannung auch mit dem Diagnosegerät auslesen.

 

Wenn dann die Spannung während der Fahr an der Batterie OK ok ist, wirds vermutlich nur an nem schlechten Kontakt oder dem Regler liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem hatte ich auch, bei mir war die LiMa nicht mehr zu retten. Die Schleifringe sind sehr dünn und anscheinend weicher als die Kohlebürsten. Bei mir waren sie an einer Stelle fast bis zum Boden abgeschliffen (die Kohlen waren noch ganz gut) so dass sie ab und zu und unregelmässig den Kontakt verloren. Die LiMa tat zwar noch ihre Arbeit, aber mich hat das flackern genervt. Wenn ich mich recht erinnere, waren es fast 300 EUR für eine überholte Gebrauchte.

bearbeitet von alureiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten! Heute auf dem Weg zur Arbeit war wieder nix. Scheint tatsächlich was mit der Luftfeuchtigkeit/Temperatur zu tun zu haben. Ladespannung ist 14,4V - passt also.

 

Ich überlege grade, einen Tempomaten nachzurüsten. Daher wäre so ein OBD2 Tool nicht verkehrt (auch zum Spannung auslesen?! Wusste ich nicht). Welches ist empfehlenswert? Am besten für den Laptop (USB) und Win7 kompatibel.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unsere LiMa hat nun gestern auch den Geist aufgegeben. Ladekontroll-Leuchte ist an gegangen und Batterie wurde entladen.

Ladespannung habe ich messen wollen, aber Pustekuchen. Da lag nur die Batteriespannung an.

 

Habe noch eine Masseleitung gelegt um auszuschliessen das ein Masseproblem besteht, auch ohne Erfolg.

 

Also raus mit der LiMa und es sieht ganz danach aus als hat meine LiMa einen Korrosionsschaden. Die Diodenplatte ich stark korrodiert und alles voller Grünspan an den Kontakten. Weiterhin hört man ein Geräusch beim drehen von Hand als schrabbt da etwas an den Wicklungen.

Kohlen und Schleifringe des Ladereglers waren augenscheinlich iO.

 

Habe mich dazu entschieden direkt eine neue LiMa zu verbauen und diese wurde auch innerhalb von einer Nacht geliefert. Habe mich für eine Valeo für 180€ entschieden und nun läuft wieder alles ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden