Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
A2_Owner

Wie bekommt ihr eure Scheiben eisfrei?

Recommended Posts

Hallo,

 

es wird wohl nicht mehr lange dauern und es ist kratzen angesagt....oder besser nicht. 8o

 

Wie bekommt ihr eure Scheiben im Winter eisfrei.

 

Standheizung ? -- schöne Sache aber ist mir im Moment zu teuer

 

Garage ? -- siehe oben

 

Halbgarage ? gute Idee !! Gibt es direkt eine für den A2? bzw. ein Modell was gut auf die Kugel passt ? :]

 

Kratzen ? -- das wollte ich eigentlich vermeiden da im Frühjahr dann das grosse erwachen kommt und die Scheibe aussieht wie Sa*.

 

lasst mal hören wie ihr für gute Sicht sorgt.

 

so long..................

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Carport (zweiseitig geschlossen). Mal sehen wie viel es bringt.

Früher hab ich das blaue Scheibenwaschmittel (das für den Winter) in ne Sprühflasche gefüllt (konzentriert), einfach auf das Eis sprühen und sofort wegwischen. Funktioniert nicht so toll wenn es sehr kalt ist (< -10°C).

Versuche mit einer Wärmflasche waren auch nicht so erfolgreich. Eigentlich hilft nur abdecken.

Wenn Du so ne Halbgarage kaufen willst, nimm eine aus Stoff, nicht die aus Folie!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast A2 1,2 TDi

Also,

 

ich stelle mir bei Frostgefahr immer am Abend zuvor, eine Gießkanne voll Wasser hin. Das kann sich dann über Nacht auf Zimmertemperatur erwärmen.

Morgens dann gleichmäßig drübergeschüttet und die Scheiben tauen sehr schonend ab. Gleichzeitig hat sich das Problem mit den beschlagenden Scheiben (innen+außen) damit erledigt.

Bei starkem Frost kann man nach dem ersten Durchgang mit zimmerwarmem Wasser auch noch einen zweiten Aufguß mit lauwarmem Wasser verwenden -dabei aber die Scheibenwischer laufen lassen damits nicht wieder anfriert!

Besonders gut scheint Regenwasser geeignet zu sein, da es weiches Wasser ist und keine Kalkränder zurückbleiben :)

 

Allen Unkenrufen zum Trotz ist noch keine Scheibe gerissen (meiner Meinung nach ist der Temperaturunterschied dazu auch noch nicht groß genug). Ich mach´ das schon beim 3. Wagen und auch bei meinem Handwerkerbus-chen, seit mehreren Jahren ohne Probleme! :]

 

Einziges Problem kann bei Dauerfrost, je nach den örtlichen Gegebenheiten, die Eisbildung sein (muß halt jeder für sich selbst entscheiden) :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann nur ne Standheizung empfehlen!

 

Das Auto is frei, is angenehm warm und der Motor hat auch keinen einzigen Kaltstart mehr weil der ja auch aufgewärmt wird!

 

Die 800€ warens mir wert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tango

Garage :D

 

Früher, als wir nur eine Garage hatten, bin ich morgens mit lauwarmen Wasser und einem Schwamm über die Scheiben gegangen.

Auf keinen Fall heisses Wasser nehmen!!

 

cu

-T

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin glücklich über meine garage, für die paar mal, wo es draußen anfriert hab entweder einen scheibenenteiser (Sprühflasche von der Tanke), die ich meist mit so einem "Billigscheibenefrostschutz (-70° als Konzentrat)" nachfüll. wenn ich ums auto rum bin, zieh ich das ganze mit der gummilippe vom fensterputzer (wie an tanke) ab - sehr schonend und v.a. sauber! das abziehen ist wichtig, da meist der scheibenwishcergummi noch verhärtet ist und beim wischen reste dranläßt, die dank fahrtwind wieder gefrieren...

nach rund 2 min gibt mein zuheizer dann auch genug wärme ab, um den wischergummi zu erwärmen und die scheiben eisfrai zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze eine große Isomatte aus Alufolie. Diese klemme ich dann in der Fahrer und Beifahrertür ein - man nimmt sie morgens einfach ab und die Scheibe ist frei (zumindest die Frontscheibe; denn Rest - mir genügen die forderen Seitenscheiben - muß man halt wenn nötig kratzen.

 

Grüße

Phil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich nicht weiß, wie es bei dir zu Hause aussieht, kann diese Möglichkeit passend oder unpassend sein:

 

Wenn du einen Stromanschluss hast, stell dir doch einfach einen Heizstrahler in deinen A2. Das machen wir bei unseren Autos schon seit zwei Jahren, ist noch nie etwas passiert.

Da kannst du einen ganz normalen nehmen (der sich abschaltet, wenn er zu heiß wird) oder einen von Waeco, so einen haben wir, der ein PTC Heizelement drinnen hat und somit bei -20 °C super heizt und bei +20 °C nur noch wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hiho,

 

erstmal vielen Dank für eure Tipps und sorry für die späte antwort --->>> stress :(

 

Am besten ist, nach wie vor, eine Garage oder eine Standheizung.

Aber auch der Tipp mit dem Wasser ist super.....den habe ich jetzt schon mehrmals in den letzten Tagen angewandt und bin sehr zufrieden.

Bis wieviel Grad unter null funktioniert das denn?

 

Den Heizstrahler find ich persönlich etwas beunruhigend. Schon der Gedanke daran das etwas über Nacht in meinem Auto heizt macht mich leicht nervös :rolleyes:

 

 

so......ich muss weg! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast A2 1,2 TDi

Hi,

 

es funktioniert auch bei -10° und kälter, wenn man im 2. Durchgang geringfügig wärmeres Wasser nimmt (am Besten zuerst Scheibenwischer abklappen und laufenlassen, dann Wasser drüber und Scheibenwischer -kurz bevor sie ganz oben sind- wieder ranklappen, so friert kaum was an).

Das Ganze hat dann auch den Vorteil, das von innen vereiste Scheiben auch abtauen und durch die ja laufende Lüftung entfeuchtet werden.

Das klappt bei mir schon seit ein paar Jahren sehr gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

auch wenn dieser Thread schon etwas älter ist, es wird wieder kälter und das Thema damit aktueller.

 

Habe gerade in einer Werbung vom Bosch-Dienst folgendes gefunden:

Webasto HotShot Scheibenreinigung

Hartnäckiger Schmutz und Eis auf der Windschutzscheibe? HotShot löst das Problem. Dank heißem Wischwasser. Einfache Sache - verblüffendes Resultat. 129,00 € zzgl. Einbau.

 

Wenn's jemand probiert, wäre vielleicht ein Erfahrungsbericht interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab mir das jetzt nicht genau durchgelesen mit dem webastoteil, aber das gibts doch beim atu für 5 euro.

 

ich geh mal schnell suchen

edit: gefunden:

FS2050_M.jpg

efreit von Eis, Schnee, Insekten, Schmutz und Schmierfilm!

 

Der Kühler heizt das Wasser Ihrer Scheiben-Waschanlage auf, um einen besseren Reinigungseffekt zu erreichen.

 

* lässt sich an jedem Kühlerschlauch anbringen

* einfache Montage

ist natürlich ein passives system, im gegensatz zum oberen webasto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... und es eignet sich somit leider nicht zum Befreien der Windschutzscheibe vom Eis - vorausgesetzt man will schon bei Fahrtantritt klare Sicht haben. :rolleyes:

Trotzdem danke für die Suche, Garagenparkern hilft es vielleicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

einen Nachtrag zu dem Webasto-Teil hätte ich noch ...

 

... ich hoffe Webasto hat sich genügend Gedanken über die möglichen Temperaturdifferenzen gemacht; sagen wir -35°C und +65°C, wobei das Wischwasser auf der Scheibe wohl keine 65°C mehr haben wird, aber springen sollte die Scheibe trotzdem nicht.

Die andere Frage ist, ob das per Scheibenwaschdüsen aufgebrachte Wasser tatsächlich die Windschutzscheibe im Bereich des Wischers enteisen kann bzw. enteist. Lediglich das Gefrieren des aufgebrachten Wassers dürfte durch den Frostschutz im Wischwasser ausgeschlossen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Wasser sollte doch noch besser funktionieren, wenn man etwas Kochsalz ins Wasser gibt, oder? Dann sollte es schneller tauen und langsamer wieder anfrieren.

 

Wer probiert's?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht, ob das so gut ist. Salz ist für Metalle doch ziemlich aggressiv. Und nicht überall wird Alu sein. Wischerarmmechanik und wer weiß, wo das Salzwasser noch so hinlaufen kann.

Ich würd's nicht machen.

 

Bei mir hat das Verhindern von Eis immer mit so einer handelsüblichen Alu-/Isomatte funktioiniert.

Und wenn man mal zu faul ist, diese Einzuspannen, gibt's ja noch Eisfreispräi.

 

Bei Wasser habe ich immer die Erfahrung gemacht, dass genau das Gegenteil zutrifft - das Wasser friert sofort fest.

 

Gruß

F

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. NIEMALS einen Eiskratzer verwenden (habe deswegen schon eine neue Scheibe) !

2. NIEMALS Salzwasser auf die Scheiben kippen (dadurch wird die Scheibe auf ca. -15 °C "gekühlt" und friert innen zu).

3. Einfaches klares Leitungswasser (ca. 20 °C) über die Scheibe, Wischen und los fahren.

4. Alternativ abends zudecken

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, mit dieser Wassergeschichte kann ich mich immer noch nicht anfreunden.

 

Habe mal gelesen, dass man nur Eisspray nehmen soll, weil dann der Gefrierpunkt herabgesetzt wird, aber die Scheibe bleibt kalt.

 

Bei der Erwärmung duch Wasser mit Haustemparatur könnten durch den plötzlichen Temperaturunterschied Spannungen in der Scheibe auftreten und sie bersten lassen.

 

Na, ja! Wenn's hier einige machen und es funktioniert wird's vielleicht klappen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

meine Nachbarin legt morgens wenn sie die Zeitung holt immer eine heisse Wärmflasche auf den Fahrersitz.

Das soll wohl auch sehr gut klappen und als angenehmen Nebeneffekt bekommt Man/Frau auch noch einen warmen Hintern (aber nicht falsch verstehen!). Wenn die Scheiben von innen beschlagen sollten, wird so etwas ja ganz schnell durch die Klimanalage erledigt!

 

Gruß

madholgi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen Temperatur Sprung von 40 °C hält jede Scheibe locker aus.

Dabei wirst Du es kaum schaffen eine -20°C Kalte Scheibe schlagartig auf +20 °C zu bringen.

 

Außerdem müsste jede Scheibe nach dem Einschalten der Lüftung (mit Vorheitzer) im Winter sofort Bersten.

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von madholgi

Wenn die Scheiben von innen beschlagen sollten, wird so etwas ja ganz schnell durch die Klimanalage erledigt!

... außer es ist so kalt, dass der kompressor ausschaltet (damit kondenswasser nicht friert)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wischer abends senkrechtstellen, einen großen pappkarton drunterklappen, morgens wegziehen.

Halbgaragen sind Scheiße,, es steht sogar auf der Verpackung, dass man sie eigentlich nach 48 Stunden wieder runtergeben muss und dass man sie niemals aufs nasse oder feuchte (schon gar nicht: eisige) Auto raufgeben soll, und gestoglen werden sie auch oft.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann so eine handelsübliche Alumatte die jew. durch enklemmen in den Vordertüren auf der Scheibe fixiert wird der Tür schaden?

Ich meine z.B. den Gummidichtungen durch Verformung o.ä. ?

Bin mir da wirklich nicht sicher. Ansonsten ist eine Matte die einfachste, kostengünstigste und effektivste Möglichkeit.

Standheizung gibt es aus Kostengründen leider erst im nä. Winter. :(

 

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen