Recommended Posts

:racer: Hallo zusammen,

 

ich hoffe, ich erhalte hier ein paar Tipps.

Bei einem Händler in DO habe ich mitte Dez. meinen AudiA2 Bj. 2002 Benziner als Gebrauchtwagen gekauft.

Auf dem Heimweg ca. 120km sprang die Öllampe an. Sofort kippte ich einen Liter (24,-) nach.

Keine 800km weiter leuchtete die Lampe wieder auf und ich kippte nach. Nach dem Händlerkontakt sollte ich vorbei

kommen. Prüfung kann allerdings dauern. Leihwagen 45,- pro Tag.

Nach nun 5 Litern habe die Sache nun vom Audihändler vor Ort prüfen lassen.

Dieser hat mir den zu hohen bestätigt und den Fehler TPI 2015829/3 bestätigt.

Irgendwelche Ringe müssen ausgetauscht werden. Der komplette Motor muss dafür raus!!!

Was soll ich machen? Soll ich es machen lassen? Soll ich den Wagen loswerden?

Habt ihr Erfahrungen??

Vielen Dank für Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast doch sicherlich eine Händlergarantie.

Erkundige dich doch mal, ob die solch einen Schaden abdeckt.

Außerdem ist das doch ein bekannter Mangel, den dir dein Händler offenbar verschwiegen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da der Ölverbrauch nicht mehr in den vom Hersteller vorgegeben Tolleranzwerten liegt, ist es ein Defekt/Mangel, den dir der Verkäufer beseitigen muss. Da du beim Händler mit Rechnung gekauft hast und dieser dir 6 Monate Gewährleistung geben muss und dieser Mangel nicht im Kaufvertrag aufgeführt ist, muss er dir das kostenfrei ersetzen, egal ob du eine Gebrauchtwagengarantie abgeschlossen hast oder nicht!

 

Sollte der Händler nicht in der Lage sein, das Fahrzeug selbst zu reparieren, kannst du ja mal fragen, ob du es auf seine Kosten bei einer anderen Werkstatt machen lassen kannst. Lass dir das aber schriftlich absichern.

 

Sollte der Händler sich querstellen, würde ich nicht lange fackeln und einen Anwalt aufsuchen. Der Austausch der Kolbenringe kostet bei Audi ca. 1700-1800EUR.

 

Schau auch mal hier rein:

 

BBY in Einzelteilen - A2 Forum

 

A2 1,4 Benziner Ölverbrauch wegen undichtem Deckel oder Ölabscheider - A2 Forum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank schonmal für die Antworten und Tipps.

 

Garantie habe ich. Bin auch am überlegen, das Fahrzeug wieder abzugeben!:erstlesen: = :(:(:(

 

Die Werkstatt möchte dies selber reparieren. Ich warte auf einen Termin.

Allerdings vermute ich, dass die Fehler danach nicht ganz behoben sind und ich immer wieder ärger haben könnte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise ist das Problem nach dem Tausch der Abstreiferringe vom Tisch. (Nach Erfahrung anderer betroffener)

 

Wenn du mit den Auto abgesehen vom Ölverbrauch zufrieden bist, kannst ihn ruhig behalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jep, kann ich bestätigen. Seit dem Tausch der Kolbenringe musste ich nie wieder Öl nachfüllen. Das war vor über 10.000km und ich weiß von jemand, der seinen A2 gerade in der Werkstatt stehen hat, um dieses Problem lösen zu lassen (=ebenfalls Austausch der Kolbenringe auf Gebruachtwagengarantie).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade ruft mich der Händler an.

Per Mail hatte ich vorgeschlagen, den Wagen am Freitag zu bringen (a` 150km), da ich Urlaub habe.

Ich soll den Wagen nun erst am Montag bringen, da der Leihwagen für den Händler sonst zu teuer wird!

Leider habe ich sonst keinen Urlaub und möchte dafür auch keinen extra nehmen.

Den Leihwagen würden sie mir lediglich aus Kollanz stellen und müßte mich da schon nach denen richten.

Ich sagte, dass ich im Rahmen der 6 monatigen Garantie überlege, den Wagen zurück zu geben.

Das würde nicht so einfach gehen, da ein Händler ja nicht 500km fahren kann um den Ölverlust zu testen!!!

Und der Vorbesitzer dies nicht festgestellt hat, da er nur wenig gefahren ist (ges. 46000) !!!

Unglaublich vom Autohaus Süd Hülpert in Dortmund/Berghofen wie ich finde, oder liege ich da falsch?!

Jetzt ruft die Sekretärin (5min später) an. Würde doch am Freitag gehen (komisch, kopfschüttel*)!!:janeistklar:

Montag u Diestag soll dann geprüft werden, Mittwoch kann ich ihn abholen? Bitte????

Und dann nochmal hin zur Reperatur?

Habe nun ganz klar gesagt, dass ich den erst wieder hole, wenn alles in Ordnung ist und ich danach nicht nochmal komme.:racer:

Die können von mir aus eine Woche prüfen, wenn ich den Leihwagen habe.

Bin dazu geneigt einen Rechtsanwalt einzuschalten (habe Rechtschutz) und den Wagen zurückzugeben. :erstlesen:

Muss noch dazu sage, dass ich mich beim Kauf auch schon etwas über den Tisch gezogen gefühlt habe, denn

für meinen alten A3 habe ich nur einen Bruchteil des Marktwertes auf den A2 angerechnet bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zurückgeben kannst du ihn leider nicht so ohne weiteres. Wandlung gibts so nicht mehr! Erst wenn der Händler 3x vergeblich versucht hat nachzubessern hast du darauf anspruch.

 

Dass die Anzahlungen vom Händler weitaus niedriger sind als wenn du den alten Wagen selbst als Privatmann verkaufst dürfte doch eigentlich klar sein?

 

Ansonsten: Das Autohaus hat auch leider erstmal das Recht zu prüfen, ob der Wagen überhaupt diesen Mangel hat, da er nicht offensichtlich ist. Dass du 150km weit weg wohnst ist leider dein persönliches Pech.

In dem Fall wird er eine Ölverbrauchsmessung durchführen wollen oder zumindest vorschlagen. Das geht so: Händler lässt bei warmem Motor das komplette Öl ab. Danach wiegt er vor Abfüllung das frische Öl ab. Nach 1000km (sofern vorher nicht die Ölstandkontrolle aufpoppt) fährst du beim Händler auf den Hof. Er lässt wiederum das noch im Motor befindliche Öl bei warmem Motor ab und wiegt es. Sollte dadurch zu hoher Ölverbrauch nachgewiesen werden, muss er den Mangel beheben und auch die Kosten der Verbrauchsmessung tragen. Großartig Fehlersuche braucht er da nicht betreiben, denn das Problem liegt zu 99% der Fälle an mangelhaften Kolbenringen die bis einschließlich Modelljahr 2004 ab Werk verbaut wurden.

 

Eigentlich kann der Händler aber auch direkt reparieren. Er soll mal in die Technische Produktinformation mit der Nummer 2015829/2 schauen oder im "Handbuch Service Technik" nach "Ölverbrauch" suchen! Der Grund ist offensichtlich. Wenn der Händler der Gebrauchtwagenversicherung genug Druck macht (sofern er weiße genug war und eine abgeschlossen hat), dürfte diese die Reparatur auch ohne Ölverbrauchsmessung frei geben. Spielt aber auch keine Rolle, da du noch in der Gewährleistungszeit bist und der Händler so oder so den Mangel zu beseitigen hat. Um seine Kosten niedrig zu halten wird er es intern aber über die Gebrauchtwagenversicherung abrechnen.

 

Übrigens: Falls er wirklich eine Gebrauchtwagenversicherung abgeschlossen hat (Audi PerfectCar / PerfectCar Pro) kannst du eigentlich auch in einem Betrieb in deiner Nähe reparieren lassen, da der Händler bei dem du gekauft hast weiter als 50km von dir entfernt ist. Dann kanns aber sein dass du je nach Kilometerstand etwas zur Versicherung zuzahlen musst - oder du fragst vorher den Händler um eine schrifltiche Bestätigung, dass er die Zuzahlung übernimmt.

 

Bis auf deine Freizeit und die Hin und Herfahrerei dürfte dich das ganze eigentlich keinen cent kosten.

 

Dass der Vorbesitzer keinen hohen Ölverbrauch hatte kann dir der Händler sicher nicht schriftlich geben... Wer bindet denn dem Händler auch schon freiwillig auf die Nase, dass er ein faules Ei kauft und mit horrenden Kosten zu rechnen hat wenn er diesen Mangel ordentlich beheben will?

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
...und ich weiß von jemand, der seinen A2 gerade in der Werkstatt stehen hat, um dieses Problem lösen zu lassen (=ebenfalls Austausch der Kolbenringe auf Gebruachtwagengarantie).

 

Den kenn ich auch und ich frage ihn in 10000km ob seine Lampe leuchtet :D

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ansonsten: Das Autohaus hat auch leider erstmal das Recht zu prüfen, ob der Wagen überhaupt diesen Mangel hat, da er nicht offensichtlich ist. Dass du 150km weit weg wohnst ist leider dein persönliches Pech.

 

Falsch :-)

 

Hier grundsätzlich liegt ein Holschuld des Händlers vor. Pech des Händlers also. Laut OLG München beim PKW-Kauf ist ausnahmsweise Ort des Händlers der Leistungsort der Nachbesserung, weil der Händler dort seine Werkstatt hat. Das ändert aber nichts an der Kostentragungspflicht des Händlers nach §439 II BGB!

 

Ich würde da nie selber hinfahren, Händler anrufen, sagen er soll den Wagen abholen lassen oder du beauftragst einen Bringservice und stellst diesen dem Händler in Rechnung.

 

Dies war keine Rechtsberatung von mir. Du solltest dich bei einem Anwalt erkundigen, wenn es dir wichtig ist.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde da nie selber hinfahren, Händler anrufen, sagen er soll den Wagen abholen lassen oder du beauftragst einen Bringservice und stellst diesen dem Händler in Rechnung.

 

Man kann alles übertreiben. Was kann denn der Händler dafür dass seine Kundschaft auch mal 150km weit weg wohnt? Wenn er mir eine kostenlose Reparatur in Aussicht stellen würde, dann - finde ich - sollte ich mich doch wenigstens so weit auf den Händler zu bewegen, dass ich ihm das Auto auch auf den Hof stell. Zumal 150km einfach doch keine Entfernung sind, fahr ich jeden Tag zur Arbeit.

 

Leben und Leben lassen, da wars wieder...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leben und Leben lassen, da wars wieder...

Das ist eine positive Einstellung.Wenn nur jeder denken und handeln würde, wäre die Welt in Ordnung ! Leider ist das nicht der Normalfall.

Man könnte sich in dem geschilderten Fall mit dem Händler auch auf fifty/fifty (Händler übernimmt 50 % der Spritkosten) einigen und damit ein positives Klima für evtl. weitere Reklamationen schaffen ! ;)

es grüßt

der modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde am Freitag selber hinfahren und den Wagen dort lassen bis der Mangel behoben ist. :racer:

Bin gespannt, werde berichten wie es ausgegangen ist. :warte:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist kein Ölverbrauch, habe auch immer diese Meldung. Es ist die falsche Entlüftung im Kurbelgehäuse. Es wurde am meinem A2 kleine Brohrungen in der Abdeckung vom Eiinlassöl gemacht und die Mendung hörte auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
Es ist kein Ölverbrauch, habe auch immer diese Meldung. Es ist die falsche Entlüftung im Kurbelgehäuse. Es wurde am meinem A2 kleine Brohrungen in der Abdeckung vom Eiinlassöl gemacht und die Mendung hörte auf.

 

Ich denke es ist Ölverbrauch ansonsten wäre es mir neu warum Audi udn VW diesen Fehler kennen, eine eigene TPI hinterlegt haben und die besch... Kolbenringe austauschen wenn es mit ein paar kleinen Bohrungen getan ist.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es ist kein Ölverbrauch, habe auch immer diese Meldung. Es ist die falsche Entlüftung im Kurbelgehäuse. Es wurde am meinem A2 kleine Brohrungen in der Abdeckung vom Eiinlassöl gemacht und die Mendung hörte auf.

 

Wie groß sind denn die Löcher? Es gibt für das Problem sogar einen "verbesserten" Deckel, aber gebracht hat er zumindest bei mir nichts - genau so wenig wie ein neuerer Ölabscheider. Erst der Tausch der Kolbenringe brachte Ruhe!

 

A2 1,4 Benziner Ölverbrauch wegen undichtem Deckel oder Ölabscheider - A2 Forum

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich alles richtig verstanden habe, kann der Ölverbrauch bei undichtem Öleinfülldeckel ( der auf dem Motor, oder der hinter der Serviceklappe?) durch den veränderten Volumenstrom der Kurbelgehäuse-Belüftung steigen.Und bei pitturlaub wurden Löcher in den Deckel gebohrt.Dann müßte doch gerade das Gegenteil dessen passieren , was man erwartete, denn jetzt ist der Deckel dadurch doch undicht ??? :confused:

(Weis jemand ab welchem Baujahr dieser "Wunderdeckel" verbaut wurde ? )

es grüßt

der modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn ich alles richtig verstanden habe, kann der Ölverbrauch bei undichtem Öleinfülldeckel ... steigen.

 

Wo steht denn das bzw wie kommst du drauf ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wo steht denn das bzw wie kommst du drauf ?

Du hattest am 18.08.08 einen Link zum "Motortalk" gepostet. :D Dort hat jemand zu diesem Thema eine technische Erklärung abgegeben.Da ist in diesem Zusammenhang von einem undichten Öleinfülldeckel die Rede, der den Ölverbrauch erhöhen kann.

es grüßt

der modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach du meinst den hier: Neuer VW Öldeckel: Fazit 1,4l Motor : Seite 3 : VW Golf IV Bora

 

Ja, liest sich plausibel und ich kann mir vorstellen dass es theoretisch auch so ist. Ob das aber auch in der Praxis solche Auswirkungen auf die Abscheidung des Ölnebels im Ölabscheider hat ? Meiner Erfahrung nach nicht - habe schließlich den Abscheider getauscht und den "Wunderdeckel" verbaut. Aber vielleicht hat der einfach zu wenig Löcher ;)

 

Zu viel Löcher im Deckel haben aber auch wiederum eine negative Auswirkung auf den Motorlauf, weil der Motor dann zu viel Luft zieht und das Verbrennungsgemisch nicht mehr stimmt. Wenn man den Öldeckel im Betrieb ganz abschraubt ist der Effekt deutlich zu merken.

 

Edit:

 

Nachtragend noch ne Vermutung, warum das so nicht funktionieren kann wie im Motortalkbeitrag geschrieben:

 

Zumindest unser Ottomotor hat kein Ventil, was den Luftstrom vom Kurbelgehäuse/Ölabscheider reguliert. Ohne ein solches Ventil ist der Luftstrom aber systembedingt mal schwächer und mal stärker. Der Luftstrom hängt direkt von der Umdrehungsgeschwindigkeit des Motors ab, schließlich wird dieser Luftstrom vom Ansaugvorgang der Kolben erzeugt - oder ist der Unterdruck um Kurbelgehäuse konstant weil die Drosselklappe regelt?

 

Somit läuft der Ölabscheider entweder ständig im nicht optimalen Lastbereich oder er ist so konzipiert, dass es egal ist wieviel Luft durchströmt.

 

Nun könnte man annehmen, dass die Kanäle durch die der Luftstrom fließt so ausgelegt sind, dass sie ein "natürliches" Ventil bilden und nur ein gewisses maximum an Luft durchlassen als der Ölabscheider verarbeiten kann. Das lässt sich aber wiederlegen, indem man den Motor zum stottern bringt, wenn man den Öldeckel der Serviceklappe abschraubt. Dann zieht der Motor zu viel Falschluft über die Kurbelgehäuseentlüftung/den Ölbascheider und er läuft nicht mehr richtig.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

i am reading this forum for a few months now, my german language is bad so i am writing in english. i have got oiluseproblems with my a2 to and i think i have got the solution: i did a motorflush from forte", and then i changed the oilfilter en the oil. i am using 10w40 oil and i drove 2000 km with no use of oil. i hope you can use this advice! i am driving an A2 1.4 benz. 11-2001 with 48000 km and had an oiluse of 1 liter/1000km!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hier bin ich wieder. Allerdings mit einem netten A3 TDI als Ersatzfahrzeug, da der Kleine schon 4 Tage in der Werkstatt verbringt! Nach Nachfragen per Mail bekomme ich heue diese schockierende Antwort:

Würde mich gerne mit Ihnen über ein alternativ Fahrzeug unterhalten, was allerdings über Mail nicht ganz so einfach ist. Wann sind Sie telefonisch wieder zu erreichen?

 

Uihi! Na da bin ich mal gespannt, heißt wohl "da können wir nichts mehr machen!" Unglaublich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Die wollen Deinen günstig kaufen um ihn teuer weiterzuverkaufen, ist doch ein abgekartertes Spiel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Freundlicher will sich jedesmal wenn ich ein Teil über €1,50 bei ihm kaufe mit mir über ein neues Auto unterhalten. Weil Aluis doch schon so viel Kilometer hat und ich doch so viel fahr usw. usf.

 

"From my dead, cold hands" sag ich nur dazu ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mein Freundlicher will sich jedesmal wenn ich ein Teil über €1,50 bei ihm kaufe mit mir über ein neues Auto unterhalten. Weil Aluis doch schon so viel Kilometer hat und ich doch so viel fahr usw. usf.

 

"From my dead, cold hands" sag ich nur dazu ;)

 

Passt gut! Merk' ich mir. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So! Motor vom A2 ist hin. Nicht nur das mir nun der hohe Ölverbrauch bestätigt wurde, sondern auch das er nicht mehr schneller als 80km/h fährt (letzteres ist neu)!!! :kratz:

Jetzt wollen wir uns mal "zusammensetzen" und über ein neues Fahrzeug sprechen !!!

Wie sieht das nun aus (Kaufdatum incl. Garantieabschluss im Dezember08).

Kann ich die Kaufsumme zurückfordern und angefallene Kosten wie Öl, Radioumbauin Fachwerkstatt, An- und Abmeldung, Fahrkosten, Verlust bei Inzahlungnahme des alten Wagens ? :erstlesen:

bearbeitet von Gizmo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute morgen 09:00 Uhr : "Audi wird nun doch ihr Fahrzeug reparieren".

10:30 Uhr : "Vergessen Sie die letzte Mail. Ich war zu voreilig"

 

Hallo? Gehts noch? Können die mir keine klare Ansage machen?

Mal sehen was der Anwalt heute abend dazu sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versteh deinen Händler auch nicht.

 

Entweder er soll das Auto zurücknehmen und dir das Gedl wieder geben, oder einfach den Motor austauschen, wenn es so irreparabel ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach langem hin und her habe ich nun 3 Möglichkeiten:

1.) Geld zurück (nach Abzug der gefahrenen KM 0,30 je km)

2.) Neues Fahrzeug (leider keines in der Preislage verfügbar)

3.) Reperatur (aufgrund der hohen Kosten nicht gewünscht)

Spontan würde ich mich für Geld zurück entscheiden. Nachteil, der Markt gibt durch die Abwrackprämie kurzfristig nicht viel her! :kratz:

Entstandene Kosten werde ich in Rechnung stellen (5x Öl, An- Abmeldung, Anfahrten etc.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast dich doch sicherlich bewusst für einen A2 entschieden...

 

Die Kosten für einen Austauschmotor muss ja der Händler bezahlen, oder liege ich hier falsch???

 

Wenn eine für dich kostenlose Reperatur möglich ist, würde ich diese schon auf jeden Fall in Erwägung ziehen. :cool:

 

 

Was will der Händler denn sonst mit dem Auto machen?

Abwracken???

Da kommt ein neuer Motor doch auf jeden Fall noch günstiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
i am reading this forum for a few months now, my german language is bad so i am writing in english. i have got oiluseproblems with my a2 to and i think i have got the solution: i did a motorflush from forte", and then i changed the oilfilter en the oil. i am using 10w40 oil and i drove 2000 km with no use of oil. i hope you can use this advice! i am driving an A2 1.4 benz. 11-2001 with 48000 km and had an oiluse of 1 liter/1000km!

 

Ich habe mal danach gesucht:

 

FORTE ADVANCED FORMULA MOTOR FLUSH

 

Advanced Formula Motor Flush wurde speziell zur Bekämpfung der modernen Auto Fragen, die durch die negativen Auswirkungen der erweiterten Ölablass Zeiten.

 

Während der langen Pause zwischen Öl Kanalisation, Kurbelgehäuse Säuren hergestellt werden. Wenn sie innerhalb des Systems, wenn das Öl wird, diese Säuren sofort zur Arbeit gehen sie die neuen Öl, die zur Schaffung von Lacken und Lacke, die sich auf die Öl-System-Komponenten wie Hydraulik Valve Lifter, Variable Valve Timing-Systeme und Kolbensysteme Ringe. Diese Komponenten arbeiten mit sehr engen Toleranzen und jeder hält aufgrund der Einlagen in der Öl-System führt zu ineffizienten Betrieb des Systems und schlechte Fahrverhalten.

 

*

Kurbelgehäuse neutralisiert Säuren.

*

Entfernt Lacke, Lack-, Schlamm-und unlösliche Ablagerungen aus dem Kurbelgehäuse.

*

Frei bleiben Variable Valve Timing, Hydraulik-Valve Lifter und Kolbenringe.

*

Stabilisiert Zylinder Kompression Wiederherstellung verloren Motorleistung.

*

Reinigt Motoren intern und bietet Anti-Verschleiß.

 

* Modell: Advanced Formula Motor Flush

* Gewicht: 0.5kgs

 

Alle Ideen gehen wohl in dieselbe Richtung.... Ich glaube auch an neue Kolbenringe :)

 

Vielleicht mag ja hier Jemand den Selbstversuch mit Super FLUSH starten ?

Unbenannt-2.jpg.1f204e7585ae5e0a1fd56fa153300ecf.jpg

bearbeitet von bsc-optima
verlinkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Motortausch würde der Händler machen müssen.

Aber macht das Sinn? Später ein Fahrzeut mit Austauschmotor wieder zu verkaufen?

Autohaus meint, bei Geld zurück könne ich die angefallenen Kosten, wie 4x Öl, Anfahrten oder Radiotausch nicht anbringen. Ist das so? :erstlesen:

 

Durch die Abwrackprämie ist kaum etwas vergleichbares zu finden. :(

An die A2 Typenklasse kommt eh keiner ran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja Motortausch würde der Händler machen müssen.

Aber macht das Sinn? Später ein Fahrzeut mit Austauschmotor wieder zu verkaufen?

Autohaus meint, bei Geld zurück könne ich die angefallenen Kosten, wie 4x Öl, Anfahrten oder Radiotausch nicht anbringen. Ist das so? :erstlesen:

 

Durch die Abwrackprämie ist kaum etwas vergleichbares zu finden. :(

An die A2 Typenklasse kommt eh keiner ran.

 

Wenn Du Dich für "Geld zurück" entscheidest, macht der Händler noch einen Reibach : Er repariert das gute Stück auf Kosten von AUDI ( so habe ich das Angebot verstanden) und verkauft es mit Gewinn.Ich würde (subjektive Entscheidung da A2-Fan) den Motor auf Kosten des Händlers reparieren lassen und über einen Rechtsanwalt klären lassen, ob ich auch dadurch meine bisherigen Fahrtkosten (zum Händler wg. Reparatur) geltend machen kann.

es grüßt

der modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe mal danach gesucht:

 

FORTE ADVANCED FORMULA MOTOR FLUSH

 

Advanced Formula Motor Flush wurde speziell zur Bekämpfung der modernen Auto Fragen, die durch die negativen Auswirkungen der erweiterten Ölablass Zeiten.

 

Während der langen Pause zwischen Öl Kanalisation, Kurbelgehäuse Säuren hergestellt werden. Wenn sie innerhalb des Systems, wenn das Öl wird, diese Säuren sofort zur Arbeit gehen sie die neuen Öl, die zur Schaffung von Lacken und Lacke, die sich auf die Öl-System-Komponenten wie Hydraulik Valve Lifter, Variable Valve Timing-Systeme und Kolbensysteme Ringe. Diese Komponenten arbeiten mit sehr engen Toleranzen und jeder hält aufgrund der Einlagen in der Öl-System führt zu ineffizienten Betrieb des Systems und schlechte Fahrverhalten.

 

*

Kurbelgehäuse neutralisiert Säuren.

*

Entfernt Lacke, Lack-, Schlamm-und unlösliche Ablagerungen aus dem Kurbelgehäuse.

*

Frei bleiben Variable Valve Timing, Hydraulik-Valve Lifter und Kolbenringe.

*

Stabilisiert Zylinder Kompression Wiederherstellung verloren Motorleistung.

*

Reinigt Motoren intern und bietet Anti-Verschleiß.

 

* Modell: Advanced Formula Motor Flush

* Gewicht: 0.5kgs

 

Alle Ideen gehen wohl in dieselbe Richtung.... Ich glaube auch an neue Kolbenringe :)

 

Vielleicht mag ja hier Jemand den Selbstversuch mit Super FLUSH starten ?

 

Never ever ! Was man da so liest, kommt man zu dem Schluß das es sich dabei um ein stark lösemittelhaltiges Produkt handelt Oder was sonst löst "Lacke" etc. ? So etwas hat in meinem Motor absolut nichts zu suchen ! Da kommt nur gutes Öl rein und sonst garnichts !

es grüßt

der modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde den Motor auch reparieren lassen wenn du ansonsten zufrieden mit dem Auto warst... was das kostet ist die Sache des Händlers, nicht deine...

 

Wegen "Wertverlust" durch Austauschmotor musst du dir selbst im klaren sein... lieber auf die paar Kröten verzichten oder kein A2 fahren?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Anwalt habe ich nun folgende Infomation zum Thema Unkostenerstattung:

 

Hier ist die Regelung des § 439 Abs. 2

BGB eindeutig, wonach sämtliche Transport-, Wege, Arbeits- und

Materialkosten vom Verkäufer zu tragen sind.

 

Keineswegs erfolgt der Austausch nur aus Kulanz, sondern aus

gewährleistungsrechtlichen Grundsätzen.

 

Ich werde den Händler informieren, dass ich den A2 einwandfrei wieder haben möchte und meine entstandenen Unkosten in Rechnung stellen werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich würde den Motor auch reparieren lassen wenn du ansonsten zufrieden mit dem Auto warst... was das kostet ist die Sache des Händlers, nicht deine...

 

Wegen "Wertverlust" durch Austauschmotor musst du dir selbst im klaren sein... lieber auf die paar Kröten verzichten oder kein A2 fahren?!

Ich frage mich, ob ein vorhandener Austauschmotor beim Verkauf eines Fahrzeugs grundsätzlich eine WERTMINDERUNG darstellt, ist das nicht eher ein Grund einen HÖHEREN Preis zu fordern ?? :confused:

es grüßt

der modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Logisch schon, aber praktisch glaub ich da nicht dran. Es ist einfach kein Originalzustand mehr... das drückt auf den Preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

6 Wochen hat es nur gedauert- nun bekomme ich heute meinen A2 wieder.

Bin gespannt und werde berichten.

Weiß jemand in welcher Höhe ich dem Autohaus die An- und Abfahrt in Rechnung stellen kann?

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich würde die gesetzliche Entfernungspauschale ansetzen, also 30cent pro Entfernungskilometer (Strecke einfach) bzw 15cent für jeden gefahrenen Kilometer (Hin und Rückweg) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschafft. Er fährt wieder... Habe den Kleinen nun endlich zurück.

Motorblock wurde ausgetauscht- daher keine Tachorückstellung :cool:

Kann mir jemand erklären, was der Motorblock ist? Danke. :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke- das erklärt mir WAS der Motorblock ist.

Habe mich falsch ausgedrückt.

Wollte eigentlich hier fragen, was sich mit einem neuen Block ändert oder

welchen Einfluss dieser zB auf PS anderes hat.:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium
Wollte eigentlich hier fragen, was sich mit einem neuen Block ändert oder

welchen Einfluss dieser zB auf PS anderes hat.:confused:

 

Ehh, Du hast einen neuen Block...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute,

 

habe ein direktes Forum gesucht, aber leider nix gefunden was mein Anliegen angeht... :kratz:

 

Wollte lediglich wissen welches Motorenöl ich für meinen 1,4 Benziner zum nachfüllen des Ölstandes nachkaufen soll. Ich glaube mein meiner letzten Inspektion irgendetwas von 5W40 gelesen zu haben! Liege ich mit meiner Vermutung richtig??? ?(

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Leute,

 

habe ein direktes Forum gesucht, aber leider nix gefunden was mein Anliegen angeht... :kratz:

 

Wollte lediglich wissen welches Motorenöl ich für meinen 1,4 Benziner zum nachfüllen des Ölstandes nachkaufen soll. Ich glaube mein meiner letzten Inspektion irgendetwas von 5W40 gelesen zu haben! Liege ich mit meiner Vermutung richtig??? ?(

 

Danke

Zum Nachfüllen kannst Du jedes Mehrbereichsöl kaufen,es muß nicht unbedingt ein "5W-40" sein.Alle angebotenen Motorenöle sind untereinander mischbar !

es grüßt

der modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden