Peter_A2

Kühlmittelwarnlampe leuchtet bei Kaltstart/Motortemperatur

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

1) seitdem wir hier in Norddeutschland so sehr kalte Temperaturen haben, leuchtet bei meinem A2 (1,4 TDI) bei Kaltstart die Kühlflüssigkeitslampe rot auf (sie blinkt). Nach zwei Minuten ist das ganze vorbei.

 

Kann es sein, daß der Geber/Fühler einfriert und durch die Motorwärme quasi auftaut?

 

2) Heute Morgen zum ersten mal beobachtet (-8 - -10°C): Erst mal dauert es sehr lange, bis der Motor die Betriebstemperatur erreicht (ok, wir haben Winter, könnte ich ja noch verstehen). Aber dann im Stop- and- Go-Verkehr fällt die Temperatur wieder auf 60°C. Danach bei freier Autobahn wieder alles ok, um dann im Stadtverkehr dasselbe Phänomen zu haben.

 

Ist der 1,4 TDI so kälteempfindlich oder woran könnte es liegen?

 

Dank im voraus für Eure Tips.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist genug Wasser vorhanden?

 

Ansonsten les' mal den Fehlerspeicher aus, ob evtl. ein Temeraturfühler den Geist aufgegeben hat. Thermostat wäre am End auch 'ne Möglichkeit.

 

Über die Suche gibt's zu beiden Themen genügend Info's...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann hat er wohl noch den Dieselzuheizer.. Nun wäre zu klären, ob dieser bei dir noch funktioniert.

 

Der Sensor, welcher den Kühlflüssigkeitsstand misst, hat mit Motorsteuergerät etc nix am Hut, sollte der Eindruck beim lesen von Post #2 entstande sein... Der ist wirklich nur dazu da, um die Kühlwasserstandanzeige im Kombiinstrument auszulösen.

 

Vermutlich hast du tatsächlich etwas zu wenig Wasser drin. Füll einfach mal mit Leitungswasser bis Max. auf.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war auch gestern Morgen noch beim Freundlichen und der meinte, daß der Temperaturfühler im Kühlmittelausgleichsbehälter (nenn man den so? Der kugelrunde weiße Kunststoffbehälter oben rechts wenn man in den Motorraum schaut) durchaus seinen Geist aufgibt. Das wäre beim A2 schon öfters aufgetaucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Ausgleichsbehälter sitzt kein Temperaturfühler, nur der Wasserstandssensor. Die Temp.fühler sitzen im Motorblock und unten am Kühler.

 

Wenn genug Wasser drin ist, die Warnung aber trotzdem kommt, scheint der Sensor wohl defekt zu sein.

 

Wie sieht es denn mit der Temperaturanzeige aus? Gibt's da schon Neuigkeiten (= Fehlerspeicher)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das Problem bei meinem A3 8L, als der über 150.000 drauf hatte.

Wir haben auch alles mögliche probiert.

Das einzige was endgültig abgeholfen hat, war komplett alle Sensoren und das Thermostat zu wechseln und das Kühlsystem einmal mit Wasser zu spülen (kamen richtige Klumpen raus..)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das gleiche Problem Anfang des Monats bei meiner Kugel. Der Kühlwasserstand war ca 2 mm unter der Minimum-Markierung. Ein Schluck Wasser aufgefüllt und seit dem ist Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab das bei meinem A2 auch, freundlichen sagten is alles in Ordnung.

Naja blinkt halt und ist wieder vorbei. Wasser hab ich auch schon mal nachgefüllt, hält ne Zeit, kommt dann aber bei Frosti Temparaturen wieder!

 

Solang des Auto fährt mach ich mir da erst mal keinen Kopf!:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hatte das gleiche Problem Anfang des Monats bei meiner Kugel. Der Kühlwasserstand war ca 2 mm unter der Minimum-Markierung. Ein Schluck Wasser aufgefüllt und seit dem ist Ruhe.

 

 

Bei mir letztes Wochenende das gleiche: paar Schluck Kühlerzusatz nachgefüllt und Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fehlt bisher nur die Info, ob der TE dies schon geprüft und erledigt hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Den Fehler hatte ich auch schon ein paar mal, bei extremen Minusgraden. Nach 3 Sekunden Motorlauf war es wieder weg.

Fehlerspeicher leer.

Also alles in Butter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte ich neulich auch die Meldung aber erst beim rückwärts fahren, Wasser nach gekippt und ruhe war.

Das Problem mit der Temperatur hab ich auch, könnte an 2 Sensoren oder aber am Thermostat liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ich fahre jetzt zwar keinen A2 aber ich habe dass Problem mit dem Blinklicht bei meinem A3 auch ständig wenn es kalt ist.

 

Ich habe dann einfach etwas Glysantin nachgefüllt und schon war das Problem behoben. Mir wurde auch noch gesagt, dass dieser Sensor, der in den Ausgleichsbehälter reinhängt, gereinigt werden sollte.

 

Probiers mal aus...

 

LG Stoppeline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist diese Fehlermeldung eigentlich programmiert?

 

Bei mir kam die Meldung 1x, dann nie wieder. Es wurde Kühlmittel nachgefüllt, welches mit der Zeit wieder ausgelaufen ist. Gestern war der Behälter LEER!

Es ging in der Zeit nie mehr irgendeine Lampe an. Auto ist in der Werkstatt, die Pumpe ist undicht und kostet ~150€ (ganz schön viel für einen Haufen Plastik)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

meiner schreit auch immer bei minus 10°. Werde es endlich nachfüllen :D

Meiner hat einen minimalen Kühlwasserverlust seit dem Kolbenringetausch. Ein Behälter seit 10 Monaten daher vernachlässigbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner auch - seit dem Kolbenringetauscht. Im Sommer geht kaum was flöten, im Winter, vor allem wenns extrem kalt ist, kann schonmal ne Pfütze unterm AUto sein und der Behälter leer. Wo das Leck ist, weiß ich. Werde das mal im Sommer angehen...

 

Bei extrem tiefen Temparaturen geht mehr Wasser verloren, weil sich die Materialien mehr zusammen ziehen und Löcher/Risse/Spalten so größer werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte das Problem heute auch, als ich auf der abschüssigen Garageneinfahrt ein bißchen rangieren mußte ... hat sich aber auf der Ebene innerhalb von Sekunden erledigt. Kühlflüssigkeitsstand ist etwas knapp, in Schräglage war vermutlich der Füllstandssensor "trocken" ...

 

Viel schlimmer: bin dabei, die Kugel zu verkaufen (s. Basar) - und dachte heute morgen sofort: oh Schreck, jetzt rächt sie sich schon:janeistklar:

Aber es war nur eine kurze Schrecksekunde :D

 

Solange es keine größeren Probleme gibt, wird sie als Zuverlässigkeitschampion in meine Auto"geschichte" eingehen:HURRA:

 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge grüßt

JoAHa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hinweis: Der Kühlmittelstandsensor ist nicht per Eigendiagnose überwacht und wird deshalb nie einen Fehler im Speicher ablegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte das Problem auch ständig (beim parken in Schräglage), heute den Kühlmittelstand kontrolliert und es war bei minimum... Nachgefühlt und hoffe dass jetzt ruh ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden