Jump to content

Was kost bei euch die Arbeit beim Reifenhändler? (Aufziehen, wuchten, entsorgen...)


A2-D2
 Share

Recommended Posts

Was kostet bei euch die Montage der Reifen auf die Räder? Würd mich doch glatt mal interessieren.

 

Ich war grad beim Reifenhändler, hab 4x 15" Alufelgen samt Sommerreifen hingebracht und durfte fürs aufziehen, wuchten, 4x Ventile und Gewichte 58EUR hinlegen.

 

Ist an mir was vorbei gegangen oder spinne ich? Ich hätt 10EUR pro Rad all inklusive schon teuer gefunden, aber das ist ja schon der Abschuss.

Link to comment
Share on other sites

So 40-50€ sind normal inkl. wuchten. 58€ liegen noch innerhalb des Möglichen...

 

Bei meinen letzten Winterreifen wollte der komische Mann hinterm Tresen 75€, ich habe ohne ein weiteres Wort zu verlieren den Laden verlassen ;).

Link to comment
Share on other sites

Pneuhage in München hat 39,- verlangt (17 Zöller; neue Reifen auf Felge ziehen 4 mal ohne Altreifen, hatte ich nicht).

War allerdings mit so 10% Rabatt, wegen tja, wegen des A2 :)

Kumpel vom Filialleiter hat auch einen. Von dem hat er mir auch Fotos gezeigt.

 

Da ich eh noch Achvermessung machen lassen muß, werd ich mal nach nem Forenrabatt fragen (auch für Reifen etc :))

Link to comment
Share on other sites

Das dreiste war ja, ich hab vorher angerufen und gefragt ob grad viel los sei und was die Montage von einem Reifen auf ne nackige 15" Felge kostet. Die Antwort war: 9,50EUR. Hat aber verschwiegen, das Material (Felgengewichte und Ventile) extra berechnet werden.

Link to comment
Share on other sites

vier Reifen auf Alu+Ventile+Wuchten+Material

Reifendiscount Dresden alles zusammen für 29€

letztes Jahr im September

 

ABER: Reifen nur statisch gewuchtet, daher vermute ich auf einer Felge ab 160 leichte Unwucht.

Link to comment
Share on other sites

Was heißt "statisch gewuchtet"?

Hatte mir Mitte April neue Sommerreifen montieren lassen, natürlich inkl Auswuchten. Bei der ersten Autobahnfahrt vor knapp 2 Wochen hab ich dann gemerkt, daß es bei >130 Km/h recht kräftig im Lenkrad vibriert.

Also wieder ab zum Reifenhändler, Antwort "das kann nicht sein...sicher was am Auto ausgeschlagen...nagut, wir gucken uns das trotzdem mal an".

Vorderräder abmontiert, in den Auswuchtautomaten gespannt - und siehe da, an beiden Rädern je 15g Unwucht :eek:

Beleidigte Gesichter, die Frage nach dem Warum konnte mir niemand beantworten. Die habens auf Kulanz neu ausgewuchtet, hoffentlich ist jetzt alles korrekt...

Link to comment
Share on other sites

Also, bei meinem Reifen Discounter hier in Berlin bei dem ich immer bin all incl. (Demontage, wuchten (digital), Gewichte, Gummiventil, Altreifenentsorgung, Montage) bezahl ich für eine Alufelge 9,50.

 

Somit 38 Euro für den Reifensatz...

 

58 finde ich persönlich schon frech!

Link to comment
Share on other sites

Habe mir vor kurzem sagen lassen, dass sich hier in der Gegend alle Reifenhändler "abgesprochen haben sollen", mindestens 15 Euro pro Reifen zu berechnen, wenn man diese selbst mitbringt, weil das einfach von keinem Händler hier gerne gesehen wird... oder aber: Es gleich abzulehnen.

 

Ich kann das auch irgendwo nachvollziehen, habe da auch schon das eine oder andere Gespräch mit dem Händler meines Vertrauens gehabt - der mir übrigens bislang immer mindestens genauso gute Preise wie die Internethändler machen konnte, alles in allem. Bin mir gerade nicht mehr sicher, ob das stimmt, was ich nun schreibe, aber ich glaube mich an eine Aussage von ihm zu erinnern, zwecks Haftung des Reifenhändlers wenn er einen Reifen aufzieht. Würde heißen, er haftet im Zweifelsfall für "irgendwelche Internetreifen", was keiner gerne möchte. Allerdings würde ich für diese Aussage auch nicht meine Hand ins Feuer legen, manchmal spielt mir meine Erinnerung auch den einen oder anderen Streich, man wird eben alt ;)

Link to comment
Share on other sites

10...12EUR incl. aller Zuschläge sind ok, wenn beim Händler gekauft.

Fallen:

-Alufelgenaufschlag

-Altreifenentsorgung

-Fremdgekaufte Reifen

-Stickstofffüllung

-Ventilzuschlag (selbst erlebt)

 

Wenn man Reifen mitbringt, und das sind dann 3EUR mehr, halte ich das für akzeptabel.

Link to comment
Share on other sites

Was ist daran akzeptabel? Die brauchen für 4 Räder in 15" keine 15 Minuten wenn keine alten Reifen abgezogen werden müssen. Abzüglich 4 Ventile, die zusammen sicher keine 4 EUR kosten und den Gewichten die laut Google Preisrecherchen auch nicht auf mehr als 4EUR kommen (und beides ist großzügig bemessen, da die sicher Mengenrabatt bekommen) bleiben von den 58EUR 50EUR übrig. Macht auf die Stunde 200EUR! Bei 10EUR pro Felge komplett wären es immer noch 160EUR in der Stunde. Wie kann man da noch rechtfertigen, einen Zuschlag zu nehmen, weil man vor Ort keine Reifen kauft?

 

Dazu kommt noch, dass in dem Preis das abziehen von alten Reifen und deren Entsorgung nicht dabei war - und das wird nochmal extra berechnet. Weiterhin bekommen die für die alten Gebrauchtreifen teilweise auch noch Geld.

 

Eine Fachkraft brauchts dafür auch nicht, das kann jeder mit etwas Übung. Viel wird man bei dem Job sicher auch nicht verdienen. Da bleibt ganz schön was hängen, denn in dem Laden ist immer was los...

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

@A2-D2

Pro Rad 4Minuten ist schon eine Herausforderung.

Aber abgesehen davon, Deine Kalkulation geht davon aus, dass ein Reifen nach dem anderen aufgezogen wird, ohne Pause, also von Öffnung des Geschäftes bis zum Feierabend. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Es gibt mangels Kunden immer wieder Leerzeiten, die aber voll bezahlt werden müssen. Und teure Maschinen, die dann nicht laufen. Und wenn ich wüsste, dass da keine Fachkräfte sind, würde ich nicht hingehen. Abgesehen davon steigt die Innung dem Laden aufs Dach und die Haftpflicht-Versicherungen reden auch noch mit.

 

Ich empfehle jedem, der so rechnet wie Du, eine Teilnahme bei einem Existenzgründer-Kursus, der von vielen Handwerkskammern angeboten wird. Da erfährt man zum ersten Mal, was Vollkosten sind.

 

Und bis jetzt ist noch jedes Geschäft, das so kalkuliert wie Du, pleite gegangen.

 

Die Materialkosten spielen hier überhaupt keine Rolle.

Link to comment
Share on other sites

Is mir schon klar, dass das ne Milchmädchenrechnung ist. Überleg aber mal, dass du bei Audi schon 100EUR Stundenlohn zahlst - und hier ist garantiert auch nicht die ganze Manschaft (vor allem im Verkauf) des Glaspalasts zu jeder Zeit ausgelastet. Die überleben auch und haben sicher ganz andere Kosten zu decken als ein Reifenhändler der schon jahrzente ansässig ist und keine Gebäude mehr abzahlen, mieten muss...

 

Die Leute in dem Laden, in dem ich Räder wechseln hab lassen, haben sogut wie immer Arbeit - zumindest war es in der Vergangenheit so wenn ich dort war (nicht zur Rädermontage) und ich fahr auch oft vorbei und muss wegen einer Ampel davor halten. Die bekommen von den Speditionen, Bauern, Fuhrparks größerer Firmen etc. die LKW-, PKW-, Traktor-Räder hingeschmissen und machen die dann, wenn grad kein Privatkunde da ist. Zeitkritisch ist das alles nicht, die können sichs einteilen. So auch heute. Ich war zu dem Zeitpunkt der einzige Kunde mit PKW, aber jeder hat was zu tun gehabt.

 

Außerdem stand ich doch neben dran und hab auf die Uhr geguckt. Ich hab dem die Reifen und Felgen vor die Gerätschaften gestapelt und los gings. Hat keine 15 Minuten (um genau zu sein 14 Minuten und ca. 40 Sekunden) gedauert war der fertig - und sah nicht mal gestresst dabei aus. Zuerst 4x Ventil montiert, Reifen aufgezogen und Luft rein gelassen. Dann alle nacheinander gewuchtet. Er hatte aber auch top Equipment zur Hand, muss man schon sagen... Musste sich nicht drum kümmern ob die Felge richtig verspannt war vorm aufziehen des Reifens, hatte ne schöne Schonleiste für den Felgenrand mit der er ohne Rücksicht auf Beschädigungen montieren konnte, das Rad war mit nem Schnellspannsystem in 10 Sekunden auf der digitalen Wuchtmaschine und ewig geeiert hat das Rad auch nicht bis die Maschine wusste was dem Rad fehlt...

 

Rädermontage kann vor allem mit dem heutigen Equipment fast jeder gesunde Mensch der ein bisschen Kraft in den Armen hat, dafür braucht es echt keine Ausbildung. Da gibt es vielleicht allerhöchstens ne Schulung, eher wird derjenige nur angelernt... In der KFZ-Innung muss ein Betrieb auch nicht sein und wenn alle Standards eingehalten werden ist das der Versicherung auch hupe...

 

Und jetzt kommts: Andere Reifenhändler bekommen die ganze Sache für 10EUR pro Rad oder sogar weniger hin - inklusive Material. Ich halte es nach wie vor für zu teuer - vor allem weil die darauf spezialisiert sind und das in Rekordzeit machen können. Ich warte aber auch gerne 10 Minuten länger und hab dann einen geringeren Preis, sollte das wegen der Rekordzeit und dem tollen Equipment so teuer sein: Das Ergebnis ist im Idealfall identisch wie mit anderem Equipment, in nicht so ner schnellen Zeit.

 

Dem Laden scheints nicht schlecht zu gehen wenn man sich anguckt, was der Chef für Fahrzeuge fährt... Auch wenns abgesetzt wird musst erst mal genug Umsatz machen um so viel absetzen zu können.

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Guest simon461

Ich find den Preis schon deftig.

Ich hab jetzt gerade 48 Euronen für das komplette Programm bezahlt, d.h.

Räder runter, Reifen runter, neues Ventil und Reifen montiert, gewuchtet und wieder drangeschraubt.

Aber als Schnäppchen würde ich das auch nicht bezeichnen.

Ich kann mir aber durchaus vorstellen, daß bei vielen Händlern keine Preisstaffelung stattfindet.

Will sagen: Auch wenn man die Reifen lose anliefert ist der volle Betrag fällig.

Also ein Fixpreis für Reifenmontage, egal ob am Fahrzeug oder nicht,ob mit Reifendemontage oder nicht.

Da kommen dann noch die nicht genannten Kosten für Gewichte, Ventile und Altreifenentsorgung drauf.

Edited by simon461
Link to comment
Share on other sites

Ich hab neulich im Berliner Osten eine Runde gedreht und Reifenhändler abgeklappert, weil ich meine neuen Reifen und die ebenfalls neuen 17" Alus verheiraten wollte. Hier mal die mir genannten Preise:

 

 

  • A**: 22,50 € pro Rad :eek: (für Aufziehen, Füllen und Auswuchten ohne Angabe von Ventiltyp und Reifenfüllung)
  • S***&G*: ca. 80 € pro Satz :eek: (für Aufziehen, Füllen und Auswuchten ohne Angabe von Ventiltyp und Reifenfüllung)
  • E********: 62,XX € pro Satz :eek: (für Aufziehen, Füllen und Auswuchten ohne Angabe von Ventiltyp und Reifenfüllung)
  • R*****.c**: 80 € :eek: (für Aufziehen, Füllen mit Reifengas, Metallventilen und Auswuchten incl. Gewichten; mit Gummiventilen 16 € weniger, ging aber laut Felgengutachten nicht)

Teuer find ich die alle, aber manche (A**) sind echt unverschämt :crazy:

Link to comment
Share on other sites

Mit dem Reifenkaufen ist das bei uns hier in der Oberpfalz ziemlich einfach:

Die kauft man wenn mans weiß in Nabburg, da sind 2 Reifenhändler ansässig die praktisch immer einen noch besseren Preis machen können als die günstigen Direktversender und bei dem Preis ist dann Montieren und Wuchten schon mit dabei.

 

Hab neulich z.B. drei Conti PremiumContact 185/50R16 für 94€ das Stück dort gekauft, Zeit vom auf-den-Hof-rollen bis Abfahrt ca. 45min. Ersparnis gegenüber den üblichen Reifenketten > 100€.

 

Gruß,

Silas

Link to comment
Share on other sites

Nö, nicht dass ich wüsste, aber die bekommen von ihren Lieferanten wohl so gute Konditionen, da sie wirklich Unmengen abnehmen (die Monteure waren auch vor 2 Wochen abseits jeder Saison zu 100% ausgelastet, mindestens 50km Einzugsgebiet, kein Glaspalast, ...)

 

Guter Kurs. Wie kommts? Haben die gleich ein Distributionslager dran ? ;)
Link to comment
Share on other sites

Unsere Preise :

 

Reifenmontage Stahl 8,50 ohne Reifenerwerb 10,50

Reifenmontage Alu 10,50 ohne Reifenerwerb 12,50

Nachwuchten inkl. Gewichte 4,00

bei Kauf von Komplettradsätzen gibt's natürlich günstigere

Pauschalpreise.

Felgenreinigung 2,50 Einlagerung/Satz 20,-/Saison

Link to comment
Share on other sites

Der Anblick entschädigt schon ein wenig :)

 

Nach dem aufziehen und ausbessern der Stellen, an denen der Klarlack nicht mehr ganz frisch war, hab ich sie heute nochmal poliert um die Ränder vom Lackstift etwas unauffälliger zu machen.

 

 

attachment.php?attachmentid=30716&stc=1&d=1277671225

schmiedeleicht.jpg.d1b282b55da171073d51288c189e56de.jpg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 0

      Verkaufe A2 FSI Opensky in BW

    2. 2

      Getriebeautomatik des A2 TDI 1,2 kuppelt sporadisch aus

    3. 4

      Halteklammer Lampenträger in "Radhaus" gefallen

    4. 2

      Getriebeautomatik des A2 TDI 1,2 kuppelt sporadisch aus

    5. 2

      Getriebeautomatik des A2 TDI 1,2 kuppelt sporadisch aus

    6. 1532

      Allgemeiner NRW-Schraubertreffen-Thread

    7. 9

      Nach Bremslichwechsel leuchtet EPC-Lampe

    8. 8

      Ersatzteile von Audi A2 1.6FSI, leider nur noch als Teileträger

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.