Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
concedo

Serviceklappe haelt nicht richtig, Rost an Motorhaube?

Recommended Posts

Also noch ein kleines Problemchen: die eine Halterung der Serviceklappe vorne ist abgebrochen, das war schon so und es haelt auch so, aber wuerde das gerne instand setzen. Frage: was muss da alles ersetzt werden? Teilenummer waere natuerlich grossartig :D

 

Ausserdem sind auf der Motorhaube, am Rand vorne, einige "Blasen", die langsam wachsen... Sieht so aus wie Rost :huh: Ist doch eigentlich Aluminium... Muss ich auf irgendetwas achten, dachte zu einer ganz normalen Werkstatt zu gehen um das machen zu lassen...

DSCF3650.jpg.f392108378847ae0de083ec764c4c09c.jpg

photo.jpg.5b85f13d5ed0d1d248ffeec633ef6a64.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wahrscheinlich ist die Haube schomal lackiert worden ;)

hatte wahrscheinlich nen kleinen Unfall, daher auch die gebrochene Halterung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Lack könnte auch durch einen Steinschlag derartig aussehen.

Hab selbst eine solche Stelle und da ist es definitiv wegen eines Steinschlages.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...die eine Halterung der Serviceklappe vorne ist abgebrochen, das war schon so und es haelt auch so, aber wuerde das gerne instand setzen.

Frage: was muss da alles ersetzt werden? Teilenummer waere natuerlich grossartig...

 

Das Teil war Lieferumfang Serviceklappe und hat somit keine eigene Audi-Teilenummer.

Aber, da es auf dem Foto so aussieht, als sei es nur von oben an den Querträger eingeklipst,

müsste man es eigentlich über den Hersteller nachträglich bekommen.

Bin morgen noch im Geschäft, ...schau' mal, ob ich was rausfinde.

 

...Ausserdem sind auf der Motorhaube, am Rand vorne, einige "Blasen", die langsam wachsen... Sieht so aus wie Rost

Ist doch eigentlich Aluminium... Muss ich auf irgendetwas achten, dachte zu einer ganz normalen Werkstatt zu gehen um das machen zu lassen...

 

Dazu keine Stellungnahme meinerseits. Auskunft am besten über das Werkstofflabor Audi Neckarsulm erfragen, ...alles andere ist reine Spekulation.

 

Gruß Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, man koennte sich durchaus vorstellen dass es das Teil einzeln gibt... Wenn ich morgen das Wischerblatt abhole frage ich auch mal danach...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, man koennte sich durchaus vorstellen dass es das Teil einzeln gibt... Wenn ich morgen das Wischerblatt abhole frage ich auch mal danach...

 

Was das Teil angeht, ich kümmere mich morgen drum. Gruß Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir werden doch wohl hier nicht verbal in ein "Opel-Astra-wie tieferlegen?"-Forum abdriften? :eek::eek::eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Klappe lässt sich vom Vierkantrohr (Montagerahmen) entfernen. Auch die Chromumrandung kann ausgeklipst und separiert und getauscht werden. Habe ca. drei oder vier zerlegte Klappen hier liegen.

Einzel zu kaufen gibt es die Teile aber von Audi selbst nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klappe lässt sich vom Vierkantrohr (Montagerahmen) entfernen. Auch die Chromumrandung kann ausgeklipst und separiert und getauscht werden. Habe ca. drei oder vier zerlegte Klappen hier liegen.

Einzel zu kaufen gibt es die Teile aber von Audi selbst nicht.

 

An den Teilen bzw einem haette ich Interesse :D;). Hast PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hinweis vom Moderator
Auch diesen Beitrag habe ich gelöscht. Wird per PN geklärt. Hier ist die falsche Stelle, um sowas zu klären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Steffen :),

 

diesen Beitrag aber bitt' schön nicht löschen...

 

Die Scharniere (li./re.) haben die Audi-Teilenummern 8Z0.853.163/164. Sie sind nicht geklipst, sondern

werden von aussen auf die Querstrebe 8Z0.823.129.A eingeführt und durch Löcher Durchmesser 6.1 mm fixiert.

 

p.s.:

 

Sorry, war mit meinen dicken Fingern zu schnell auf der Antwort-Taste.

 

Wollte noch hinzufügen:

 

Zum Wechseln der Scharniere muss aber das ZSB. Zierrahmen 8Z0.853.321.A ausgebaut werden,

sprich: 4 Blindnieten Durchmesser 4.1 mm ausbohren und danach wieder einsetzen.

 

Gruß Harry ;).

bearbeitet von fmbw10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da widerspreche ich dir harry, ich hab sie schon oft zerlegt gehabt. nur draufschieben auf die stange reicht nicht. da sind nasen dran die einrasten müssen. und zwar nicht in löcher;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Steffen :),

 

diesen Beitrag aber bitt' schön nicht löschen...

 

Warum sollte ich? Hier wird moderiert, nicht zensiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da widerspreche ich dir harry, ich hab sie schon oft zerlegt gehabt. nur draufschieben auf die stange reicht nicht. da sind nasen dran die einrasten müssen. und zwar nicht in löcher;)

 

...und wo rasten die "Rund"-Nasen mit Durchmesser 6.0 mm wohl ein?

 

Natürlich, ...in den Löchern Durchmesser 6.1 mm der Querstrebe 8Z0.823.129.A.

 

Du meinst vielleicht die "Klammeraffen" hinten, die dienen aber nur dem Gegendruck.

 

Gruß Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...und wo rasten die "Rund"-Nasen mit Durchmesser 6.0 mm wohl ein?

 

Natürlich, ...in den Löchern Durchmesser 6.1 mm der Querstrebe 8Z0.823.129.A.

 

Du meinst vielleicht die "Klammeraffen" hinten, die dienen aber nur dem Gegendruck.

 

Gruß Harry ;).

 

mit den 6.1 löchern wir die klappe an der motorhaube befestigt. und zwar mit zwei 6er schrauben!:erstlesen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meinte nicht die äußeren Befestigungslöcher für die Serviceklappe,

sondern die beiden inneren Fixierungslöcher für die Scharniere

(Richtung Motorraum), haben ebenfalls den Durchmesser 6.1 mm.

 

Wie lassen sich eigentlich M6 in Löchern Durchmesser 6.1 mm befestigen?

 

Gruß Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Stimmt schon. Irgendwelche Löcher gibt es um die Klappe fest zu schrauben aber es gibt eben auch je ein Loch, wo die Rastnasen dieser Plastikteile die die Scharnierstifte beinhalten (das was bei ihm zerbrochen ist) einrasten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fmbw10:

 

Ist ja alles ganz toll zu wissen, welche Teilenummern irgendwelche ZSB-Teile haben oder welche Abteilung bei Audi die Lackblasen untersuchen kann. Aber kein normal sterblicher, der nicht bei Audi arbeitet oder nen Audi-aner kennt, kann sich von diesen Infos irgendwas kaufen. Könntest du das in Zukunft auch einfach mal dazu schreiben? Niemand auf der Welt (und wenn dann nur in einzelnen Ausnahmefällen die vermutlich Lieferverträge verletzen) wird ohne Vitamin-B beim Zulieferer auch nur eins der Einzelteile einzeln bestellen können.

 

Wenn du das in Zukunft mal dazu schreiben könntest wäre den Leuten die das lesen mehr geholfen anstatt Infos einzustellen, die es ggf. wert sind hier beschrieben zu werden, aber die keinen weiter bringen.

 

Audi-IN-A2:

 

Ich glaub ihr redet aneinander vorbei. Harry hat schon Recht, dass die Zapfen auf denen die Gummiringe drauf sind in die Löcher vom Lager (das Teil was im Foto oben abgebrochen ist) eingeschoben werden. Diese Löcher in dem Lager selbst meinte er mit 6.1mm.

 

Auch ist es so, dass die Querstrebe (das Viertankprofil wie auf dem Foto zu sehen) mit vier Nieten am Chromrahmen befestigt wird - auf dem Foto sieht man lediglich zwei der vier Nieten. Man muss die vier Niete aufbohren um aus 2 oder mehr halblebigen Klappen etwas vollständiges machen zu können. Zusammen nieten kann man das anschließend wieder mit passenden Popp- bzw. Hohlraumnieten aus Alu. Hab ich selbst auch schon gemacht.

 

concedo:

 

Kannst du mal die Unterseite der Haube fotografieren (dazu entweder in sauberen Schnee legen sofern in Portugal vorhanden oder auf ein Tuch) ? Vermutlich kann man daran schon erkennen ob es eine über den Ersatzteilehandel gekaufte Haube ist die nachträglich lackiert wurde. Wenn dem so ist, hat der Lackierer vermutlich nicht sauber gearbeitet oder das zu lackierende Ersatzteil hatte Mängel.

 

Ich vermute ebenfalls, dass dein Fahrzeug mal einen Frontschaden hatte der nicht fachmännisch (genug) instand gesetzt wurde.

 

Eine funktionierende Klappe wirst du am besten über den Basar hier im Forum erhalten. Wenn du die Möglichkeit hast zu bohren und zu nieten kannst du versuchen eine halblebige Klappe zu kaufen um deine zu reparieren. Vermutlich ist es aber sicherer du fragst nach einer intakten, kompletten Serviceklappe. Eine neue Klappe kostet irgendwas um die 200EUR?! Deine Haube müsstest du selbst neu lackieren lassen.

bearbeitet von A2-D2
zusammengefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Darum schicke ich ihm lieber einen kompletten Rahmen.

Unfallhauben erkennt man immer an einem Knick, ca. 1,5cm neben dem originalen Haubenfalz am oberen Rand der Scheinwerfer. S. Bild. Quasi bei jedem Frontschaden passeirt das.

Habe einen Unfall A2 besichtigt (4500€ Autoscout), bei dem wurden die Stellen flach geklopft. Jedenfalls versucht.

58933b48b8df1_blaureknick.jpg.27ef4b4178cd1050cac1f7e25cd0301e.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch kurz zu der 2. Frage des Themenstarters:

 

Alu korrodiert natürlich auch, heißt dann nur nicht "Rost". Ich würde zu einem Lackierer gehen, der sich mit der Lackierung von Alu-Teilen auskennt.

Habe noch so ein Schätzchen von 1977 bei dem Haube, Kotflügel und Türen aus Alu sind. Da hat es auch an einigen Stellen diese Blasen gegeben (Steinschlag, Kontakt-Korrosion mit Stahlklammern in Gummi-Dichtungen). Nach etwas suchen habe ich in Detmold einen Lackierer gefunden, für den das kein Problem ist und der die jeweilige Kfz-Farbe auch genau nachmischen kann. Der gleicht beim Anmischen auch altersbedingte Farbveränderungen aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fmbw10:

Ist ja alles ganz toll zu wissen, welche Teilenummern irgendwelche ZSB-Teile haben oder welche Abteilung bei Audi die Lackblasen untersuchen kann. Aber kein normal sterblicher, der nicht bei Audi arbeitet oder nen Audi-aner kennt, kann sich von diesen Infos irgendwas kaufen. Könntest du das in Zukunft auch einfach mal dazu schreiben? Niemand auf der Welt (und wenn dann nur in einzelnen Ausnahmefällen die vermutlich Lieferverträge verletzen) wird ohne Vitamin-B beim Zulieferer auch nur eins der Einzelteile einzeln bestellen können.

Wenn du das in Zukunft mal dazu schreiben könntest wäre den Leuten die das lesen mehr geholfen anstatt Infos einzustellen, die es ggf. wert sind hier beschrieben zu werden, aber die keinen weiter bringen.

 

Danke Manu, ....will dem Forum nur helfen, ...kann's auch ganz einfach bleiben lassen.

 

Gruß Harry ;).

bearbeitet von fmbw10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Harry, wenn du schreibst:

müsste man es eigentlich über den Hersteller nachträglich bekommen.

geht der nicht so versierte Leser davon aus er könne mit den Infos die du nennst zum Teilhändler oder zum Zulieferer gehen und sich diese Teile bestellen - dabei kommst im Zweifelsfall nicht mal du als Audi-Mitarbeiter von Werk Neckarsulm an diese Einzelteile dran. Dir sollte doch bewusst sein, dass es so ist, oder? Heb das doch bitte einfach in Zukunft hervor und erweck nicht ständig den Eindruck als könne man Dinge bestellen an die der normale Endkunde nicht dran kommt - wo du doch genau weißt dass man ZSB-Teile nicht kaufen kann.

 

Damit wir uns nicht falsch verstehen. Ich finde solche Infos interessant und lesenswert - daran gibts nix zu rütteln, bitte weiter machen. Aber: Helfen sie dem Threadersteller weiter wenn er sie für eine Bestellung nicht verwenden kann? Oder kann der Threadersteller aus Portugal was mit dem Werkstofflabor in NSU anfangen (selbst wenn er aus NSU kommen würde)? Würde mich wundern wenn du die Fragen mit ja beantwortest und das auch noch ernst meinst...

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier bietet jemand einen Motorhaube fuer 80€ an, da bei mir der Lackschaden (siehe oben) immer noch besteht dachte ich mir da kann ich ja auch gleich ne neue kaufen.. Ist aber schwarz! Wie viel kostet das etwa die auf Silber umzulackieren und macht das Sinn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich denke ich, dass du mit einer Neuen Haube und einer gescheiten Grudnierung mehr Freunde hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hauben gibt es öfter. Auch schon Silber lackiert. Lass' dir eine schicken. Das wird schon....vielleicht.

 

Kaputt geht nix - Lass Sie rosten ;-)

Wir sprechen in einem Jahr drüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Riegel klemmt früher oder später bei jedem A2. Am leichtesten zu schmieren ist dieser Riegel und sein Gehäuse, in dem man ihn vorne abschraubt. Dafür 2 Torxschrauben rausdrehen, den Riegel inkl. Bowdenzughülse dann innen im Motorraum nach oben heben, so dass prima z.B. Silikonöl am Riegel entlang in die Hülse hineinlaufen kann. Dann dauernd auf den Riegel drücken, irgendwann kommt er wieder spielend in Gang und du hast vermutlich wieder Jahre Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uebrigens hat sich der Lackschaden bisher nicht weiterentwickelt. Ist vielleicht als Info interessant fuer andere...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen