Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
magic

TDI 1.2: Schubabschaltung / Motorbremse

Recommended Posts

magic   

Einige Dinge sind mir beim 1.2er unklar, Frage an die Experten:

1) Schubabschaltung (beim 1.4er solls das ja geben): Wenn ich den Fuss vom Gas nehme rollt der Wagen ja im Leerlauf weiter die Verbrauchsanzeige bedeutet dem Fahrer ca. 0,6l / 100 km; tippt man dagegen leicht auf die Bremse, klinkt sich das Getriebe wieder ein, die Verbrauchsanzeige geht auf 0. Läuft der Wagen jetzt mit Schubababschaltung?

 

2) Motorbremse: bei steilen Gebirgsabfahrten über mehrere KMs kann man ja mit der Tiptronic die Motorbremse ja schön dosiert einsetzen. Ist da was gegen einzuwenden oder sollte man besser die Bremsbeläge verschleissen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andré   

Zu 2) Da gibt es jemanden, der dazu ja sagen würde: Audi! Nein, ist absolut richtig, vor allem bei längeren Abfahrten die Bremswirkung des Motors zu nutzen, damit die Bremsbeläge nicht zu heiß werden und damit an Wirkung verlieren, auch wenn heutige Bremsen eine viel höhere Standfestigkeit haben.Drehzahlen beim Diesel um die 3000 würde ich empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin   

1) genau so ist es. Mit dem richtigen spielen zwischen Freilauf und Schubabschaltung kann man gerade auf der Landstraße den Verbrauch deutlich senken.

 

2) Gegen den Einsatz der Motorbremse ist eigentlich nichts einzuwenden. Man hat halt ein klein bischen Kupplungsverschleiß beim aktivieren, wie bei jedem Kupplungsvorgang, aber wenn der Gang drin ist hat man gar keinen Verschleiß - ganz im Gegensatz zu den Bremsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2TDI   

Jeder Motor ab ca. Bj 1991 hat ne Schibabschaltung. Wird glaub ich auch vom Gesetzgeber gefordert.

 

Wenn man mit eingelegtem Gang über 1300 1/min vom Gas geht, verbraucht der Motor nicht einen Tropfen Sprit. Egal ob 1500 1/min oder 4950 1/min.

Um die Schmierung des Einspritzpumpen muß man sich keine Sorgen machen, die sind umlaufgeschmiert.

 

@ Magic: Wenn Du im Tictronic Modus vom Gas gehst, geht er dann direkt in die Schubabschaltung oder musst Du auch auf die Bremse.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magic   

bei Tiptronic hängt der Motor am Gas, wie bei einem "richtigen" Auto! - sprich Gang ist "drin" und, wie ich mich habe aufklären lassen, Schubabschaltung aktiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noberty   
Original von A2TDI

Jeder Motor ab ca. Bj 1991 hat ne Schibabschaltung. Wird glaub ich auch vom Gesetzgeber gefordert.

Gruß

Thomas

 

Ich glaub man redet hier von zwei verschiedenen Stufen von Schubabschaltungen.

 

Es ist richtig das jedes Auto die Spritzufuhr beim Gaswegnehmen abschaltet, was früher nicht so war. Beim A2 TDI wird zusätzlich der Motor/Getriebe in einen sogenannten Freilauf geschaltet. Dabei wirkt das Getriebe nicht als Motorbremse. Man kann das wie beim Fahrrad sehen, dort wir beim "nicht trampeln" auch das Rad in einen Freilauf geschaltet.

 

Das dabei die ganze Energie über die Bremse abgefangen werden muss ist schon einleuchtend, außer wie beschrieben Motorbremse ein und aus.

 

Es würde, wie beim LKW, die Wirbelstrombremse fehlen. Die baut die Energie ohne Materialeinsatz (Bremsklötze) ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Carlos   
Gast Carlos

hallo,

 

lt. meinem werkstatt leiter hat das getriebe keine freilauf kupplung wie beim automatik getriebe, sondern die elektronic schaltet die kupplung aus.

das getriebe ist ein ganz normales schaltgetriebe, nur die kupplung wir ueber die elektronic geschaltet.

 

des weiteren wird ueber die elektronic im teillast betrieb die einspritzpumpe gedrosselt um ein drittel der leistung.

 

Gruss Carlos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noberty   

@Carlos

 

Du hast bestimmt recht, ich wollte nur die Funktion (keine Motorbremse) erklären. Wie Audi diesen "Freilauf" umgesetzt hat, weißt Du bzw. andere sicherlich besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum diese ausgiebige Diskussion....Kupplungswechsel ist teurer als Bremsbelagwechsel und somit gibts im Flachen nur Bremse und im Gebirge die Kombi aus Bremse/Kupplung. Im Flachen geht ja noch Fahrstufe N mit Bremse allein oder nur heran-/ausrollen mit dem entscheidenden Nachteil, dass Audi dies in der Anleitung verbietet.....Verzögerungsmomente sind zu hoch im elektronisch geregelten Kupplungsbereich....also eher nur für Wagemutige. Nun verheizt alle eure Kupplung oder Bremse nicht zu schnell, sondern fahrt vorausschauender!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KWH   

Hallo,

 

wenn ihr beim 1,2tdi den Fuß vom Gas nehmt, wird ausgekuppelt - das geht übrigens mit der manuellen Kupplung auch beim 1,4er!(bzw. jedem Schaltwagen).

 

Man kann die Motorbremse auch im ECO Modus aktivieren wenn man die Bremse kurz tritt! zum deaktivieren wieder Gas geben und dann wieder Fuß vom Gas zum dahinrollen...

 

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andré   
Original von KWH

wenn ihr ... den Fuß vom Gas nehmt, wird ausgekuppelt - das geht übrigens mit der manuellen Kupplung auch beim 1,4er!(bzw. jedem Schaltwagen).

 

 

?( Also sowas hab ich weder bei meinem noch einem anderen Fahrzeug mit manueller Schaltung festgestellt, und so ne Art Freilauf gibt es ja schon ewig net mehr (5ooer Trabi hatte das).Oder hab ich Dich falsch verstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tango   
Gast Tango
Kupplungswechsel ist teurer als Bremsbelagwechsel

 

Aber 'ne Kupplung hält in der Regel länger als ein Bremsbelag ;)

Und wenn man zügig einkuppelt, ist der Verschleiss an der Kupplung verschwindend gering, denke ich mal ...

 

cu

-T

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin   
Original von andrè

?( Also sowas hab ich weder bei meinem noch einem anderen Fahrzeug mit manueller Schaltung festgestellt, und so ne Art Freilauf gibt es ja schon ewig net mehr (5ooer Trabi hatte das).Oder hab ich Dich falsch verstanden?

 

Bei einer manuellen Schaltung musst Du das Auskuppeln halt manuell machen. Dafür ist sogar ein extra Pedal im Fussraum :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andré   

Was soll das bringen?

Die Schubabschaltung greift nicht, die Kupplungsbeläge nutzen sich unnötig ab (werden ja nicht 100%ig getrennt), und dann tut mir nach ner Weile die linke untere Extremität weh. ?(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
waldim   

Im Schaltwagen wird doch nie automatisch ausgekuppelt. Das muss natürlich nicht sein, dass man beim bremsen runterschaltet, zumindest nicht immer, aber bei guter Voraussicht rechtzeitig das Gaspedal loslassen spart sehr viel Sprit. Bei Vergasermotoren war das nur bedingt o, aber die neuen regeln die Spritzufuhr ab und bis zu einer bestimmten Drehzahl fährt man dann mit 0,0L/100. Kupplung wird dann gar nicht verschlissen, nur wenn man noch runterschaltet und das ist dann nur manchmal sinnvoll, z.B. wenn man langsam runterbremsen möchte (langes Abrollen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen