Jump to content

Sperre Quaife QDF22R für 02T Getriebe


A2TDI
 Share

Recommended Posts

Es wird die meisten A2 Fahrer mangels Qualm eh nicht interessieren :), aber trotzdem möchte ich die wichtigsten Details hier festhalten:

 

1. Quaife liefert die Sperre nackt, ohne Schrauben, Lager etc.

 

2. Das Ausgleichsgetriebe ist vernietet. Die Nietköpfe sind abzubohren und die Nieten auszupressen. Dazu ist eine Presse mit mind. 10Tonnen nötig.

Das Tellerrad wird mit dem Heißluftfön erwärmt und vom Differentialkörper abgepresst oder abgezogen.

 

3. Zur Montage auf die Sperre ist das Tellerrad auf 100°C zu erwärmen und auf die Sperre aufzupressen.

 

4.Es gibt von Audi keine Nieten oder Schrauben als Ersatz, da das Differential als Ersatzteil nur zusammen mit dem vernieteten Tellerrad verkauft wird.

 

Es passt jedoch folgender Schraubensatz vom 020er Getriebe:

Original VW - 171498088A - etwa 60€

Bestehend aus 8 Einpressschrauben, 8 Muttern, 4 Unterlegblechen, 2 Sicherungsringen (Werden beim 02T nicht benötigt)

 

Alternativ ARP - 204-3001 - etwa 80€

Bestehend aus 8 Einpressschrauben, 8 Muttern.

 

Die Einpressschrauben sind um 1mm zu kürzen oder alternativ kann auch das Getriebegehäuse im gekennzeichneten Bereich nachgearbeitet werden.

 

Anzugsdrehmoment für die Muttern auf den Einpressschrauben:

70Nm

 

5. Die Sperre passt nur in Getriebe, die folgende Bedingungen erfüllen:

Auf der Seite des Kupplungsgehäuses Lager 003 519 185 F; 38,1x65x18

Auf der Seite des Getriebegehäuses Lager 096 323 981; 41x68x17,5

 

6. Die Sperre passt in alle Getriebe, die auf dem 02T basieren und die Bedingung aus 4. erfüllen. Also auch in 02U, 0AF, 0AG...

 

Weitere Details wie das Ausblocken des Diffs im Gehäuse spare ich mir hier.

 

Gruß

Thomas

PB250162.JPG.53af3dffc69736c0895fbe04cd42f29c.JPG

PB250154.JPG.508f5bcafc5d2584bf3729f9275d2ecf.JPG

PB250150.JPG.29d1075930125d0e75d2b3f766e0ccf9.JPG

PB250148.JPG.954f841f679756e9f576938027955823.JPG

Edited by A2TDI
Link to comment
Share on other sites

klasse Projekt!

Interessiert mich für den 66kW TDI

Aber das würde schon gegen 2k€ kosten (Sperre plus Schrauben plus Einbau plus logischer Weiße Kupplung)

 

Ich würde erst mal den Whiteline HA Stabi probieren. Der bringt auch schon einiges, da das kurveninnere Vorderrad weniger entlastet wird.

 

Da es beim 02J Getriebe mehr Auswahl gibt, würde ich eher zu einer Wavetrac tendieren. Die hat zusätzlich noch eine kleine Lamellensperre zwischendrin und baut auch ein Sperrmoment auf, wenn ein Rad in der Luft ist.

Wenn ein Rad völlig ohne Traktion ist, kann die Quiafe z.B. kein Sperrmoment aufbauen.

 

Eine komplette Lamellensperre würde ich hingegen für ein Strassenfahrzeug nicht wählen, da die wartungsintensiv ist und zwischen den Revisionen an Sperrmoment verliert.

 

Der Einbau geht nur do it yourself oder bei einer wirklich kompetenten Werkstatt, die sich mit Sperren auskennt.

Der gewöhnliche Teiletauscher ist damit überfordert und lässt sich seine Sonderausbildung von Dir bezahlen.

 

Gruß

Thomas

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

In mein Getriebe ist auch eine Quaife rein gewandert und ich kann dieses Thema mit ein paar weiteren Informationen füttern.

 

Nach dem Umbau habe ich erfahren, dass es für das MQ200 Getriebe auch eine Sperre von Drexler mit Sperrmoment gibt (nicht auf der Website zu finden):

http://drexler-motorsport.eu/page/de/drexler-motorsport.php

 

... aber hier: http://www.rallycross.com/sales_db/viewoffer.php?id=4386&lang_id=0

 

Außerdem bestünde die Möglichkeit einer Sonderanfertigung, z.b. hier (die haben vielleicht sogar schon eine passende für MQ200?!):

Horst Schmidt - Antriebstechnik

 

Diese Sperren müssen aber gewartet werden. Die Quaife ist wartungsfrei, hat aber dadurch die genannten "Nachteile".

 

 

A2TDI hats ja angesprochen: Der Umbau des Diffs (Tellerrad von einem Differential aufs andere) ist nirgends beschrieben und womöglich besteht dabei Potential für Schlampereien. Dazu kommt noch, dass beim Umbau bzw. Neulagerung des Diffs die Lagerung neu eingemessen werden muss, damit es nicht zu stramm oder zu locker im Gehäuse sitzt. Das geht entweder mit ausreichend Erfahrung oder aber mit entsprechenden Messmitteln (die man zu Hause nicht hat) und dem Reparaturleitfaden vom Hersteller.

 

Ich habe den 6-Gangumbau und die Modifikation des Differentials von CKR Fahrzeugtechnik machen lassen.

 

Eine weitere Firma, die sich nach meinen vorherigen Recherchen für solche Spezialitäten eignet wäre Ertrag in Aachen. Haben laut eigener Aussage auch schon vielfach Sperren verbaut und zudem wussten sie gleich, wie ich mein 6-Gang-Umbau realisieren wollte. In meinen Augen haben sie einen kompetenten Eindruck gemacht, der Preis wäre auch in Ordnung gewesen.

 

Sicherlich gibts noch weitere Firmen...

 

Was die Quaife zusätzlich an Gewicht bringt weiß ich nicht genau. Habe die Quaife ohne Tellerrad gewogen ( 4,9kg ) und das Seriendiff mit Tellerrad ( 5,35kg ). Wenn man wüsste was das Tellerrad einzeln wiegt, hätte man das Gewicht (schätze mal 1,5-2kg?). Demnach wäre die Quaife 1-1,5kg schwerer.

 

Den von A2TDI genannten oder diesen Schraubensatz besorgen: 02K 498 088

 

Die Schrauben am Gewinde um 2mm kürzen bevor sie eingebaut werden. Kürzt man sie in eingebautem Zustand, bekommt man evtl. Späne ins Differential.

 

Umbau des Diffs wie folgt:

 

- Altes Differential ausbauen

- Tellerrad vom Seriendifferential trennen, d.h. Niete Ausbohren / Auspresse. Mit Glück lassen sich die Niete recht leicht ausdrücken, mit Pech (wie bei meinem recht neuen Getriebe) muss man hier recht viel Aufwand investieren

- Tellerrad in demontiertem Zustand reinigen und auf Quaife stecken

- Die neuen Schrauben einpressen

- Unter Druck die neuen Schrauben mit 70Nm festziehen

 

Jetzt auf die Quaife die neuen Differentiallager montieren und das Getriebe mit neuen Lagerbuchsen versehen. Dabei muss das Lagerspiel eingestellt werden.

58933ed577cb7_MQ200_Seriediff(1).JPG.1ffefd55f059c8221227f23b83928710.JPG

58933ed57ee56_MQ200_Seriediff(2).JPG.24bac253325afcd124556442602df372.JPG

58933ed58755c_MQ200_Seriediff(3).JPG.baa3a7066f52b73dbd8503df8343eba9.JPG

MQ200_Tellerrad.jpg.655a71c688b53f848716c83699ff42c3.jpg

58933ed58f6b1_MQ200_Quaife(1).JPG.3b37c89f05a2bd01f0c34e5def05d8ce.JPG

58933ed594435_MQ200_Quaife(2).JPG.93d1059cef0b301026808a168bb53046.JPG

58933ed59a685_MQ200_Quaife(3).JPG.ed16beeb0dddb4f9c6ad199eaa627253.JPG

58933ed5a28d0_MQ200_Quaife_vs_Seriendiff(1).JPG.5496d10c1289e6511fc89864d0512103.JPG

58933ed5a797d_MQ200_Quaife_vs_Seriendiff(2).JPG.01110cd270ccd375c0a7a9570e770ec4.JPG

Link to comment
Share on other sites

Das Getriebe ist noch nicht eingebaut. Ich bin dabei den Umbau in den nächsten 1,2, maximal 3 Monaten durchzuführen. Muss zunächst noch eine andere Baustelle fertig machen...

 

A2TDI könnte dazu schon was schreiben. Bin bei ihm schon mal mitgefahren, aber da konnt ich als Beifahrer in der kurzen Zeit nicht ausreichend Eindrücke sammeln.

 

Sobald es eingebaut ist, gibts an dieser Stelle weitere Infos.

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß ja immer nicht, warum so ein Diff nur bei Leistungs-/Drehmomentmonstern Sinn machen soll?! Vielleicht kannst du mir das erklären.

 

Im übrigen hast du im A2 auch eine elektronische Differentialsperre...

 

... die dann aber leider zur selben Zeit auch die Motorleistung drosselt, sobald sie ein Rad über die Bremse abbremst.

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Wie oft siehst du in deinem A2 die gelbe Leuchte die dir Eingriffe der Bremsenelektronik signalisiert?

 

Nie! Auch nich bei Regen in engen Kurven oder Kreiaverkehren bei Vollgas im zweiten! Da ist keine Leistung und keine nm.....

 

Ok, ich geb zu, bei abgefahrenen Sommerreifen mit 2mm schon. Aber bei guten Reifen wie Winter Contis NIE!!!

 

Bei einem 1.8t Umbau sicherlich merkbar, Rest nicht. Ich wuerde es nich merken bei meinem und hab nen sehr sensiblen Hintern :)

 

Aber wie gesagt, jedem das seine....!

Link to comment
Share on other sites

Nie! Auch nich bei Regen in engen Kurven oder Kreiaverkehren bei Vollgas im zweiten! Da ist keine Leistung und keine nm.....

 

Ok, ich geb zu, bei abgefahrenen Sommerreifen mit 2mm schon. Aber bei guten Reifen wie Winter Contis NIE!!!

 

Bei einem 1.8t Umbau sicherlich merkbar, Rest nicht. Ich wuerde es nich merken bei meinem und hab nen sehr sensiblen Hintern :)

 

Aber wie gesagt, jedem das seine....!

 

Dann fährst du wohlgemerkt wie ein Weichei*. Ich seh meine ESP-Lampe öfter als ich schalten muss...ich denk die Sperre macht schon Sinn ;)

 

*war nicht als beleidig gedacht. Nur um zu verdeutlichen das es auch mit dem Benziner recht einfach ist die ESP/ASR-Lampe zu sehn. Bereifung ist übrigens Dunlop im Sommer und Conti im Winter. Beidesmal ausreichend Profil ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo...75 lächerliche Ponys....mal auf den Boden der Tatsachen bleiben!!! Ist kein Rennwagen der A2, sondern ein Stadtwagen :D

 

Und auch wenn man millisekunden gewinnt, ist nur spaß an der Freud :)

 

Im alten habe ich überlegt, Dunslop Direzza 03g semis mit IS-Racing Gewinde und whitelind Paket und drexler sperre und K04...nun ja, dann kam die Steuerkette und Verkauf vom Automobil wurde verkauft :D

Link to comment
Share on other sites

Dann fährst du wohlgemerkt wie ein Weichei*. Ich seh meine ESP-Lampe öfter als ich schalten muss...ich denk die Sperre macht schon Sinn ;)

 

*war nicht als beleidig gedacht. Nur um zu verdeutlichen das es auch mit dem Benziner recht einfach ist die ESP/ASR-Lampe zu sehn. Bereifung ist übrigens Dunlop im Sommer und Conti im Winter. Beidesmal ausreichend Profil ;)

 

Naja, kommt auf den Fahrstil an ;) hart mögen die es nicht, wenn man weich undrund fährt dann gehts....ich denke, 8.15 Sek btg auf der NOS mit Serien 6er GTI heisst nicht wirklich Weichei ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich denke: Je mehr Leistung ein Fahrzeug hat, umso sinnvoller ist ein ordentliches Differential.

 

Ich denke aber auch: Leistung ist relativ und Fahrzeuge die damit nicht protzen können, kann man ebenfalls so bewegen, dass ein Differential in seinen Wirkbereich kommt. Auch mit ordentlichem Fahrwerk/Reifen.

 

Unterm Strich bringt die Quaife keine Nachteile (außer das mein Konto leichter geworden ist).

 

Welche Vorteile sie bringt, werde ich einfach mal abwarten. :)

Link to comment
Share on other sites

Über Vor und Nacht eile muss man nicht reden, wie über den Sinn auch ncith. Spaß am A2 , das zählt...wir bewegen uns im low PS Bereich.....Drexler und all wie die heißen sind top, besonders wenn man Leistung fährt, wenn duneine 1.8 t Umabu anstrebst, dann Zwangsumtüstung!

Edited by whitehunter
Link to comment
Share on other sites

Das MQ200 Getriebe ist zu schwach (hält nur 200Nm aus) und passt auch nur an Motoren ohne Kraft. ;)

 

 

Hab ich gerade noch gefunden:

 

http://www.arstechnica.de/index.html?name=http://www.arstechnica.de/auto/differential/index.html

 

Dort auf "Sperrdifferential mit Schraubenrädern" klicken um die Wirkungsweise vom Quaife (= Torsen ) nachlesen zu können.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde sagen wer die immer die ESP-Lampe sieht fährt zu schnell. Fahr mal ein Auto ohne Helferlein, du wirst dich wundern!

 

Da du mein Streckenprofil nicht kennst würde ich dich bitten nicht darüber zu urteilen. Ich fahre durchaus zügig, manche mögen sagen schnell, trotzdem hängt das erscheinen der ESP-Lampe auch immer von der Strecke und den Witterungsverhältnissen ab.

 

Mein tägliches Fahrprofil besteht aus einer sehr kurvigen Berg und Tal strecke. Da kommt es grade bei Nässe öfter dazu das die ESP-Lampe erscheint. Und grade beim Benziner der sowieso schon mit wenig Leistung bestraft ist wird dann deutlich wie sich so mancher Trabbi fahrer fühlen muss. Dazu kommt dann noch da bei uns im Westerwald die Luftfeuchtigkeit sowieso öfter mal etwas hoch ist und daher die Straßen zu 65% Nass sind ;)

 

Aber Hauptsache erstmal rumpauschalisieren.

 

Um zurück zum Thema zu kommen:

 

Die Sperre erachte ich durchaus für Sinnvoll wenn man mal fixer unterwegs ist. Zwingend nötig ist sie allerdings nicht und so darf jeder für sich selbst entscheiden ob er sie braucht oder nicht.

 

Ich finds immernoch grandios das so leute wie A2D2 oder A2TDI ihre Umbauten mit uns teilen! Das ist längst nicht selbstverständlich!.

 

Danke dafür an alle! -ORDEN-

 

Frohe Weihnachten an alle :)

Link to comment
Share on other sites

EDS lässt keine Lampe aufleuchten, nur ASR und ESP. Meist sehr irritierend im Winter. Besonders wenn Lenkrad nicht genau gerade ist, ASR aus und der Fronttrieb soll ihm rausziehen - dat wird nix.

Auch bei Beschleunigen, z.B bei uns im normalen Winter, wo der Zentralstreife Schnee und Eis ist - da trifft mann häufig plötzlich fehlenden Kraft wenn mann es genau braucht (oder auch nicht).

 

- Bret

Link to comment
Share on other sites

Für sichere Aussagen wäre A2TDI der richtige Mann. Jedoch: Er hat nen stärkeren Motor drin und weitere Modifikationen, somit ist das mit einem Serien-1.4er nicht mehr vergleichbar - eher mit nem 1.6FSI mit gutem Fahrwerk.

 

Mein Getriebe ist ja noch nicht eingebaut und nein, ich bin mir nicht sicher.

 

Man kann auch suchen wie man will. Es gibt wohl noch keinen, der das Ding in einem vergleichbaren Straßenfahrzeug (Polo, Ibiza, andere der PQ24/25-Plattform mit MQ200 Getriebe) eingebaut und im Internet darüber berichtet hat.

 

Für andere Fahrzeuge findet man Erfahrungsberichte, aber das ist wegen anderer Getriebetypen oder Antriebstypen (BMWs mit Hinterachsantrieb) und sowieso ganz anderer Bremselektronik und anderen Leistungsklassen eher schlecht vergleichbar...

 

Wenn ich mal die Berichte über Fahrzeuge aus dem VW-Korzen mit Frontantrieb, die mit Quaife umgerüstet rum fahren zusammen trage kann man sagen: In Situationen, in denen vorher alles geblinkt und geleuchtet hat war nach Einbau der Quaife so ziemlich Ruhe.

 

Dem Prinzip nach, sollte die Sperre vor der Elektronik eingreifen. Aber wie gesagt... einfach mal abwarten. Ich werde dazu auch nichts mehr schreiben bis es drin ist, weil das alles nur spekulativ ist....

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Was für eine Sperre ist das bei dir genau ?Ne feste mit ca. 25%?

Oder steht das irgendwo?

p.s. hat wohl keinen Festwert,da es ne Torsensperrung ist.Wo liegt dann genau der Vorteil,wenn das Rad inner "Luft" oder auf Eis steht?Da ist das Diff doch laut Text auch offen?!Ergo kein Vortrieb.

Trotzdem viel Erfolg beim Umbau!Haste etwas was nicht jeder hat!;):P

Edited by KugelwiderWillen
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

wo doch gerade A2-D2 Florian Seibold ins Spiel gebracht hat: Sehr informativ ist auch seine Seite 944racing

Ist nach m.M. immer einen Besuch wert. Schade nur, dass dort sein erstes Low-Budget-Racing-Projekt (vor 2005) nicht mehr zu finden ist...

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Ich fahre die Quaife nun seit ca. 1500-2000km im neuen A2. Ich werde darum leider aktuell keine Aussage über den Vorteil, Nachteil oder die Unwirksamkeit bei einem 1.4er treffen können.

 

Der neue A2 hat aktuell noch das Standardfahrwerk drin. Heißt: 160.000km altes S-Line Fahrwerk, wie ab Werk verbaut. Die Kiste hat fast volle Hütte und wiegt vollgetankt ohne Fahrer ungefähr 1180kg, also 200kg mehr als mein alter A2 1.4 mit Bilstein Dämpfern und Eibach Federn.

 

Was mir mit dem neuen Getriebe bei entsprechender Fahrweise auffällt ist, wie die Quaife die Kraft anders auf die Straße verteilt wenn eines der Vorderräder weniger Traktion hat. Das ist deutlich zu spüren, wenn z.B. das rechte Vorderrad Schlupf hat und das Drehmoment sofort auf das linke Vorderrad umgeleitet wird. Man muss bzw. sollte in solchen Situationen das Lenkrad fester und bewusster in der Hand halten, weil das Auto dann ruckartig nach rechts zieht.

 

Gleiches ist wenn man an einer Kreuzung abbiegen oder aus einer Einfahrt heraus beschleunigen will. Bei dem Seriendifferential konnte man in solchen Situationen das Lenkrad los lassen sobald die Räder in die Richtung zeigten in die man dann fahren will. Das Auto hat sich dann von selbst gerade gezogen. Mit dem Differential muss man in Lastsituationen aktiv aus dem eingelenkten Zustand auslenken, sonst fährt man womöglich in die Gegenfahrbahn.

 

Ansonsten ist bei kurvigen und vor allem schlechten Straßen schon zu merken, dass die Quaife das Drehmoment schön auf das Rad mit mehr Haftung verteilt, wenn das andere dabei ist Haftung zu verlieren. Das merkt man aber nur wenn man sportlich fährt. Wer gediegen fährt und sowieso nie die ASR-Lampe blinken sieht, wird davon nix merken.

 

Ich würde es nach wie vor nicht nur von der Motorleistung abhängig machen ob man diese Sperre spürt oder nicht. Die hat zwar einen wesentlichen Einfluss darauf wie viel Schlupf ein Rad hat, aber den 1.4er bekomm ich auch ohne Probleme in den ASR-Regelbereich, vor allem wenn spitze Kurven, schlechte Straßen oder gar noch ansteigende oder abfallende Straße im Spiel ist.

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 24

      [1.2 TDI ANY] Sammelthread für Kupplungsnehmerzylinder mit Hall-Sensor-Umbau + HINWEIS!

    2. 21

      IT22

    3. 21

      IT22

    4. 21

      IT22

    5. 21

      IT22

    6. 9

      Fahrertür "lose"

    7. 85

      Getriebeölwechsel

    8. 3

      Tür rechts hinten verriegelt nicht mehr mit Zentralverriegelung

    9. 21

      IT22

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.