Jump to content

Motortausch - wie lange darf sowas dauern?


bene2004
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

mir hat es vor 2 Wochen den Zahnriemen / Spannrolle bei meiner Kugel (180tkm, 1,4 TDI, 90PS) zerlegt. Irreparabler Motorschaden. :-( Bin heilfroh, den Service bisher bei meinem :) gemacht zu haben, da nahezu alles auf Werksgarantie lief (Schaden ca. 8,5 T€). :D

 

Jetzt habe ich zu der Dauer, wie lange ein Motortausch "normalerweise" dauern darf eine Frage, da mir gerade die Rechnung von meinem Leihwagen hier ins Haus schwappt:

Gem. Mobilitätsgarantie von Audi werden ja 5 Tage + angrenzendes Wochenende mit übernommen (irgendwie sowas). Im Umkehrschluss richtet sich ja dann der zu zahlende Betrag für die restliche Zeit, in der das Auto in der Werkstatt für die "quasi"-Rundumerneuerung war, nach der Reparaturdauer. Gedauert hat die ganze Aktion ca. 2,5 Wochen (16 Kalendertage, davon 4 Wochenendtage).

 

Ist das im Rahmen oder habe ich hier einen Ansatzpunkt der Werkstatt noch ein wenig was "draufzubrummen"?

 

Vielen Dank für eure Meinung!

 

Schönen Tag noch und viele Grüße,

Benedikt

Link to comment
Share on other sites

2,5 Wochen finde ich ihn Ordnung. Du musst überlegen, dass der Motor erstmal beschafft werden muss. Ich hatte Anfang des Jahres auch einen Motorschaden und mein A2 stand ca. 4 Wochen. Allerdings habe ich den Motor selber besorgt und mich ordentlich nach guten Angeboten umgeschaut.

 

Um den Motor herauszubekommen musst Du die ganze Front zerlegen, Stoßstange, Wasserkühler, Klimaanlage.

Dann müssen sämtliche Anschlüsse entfernt werden. Kühlschläuche, Ansaugtrakt, Abgasrohre und sämtliche Kabelbäume. Dann auch noch das Getriebe..

 

Das läppert sich. Also 2.5 Wochen finde ich daher gerechtfertigt. Die haben ja schließlich parallel auch noch andere Arbeiten.

Link to comment
Share on other sites

Guest WilliButz

Hast Du schon eine Rechnung als Durchschlag bekommen? Welche Arbeitspositionen stehen da drauf?

 

Wie lange die Teilebeschaffung dauert und ob grade Kapazitäten in der Werkstatt frei sind, sind sicherlich nicht Dein Risiko. Aber da die Mobilitätsgarantie nicht mehr abdeckt, wäre es sicherlich geschickter gewesen, den Punkt vorher zu klären....

 

Lief das auf Gewährleistung? Werksgarantie sicherlich nicht, da schon vorher abgelaufen...

 

LG

Willi

Link to comment
Share on other sites

Wäre geschickter gewesen, in der Tat, jedoch war die Aussage schon das es 1-2 Wochen dauern kann..... der Austauschmotor hatte dann Verspätung, dann warens halt 2,5 Wochen.

 

Von den Rechnungen für den neuen Motor habe ich, ehrlich gesagt, wenig Ahnung, was der :) wie wo bei welcher Versicherung auf welche Garantie eingereicht hat. Hauptsache ich musste den Schaden nicht tragen. Hatte am Schluss nur die zusätzlich getauschten Bauteile auf der Rechnung (war abgesprochen).

 

Lief alles in allem sehr reibungsfrei. (kaputtes Auto hingeschleppt --> 2,5 Wo warten nahezu ohne jeglichen Kontakt --> neues Auto abgeholt). :-)

Link to comment
Share on other sites

Mich würde mal interessieren, auf welchem Wege Dir bzw. Deinem Auto diese kulante Behandlung zugekommen ist. Normalerweise ist so ein Schaden ja der Kategorie persönliches Pech zuzuschreiben. Ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, dass in dem Alter und bei der Laufleistung noch Hersteller Kulanz greift, außer bei einem Produktions oder Montagefehler.

Es hat sich also vermutlich um eine Gebrauchtwagen Garantie gehandelt, oder ?

Link to comment
Share on other sites

Mein Rekord liegt bei 3,5h raus und 4,5h wieder rein beim Benziner. Alleine ohne Hebebühne. Also Schlossträger weg und nach vorne raus.

TDI dauert etwas länger, weil Turbolader schlechter zugänglich hinterm Motor. Dafür aber im vorderen Bereich mehr Platz.

 

Mit Hebebühne holt man den Motor nach unten raus und lässt den Schlossträger wo er ist.

 

Gruß

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Mein Rekord liegt bei 3,5h raus und 4,5h wieder rein beim Benziner. Alleine ohne Hebebühne. Also Schlossträger weg und nach vorne raus.

TDI dauert etwas länger, weil Turbolader schlechter zugänglich hinterm Motor. Dafür aber im vorderen Bereich mehr Platz.

 

Mit Hebebühne holt man den Motor nach unten raus und lässt den Schlossträger wo er ist.

 

Gruß

Thomas

 

A2-D2 hat den Motor ohne ! Hebebuehne nach unten rausgeholt !

Er hat den A2 vorne immer weiter hochgebockt,bis er genug Platz hatte.:D

 

so long

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.