Jump to content

1.4 Benziner oder 1.6FSI? Zu welcher Motorisierung würdet ihr raten?


lx1981
 Share

Recommended Posts

Ich würde den technisch einfacheren 1.4 Benziner vorziehen. Eben weil er das ist: Technisch einfacher. Am FSI zu schrauben artet für Audi-Autohäuser häufig in "Jugend forscht" aus, wie man hier im Forum des öfteren nachlesen kann. Dazu kommt, dass im Hochtemperaturbetrieb bei >100°C offensichtlich Komponenten des Kühlkreislaufs schneller altern. Diese kommen bei den ersten FSIs jetzt in das Alter wo sie mal brechen, hatten wir hier schon ein paar Mal.

 

Für mein Fahrprofil rechtfertigen die paar Zusatzpferde die Risiken nicht.

Link to comment
Share on other sites

@herr tichy: Ich sorge schon dafür, daß sich die heimischen Werkstätten ordentlich weiterbilden.:WB2Die letzte Reparatur von über 700 Euro (Hochdruckeinspritzalage) hätte es beim 1,4 so nicht geben können).

 

Ansonsten macht in unserer bergigen Gegend der 1,6 FSI deutlich mehr Vergnügen.

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte den FSI vor einiger Zeit mal als Ersatzwagen, das macht natürlich richtig Spaß mit den 110PS in dem leichten Auto, da kommt GTI 1 -Feeling auf. Den hätte ich dem :) damals vielleicht abgekauft, aber diese Kugel hatte nicht einmal eine Klimaanlage.

 

Nun, wie oft muß man über 200km/h fahren bzw. kann man sich das überhaupt noch erlauben? Bergige Landschaft ist natürlich ein Grund für mehr "Dampf", allerdings ist dies beim eher leichten A2 nicht so ein Thema wie bei einem fetten Golf. Ein weiteres Argument wäre häufig voll besetzt zu fahren, das passiert mit dem A2 wohl auch eher seltener als z.B. im Touran oder Caddy. So schließe ich mich meinen Vorrednern in der Meinung an, den 1.4er Benziner zu bevorzugen. Die einfachere Technik überfordert auch eine freie Werkstätte nicht, viele Teile sind mit Polo & Co. identisch. Dazu reicht einfaches Super 95, E10 ist kein Problem, Versicherung, Steuer und Reifen sind auch günstiger. Der A2 hat ja vor allem den Vorteil, ein sehr wirtschaftliches Fahrzeug zu sein, da paßt der eher einfache 1.4er gut dazu. Meinen habe ich nun auch schon > 1.000km bewegt und trotz aller Unkenrufe zm AUA-Motor noch keinen Ölverbrauch feststellen können. Da scheint es einen Zusammenhang mit Longlife-Öl und hohen Drehzahlen zu geben, die den Ölverbrauch ansteigen lassen. Also ich werde bei den 15.000er Intervallen bleiben, fahre ohnehin meist nur Tacho "130", was dann 120km/h nach GPS entspricht. Der Treibstoffverbrauch: Siehe Signatur.

 

Motorfragen sind auch immer Temperamentfragen. Den 75PS-Diesel hatte ich auch einmal als Ersatzwagen, die Geräuschkulisse muß man mögen, es hört sich immer irgendwie wie ein LT der ersten Generation oder ein Caddy mit PD-Aggregat an. Für meine Ansprüche scheint der 1.4er Benziner zu passen, das kann natürlich individuell anders sein.

 

Das Wichtigste: Hauptsache überhaupt einen A2! :D

Link to comment
Share on other sites

Wir brauchen mit dem FSI um die 6,5 - 7 Liter. Mit der Fahrgemeinschaft meiner Frau von 3-4 Personen 40 Km quer durchs Sauerland zur Arbeit sind 75 PS zu wenig. E10 ist beim FSI allerdings nicht möglich.

Link to comment
Share on other sites

Also nach meiner leidgeprüften Meinung ist der FSI nur etwas für:

a) Liebhaber / Sammler

b) Technikbegeisterte

c) Versierte Hobbyschrauber

d) gut betuchte Zeitgenossen (als Drittfahrzeug)

Ich gehöre in Kategorie a & b, leider nicht in c & d

Der Motor ist so störanfällig wie kompliziert und selten.

Nicht umsonst baut heute niemand mehr echte "Magerbrenner" mit Speicherkat.

Den "krawalligen" Motorsound wenn Leistung gefordert ist muß man mögen.

Man kann ihn, wenn man einmal gelent hat wie es geht, sehr sparsam bewegen (<< 6l/100 km).

Wenn man es richtig fliegen lässt, können es aber auch >> 10 l/100 km werden.

Für diese Gangart ist das Serienfahrwerk aber eigentlich nicht gebaut.

BAB > 200 km/h ist auf Dauer echt anstrengend.

Überland ist schaltarbeit angesagt, 110 PS spürt man erst ab 3500 U/min,

aber ASR und ESP lassen sich nicht komplett abschalten, man wird also häufiger ausgebremst.

Fürs Bergische haben wir daher unseren Zetty.

Also meine Empfehlung,

entweder a bis d,

oder 75 PS (Benziner)

 

so long

Janinamalin

Edited by Janinamalin
Link to comment
Share on other sites

würdet ihr eher einen audi A2 1.4 oder einen Audi A2 1.6 FSI kaufen? bitte Grund mit angeben!

vielen danke!

 

Was ich eher kaufen würde, und was du eher kaufen willst, muss nicht unbedingt das Gleiche sein! ;)

 

Einsatzgebiet? Vorlieben? Fahrleistung?

Link to comment
Share on other sites

würdet ihr eher einen audi A2 1.4 oder einen Audi A2 1.6 FSI kaufen? bitte Grund mit angeben!

vielen danke!

1.6er Grund? Mehr Leistung :D

Du solltest die Frage wirklich nicht ganz so offen fassen;)

Link to comment
Share on other sites

Meine Wahl, ganz klar der FSI. Ich bin nicht der Typ für Vernunftentscheidungen. :D

 

Trotzdem würde ich 1,4er und 1,6er nicht miteinander vergleichen. Das sind im Fahrverhalten völlig unterschiedliche Fahrzeuge. Die sehen von außen nur gleich aus.

 

Hier hilft nur eine Probefahrt und das persönliche Empfinden bzw. was man von einem Fahrzeug erwartet.

Link to comment
Share on other sites

Für mich ganz klar der FSI!;)

Tichy hat aber schon Recht, mit dem was er gesagt hat.

Ist mitunter einen Tick anfälliger,da mehr Technik verbaut worden ist und natürlich ein anderes Motorkonzept drin steckt.

Ich würde behaupten, dass der FSI im Unterhalt teurer ist!

Mir macht das Auto einfach Spaß!

Relativ sparsam und bei Bedarf bissl bums.:rolleyes:

 

Wenn ich aber heute noch einmal zwischen den A2 Motorvarianten entscheiden müsste, würde der 1.2er halt noch in die engere Wahl kommen.

Am Berg geht der auch schon ganz gut und verbraucht halt deutlich weniger.

Mein Streckenprofil hat sich seit 2008 einfach geändert.

Mehr Höhenmeter und mehr km pro Jahr.

Von der emotionalen Seite ist und bleibt für mich der FSI aber die erste Wahl.

 

Für meine Freundin den 1.4er Benziner.

Für mich den 1.2er und den FSI.;)

 

Momentan begnüge ich mich aber mit dem FSI.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Wir fahren seit nunmehr knapp 10 Jahren eine 1.4er mit 75 PS und sind voll zufrieden.

Die Technik ist einfach, überschaubar und stellt einen selten vor Probleme. Die Leistung reicht eigentlich vollkommen aus.

 

Wenn ich mehr Leistung möchte, würde ich nach einem 90 PS Diesel suchen. Einen FSI würde ich aus den bereits genannten Gründen (Anfälligkeit, Verbrauch und keine E10 Tauglichkeit) nicht nehmen.

Link to comment
Share on other sites

Wenns schon ein Benziner sein muss, dann der FSI. Immer wenn ich so die 55kW-Möhre (nun auch schon 210.000km, aus 2005) fahre, habe ich den Eindruck, dass da übers ganze Drehzahlband schön gleichmäßig nix geht. Beim FSI ist dann wenigstens obenrum was los. Haltbar sind beide, verbrauchen tun auch beide das Gleiche.

 

Bisserl Verständnis für die Technik sollte man bei einem Auto, welches jetzt mindestens 7 jahre alt ist, so oder so mitbringen, beim FSI kann man sich auch nicht wirklich auf Werkstätten verlassen, das stimmt. Allerdings kann man sich bei vorhandener Grundbegabung hier prima in sämtliche Probleme des FSI (Kühlkreislaufplastikgebrösel und Saugrohrklappenmalheur) einlesen und so beides günstig in den Griff bekommen. Beim 1.4er müsste man auch Drosselklappen putzen und irgendwelche Sensoren tauschen.

 

Wenn du nicht nur Kurzstrecken fährst, würde ich an deiner Stelle auch mal über nen Diesel nachdenken. Diese erlebe ich als wesentlich unanfälliger als die Benziner und nen schönen Turbodruck unten raus haben sie auch ;-). Ist allerdings auch Geschmackssache.

Link to comment
Share on other sites

persönlich würden mir 75ps völlig ausreichen. ich bin bereits zwei Audi A2 1.4 probe gefahren und war überrascht von der Leistung. mein Bruder hat einen Opel Corsa D mit 80PS und dieser

zieht nicht annähernd so gut.

 

Für mich war außerdem immer die Fragestellung, ob der FSI nur Super+ oder auch "nur" Super tanken darf. Dies hat sich bereits in meiner letzten Umfrage geklärt.

 

Heute werde ich mir diesen Audi A2 anschauen:

 

Gebrauchtwagen: Audi, A2, 1.4i, Benzin, € 4.800,- AutoScout24 Detailansicht

http://http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=mvlflhd1n33z

1.4

Bj 2001

100000km

keine Alufelgen, nur Sommerreifen

sonst keine besondere Ausstattung

Preis 4800€

 

Bin mal gespannt wie der ist.

Was meinst ihr zu dem Wagen????

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt.

Je nachdem, was du brauchst. Der Preis ist für das Alter, die Fahrleistung und die Ausstattung angemessen bis günstig. Alufelgen kann man bei Bedarf rel. günstig nachrüsten.

Hauptsache der Pflege- und Wartungszustand ist i. O..

Link to comment
Share on other sites

komme eben von der Besichtigung des o.g. Audi A2.

Fazit: War wohl nichts!

Wagen hat deutliche Kratzer bzw. Platzer an der vorderen und hinteren Stoßstange.

dafür zähle ich keine 4800€.

Link to comment
Share on other sites

komme eben von der Besichtigung des o.g. Audi A2.

Fazit: War wohl nichts!

Wagen hat deutliche Kratzer bzw. Platzer an der vorderen und hinteren Stoßstange.

dafür zähle ich keine 4800€.

 

Ich würde ja bei der Besichtigung auch sehr kritisch an einen Gebrauchtwagen herangehen und genau hinsehen. Wenn Du aber irgendwann anfängst, "Erbsen zu zählen", wird's schwer mit einem A2.

 

Top-Ausstattung, super nah, extrem günstig, kaum etwas gelaufen und super gepflegt fallen bei dem eh schon nicht übertrieben großen Angebot an A2's nicht häufig zusammen ;).

 

Also besser realistisch bleiben, wenn Du wirklich einen A2 suchst.

Link to comment
Share on other sites

der Wagen hatte er richtige tiefe Kratzer. klar , einen gebrauchten A2 zu finden der wie brandneu aussieht und dazu noch günstig ist, wird schwer zu finden sein.

 

man muss halt immer abwägen, zwischen günstig und Zustand.

 

ich muss dann noch ein wenig weiter suchen und evtl meine Umkreissuche ausweiten.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Also ich ziehe den 1.4er vor weil er wie gesagt wurde schön einfache Technik drin hat.

Langeweile kommt bei dem auch nicht auf Normal darf ich einen A8 4.2l mein eigen nennen mit schön dampf unter der Haube aber auch wenn ich den A2 meiner Frau mal fahre habe ich spaß dran wohl nicht zuletzt am verbrauch :) .

 

Würde wieder einen 1.4er Benziner kaufen mir ist ausstattung und pflege wichtiger .

Link to comment
Share on other sites

Hmm ich weiss net... da weder der 1,6 noch der 1,4 Raketen sind wäre es mir glaub da generell egal welcher von beiden Vorne vor sich hin tuckert...

Da schau ich dann lieber auf die Ausstattung und nehm den mit mehr drin ^^... und da es bei mir eben der 1,6 war wurde es nunmal dieser ...

Wegen der Technik kann ich net viel sagen... laut Audi-History wurde an meinem nichts kaputt (bis aufs Dach und die Türscharniere) ... aber sonst läuft der Motor ohne Probleme ... Verbrauch liegt bei ca. 5,7 L/100 km

 

 

Wenn ich was schnelles will hol ich mir wieder nen Motorrad ^^ aber momentan reicht mir der 1,6 ...

Link to comment
Share on other sites

Hmm ich weiss net... da weder der 1,6 noch der 1,4 Raketen sind wäre es mir glaub da generell egal welcher von beiden Vorne vor sich hin tuckert...

Da schau ich dann lieber auf die Ausstattung und nehm den mit mehr drin ^^... und da es bei mir eben der 1,6 war wurde es nunmal dieser ...

Wegen der Technik kann ich net viel sagen... laut Audi-History wurde an meinem nichts kaputt (bis aufs Dach und die Türscharniere) ... aber sonst läuft der Motor ohne Probleme ... Verbrauch liegt bei ca. 5,7 L/100 km

 

 

Wenn ich was schnelles will hol ich mir wieder nen Motorrad ^^ aber momentan reicht mir der 1,6 ...

 

Es geht um die FSI Technik (Direkteinspritzung). Das war wohl Audis erster Versuch spritsparende Motoren mit Direkteinspritzung zu bauen.

Link to comment
Share on other sites

Mahlzeit!

 

So einen Fred ("welcher A2 ist der beste?") hatten wir doch schonmal... Die ganze Diskussion ist doch ziemlich sinnfrei, weil im Prinzip jeder "seine" Motorisierung entsprechend gut darzustellen weiß.

 

Jede Motorisierung hat ihre typischen Stärken und Schwächen. Es wäre daher für zukünftige A2-Interessenten sicher einfacher, wenn man die jeweiligen Vorzüge und Nachteile der einzelnen Motorisierungen wertfrei zusammenfasste.

 

Nur so viel: ein 55kW-Benziner ist nicht langsamer als ein 55kW-Diesel, und er verbraucht in der Praxis auch nicht mehr Sprit als ein FSI. Letzterer hat lediglich ein Leistungsplus, das man aber an der Tankstelle teuer bezahlen muss. Wenn außerdem an meinem 1.4i über 135 Tkm außer einer Zündspule, den Stabigummis und den hinteren Anschlagpuffern noch alles im Originalzustand ist (ok, die ersten Domlager müssten mal langsam raus), dann komme ich irgendwie auch nicht zu dem Schluss, irgendetwas falsch gemacht zu haben. ;)

 

CU

 

Martin

Link to comment
Share on other sites

Naja ^^... ich glaub mim 1,4i wäre mein Verbrauch sicher noch weit unter der 5,8 l / 100 km :D

 

Glaube ich nicht,da ich mit meinem exakt 5,8 l brauche und eigentlich nur mit 120 km/h auf der Autobahn unterwegs bin.

Ein spuerbar geringerer Verbrauch wird da kaum drinn sein,wenn man objektiv sein möchte.:D

 

so long

Link to comment
Share on other sites

Nur so viel: ein 55kW-Benziner ist nicht langsamer als ein 55kW-Diesel

 

Das mag ja auf die Endgeschwindigkeit zutreffen, aber beim Durchzug trennen die beiden doch einiges. Ich merke das jedes Mal, wenn ich mit den 1.4er Benzinern von meiner Mum oder Schwester unterwegs bin. Da ist der Diesel schon agiler. :jaa:

Edited by Highlander72
Dreckfuhler
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Nach meinen aktuellen Erfahrungen, auch wenn dieser Thread älter ist, aber bestimmt immer wieder gerne als Information bei ähnlichen Kaufentscheidungen genutzt/gefunden wird, möchte ich noch ergänzen, daß es fast unmöglich ist, generell über die Motoren eine Aussage zu treffen.

 

Ich meine damit, und dies habe ich selber erfahren müssen, daß zu viele 1.4er durch die Gegend fahren, die wirklich ernste Probleme haben zu ihrer Leistung zu kommen und daher den 1.4er oft zu negativ darstellen.

 

Es sieht so aus, daß wir in unserem Fall jetzt doch die Lösung für Anfahrschwäche und Verdruß im Bereich Schaltung/Gasfuß gefunden haben. Mehr darüber in meinem Thread, wenn 200KM rum sind. Ich bin felsenfest der Meinung, man kann die Performance wie am ersten Tag zurückerhalten und der 1.4 16V geht dann wie Butter. Unser 1.4er AUA hing als er fast neu war, gekauft mit 5900M super am Gas, bis 140/150 Sachen ging es immer mit Zug unter der Pedale nach vorne. Dann war die Performance weg.

 

Viele fluchen über Anfahrschwäche, über schwachen Druchzug und ich glaube, es müssen nur ein paar Dinge gepflegt werden, die die Feundlichen zu gerne nach den Intervallen abhandeln. Obwohl der A2 ein Stadtauto sein soll, ist es genau das, was dem kleinen 1.4er mächtig zusetzen kann. Ggf. muß man etwas mehr machen, als nur nach Intervall.

 

Wenn man wirklich einen guten 1.4er bekommt / mal fahren kann, dann glaube ich in der Tat, daß dieser langt und allen Wünschen, ausser über 200 zu laufen, gerecht wird, diese erfüllt.

Edited by A2AS
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.