Jump to content

Stoßdämpfer gleich mit erneuern?


u1284

Recommended Posts

Halllo,

beim erneuern der Koppelstangen (weils vorne links klapperte), fiel dem Meister ein Stück Feder auf der linken Seite entgegen (die Koppelstangen waren es wohl nicht;)). Nun sollen beide Federn ausgetauscht werden. Nun frage ich mich, ob ich nach 11 Jahren und 85.000 km nicht auch gleich die Stoßdämpfer austauschen lasse. Wenn die Werkstatt sowieso das Federbein in der Hand hat, dauert der zusätzliche Austausch der Stoßdämpfer bestimmt nicht viel länger. Wie ist eure Meinung?

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Mir waren die B4 zu hart, allerdings beim Benziner. Müsste ich jetzt Stossdämpfer erneuern, würde ich wieder die originalen von Audi nehmen, die fahren sich wesentlich angenehmer...

Link to comment
Share on other sites

@u1284

 

auf keinen Fall die ungenügenden originalen Stossdämpfer.

Diese sind simple Öldruckstossdämpfer.

Die Bilstein B4 sind wesentlich besser und mit Gasdruck-

technik.

Fahre selbst Bilstein B6 mit Spidanbefederung. Top Kombi.

Link to comment
Share on other sites

Hatte bis vor 4 Wochen ein ähnliches Problem. Mitten während der Fahrt kracht es, anschließend gibts bei jedem Lenkeinschlag und einfedern eine neue, interessante Geräuschkulisse. Ein kurzer Stopp bei Audi offenbarte das Übel: Federbruch vorne rechts. Audi empfiehlt den Kompletttausch vom Fahrwerk, also beidseitig Federn, Stoßdämpfer, Domlager samt Kugellager. Ist alles schon über 10 Jahre alt und im entsprechenden Zustand. Der Kostenvoranschlag hat mich allerdings auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Um die 1000 Euro wollte man haben.

 

B4, Koppelstangen samt kompletter Domlager von Bilstein, Spidan Federn, ein paar Schrauben von Audi sowie etwa einen Tag Arbeit reduzieren die Kosten auf 350 EUR. Federspanner sowie etwas Fummelarbeit bei den Schrauben der Domlager vorausgesetzt.

 

Die Fahrwerkskombination ist meiner Ansicht nach für weniger sportliche Fahrer völlig ausreichend. Im Vergleich zum Standardfahrwerk schwimmt die Kiste nun nur noch heckseitig durch den städtischen Verkehr. Der Hinterachse werd ich mich im kommenden Monat annehmen.

 

PS: Da dies mein erster Beitrag ist... Vielen Dank übrigens für die hilfreichen Anleitungen und Kommentare. War zwar etwas Recherche notwendig, allerdings hat alles im ersten Anlauf gepasst.

Edited by tzwoenn
Link to comment
Share on other sites

Würd ich machen. Die Seriendämpfer sind im Neuzustand schon kein Ruhmesblatt. Bilstein B4 fühlen sich wesentlich besser an, der Satz kost runde 260€ im Netz.

 

An Nachtaktiver !!!! B4 ??? Ich denke die B6 sind die erste Wahl oder ???

Link to comment
Share on other sites

Hinten ist wirklich kein Thema. Ich empfehle die oberen Dämpferlager und die unteren Federlager, sowie die Anschlagpuffer gleich mit zu tauschen.

Du unteren PU Auflagen sind meist durch, die Anschlagpuffer zerbröseln auf irgendwann und die oberen Dämpferlager habe ich schlicht nicht von der Kolbenstange des Dämpfers lösen können! Hätte ich sie nicht neu gehabt, hätte ich ein Problem gekommen.

Link to comment
Share on other sites

An Nachtaktiver !!!! B4 ??? Ich denke die B6 sind die erste Wahl oder ???

 

Kommt drauf an, was man damit vor hat. Als Serienersatz reichen die B4 mehr als gut, wenn man ein Sportfahrwerk draus machen mag, nehme man B6 oder B8.

Link to comment
Share on other sites

Kommt drauf an, was man damit vor hat. Als Serienersatz reichen die B4 mehr als gut, wenn man ein Sportfahrwerk draus machen mag, nehme man B6 oder B8.

 

An Nachtaktiver : wäre es sinnvoll B6 mit den Serienfedern zu verbauen ? ( Ich habe ab Werk ein S-line Fahrwerk)

Oder soll ich direkt auch neue Federn aus dem Zubehörhandel einbauen ?

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hallo,

 

bei unserem A2 (EZ 12/2003, 1.4) sind langsam die Achsmanschetten vorne und die Anschlagpuffer hinten faellig. HU ist im Dezember. Die Stossdaempfer sind (noch) unauffaellig, aber auch nun 9 Jahre alt...

 

Sollte man die Stossdaempfer direkt mitmachen lassen ?

 

Danke und Gruss

Juni01

Link to comment
Share on other sites

Danke soweit. Die Frage ist eher fuer die vorderen Stossdaempfer, da der Zeitaufwand hinten sich in Grenzen haelt. Das hatte ich in meine Post oben nicht explizit geschrieben.

Link to comment
Share on other sites

Naja...wenn schon, dann ringsum. Vorn Audi alt und hinten Bilstein neu ergibt sicher auch kein harmonisches Gefühl. :rolleyes:

 

Ich persönlich würd sie drinne lassen, wenn sie dir bislang nicht negativ aufgefallen sind. Heißt: du bist mit dem Fahrverhalten zufrieden und es leckt kein Öl raus.

Bei meinem ersten A2 hab ich nach 240.000 gegen B4 tauschen lassen, die Dämpfer waren kurz zuvor aber noch problemlos durch den TÜV gekommen, nix feucht. Mein jetziger hat 93.000 runter, und auch hier gibts nichts zu meckern, kein schwammiges Fahrverhalten oder dergleichen.

 

PS: ich war von den Bilstein B4 schwer enttäuscht und kann die Lobeshymnen nicht nachvollziehen. Speziell auf Landstraßen zweiter Ordnung wars ein einziges Gehoppel und Gebocke, das kannte ich zuvor und auch danach mit dem neueren A2 nicht...

Edited by DerTimo
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.