Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
sanary

Getriebe A 2 TDI 1,4 fällig?

Recommended Posts

Guten Tag!

 

Mein A 2, 1,4 TDI 75 PS, Baujahr 2001, hat nun bald 260.000 Km auf dem Buckel. Fast hätte ich mir schon einen jüngeren gekauft, dann überlegte ich noch einmal und entschied mich, den Kauf eines neuen gebrauchten auf das nächste Frühjahr zu verschieben. Kürzlich wurde nämlich die Inspektion durchgeführt, der TÜV hält auch noch bis 4/2014.

Muss ich befürchten, dass demnächst das Getriebe schlapp macht? Anzeichen gibt es keine.

Die von mir kontaktierten Händler würden den Audi durchgängig mit 2400 bis 2500 Euro - für den Export - in Zahlung nehmen. Mehr wird wohl nicht drin sein(!?) Technisch ist er immer gewartet worden und sehr in Ordnung. Optisch gibt es einiges zu kritisieren. Er hat die grüne Plakette.

Haltet Ihr es für sehr gewagt, bis zum Kauf des nächsten, km mäßig jüngeren A 2 noch etwa 7000 km zu fahren?

 

Grüße aus Berlin

 

Sanary

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woher kommen deine Zweifel?

Ich sehe da generell überhaupt kein Problem den A2 bei guter Pflege weit über 300 000km hinaus zu fahren. Falls noch nicht gemacht würde ich dem Getriebe mal einen Ölwechsel spendieren. Das war es aber auch schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Getriebe hält es allemal durch solange da mal Öl gewechselt wurde und Schaltseile bei Bedarf eingestellt werden.

 

Ausrücklager könnte irgendwann kommen, aber das kündigt sich Lautstark an.

 

Fahr einfach weiter, 2000€ kriegst du auch noch mit Motorschaden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiterfahren!

Falls das Getriebe schlappmacht, merkst du das einige 10tkm vorher,

das ist normal ein schleichender Vorgang.

Meins was bei 275tkm fertig. Mit Wasser im Getriebe hat es aber von den ersten Anzeichen (hakeliges Schalten) bis zum notwendigem Tausch (Rasseln, kein 4.Gang undundund) noch ca. 30tkm gedauert.

 

Also: Getriebeöl wechseln, falls das alte nöch Öl ist und keine stinkende, braune Wasser-Öl-Emulsion, ist alles gut.

 

Andere mögliche Fehlerquellen wie eingelaufenen Lager von Wellen

oder beschädigte Sync. würde man deutlich hören/merken.

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde demnächst einen Getriebeölwechsel machen lassen und den Winter durchfahren. Allerdings möchte ich mich im Frühjahr doch nach einem jüngeren A 2 umsehen. Eine Frage hierzu stelle ich mit neuem Thema.

 

Sanary

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

beim meinem Getriebe ist das Lager der Schaltstange derart ausgeschlagen, dass ich beim Runterschlaten Probleme habe, den 3. Gang zu finden. Ist der Gang erstmal drinn läuft alles noch geschmeidig. Mit diesem Zustand fahre ich jetzt schon 80 tkm.

Ich hatte erst Synchronring im Verdacht, Getriebeöl habe ich auch schon gewechselt - gändert hat das abern nichts. Man gewöhnt sich an alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann ist die Dichtung aber auch hin,

Wasser könte reinlaufen. Dann GAU.

 

Lager und Dichtung lassen sich mit Hausmitteln wechseln.

Oder halt ne Stunde Werkstatt bezahlen,

ich würde es machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum überhaupt wechseln? Egal wieviele Kilometer ein Fahrzeug hat. Je länger man es besitzt um so besser kennt man es doch. Außerdem heißt "jünger" nicht auch gleichzeitig "besser gepflegt" und "gut behandelt".

 

Ich schließe mich den Vormeinung bzgl. der Laufleistung an. Faaarn!

Aktuell ist mir nur ein kaputtes A2 Getriebe persönlich bekannt, welches aber auch bereits seit 1 Jahr kaputt ist und durch eindeutige Geräusche meldet das es noch da ist. :D Noch gehen alle Gänge rein.

 

Mach´ Dir keinen Kopf und fahr´ weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus -

muss schon sagen dass ich befürchte, mein Getriebe bald instandsetzen lassen zu müssen. Laufleistung knapp 300.000 km (Bj. 2001). Die Gänge müssen mit Gefühl beim hoch- und Runterschalten eingelegt werden. Ölwechsel ist glaube ich noch nicht durchgeführt worden, wäre natürlich prima, wenn es dadurch erledigt wäre.

Kürzlich ist erst die Kupplung erneuert worden, doch jetzt ist offensichtlich doch noch das Getriebe dran. Dann habe ich bei dem A2 so ziemlich alles austauschen lassen, bis auf den Schalldämpfer ...

 

Wie würdet ihr vorgehen? Soll ich den Wagen in meine bekannte freie Werkstatt bringen, oder macht den Ausbau bzw. Instandsetzung gleich eine Werkstatt, die für Getriebe eingerichtet ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach erstmal neues Getriebeöl rein,

kann man selber machen und die 1,8 Liter kosten kaum was.

 

Danach kann man weitersehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat die Schaltwelle schon Spiel ?

ggf ist es nur das Lager und der Simmerring ...

 

Radialspiel der Getriebeschaltwelle - A2 Forum

 

Schau mal ob Du Wasser im Getriebe hast...

 

CKR-Fahrzeugtechnik GbR

 

CKR tauscht Dir das Getriebe für 238.- Euro + Getriebe gegen

ein Wunschgetriebe ( in ca. 4 Stunden ) ... sofern es auf Lager ist oder die Zahnräder verfügbar sind... :rolleyes:

bearbeitet von Silberfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass habe ich mich auch schon mehrfach selber gefragt, weil ich es so oft schreibe.

Nein, leider bekomme ich keinen Pfennig, aber ich habe mich

Monate lang mit dem Thema beschäftigt und verglichen.

Günstiger habe ich selbst das Getriebe in einen überholten Zustand, inkl. freier Übersetzungswahl

und inkl. Einbau ( innerhalb von ca. 4 Stunden ) nicht bekommen können.

Alle anderen Angebote hatten anderen Konditionen oder waren teurer.

 

Da es bei mir aber gerade mal einen Monat her ist, möchte ich jeden an dieser Möglichkeit teilhaben lassen.

Aber ich halte ab jetzt den Schnabel, meine Recherchen habe ich ja oft genug hier niedergeschrieben.

 

(via PN an querido habe ich auf andere Angebote hier im Forum selbst hingewiesen,

welche mir auch in den Sinn kamen und in engerer Auswahl standen...

( siehe Basarangebote ) dies kann vom Querido für unsere Zweifler

auch genau so bestätigt werden... )

 

Ich möchte niemanden irgend etwas verkaufen oder kann etwas Gewährleisten oder versprechen,

das es bei ihm auch so unkompliziert nach Wunsch abläuft...

Ich ziehe daraus auch keinen Vorteil, teile nur mein zusammen getragenes Wissen und Erfahrung !

bearbeitet von Silberfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mach erstmal neues Getriebeöl rein,

kann man selber machen und die 1,8 Liter kosten kaum was.

 

Gibts dafür schon irgendwo eine laienkompatible Anleitung?

 

Hier hakelt es manchmal zwischen 2. und 3. Gang etwas und da kam mir das schon länger mal in den Sinn...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gibts dafür schon irgendwo eine laienkompatible Anleitung?

 

Hier ist es zwar für Diesel beschrieben, ist beim Benziner aber sehr ähnlich (nur beachten, dass die Einfüllschraube wohl von der Getriebe-Pendelstütze verdeckt wird):

Anleitung Getriebeölwechsel TDI gesucht

bearbeitet von Phoenix A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen