Jump to content

Suche A2 und kann mich nicht entscheiden zwischen Diesel oder Benziner


abgefahren
 Share

Recommended Posts

Hi leute, bin neu hier und muss auch gleich mal anfangen zu nerven.:rolleyes:

 

spiele mit dem gedanken mir nen A2 zu kaufen, mein budget beträgt 4000€ maximal. bin kfz,ler und kann in sachen technik so gut wie alles selber machen.

 

nun zum problem:

der 1.4er benziner mit 75 ps oder der 1.4er diesel mit 75ps, welchen nehmen?

 

was verbraucht den eigentlich der benziner? viele leute schreiben ja irgendwelche rekorde auf, die ich aber weder erreichen will noch kann.

wenn der motor warm ist, wird er auch gerne geprügelt und deswegen will ich wissen was er verbraucht wenn man ihn gut scheucht im schnitt? gerne auch maximal verbrauch.

 

beim diesel weiß ich das es nicht viel werden kann.

 

das problem beim diesel sind halt die vorbesitzer, keine turboregeln beachten und am besten biodiesel tanken und mit kurzstrecken verbinden:crazy:

 

bitte helft mir weiter, brauche ein alltagsauto und will möglichst günstig von a nach b, ohne bei nem gasstoß gleich die € symbole vorbeiflattern zu sehen:eek:

 

wer übrigens einen a2 verkaufen will, bin für angebote offen.

Bedingung:

Nichtraucher, kein unfallwagen, wenig bis keine kratzer/ beulen

kein stinkender innenraum, kein schiebedach.

 

alles andere ist zweitrangig

Link to comment
Share on other sites

Wenn du so fährst wie ich (und das hört sich so an) bist du um die 7l/100km beim Benziner dabei.

 

Solltest du interesse haben kannst du auch gerne mal beim Mittelhessenstammtisch vorbeischauen (wenn mal wieder einer ist) oder beim Schraubertreffen in Gelnhausen (terminfindung ist im gange)

 

grüße

Marius

Link to comment
Share on other sites

also mit 7 litern bei flotter gangart kann ich leben. dachte da mehr an 8-9,5:eek:

 

sind denn alle 1.4er diesel mit gelber plakette auf grün umrüstbar?

die neueren 1.4er passen vermutlich nicht in mein budget.

 

mein arbeitsweg beträgt 22km hin und zurück. bin halt am hin und her überlegen was sich mehr "lohnt" der benziner dürfte zumindest weniger fehlerquellen haben. der diesel dafür mehr spaß machen und noch weniger verbrauchen.

 

hatte bis vor kurzem einen a4 avant mit 1.9er tdi (AFN) motor mit 350tkm der keinen messbaren ölverbrauch hatte und auch den ersten lader drinne. leider zwingen mich die umwelt fanatiker mit ihrem dummweltzonen dazu meinen treuen top in schuss gehaltenen wagen zu verkaufen und nun stehe ich vor der idee ein stolzer A2 besitzer zu werden.

Link to comment
Share on other sites

Ich hohl dann mal etwas weiter aus ;)

 

Den Diesel wirst du auf 22km nicht gescheit warmgefahren bekommen. Daher ist das Thema "Fahrspaß" denk ich mal schon abgehackt. Du wirst also bis zu deiner Arbeit nicht höher drehen als 2 oder 2,5t U/min weil Kaputtmachen willst du ja auch nix ;) Als KFZler weißt du denk ich wovon ich rede. Den Diesel gibt es sowohl mit gelber (AMF) als auch mit grüner Plakette (BHC). Der BHC wurde allerdings erst mit späteren Baujahren eingeführt, daher sind frühe Diesel meißt mit gelber Plakette. Umrüstung ist möglich, allerdings relativ Kostspielig.

 

Der 1.4er Benziner (ob AUA oder BBY ist dabei egal) ist im A2 relativ drehfreudig. Je mehr Drehzahl du ihm gibst, desto mehr Sprit genemigt er sich aber auch. Wirklich hohe Verbräuche habe ich bisher aber nur bei VMAX gemacht (9l/100km und mehr). Ich fahre im moment bei (für mich) normaler gangart mit ca. 7-8l/100km umher, kommt natürlich drauf an wie eilig ich es habe. Meine Verbräuche aus den letzten Jahren kannst du hier einsehen ;)

 

Detailansicht: Audi - A2 - 1.4i - Spritmonitor.de

 

grüße

Marius

Link to comment
Share on other sites

im prinzip gebe ich dir völlig recht.

 

das mit dem warmfahren stimmt, aber da der 3zylinder recht klein ist und auch der ölkreislauf klein ist, dürfte er besser auf temp kommen als mein alter 1.9er tdi.

 

sind deine 7-8 liter denn bei normal flotter gangart gemeint?

das geniale war halt immer das lächeln an der tanke, während andere mit ihren benziner zum verkehrshinderniss wurden, nur um den verbrauch zu drücken.

 

deswegen liebe ich den diesel ja so sehr, egal ob vollgas oder nicht, der verbrauch bleibt immer im rahmen.

 

wenn die umrüstung möglich ist, dann ist das schonmal ne gute nachricht, weil mir gehts um die möglichkeit es zu machen, muss ja nicht gleich sein. kosten dürften im rahmen sein wenn man in der eigenen werkstatt schrauben kann.:jaa:

Link to comment
Share on other sites

Trotzdem brauch auch der kleine TDI sehr lange um Warm zu werden. Ich fahre so das ich kein Verkehrshindernis bin. Ich achte nicht sonderlich auf den Verbrauch sondern fahre eher so wies mir grad passt. Bedeutet eig. relativ flott. Ich rase nicht aber bin zügig unterwegs.

 

Dieselpartikelfilter gibts hier: Willkommen bei B&B Automobiltechnik - Tuning made in Germany

Link to comment
Share on other sites

holla, der händler wiegt die dinger ja in gold auf:crazy:

 

muss mal meine eigenen quellen befragen was die dafür verlangen, rüste den a3 meiner freundin gerade um, da kostet mich der filter mit komplettauspuff ab turbo usw.. nichtmal soviel:eek:

 

also du tendierst ganz klar zum benziner. ist leider schwierig wenn man jahre lang gedieselt ist:jaa:

Link to comment
Share on other sites

Der Benziner ist für deine Anforderungen einfach die bessere wahl.

 

Was du machen kannst ist. Fahr beide Probe und entscheide welcher dir besser gefällt. Der 3 Zylinder TDI ist halt sehr "Rumpelig" und Rau. Der 4 Zylinder Beninzer hat halt eine relativ ruhige Laufkultur. Muss man halt wissen was einem besser gefällt^^

 

Som ich geh jetzt inst Bett ;) für mehr kannst du mir entweder ne PN schreiben oder bis morgen warten ;)

Link to comment
Share on other sites

Mir passt hier einiges nicht zusammen.

 

1.

... was verbraucht den eigentlich der benziner? viele leute schreiben ja irgendwelche rekorde auf, die ich aber weder erreichen will noch kann. ...

... bitte helft mir weiter, brauche ein alltagsauto und will möglichst günstig von a nach b, ohne bei nem gasstoß gleich die € symbole vorbeiflattern zu sehen ...

eigene Antwort:

also mit 7 litern bei flotter gangart kann ich leben. dachte da mehr an 8-9,5 ...

Wenn Du den Verbrauch OK findest, willst Du nicht guenstig unterwegs sein.

 

 

2.

... wenn der motor warm ist, wird er auch gerne geprügelt ...

... das problem beim diesel sind halt die vorbesitzer, keine turboregeln beachten und am besten biodiesel tanken und mit kurzstrecken verbinden ...

eigene Antwort:

... mein arbeitsweg beträgt 22km hin und zurück. ...

Hier passt Du ja voll ins Schema der Vorbesitzer. Warm fährst Du den Diesel mit 22 km nicht wirklich.

 

... und pruegeln??

 

Mein Tip: Kauf Dir nen Polo, pruegel den und kauf Dir nen Neuen, wenn der's geschafft hat. Fuer die angepeilten 4000 € kannst Du da 4 - 8 Polos schaffen.

 

Sorry, aber mir erschliesst sich nicht, warum Du einen A2 willst?

Vielleicht gibts da noch mehr?

Link to comment
Share on other sites

ich glaube ihr habt mich missverstanden.

 

22km ist für mich mittlere strecke und keine kurzstrecke. kenne viele leute die 2km bis 5km fahren am tag, das ist noch viel schlimmer.

 

zum prügeln: das auto ist ja ein alltagsauto, von daher würde ich zur arbeit sowiso nur rumgurken, aber wenn ich mal woanders hin fahre und der motor warm ist (nach cirka 10 bis 20km) dann will ich auch drauflatschen ohne gleich zu denken das ich nen v8 füttern muss)

 

und wenn das ding bei zügiger fahrweise 7 liter verbaucht (nicht beim warmfahren) dann ist das noch ok, zwar nicht gut aber ok.

 

nennt mir nen benziner in meinem budget der weniger verbraucht, aber so variabel ist wie der a2?

zur wahl steht bei mir noch wenn benziner, der audi a4 avant mit 1.6 liter. aber der verbaucht noch mehr:crazy:

 

zudem will ich keinen polo, alleine weil er nicht aus alu ist:jaa:

 

und glaubt mir meine motoren halten sehr sehr lange, bin extem penibel damit, nur ein betriebswarmer motor muss auch vollgas abkönnen.

 

warum verbrauchen die 1.4er eigentlich so viel öl? ungünstige tolleranzen der kolbenringe, schlechtes einfahren oder was ist da los?

Link to comment
Share on other sites

Und ziemlich spät auch in der Serie. Mein erster von 2002 hat bei Autobahntempo (bei mir so 140-160) teilweise den nachgekippten 0,5l-Schluck innerhalb von 100km wieder verbrannt. Bei Literpreisen bis 25,- wahrlich kein Spaß.

Mein jetziger hingegen, EZ 11/04, hat auf bisher gefahrenen 20.000km noch keinen einzigen Schluck verlangt.

Link to comment
Share on other sites

nur wie finde ich das herraus bei einem verkäufer. wenn der mich anlügt, muss ich das glauben. vom budget wird es einer der ersten a2 sein fürchte ich.

 

oder doch eher diesel kaufen?

 

der ölverbrauch gehört leider zu einer sache die man nicht in ner halben stunde auto anschauen bemerken kann.:huh:

Link to comment
Share on other sites

ich glaube ihr habt mich missverstanden.

22km ist für mich mittlere strecke und keine kurzstrecke

Wie elch bereits anmerkte: den Tdi bekommst Du, v.a. jetzt im Winter, auf die Distanz nicht wirklich warmgefahren. Besonders wenn man die von Dir geforderten Turbo-/Warmfahr-Regeln beachtet.

Link to comment
Share on other sites

der gelbe sieht ganz gut aus, aber ist mir etwas zu neu;) (teuer)

 

versuche ja einen zu finden der so 3000€ kostet, da fast immer irgendwas an teilen anfällt zum herrichten.

 

brauche auch kein auto das 80tkm auf der uhr hat, sowas sollen leute kaufen die angst vor hohem km stand haben für nen hohen preis.

 

wenn einer hier einen gut gepflegten mit 150tkm -300tkm hat, wäre ich gerne für nen vernüftigen preis interessiert, vorrausgesetzt er erfüllt meine kriterien. farbe, km stand, baujahr, aussstattung wie gesagt egal.

 

ach ja, lieber von nem privaten verkäufer als nen händler, muss weder den zwischenhändler geld hinterherschmeißen, noch kann ich von ihm den fahrer abschätzen wie bei privat verkauf. garantie brauche ich sowiso net.

Link to comment
Share on other sites

Der hier könnte interessant sein, auch wenn die Farbe...

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=226035361

Was habt ihr denn immer gegen die fahrenden Briefkästen?! ;)

Prinzipiell ist der Preis für nen CS mit der Laufleistung ja nicht schlecht, aber ich möchte mal vermuten, dass der noch keinen Zahnriemenwechsel gesehen hat, was den Anschaffungspreis gleich wieder relativiert.

Link to comment
Share on other sites

hatte bis vor kurzem einen a4 avant mit 1.9er tdi (AFN) motor mit 350tkm der keinen messbaren ölverbrauch hatte und auch den ersten lader drinne. leider zwingen mich die umwelt fanatiker mit ihrem dummweltzonen dazu meinen treuen top in schuss gehaltenen wagen zu verkaufen und nun stehe ich vor der idee ein stolzer A2 besitzer zu werden.

 

Eine andere Sichtweise auf diese Thematik: Die Automobil produzierende Industrie freut sich, weil Autos frueher verschrottet werden muessen.

 

Ist so wie beim E10. Der groesste Befuerworter war die Agrarindustrie und die dahinter angeschlossene Chemie/Anlagenindustrie. Die haben jetzt diese fetten Alk-distillen rumstehen und keine Auslastung. E10 ist kein Bio-Kraftstoff sondern Agro-Kraftstoff.

 

Also nicht immer auf die Oekos draufhauen!

Edited by unbekannt
typos
Link to comment
Share on other sites

so habe mir 2 autos angeschaut, beide 1.4er benziner mit dem AUA motor.

 

muss sagen das fahren ist wirklich angenehm, mit dem alu ei.

 

leider sind beide autos obwohl 2 hand, sch(dr)eck heft gepflegt nicht so das wahre gewesen. unfallschaden mit schlecht zusammengeflickten vorderbau (haube konnte man kauf ab und anbauen) aber sehr sehr netter und ehrlicher verkäufer. leider longlife öl und nach 170tkm war der motor alles andere als fit und dreckig ohne ende im inneren:(

 

der 2 war kein longlife öl, der motor war sogar wirklich fit und zog gut durch, aber leider stimmte so ziemlich alles andere nicht daran. als ich mal den fehlerspeicher durchgelesen habe, bekam der verkäufer es mit der ungeduld zu tun und war sehr schnell bereit den preis selber zu drücken für sein "top" auto. bis auf den motor hatte jedes steuergerät fehler und nichtraucher oder unfallfrei war er auch nicht:huh:

 

ist also ziemlich mau gelaufen, werde keinen von beiden kaufen:

den abgelaufen tüv, die kupplung die am ende war bei beiden, die abgenutzten bremsen und reifen, sowie die kleinen macken der optik haben mich noch nichteinmal gestört, nur der umstand das der 340tkm und baujahr 98 alte audi a3 tdi von meiner süßen in weit besserem zustand in allen bereichen war als die beiden a2 mit 170tkm und 230tkm:rolleyes:

 

also wenn einer was anzubieten hat, immer zu, nur bitte macht mal ein bild von dem offenen öleinfülldeckel beim motor, ansonsten kann ich mir das ganze sparen:(

Link to comment
Share on other sites

Ich bin garantiert nicht der einzige hier, der schon gestandene Audi-Werkstattmeister an der Haube scheitern sehen hat...

 

 

:D das glaube ich dir gerne, es gibt durchaus meister die keine ahnung haben, mein chef nimmt immer die meister prüfungen im umkreis ab und beschwert sich was für flaschen da teilweise auftauchen:rolleyes:

 

aber ich versichere dir, die haube bekomme ich ganz leicht ab, nur bei dem unfall auto ging die sehr schwer ab und noch schwerer wieder dran zu bauen, egal wie man gedrückt hat, nur zu zweit mit viel mühe möglich.

 

für mich ein K.O kriterium, da bei dem auto sowieso vermutlich oft man in den motorraum muss, soviel wartungsstau wie der checkheft gepflegte hatte.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin garantiert nicht der einzige hier, der schon gestandene Audi-Werkstattmeister an der Haube scheitern sehen hat...

Woran soll denn der gescheitert sein?????

Vielleicht wie die Haube zu öffnen ist oder wie??

So ein Quatsch!!!

Der A2 ist kein Raumfahrzeug!!

Der Meister, wenn es denn so einer ist, sollte durchaus in der Lage sein, einen Fehler beim A2, Lupo, Polo, usw. zu cecken, ist doch alles das gleiche irgendwie. Meine Probleme, die ich bisher an meinen 1,4l Benziner hatte, waren bis jetzt schnell lokalisiert und dementspechend auch zu beheben, wenn auch nicht immer ganz billig.

Gruss!!! Muss noch hinzufügen, irgendwie doch ein Raumfahrzeug, hat ja Spaceframe, Alu, zwar kein Rost, aber bei einen Crasch,

könnte es durchaus problematisch werden mit einer Rep., das gebe ich gerne zu!!!

Edited by Optimal
Link to comment
Share on other sites

hat keiner was anzubieten?

 

gehe morgen wieder auf a2 jagd, vieleicht schieße ich eines der sehr scheuen, seltenen exemplare die nicht wie die meisten rudeltiere dem bösen longlife auf den leim gegangen sind:D

 

habe gehört das es sie geben soll, jedoch trauen sie sich kaum aus ihrem gewohnten umfeld raus.

mobile oder autoscout sind für die schreckhaften tierchen ja anscheinend eine zumutung:omg:

Link to comment
Share on other sites

Just calm down!

Mit der Aufforderung: "hat keiner was anzubieten?" wird Dir hier im Forum wohl keiner einen perfekten, nicht Longlife geserviceten, immer warm gefahrenen, nicht verunfallten, innen gesäuberten ... guenstigen A2 verkaufen, da er/sie sich wohl auf eine ewige Diskussion einlassen muesste.

 

Mein 1,4 Benziner fährt uebrigens mit Longlife schon 270.000 km.

 

Trotzdem: Viel Glueck!

Link to comment
Share on other sites

Woran soll denn der gescheitert sein?????

Vielleicht wie die Haube zu öffnen ist oder wie??

So ein Quatsch!!!

 

Jupp, beim Öffnen ist er gescheitert. Das mit den Knebeln hat er noch gerafft - aber als er die Haube scharnierartig nach oben klappen wollte, bin ich schnell dazwischengesprungen. :rolleyes: Die Jungs aus der Werkstatt hättens wahrscheinlich gewusst, aber für den Meister wars scheinbar der erste A2.

 

Thema Longlife: was spricht dagegen? Hab an meinem alten Wohnort eine jährliche Fahrleistung von 28-30.000 Kilometern gehabt, von daher war ich so oder so einmal jährlich zum Service in der Werkstatt. Und als ich meinen neuen gekauft hatte, wollte der bei 85.000 in die Werkstatt, obwohl der letzte Service erst 14.000 zurücklag - also das Fahrzeug passt schon auf, daß rechtzeitig frisches Öl reinkommt, wenn viel Kurzstrecke etc gefahren wurde.

Edited by DerTimo
Link to comment
Share on other sites

wenn ich anfange die nachteile von dem 5w30öl mit 504.00 und 507.00 aufzuzählen glaubt ihr mir eh nicht.

 

da ich in ner werkstatt arbeite sehe ich viele motoren.

 

longlife ist nur ok für absolute vielfahrer, aber nur ok.

für alle anderen einsatz zwecke ist es das aller letzte.

 

hat aber für den vag konzern kostenvorteile und natürlich image für den kunden alle 30tkm mit der plörre fahren zu können, sowie schnelles erwärmen des motors zwecks abgasnorm und verbauchszyklus.

 

googelt mal nach vr6 motoren und kettenlängung oder nach schäden durch longlife allgemein, vielleicht seht ihr es dann ein.

 

das viel zu teuer verkaufte öl ist ein kompromiss für zu viele bereiche, fragt euch mal warum das öl so lange drin bleiben darf? fehlende additive die so ne dauer nicht überleben, aber sowohl für die sauberkeit des motors als auch dem verschleißschutz dient.

 

aber genug davon ich suche wenn möglich ohne longlife, leider ist das sehr selten anzufinden und der rest muss ja auch passen.

 

ist halt doof wenn man ohne auto ist und eins brauch, muss in diesem monat noch was finden:kratz:

Link to comment
Share on other sites

Hab meinen Benziner mit 256.000 verkauft, stets mit Longlife. Allerdings musste ich zwischendurch auch regelmäßig nachfüllen. :D

Und dazu: mir ist hier im Forum kein einziger Fall bekannt, daß durch LL der Motor hopps gegangen wäre, auch die kleinen Benziner sind sehr robust. Von daher kann ich deine Sorgen zumindest etwas beruhigen. VR6 und Kettenlängung ist nu ein ganz anderes Gebiet.

Link to comment
Share on other sites

kommt aufs fahrprofil an, bei dir scheint es ja zu passen. würde aber generell jedem abraten davon. die kettenlängung kommt genau davon, der spanner mag das auch nicht, bitte nicht mit dem 1.4er tfsi motor vergleichen, der hat materialfehler der ketten (aufdruck, usw...)

 

natürlich passiert sowas nicht von heute auf morgen.

aber egal, soll hier nicht das thema sein.

Link to comment
Share on other sites

Bin auch KFZ'ler habe 4km Arbeitsweg einfach, habe den A2 mit AMF (1,4TDI) und ex Servicemobil von meinem Arbeitgeber ( Auditzentrum ) abgeluxt, da ich auch einen Daily brauchte. Das Ding hat Zeit seines Lebens also ~12 Jahre und 246tkm nur Castrol LL bekommen und wurde von jedem Lehrling oder Mechaniker "vergewaltigt". Kalt getreten und generell nie geschont. Extrem viel Kurzstrecke, manchmal nur 300m usw.

Er läuft immernoch tadellos! Habe ihm bei 238tkm ne neue Kopfdichtung gegönnt und in dem Zug gleich die PD Elemente mal gezogen, im Ultraschallbad greinigt und neu abgedichtet. Ansonsten 2. Kupplung ( viele Pannenautos abgeschleppt ) und der 4. oder 5. Stabi ansonsten nur Verschleißteile. Es gibt kein dankbareres Auto als so nen A2.

Und was soll an einem überdimensioniertem Wastegatelader wie dem GT12 denn kaputt gehen?

 

Wenn dann Kauf dir nen TDi, mit dem Benziner wirst du doch eh nicht glücklich nach deinen Aussagen. Und was ich mich frage warum rüstest du keinen DPF an dem AFN im A4 nach wenn du so günstige Quellen hast?

Link to comment
Share on other sites

der AFN motor bekommt keine grüne plakette! kannst ihn max auf gelb bringen.

müsstes du doch wissen.

 

von longlife kannste mich nur überzeugen wenn du mir autos zeigst die über 300tkm haben und NICHT langstrecke gefahren haben und trotzdem noch top in schuss sind und selbst wenn du eins findest, dann kann ich dir mehrere zeigen die nie longlife hatten und top in schuss sind.

 

übrigens hat sich die suche fürs erste erledigt. habe heute nen benziner gekauft, mal sehen was der bei mir verbraucht. :eek:

 

zumindest auf der autobahn mit dauervollgas ist er nicht so sparsam.

naja mal sehen wie er sich im kurzstrecken verkehr schlägt.

 

übrigens danke für die links, dachte aber das vieleicht einer aus dem forum sein auto abgeben will und noch nicht in der autobörse inseriert hat. aber hat sich ja erledigt.

 

muss sagen ich finde das auto echt süß, ist sehr pfiffig und sogar unglaublich stabil in schnellen kurven für nen minivan

sogar die wartungsluke ist drollig.

 

kurzum ein gelungenes auto das viel mehr beachtung verdient hätte

 

@ kitzblitz: na toll (war ja klar, das ich das jetzt lese, trotzdem danke), der wäre vieleicht wirklich was gewesen für den preis. ist echt ärgerlich, aber naja es musste leider schnell gehen bei mir, weil ich ohne auto da stand nachdem mein a4 verkauft war.

Edited by abgefahren
Link to comment
Share on other sites

Gelb reicht doch für die meisten Zonen oder? Habe mich da noch nie so richtig damit befasst, da wir hier keine Umweltzonen haben. Paar Filter habe ich nachgerüstet, aber eher an neueren PD TDI's, die dann Grün bekamen.

Longlife Fan bin ich auch nicht, aber da es nachweislich kein schlechtes Öl ist kommt es meiner Meinung nach eher auf das passende Fahrprofil und eben auch Pflege, Wartung und Umgang mit dem Auto an. Und gerade bei VAG Auto's ab 2001 findet man ja kaum welche die nicht LL betrieben worden.

Link to comment
Share on other sites

mit gelb kannste hier bei uns gar nix mehr machen:crazy:

 

ja das mit dem longlife ist ein fluch. nen kumpel hat sich den tt rs gekauft und das erste was wir gemacht haben war, die brühe abzulassen und 0w40 rein zu machen:cool:

 

wie gesagt solange das fahrprofil passt geht es halbwegs, aber sobald kurzstrecken, wenig autobahn (vollgas), ausnutzen der intervalle bis maximum usw... hinzukommen wird es mit der zeit sehr sehr schlecht für den motor.

 

nur warum soll ich sagen wir mal 100€ für 5 liter longlife ausgeben, das ein hc-crack öl ist und nicht 50€ für ein gutes vollsynt öl

was zudem deutlich stabiler im hochtemp bereich ist.:kratz:

 

übrigens beim tt haben wir durch den ölwechsel die motoröltemp um cirka 10 grad gesenkt, auch bei vollgas hatte er so immer 125 grad, danach maximal 115grad.

 

also für mich kommt sowas nicht in frage, werde meinen kleinen a2 auch sofort auf gutes öl umstellen.

Link to comment
Share on other sites

Ok dann hätte wohl nur ein Motorumbau weitergeholfen beim A4.

Aber du hattest ein Alltagsauto gesucht und keinen Norschleifenrenner ;). In meinem R32 fahre ich auch nur Adinol Öl aber bei einem Alltagsauto mit dem von dir im ersten Post angegeben Fahrprofil und den Anforderungen ist das denke ich ein wenig hoch angesetzt. Probiere mal 1000km mit dem 0W40 in deinem 1,4er und berichte dann ehrlich wie viel du nachgekippt hast. Kommt doch immer ein wenig auf den Anwendungszweck an welches Öl man verwenden sollte. Wie geschrieben ich bin auch kein LL Freund, habe den A2 auch umgestellt, aber das allerschlechteste Öl ist es nun wirklich auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

@abgefahren

mit dir werden wir hier viel Spaß haben:janeistklar:

 

was soll das heißen bitte:kratz:

 

falls du aus meinen beiträgen irgendwas auf meine person schließen willst, dann biste ja ein menschenkenner vor dem herren.

 

ich sage nur meine erfahrung als auto liebhaber und mechaniker der schon viel gesehen und erlebt hat und nicht alles glaubt was einem das autohaus oder irgendwelche zeitungen sagen:janeistklar:

 

auch wenn manches was ich schreibe etwas "radikal" rüberkommt, so ist es leider die wahrheit in der autobranche/ technik.

 

nur so zur info, viele motordefekte/schäden sind verhinderbar bei der "richtigen" pflege und wartung des autos. die größte fehlerquelle sitzt hinterm steuer oder manchmal in der werkstatt.

 

soviel dazu, nun urteilt über mich was ihr wollt, wir sehen uns ja mal vermutlich nicht, aber vieleicht seh ich mal das eine oder andere auto von euch auf der hebebühne:evilatyou:

Link to comment
Share on other sites

Du bist beileibe nicht der einzige aus der KFZ-Praxis hier.

 

Und du wirst sehen, dass es Spaß macht, wenn du mal zu einem Treffen kommst, Schraubertreffen oder Stammtisch oder Jahrestreffen. Wenn man jemanden mal gesehen und mit ihm ein paar Worte gequatscht hat, dann kann man den Ton seiner Posts besser einschätzen. Ich habe jedenfalls Respekt vor Leuten gelernt, die ich im Forum erst mal seltsam fand.

 

Und auch du kannst nach so einem Treffen Bemerkungen wie die von karat besser einordnen. Ich glaub' nämlich nicht, dass das als Angriff gemeint war. Es ist nur so, dass manche von uns schon viel erlebt haben, da zieht man so seine Parallelen…

 

Im Übrigen ist die Öldiskussion hier fast schon eine Art Tabu, weil schon soviel darüber gestritten wurde. Ehen sind daran zerbrochen!

(Naja, das nicht, aber fast.) ;)

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 6

      Endlich wieder ein schönes Autoradio - mit DAB+

    2. 10

      Heckklappe steht einseitig vor

    3. 83

      Getriebeölwechsel

    4. 6

      Endlich wieder ein schönes Autoradio - mit DAB+

    5. 83

      Getriebeölwechsel

    6. 5710

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    7. 5710

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    8. 10

      Heckklappe steht einseitig vor

    9. 10

      Heckklappe steht einseitig vor

    10. 10

      Heckklappe steht einseitig vor

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.