Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
a2-babba

Mal wieder Sportfahrwerk / Gewindefahrwerk ... ich weiß gar nix mehr ...

Recommended Posts

Hallo Gemeinde,

 

habe die letzten 2 Tage die SuFu gewaltig gequält, aber ehrlich gesagt bin ich net viel schlauer oder besser gesagt komplett durcheinander…

 

Ich bin auf der Suche nach einem Komplettfahrwerk oder Gewindefahrwerk für meinen 1,4er A2 Benziner.

 

Abstimmungstechnisch wird nicht das Modell „Hoppelnder Hase“ gesucht, es sollte zwischen straff, sportlich und ein bissel Restkomfort liegen. Momentan ist noch ein Supersport Fahrwerk vom Vorbesitzer verbaut, des geht gar net, das ist knüppelhart, des muß raus !

 

Was definitiv auch nicht erwünscht ist, wäre das Modell „Hängearsch“, sprich vorne höher als hinten. Das Auto sollte wenn schon eher vorne 10mm tiefer sein als hinten.

 

Die Tieferlegung sollte irgendwo um die Gutachten-angebenen 40-50mm liegen, die ja aber meist eh nicht erreicht werden, also echte 30-40mm wären okay.

 

Preislich sollte sich das ganze um 500, maximal 600 € bewegen, was gutes gebrauchtes hab ich mir mittlerweile aus dem Kopf geschlagen, da wird ja zwischen nix und gar nix angeboten.

 

Es muß doch irgendwas geben zwischen dem Low-Budget Taugt-Nix-Fahrwerk von TA-Technix für 199 € und der High-End KW Edelstahl-Variante für nen 1000er oder ???

 

Die Variante Bilstein B6 mit KAW 50/30 Federn scheint recht passabel zu sein…oder hat jemand noch ne andere Idee/Vorschlag/Erfahrung

 

 

Gruß Ingo

 

 

PS: Rad/Reifenkombi wird 7x17 S-Line mit 205/40/17 werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Mid-Budget-Gewindefahrwerke gibt es auch noch die von DTS und von Supersport (allerdings dann nur das Black-Edition). Wenn preiswerte GW-Fahrwerke, dann die .

Als nächste Stufe dann die von Weitec. Das Sind die "alten" KW-Fahrwerke.

Wenn Federn-Dämpfer-Kombi, dann KAW mit B6.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die KW-Varianten 1 und 2 gibts mittlerweile auch von Weitec in ner Stahlausführung. Nennt sich dann Weitec GT Stahl verzinkt und kost Listenpreis 800€. Da sollte bei den einschlägigen Onlineshops noch was gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der 500-600 eur klasse gibts nix ausser mischteilen, sprich Bilstein und Federn von X. Wobei ich bei den bilsteins am ehesten die HuR Federn nehmen würde, sprich B8 und HuR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

ich habe in meinem 90 PS TDI B8 & Lesjefors progressiv 30mm verbaut - kommt jetzt dann auch wieder raus - ist mir zu hart! Für einen leichten Benziner sicherlich besser aber für den vollen 90er nicht mein Ding.

 

Was für Feder könnt Ihr noch für die B8 empfehlen - die H&R sind doch auch sehr unkomfortabel wie man hier ließt - ich bin auch nicht scharf auf groß oder überhaupt Tieferlegung - möchte es etwas straffer.

Habe am Wochenende einen neuen Polo GTI gefahren - dem sein Fahrwerk ist genau soetwas was ich mir vorstelle - straff aber nicht unkomfortabel!

 

Was sind Euere Empfehlungen? Bzw. wie wäre es mit Serienfedern/ Serienersatz und den B8?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

H&R ist zwar oft eine gute Wahl, aber nicht beim A2. Dort sind sie leider einfach zu hart.

 

Ich empfehle noch ein bisschen zu sparen und ein KW Variante 1 einzubauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... KW kommt mir nicht rein! Ein Kollege hat sich das V2 in seinen A2 eingebaut - nach 4000km laufen schon beide hinteren Stoßdämpfer aus... was für eine Qualität!

 

Schon mal was von KYB Federn gehört / Erfahrungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... KW kommt mir nicht rein! Ein Kollege hat sich das V2 in seinen A2 eingebaut - nach 4000km laufen schon beide hinteren Stoßdämpfer aus... was für eine Qualität!

 

Schon mal was von KYB Federn gehört / Erfahrungen?

 

Passiert mal hier mal da, mir bei Bilstein passiert. Da haben sogar die Gleitlager gefehlt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab mit dem KW genauso wie Nagah gute Erfahrungen gemacht. Man kann halt auch mal Pech haben...

 

Und der Nachtaktive und Audi-IN-A2 und Morgoth und...

 

 

Es kann immer mal was passieren, wichtig ist nur wie damit umgegangen wird. Und ich bin einfach überzeugt vom KW weil es komfortabler als das Bilstein B6/B8+K.A.W. 50/30 ist. (Mindestens bei gleicher Höhe)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Jungs...

 

also ich habe momentan folgende Favoriten:

 

- Weitec Gewindefahrwerk, liegt so um die 720 €

(Alternativ DTS Gewinde, soll angeblich das gleich sein ?!

Weiß da jemand was genaueres ?)

 

- KAW 50/30 kombiniert mit Bilstein B6 oder B8

 

(hat die schon jemand mal mit B4 kombiniert ?)

 

- oder halt KAW Komplettfahrwerk incl. deren Bilstein-Dämpfer

 

Zuerst werden aber erstmal meine gestern eingetroffenen :woohoo: S-Line Felgen bearbeitet und neu gepulvert, danach neue Schlappen drauf...denne schaun wir mal weida

 

Gruß Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, DTS für den A2??? Interessante Zwischenlösung....!!!

 

Jemand gute & günstige Bezugsquellen???

bearbeitet von whitehunter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal´n Link zu DTS:

 

http://www.ebay.de/itm/DTS-SX-Gewindefahrwerk-Audi-A2-8Z-Bj-02-00-VA-830kg-/321228442726?pt=DE_Autoteile&fits=Make%3AAudi|Model%3AA2&hash=item4acab50c66

 

Hatte das Fahrwerk in meinem 9N3 drin, war net verkehrt, schön komfortabel muß ich sagen, hatte es aber auch nur 45mm abgesenkt, wären noch gute 60mm drin gewesen zum runter kurbeln...

 

Einzig allein die hinteren Dämpfer haben sich nach 25tkm und 2 Jahren verabschiedet, einer hat heftigst geölt... :(

 

Laut´m Polo-Forum soll das DTS baugleich sein mit dem KW Variante 1 alte Stahl-Ausführung...

 

Gruß Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Jungs...

 

also die Entscheidung ist gefallen...ich kriege nen Satz Bilstein B8 Dämpfer :)

 

Jetzte steh ich nur noch vor der Entscheidung welche Federn ich nehmen soll...will defintiv keinen "Hängear..."

 

Bei Weitec 30/30 hab ich schon gelesen daß das passieren kann...die 50/30er KW sollen sehr hart sein...FK sollen ja auch net so der Bringer sein...Abt & Eibach nimmer lieferbar...also was bleibt einem noch übrig ??? :confused:

 

Hat da jemand nen Tip noch für nen Neueinsteiger :o

 

Gruß Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, dann hast du dich ja schon festgelegt.

Bleiben ja nur noch die KAW-Federn. Mit den Weitec 30/00 kommst du nicht weit genug runter.

Mit einem GW-Fahrwerk hättest du mehr "Spielraum" gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weitec führen beim Benziner ziemlich sicher zum kackenden Elch. Es sind Polo-federn und der A2 ist dafür vorn einfach zu leicht. Nimm K.A.W 50/30. Damit wirst du glücklich sein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

H&R....

 

Gibt ja keine aktuellen Meinungen zu den Federn ;)

 

Zumal sind die H&R Federn zich mal besser als KAW Federn mit schlechter Materialqualität (zumindest bei Federn für andere PKW Modelle nachvollziehbar)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abwarten wie es bei Zeiten ist. Zu Meinen Golf 6 Zeiten waren die Herren sehr unzufrieden. Federn haben sich zu sehr gesetzt und Fahrzeug war nach einigen km tiefer als zum Zeitpunkt der Achsvermrssung nach ca 500km nach Einbau. Klar, anderes Fahrzeug, aber schon mist

 

Problem beim A2, nahezu keine Alternative. Meine waere Eibach. HuR ist straffer und sportlicher.

 

HuR ist zudem ein Premiumhersteller, KAW eher Mittelfeld wie FK auch

bearbeitet von whitehunter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
H&R....

 

Gibt ja keine aktuellen Meinungen zu den Federn ;)

 

Zumal sind die H&R Federn zich mal besser als KAW Federn mit schlechter Materialqualität (zumindest bei Federn für andere PKW Modelle nachvollziehbar)

 

Wieso brauchst du denn aktuelle Meinungen zu H&R? Sie waren damals hart und sind es auch heute. Das Auto hat sich nicht geändert und die Federn auch nicht.

Premiumhersteller hilft dir auch nicht wenn die Abstimmung einfach nicht gelungen ist. Dann hast du einfach besonders lange ein unangenehmes Fahrwerk, weil es nicht kaputt geht.

bearbeitet von Nagah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Jungs,

 

es wird mir wohl nix anderes übrig bleiben als zu den K.A.W´s zu greifen wenn ich keinen "Hängear..." möchte...hab halt nur Bedenken daß mir die zu hart sind...bin ja einiges gewohnt, aber man wird ja älter...und im A4 hab ich trotz AP-Geewinde noch recht guten Komfort...

 

Ein Satz Eibach wär schon besser, aber woher nehmen und nicht stehlen ? Und von Onkel Abt gibt´s wohl auch nix mehr...

 

Gruß Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wieso brauchst du denn aktuelle Meinungen zu H&R? Sie waren damals hart und sind es auch heute. Das Auto hat sich nicht geändert und die Federn auch nicht.

Premiumhersteller hilft dir auch nicht wenn die Abstimmung einfach nicht gelungen ist. Dann hast du einfach besonders lange ein unangenehmes Fahrwerk, weil es nicht kaputt geht.

 

 

 

Ich bitte dich, nicht gelungene Abstimmung, nur weil diese haerter sein sollen?

 

Gab es hier Member die HuR verbaut hatten und danach auf andere Federn umgestiegen sind in IHREM Auto? Oder doch nur woanders mitgefahren? Andere Reifen und ggf. Dimensionen nicht beachtet worden?

 

 

Also ist ein KW Clubsport oder Bilstein B16 auch mies abgestimmt, weil es hart ist? ;)

 

 

Zum DTS: jemand eine günstige Bezugsquelle? Ich komme grade nicht unter 430 eur inkl Versand....

 

 

Bin gestern mal in einem 4er mit DTS Gewinde mitgefahren. Fuhr sich ganz ok

 

 

Ich werde es mir wohl zulegen und berichten :)

bearbeitet von whitehunter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(...) Gab es hier Member die HuR verbaut hatten und danach auf andere Federn umgestiegen sind in IHREM Auto? Oder doch nur woanders mitgefahren? Andere Reifen und ggf. Dimensionen nicht beachtet worden?

(...)

 

Ich interessiere mich nur sehr für das Thema und lese zu ziemlich alles dazu, aber nein, ich merke mir nicht genau wer und wo und wann. Ich merke mir dann das Ergebnis. Wenns dich interessiert bemüh' die Suchfunktion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau, aber die Behauptung ist nicht ganz richtig, dass die H&R schlecht abgestimmt sind, nur weil diese hart sind ;) Dämpfer müssen einfach dazu passen, sonst wird es ggf. unangenehm bzw. für den Zweck nicht passend (Komfort und Agilität)

 

Sry, von mir blöd gesagt, aber 99% der Leute hier besitzen nihct das Fachwissen in Sachen Fahrwerken etc. was natürlich in KEINSTER Art und Weise böse gemeint ist. Natürlich kann man nicht alles Wissen etc, denn im Leben hat man auch andere Dinge zu tun...

 

Ich frage am Montag bei H&R mal an ob die die Federrate mir sagen können. Erfahrungsgemäß dürfte die nicht viel höher sein als Serie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Kombi B6+Spidan war an meinem FSI genial,nur die Optik war Käse.

Jetzt fahr ich nen ATL mit B6+KAW 50/30 und bin platt,wie hart das Fahrwerk ist.

Optik geil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(...)

Ich frage am Montag bei H&R mal an ob die die Federrate mir sagen können. Erfahrungsgemäß dürfte die nicht viel höher sein als Serie...

 

Halte mich doch bitte auf dem Laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schaut mal her

 

http://e36-talk.com/showthread.php?40390-DTS-Line-AP-KW-Gewindefahrwerke-Wer-weiss-bescheid/page20&

 

 

Lt. meinem Lieferanten sind die DTS bisher sehr zuverlässig. Wenn man wenig Mittel einsetzen möchte und Höhe nach belieben einstellen dann ist klar DTS die Erste Wahl....Drum werde ich es testen und berichten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo whitehunter,

überlege auch die ganze Zeit, welches Fahrwerk ich einbauen könnte.

Habe 7,5J 17 ET38 drauf mit 215er. Fahrwerk aktuell ist Serie. Da die Felgenkombi schon recht hart ist, sollte das Fahrwerk bei mir auf Komfort ausgelegt sein. Das OSS wird es mir danken.

Über dein Erfahrungsbericht wäre ich Dir sehr dankbar.

Mit besten Grüßen

aus der gleichen Ecke

Toby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin immernoch hin und hergerissen. In Foren steht viel gemischtes über die DTS. Mein Dealer sagt, keine Probleme :( weiss nicht was ich tun soll. Ich mein, 400 eur sind wenig, auch weil die billigte Lösung B4 gute 230 eur kostet....

 

Ich bestell morgen früh einfach und fertig. Bin mal gespannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So geht es mir auch,

welches Fahrwerk von DTS ist dein Favorit? So wie ich es gelesen habe gibt es eins für ca. 400 €, da ist aber hinten keine Verstellung möglich oder (evtl. Nuten)? Das für 600€ ist vorne u. Hinten verstellbar. Oder liege ich da falsch?????:kratz:

Gruß

Toby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte halt kein billiges Gewindefahrwerk, weil der Aufwand das Fahrwerk zu tauschen ja doch recht hoch ist und mehrmals wechseln jetzt nicht sooo erstrebenswert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@weldingboy78.....

 

Das DTS SX, sprich, das billigere welches man mit KW Var.1 und AP und Weitec vergleichen kann. Nicht härteverstellbar, ganz normales Gewindefahrwerk. Härteverstellung ist ab dem RSX, muss definitiv nicht sein, weggeschmissenes Geld. Wenn dann direkt KW Var. 3 wo man die Druckstufe auch verstellen kann.

 

Schaue mal - wenn du Zeit hast - wo die Firmen ihren Sitz haben und baue dir dann selber eine Geschichte zusammen, mehr sag ich nicht....

 

@Nagah. Ja, glaub ich dir. Wieso fährst du dann ein KW???? ;)

 

 

Ich bin auch leicht misstrauisch und zögere aktuell...

 

Ich hab aktuell die Qual der Wahl....entweder Bilstein B4 oder DTS. Bilstein B6/B8 wird definitiv mit H&R zu hart.

 

Bilstein B4 rein für 230 EUR oder DTS für 400 EUR und direkt neue Federn haben. Meine Federn sind aber nicht bruchgefährdet, halten seit 130.000km trotz Stossdämpfer die seit 25000km den Namen Stossdämpfer nicht verdienen :D

bearbeitet von whitehunter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Nagah...Als Ergänzung...

 

KW liegt in Fichtenberg. AP in Gaildorf und DTS ebenfalls in Fichtenberg.

 

Ich denke bzw. bin zu 100% sicher, dass DTS und AP die Alko Dämpfer nutzt die im KW Var. 1 sind. Federn 100% auch, nur in einer anderen Farbe.

 

 

Siehe hier die Vergleichsbilder

 

http://e36-talk.com/showthread.php?40390-DTS-Line-AP-KW-Gewindefahrwerke-Wer-weiss-bescheid/page20&

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab zu dem Thema mal nen ganzen Tag gegoogelt und rumtelefoniert.

(was tut man nicht alles, wenn man Urlaub hat)

Fakt ist, das Weitec jetzt die alten Stahlfederbeine von KW aufträgt. Die Dämpferpatronen sind gleich und von Alko. Die Federn auch gleich.

DTS und AP habe auch Dämpferpatronen von Alko. Allerdings in nicht der gleichen Toleranzstufe. D.h. ein Dämpfer bei DTS kann eher undicht werden, als einer bei KW.

Früher waren DTS GW-Fahrwerke umgelabelte APs und sehr zu empfehlen.

Das ist nun nicht mehr so.

Erklärt auch, warum es von DTS ein FW für den A2 gibt, nicht aber von AP.

 

Ich werfe nochmal das Supersport Black Evolution ins Rennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heißt, Dämpfer von Alko in zweiter Wahl....

 

Nun müsste man dies aber irgendwie bewerten können. Was sehr schwer ist.

 

Was soll man nun tun??? :D

 

Wasserbauer, was heißt damals "DTS = AP" und heute nicht mehr???

 

Doch Bilstein B4??? Ich bin unschlüssiger eh denn je.....

 

Fakt ist:

 

1. 100.000km, sprich 5 Jahre sollen die halten.

2. Keine 1000 EUR für ein Fahrwerk ausgeben :(

 

 

Hier auch noch interessant.

 

http://www.motor-talk.de/forum/dts-line-kw-gewinde-ist-ein-geruecht-t2813111.html

 

 

Ich bin ja nur drauf gekommen, da ein Freund eines in seinen 4er Golf verbaut hat und da er nicht viel Geld ausgeben wollte, wurde es ein DTS.

 

....die Leute, die es wissen sollen, die wissen es auch...die anderen (wir) stellen nur Behauptungen auf und rätseln :D

 

Ich glaub, ich fahre noch 8 Monate mit den ausgelutschten Dingern und dann verbaue ich was anderes. Aktuell vergeht mir wieder die Lust an Investitionen :D

 

 

Ich glaub sogar, dass ich mir 4x Monroe für 120 EUR kaufe und die dann verbaue und gut ist und in 5 Jahre auf was anderes umsteige :D :D :D

bearbeitet von whitehunter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau vor der Entscheidung stand ich auch.

Habe mich dann für den Komfort und für die B4 entschieden. Preis - Leistung top und mit jeden Federn fahrbar.

Allerdings ist die Optik nur mit nem GW-Fahrwerk top, da individuell einstellbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo ich mir grade noch die Frage stelle ist, wo genau Fertigungstoleranzrn gibt bei Dämpferherstellung. Ich mein, es ist Massenfertigung. Entweder hat man eine Dichtung vergessen oder nicht.

 

Mein Dealer der nahezu alle Fahrwerke der Welt anbietet sagt "Kauf....bisher keine Rückläufe"

 

Ich glaub ihm auch, denn er weiß genau, dass er sich keinen Mist erlauben kann, denn er haftet auch 2 Jahre damit.

 

Wenn ich mir die Bilanz von DTS GmbH anschaue, nun gut, Verlustvortrag ist da, aber 2012 haben die 1 Mio Gewinn geschossen, was wahrlich nicht wenig ist für solch ein kleines Unternehmen. Sogar mehr als KW in 2011,wobei KW die Entwicklungskosten hat und gute 6.6 Mio Personalkosten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Triff die Entscheidung mit der du leben kannst, sollte etwas kaputt gehen. Seit ich das befolge, kaufe ich entspannter.

 

Was Toleranzen betrifft: Jede Maschine auf dieser Erde unterliegt Verschleiß und produziert im Laufe ihres Lebens immer schlechtere Ergebnisse. Dann liegt es am Hersteller ab wann ein Ergebnis noch für billigere Hersteller taugt oder auf dem Müll landet.

Das ist jetzt zwar sehr vereinfacht, veranschaulicht aber was ich meine, denke ich.

bearbeitet von Nagah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt...wobei der Fülle an Fahrwerkstypen die die anbieten wäre ja viel Abfall irgendwie komisch :D

 

Ich sage mal so. Würde KW oder HuR um 700eur kosten würde ich nicht all zu viel nachdenken. Aber knapp über 900 eur sind eine Hausnummer....

bearbeitet von whitehunter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jungs,

 

also ich habe in etwa den Vergleich zuhause gehabt.

 

In meinem A4 ist ein AP-Gewindefahrwerk verbaut mit dem ich sehr zufrieden bin, sprich Komfort & Co. stimmt 100%ig. !

 

In meinem Polo war ein DTS Gewinde verbaut. Nach ca. 5tkm hörte ich schon die vorderen Dämpfer knarzen, sprich eigentlich nur morgens wenn das Auto "kalt" war, wenn ich dann ein paar Meter gefahren bin war es weg. Die hinteren Dämpfer waren recht schnell hinüber, also genau 2 Jahre und 3 Tage nach Einbau/Rechnungserstellung, keine Kulanz, Pech gehabt, 2 neue eingebaut. Als ich den Polo verkauft hab hatte ich wieder das Gefühl das die hinteren Dämpfer ein wenig Öl bzw. Druck verlieren. Komfortmäßig war das DTS anständig, nicht zu hart, nicht zu weich, schön straff eigentlich

 

Und bevor einer fragt: Nein...das Gewinde war nie komplett runter gekurbelt da mir 40-50mm Tieferlegung vollkommen ausreichen ! Aus Gründen einer Extrem-Tieferlegung konnten die Dämpfer also nicht verschleissen. Kilometermäßig hatte ich knappe 50tkm mit dem DTS abgespult.

 

Von der Dämpfercharakteristik waren die DTS genauso wie mein AP-Gewinde.

 

Gruß Ingo...der auch (immer) noch net weiß was er einbauen soll :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Knarzen kommt von Domen bzw Federn. HuR hat z.B. Schläuche um die Federn, damit alles ruhig ist. Wenn die durch sind knarzt es aber auch da...D

 

Habe folgenden Entschluss gefasst.

 

Im Nov Ölwechsel inkl. Kompressionsmessung. Wenn alles tutti ist wird investiert, wenn nicht, dann gewartet bis der Tod vom motor kommt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen