Jump to content

[1.2 TDI ANY] Jemand da der seinen Querlenker/Dreieckslenker gewechselt hat?


Recommended Posts

Die Geometrie ist ja ähnlich zu den normalen Querlenkern. 

Dort habe ich das ganze schon mal gemacht - auspressen geht aufgrund der Geometrie nicht wirklich..... Also Heißluftföhn und das Gummi bearbeitet bis die innere Hülse raus ist... Dann den Metallring des Lagers ansägen und rausmeißeln.... 

Einziehen ging mit der Hazetsatz für die Querlenkerlager hinten und einer passenden Nuss.... 

Link to post
Share on other sites

Leider kann ich meinen Beitrag nicht mehr editieren. 

Anbei ein paar Fotos vom Querlenker. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen,  dass der Herr im blauen Kittel an dem Lager einen Schaden feststellen kann. Dazu kann man das eigentliche Lager viel zu schlecht sehen.

 

 

20210210_192209.jpg

20210210_192204.jpg

20210210_192155.jpg

20210210_192142.jpg

20210210_192215.jpg

Link to post
Share on other sites

Also ich nehme alles zurück,  so schlimm ist es nicht. Man muss nur schmerzfrei sein.

 

Zuerst wird der störende Kragen aus dem Weg gemeißelt:

20210210_195104.thumb.jpg.685fb48909a40162ca38d5e2a9c03462.jpg

 

Jetzt dachte ich  einfach den Abzieher ran und los geht's:

20210210_195409.thumb.jpg.73a6cfb68a929475a8f4336fd3a15397.jpg

 

Leider ließ sich so nur der innere Teil auspressen bis er abgerissen ist.

 

Also ging es der Außenschale vom Lager mit dem Meißel an den Kragen:

20210210_200029.thumb.jpg.9c000c91f7bb3f9174d8d5b33f65acef.jpg

 

Ein paar Minuten später fiel der klägliche Rest raus:

20210210_200234.thumb.jpg.c4175d703dd66911947b74d107236713.jpg

 

Einziehen wird deutlich besser gehen, da man gut mit Gewindestange und Druckstück ansetzen kann.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Mankmil:

Kein Stress, du hast den TÜV-Mängelbericht und bist insofern erstmal "Safe"....

 

Nein ich habe Connection, keinen Bericht, dafür mehr Zeit zum Schrauben und keine Nachgebühren ... Mit dem Nachteil, das ich im Punktebereich rumgurke ... Ist aber in diesem Fall die bessere Option, hätte ich auch anders haben können.

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Mankmil:

Du riskierst lieber 75 Euro und einen Punkt statt 15 Euro für die Nachprüfung? :o

 

Würde ich normal auch nicht machen, da aber auf der Bühne bei uns ein alter Landrover steht, der am vorderen Fahrwerk/Antrieb  weitgehend zerlegt und nicht rollfähig ist und für den Teile bestellt und eingebaut werden müssen, die zum Teil auch noch aus England kommen, wollte ich das Risiko nicht eingehen, dann wird irgendwas falsch geliefert und muss getauscht werden, eine Schraube reißt ab und es dauert nochmal länger oder es stellt sich raus, das nochwas getauscht werden muss.  Ich stelle den Audi bei mir aufs Grundstück und fahre dann erst wieder in die Halle, wenn die Bühne frei ist und habe dann alle Zeit der Welt, ohne dass die 4 Wochen runterzählen. Vielleicht reisst ja auch bei mir die Schraube, scheint ja ein häufiges Problem zu sein. In diesem Fall ist das Risiko der 2 Fahrten von jeweils nur ca. 2km das geringere Übel. Ich habe ja wie die meisten hier noch ein anderes Auto, der 3L ist Hobby und wird daher dann einfach nicht bewegt. Deswegen habe ich das so entschieden und die Nachprüfung fällt so auch weg. Die Presserei könnte auch kompliziert werden, da muss auch auch erst entsprechendes Werkzeug besorgen bzw. Gewindestange und passende Scheiben.

 

Des weiteren überlege ich jetzt, ob ich nicht die andere Buchse, in die der Querlenker eingesteckt wird, gleich mit Wechsel, das macht sicher Sinn bei 310k  und ob ich dann nicht gleich beide Seiten mache ...  Vielleicht erstmal eine Seite und dann kann ich abschätzen, ob ich noch Lust auf die andere hab ... :-) 

 

@Nuerne89gibts da eigentlich was von SuperPro?

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb A2 HL jense:

Des weiteren überlege ich jetzt, ob ich nicht die andere Buchse, in die der Querlenker eingesteckt wird, gleich mit Wechsel


Die ist nicht so zickig und geht einigermaßen raus, da sie deutlich größer ist. Ich habe meine "zerbohrt" und auch dort den Rest rausgeklopft. Einziehen geht jeweils ganz einfach mit einer Gewindestange.

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Mankmil:


Die ist nicht so zickig und geht einigermaßen raus, da sie deutlich größer ist. Ich habe meine "zerbohrt" und auch dort den Rest rausgeklopft. Einziehen geht jeweils ganz einfach mit einer Gewindestange.

 

Die hat aber keinen Metallrand, oder? Das ist eine reine Gummibuchse, oder? Und die muss genau im richtigen Winkel eingezogen werdem, da sie innen einen Sechskant hat, wenn Sie einmal drin, kriegt man da nichts  mehr gedreht, oder?  Und die kann am Auto gewwechselt werden, geht in eingebautem Zustand, oder muss die Konsole raus?

Edited by A2 HL jense
Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb A2 HL jense:

Das ist eine reine Gummibuchse, oder?

Original sind das Gummi-Metall-Lager. Außen haben sie einen Metallring auf dem sie auch eingepresst werden.

 

vor 11 Minuten schrieb A2 HL jense:

Und die muss genau im richtigen Winkel eingezogen werdem, da sie innen einen Sechskant hat, wenn Sie einmal drin, kriegt man da nichts  mehr gedreht, oder?

Später dreht man da nichts mehr. Also vorher gucken wie das alte Lager saß und das neue entsprechend einziehen - das ist aber kein Problem.

 

vor 12 Minuten schrieb A2 HL jense:

Und die kann am Auto bleiben, geht in eingebauten Zustand, oder?


Ich hatte die Konsolen ausgebaut, denn im Auto ist das alles ziemlich ätzend.

Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Mankmil:

Also ich nehme alles zurück,  so schlimm ist es nicht. Man muss nur schmerzfrei sein.

 

Zuerst wird der störende Kragen aus dem Weg gemeißelt:

20210210_195104.thumb.jpg.685fb48909a40162ca38d5e2a9c03462.jpg

 

Jetzt dachte ich  einfach den Abzieher ran und los geht's:

20210210_195409.thumb.jpg.73a6cfb68a929475a8f4336fd3a15397.jpg

 

Leider ließ sich so nur der innere Teil auspressen bis er abgerissen ist.

 

Also ging es der Außenschale vom Lager mit dem Meißel an den Kragen:

20210210_200029.thumb.jpg.9c000c91f7bb3f9174d8d5b33f65acef.jpg

 

Ein paar Minuten später fiel der klägliche Rest raus:

20210210_200234.thumb.jpg.c4175d703dd66911947b74d107236713.jpg

 

Einziehen wird deutlich besser gehen, da man gut mit Gewindestange und Druckstück ansetzen kann.

 

Gummi-Silent-Lager bekommt man immer raus, das Rein ist ne andere Frage aber auch nicht weiter spektakulär.

Alter Trick (etwas schmerzfrei zu sein hilft, da recht geruchsintensiv :rock2:), Brenner anwerfen und das Gummi abfackeln bis das Innengedönse einfach rausfällt.

Dann mit einer Säge in der äußeren Hülse von innen zwei gegenüberliegende Schnitte machen. Öfters kontrollieren, damit man nicht zu weit sägt. Et voila, das Teil ist raus ohne übermäßige Gewalt oder anderen Schäden. Das neue Lager zieht man mit einer Gewindestange und irgend einem passenden Rohrstück als Gegenhalter wieder ein.

Klassiker für diese Variante sind die Querlenkergummis an allen Typ89/B4 Blechquerlenkern. Die sind auch so unglaublich ungeometrisch, das man eher den Lenker verbiegt als das Lager rauszubekommen. Rein geht super, da die Lager einen Kragen haben.

Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb FSI-Treiber:

Brenner anwerfen und das Gummi abfackeln bis das Innengedönse einfach rausfällt

Bei Stahl okay, aber das blöde Alu wird a ab 600 Grad weich - da wäre ich vorsichtig.

 

vor 35 Minuten schrieb FSI-Treiber:

Das neue Lager zieht man mit einer Gewindestange und irgend einem passenden Rohrstück als Gegenhalter wieder ein.

Jupp, das war so unspektakulär, dass ich mir sogar die Fotos gespart habe. Eine Große Schraube, eine Mutter plus 2 große Unterlegscheiben und los ging es....

Link to post
Share on other sites
Am 11.2.2021 um 09:05 schrieb A2 HL jense:

 

@Nuerne89gibts da eigentlich was von SuperPro?

 

 
Leider nein, es gibt zwar die hinteren Querlenkerlager in PU, aber der Einsätz hält mangels Konus bei den Gussquerlenkern nicht.
Ich würde daher das hintere Silentlager einfach gegen ein neues Gummilager tauschen.

Die vordere Buchse gibt es nicht von SuperPro, ich überlegen jedoch Edelstahlhülsen anfertigen zu lassen, damit die SPF3311K passen.
Der Querlenker würde etwas nach vorn kommen, das würde den Nachlaufwinkel leicht erhöhen, das hilft etwas gegen das Untersteuern in engen Kurven.
Mit exzentrischer Bohrung ließe sich auch der Sturz noch etwas erhöhen, was ebenfalls gegen Untersteuern hilft.
Auch wenn da je nur ca. 0,2-0,3° Verbesserung möglich sind, hilft das dennoch schon spürbar, ohne Nachteile beim Reifenverschleiß.

Bei Interesse würde ich dazu eine Sammelbestellung starten , mit dem SuperPro Hinterachslager Upgradekit hat' ja soweit sehr gut funktioniert.

Audi_A2_Querlenkerlagerbuchse_vorne_mit_Adapterhuelse.jpg

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 13.12.2016 um 18:12 schrieb DerWeißeA2:

 

Richtig, du musst die zuvor verschraubte Seite aus der Konsole hebeln (nach unten oder zur Seite), dann kannst du den Zapfen aus dem Silentlager drücken. Ist ziemlich mühselig, da der Querlenkerzapfen sehr stramm im Lager sitzt.

 

Nochmal zum Verständnis, der Aggregateträger muss nicht angefasst werden, ich muss nur die 2 Schrauben vom Querlenker selber lösen, den Bolzen vom Silentlager rausnehmen und kann dann den Querlenker raushebeln und so weit  abselnken, dass ich an das Lager komme bzw. den Querlenker aus der Buche drücken und komplett rausnehmen?

 

Laut Elsa wird der Aggregateträger gelöst, fixiert  und dann der Querlenker komplett mit Konsole rausgenommen, bevor es weiter geht...

 

Das kann man sich aber sparen, man bekommt ihn mit auch so raus und wieder rein?

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb A2 HL jense:

 

Nochmal zum Verständnis, der Aggregateträger muss nicht angefasst werden, ich muss nur die 2 Schrauben vom Querlenker selber lösen, den Bolzen vom Silentlager rausnehmen und kann dann den Querlenker raushebeln und so weit  abselnken, dass ich an das Lager komme bzw. den Querlenker aus der Buche drücken und komplett rausnehmen?

 

Ja, genau so hatte ich es beschrieben, nur mit anderen Worten.

Link to post
Share on other sites

Danke!

 

Weiß jemand die Geöße von Schraueb und Mutter des Querlenkerlagers? Die fehlt in Etka komplett .... würde ich gerne liegen haben, die scheint ja gerne zu reißen laut Wiki. Nach 310k km vielleicht angebracht auf Nummer Sicher zu gehen...

 

Auserdem sind in Etka da 2 Scheiben am Querlenkerlager  angegben, bei dem Satz von Deplphi, den ich bestellt habe, ist nur eine Scheibe dabei ... komisch ... oder kann man eine der beiden wiederverwenden?

Edited by A2 HL jense
Link to post
Share on other sites
Am 11.2.2021 um 09:34 schrieb DerWeißeA2:

Zum Querlenkerlager bitte in einem der anderen Threads weitermachen oder besser noch, da erstmal durchlesen:

 

 

 

 

 

 

Ich weiß nicht, aber in diesem Thread finden sich geballte Informationen zu allen 3 Befestigungspunkten des Querlenkers, ich finde es nicht schlecht, wenn man das vielleicht auch hier weiter bespricht?

 

Über die Suchen kommt man auch auf diesen Thead und über google auch, wen man nach Querlenkerlager sucht. Ich finde meine Fragen in den von Dir verlinkten Threads nicht unbediingt besser aufgehoben. Bei Querlenkerbuhse wechseln geht es ursprpünglich um die andere Seite, also die Steckbuchse, und der andere Thread ist richtig Kraut und Rüben.

 

Anonstsen kann ich auch gerne einen weiterenThread nur zu diesem Silentlager aufmachen?

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb A2 HL jense:

Auserdem sind in Etka da 2 Scheiben am Querlenkerlager  angegben, bei dem Satz von Deplphi, den ich bestellt habe, ist nur eine Scheibe dabei ... komisch

 

Die eine Scheibe ist nur aufgesteckt und lässt sich recht einfach abnehmen. Die rechte Scheibe hingegen scheint im Gummi eingegossen zu sein.

 

1799621917_8Z0407151(6)-Kopie.thumb.jpg.7a2ab9c49cb5f2074a5d9848c1da9c99.jpg

 

vor 6 Stunden schrieb A2 HL jense:

Weiß jemand die Geöße von Schraueb und Mutter des Querlenkerlagers? Die fehlt in Etka komplett

 

Ist es nicht die Pos. 5 in 407-000?

N 101 418 01 Sechskantschraube (Kombi) M12X1,5X100

 

 

vor 6 Stunden schrieb A2 HL jense:

die scheint ja gerne zu reißen laut Wiki.

 

Jupp, nach fest (gefressen) kommt ab.

Vorab die raus stehenden Gewindegänge gut reinigen.

Wenn es fühlbar mehr Kraft braucht, nicht weiter machen, sonst droht sich die Schraube fest zu fressen oder gar abzureißen.

Stattdessen die Schraube (ein Stück) wieder rein drehen und dann mit Gefühl die Schraube etwas weiter raus drehen. Zwischendurch ordentlich Rostlöser oder Sprühöl nehmen. Das macht man dann solange, bis die Schraube raus ist.

 

 

Link to post
Share on other sites

Danke, ich hatte beim Querlenker gesucht, die muss es sein! Bestellt!

 

Das rein-raus Spiel wird so gemacht ... :-)

 

mit den Scheinen scheint auch hinzuhauen.

 

Nächstes WE geht's los ... 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.