a2frager

3L-Panne Getriebe Dringend

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

musste soeben vom ADAC mit dem Kranwagen abgeholt werden. Folgendes Problem:

 

Mein A2 3 L hat bei der Abfahrt von der Autobahn beim Zurückschalten schon komische Geräusche gemacht. Schließlich ist an der Ampel der Leerlauf nicht mehr reingegangen. Ich habe den Motor ausgemacht. Der 1. Gang ist drinnen geblieben und der Motor lässt sich nicht mehr starten. Auch der ADAC konnte den ersten Gang nicht rauskriegen, obwohl er im Display N angezeigt hat, war der Gang drin. Jetzt wurde das Auto vom ADAC zu einer nächstgelegenen VW-Werkstatt auf den Hof gestellt.

 

Was könnte denn die Ursache sein? Da wir heute das erste mal seit langem Temperaturen unter 0 hatten, kann das ggf. damit zu tun haben? Zu wenig Hydrauliköl. was sich jetzt bei der Kälte entsprechend bemerkbar macht? Der ADAC hat übrigens den Fehlerspeicher ausgelesen: Kein Eintrag!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar, Hydraulikölstand als 1. checken. Ich denke aber, dass es eher an einem dahinscheidenen Kupplungsnehmerzylinder oder noch wahrscheinlicher an einer verklemmten Kupplungsausrückung liegt.

 

Tipp an die Werkstatt um den Wagen wenigstens schieben zu können: Stecker von der Hydraulikeinheit abziehen und dann die Schaltwelle, die der Gangsteller betätogt, manuell aus dem Getriebe auf N ziehen.

Edited by DerWeißeA2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu wenig H-Öl, defekter KNZ, zerbröselte Führungshülse, gebrochener Kupplungshebel oder ein defekter Poti, um mal die typischen Fehlerquellen aufzuzählen.

 

Systematisch vorgehen. H-Öl prüfen, Kupplungswert auslesen, einstellen. Auf Undichtigkeit prüfen, GGE mal laufen lassen. Ich tippe jedoch auf die Führungshülse, dann muss das Getriebe runter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

haben wir das schon als Wiki-Artikel? Vielleicht wäre es gut...

 

- Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach dem Hydrauliköl schauen, ich glaube jedoch an eine vollends zerbröselte Führungshülse. Pumpe abstecken, Druck ablassen (Druckspeicher eine Umdrehung losschrauben, musst eh machen, um den Ölstand zu kontrollieren) und mal schauen, ob du an der Schaltstange manuell den Leerlauf einlegen kannst. Normal startet er dann wieder, aber halt nur, bis du das nächste Mal den Schlüssel abziehst...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jau, so wie ich es schon in Post #2 geschrieben hatte, nur in anderen Worten.:confused: Und den Druck musst du nicht ablassen, das ist Quatsch. Und starten tut er so auch immer wieder. Fährt halt nur nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man schauen will, wieviel Hydrauliköl wirklich vorhanden ist, sollte man das im entspannten Zustand tun. Daher Druck ablassen.

 

Ich hatte mal so einen Kandidaten, der startete und fuhr auch passabel, wenn man ihn von Hand auf N gestellt hatte. Das blieb auch so, solang man den Schlüssel nicht abzog. Bei der Revision kam dann allerdings das Ausrücklager in 1000 Teilen raus...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Merci für die vielen Tips. Ich habe das Auto soeben mal bei VW "beauftragt". Am Freitag brauch ich das Auto wieder für meine wöchentliche 600km-Fahrt. Schon verrückt: Ich fahre jede Woche 1200km und dabei muss das Auto vielleicht 4,5mal rauf und runter schalten... Sollte doch eigentlich dabei nicht viel verschleissen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn man schauen will, wieviel Hydrauliköl wirklich vorhanden ist, sollte man das im entspannten Zustand tun. Daher Druck ablassen.

 

Da hast du recht. Das stimmt in dem Zusammenhang.

 

Ich hatte mal so einen Kandidaten, der startete und fuhr auch passabel, wenn man ihn von Hand auf N gestellt hatte. Das blieb auch so, solang man den Schlüssel nicht abzog. Bei der Revision kam dann allerdings das Ausrücklager in 1000 Teilen raus...

 

Hier geht es ja nur darum, den Wagen beweglich/schiebbar zu bekommen. Springt ja ohnehin schon nicht mehr an. Wenn man aber die Hydraulikeinheit abklemmt und den Gang manuell rausnimmt, kann man den Wagen wieder schieben und auch sogar den Motor wieder starten. Das ist nicht unerheblich für den Fall, dass der Wagen abgeschleppt/gezogen werden soll. Da so auch der Bremskraftunterstützung wieder da ist. Ausserdem kann man die Lüftung laufen lassen, um die Scheibe frei zu halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sollte doch eigentlich dabei nicht viel verschleissen...

 

Viel nicht, aber Entscheidendes.;) Wieviel hat die Kalesche denn gelaufen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie lange ist er schon in deinem Besitz und was wurde 3L technisch schon alles gemacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahr das Auto seit einem Jahr und seit ca. 30.000km. Der Vorbesitzer hat mir eine Menge von Rechnungen bzgl. Getriebereparaturen mit übergeben. Diese müsste ich mir nun mal im Detail anschauen (liegen an meinem anderen Wohnsitz, erst am WE wieder Zugriff darauf),

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja es könnte auch das Getriebe sein, ganz abwegig ist das auch nicht.

 

Zu wenig Öl kann immer zu Schäden führen, wenn ein Getriebe oder auch eine Hydraulikpumpe trocken läuft, denke nicht das sie einen Abschaltschutz hat, lasse mich aber gerne belehren.

 

Hoffe die VW Werkstatt weis was sie tut. Immer schön mit denen im Kontakt bleiben und sich Informieren lassen.

 

Gutes gelingen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So...komme von VW zurück: Der Ölstand war es nicht. Der Mechaniker hat den Scheinwerfer abmontiert und hat in den Ölbehälter noch ca. 100ml eingefüllt. Anschließend sprang der Motor immer noch nicht an, da nachwievor der 1.Gang drin war. Muss mich also auf was Größeres einstellen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mache ich etwas falsch beim Hydrauliköl nachfüllen....ich habe dazu noch nie den Scheinwerfer demontiert....:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
So...komme von VW zurück: Der Ölstand war es nicht. Der Mechaniker hat den Scheinwerfer abmontiert und hat in den Ölbehälter noch ca. 100ml eingefüllt. Anschließend sprang der Motor immer noch nicht an, da nachwievor der 1.Gang drin war. Muss mich also auf was Größeres einstellen...

 

Ernsthaft? Hoffentlich hat er auch Servoöll reingekippt. :eek:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte mal sowas mit einem Lupo 3l.... alles versucht, bis ich irgendwann doch das Getriebe Zerlegt hatte.

 

Getauscht hatte ich eine Schaltgabel, 80 Euro beim Freundlichem.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ernsthaft? Hoffentlich hat er auch Servoöll reingekippt. :eek:

 

Wird er wohl. Ist ein und dieselbe Suppe für Hydraulik und Servo.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt noch mal ernsthaft: Der Behälter unterm Scheinwerfer ist für die Servolenkung???? Der andere m.E richtige Behälter zwischen Kühlmittel und Bremsfüssigkeit hatte einen grünen Verschluss mit der Aufschrift "Do not open".

 

Was passiert, wenn zuviel Servoöl drin ist???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja. Zwischen Bremsflüssigkeit und Kühlmittelbehälter wäre der richtige Deckel gewesen. Nix.

 

Hihi, Sachen gibts. Haben sie die Haube denn unfallfrei abbekommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jetzt noch mal ernsthaft: Der Behälter unterm Scheinwerfer ist für die Servolenkung???? Der andere m.E richtige Behälter zwischen Kühlmittel und Bremsfüssigkeit hatte einen grünen Verschluss mit der Aufschrift "Do not open".

 

Genau der.

 

Was passiert, wenn zuviel Servoöl drin ist???

 

Läuft über, weil zu voll? Schaden wird es wohl nicht. Kann ich aber nicht mit Sicherheit sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du klemmst die Batterie ab damit die Pumpe nicht angehen kann. Dann nimmst Du eine Wasserpumpenzange und drehst an dem großen runden Druckspeicher unterhalb des Wischermotors etwas los damit der Druck entweichen kann. Dann kannst Du den grünen Deckel vom Hydraulikölbehälter abdrehen das System neu befüllen. Mit einer Taschenlampe dann reinleuchten und dort bis zur Markierung auffüllen. Dann alles wieder zusammen bauen in umgekehrter Reihenfolge.

 

Mütze - der immer ne Flasche Hydrauliköl und ne Wasserpumpenzange im A2 hat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn das Auto über Nacht steht, müsste der Druck doch weg sein, oder? und den grünen Deckel krieg ich mit einem großen Schraubenzieher auf, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann darfst Du aber nicht die Fahrertür öffnen, da sonst der die Pumpe anspringt. Den grünen Deckel kannst Du mit der Hand drehen, der ist nicht so fest ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur kurz um Missverständnissen vorzubeugen: der weisse Kunststoffbehälter mit dem grünen Deckel steht nicht unter Druck. Den Deckel kannst du einfach so aufschrauben. Je nach dem wie fest er vorher zugedreht wurde mit der Hand oder mit einer Zange.

 

Die Batterie musst du nicht abklemmen. Es genügt den Stecker der Hydraulikeinheit (sitzt unter dem Kühlmittelausgleichsbehälter) abzuziehen.

 

Den Druckspeicher solltest du lösen, um das darin gebunkerte Hydrauliköl wieder in den Vorratsbereich zu entlassen. So kannst du dann recht verlässlich den Hydraulikölstand kontrollieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich wunderts immer wieder was für 'Leihen' manchmal 1.2 fahren, wie kommt so was, haben die sich vor dem Kauf überhaupt nicht informiert, hat der Stapel Rechnungen für das Getriebe nicht abschreckend genug gewirkt? Das was man da 'erspart' lässt man doch bei :) wieder liegen, wenn nicht mehr. 1.4 Tdi wäre da viel angebrachter. Bitte nicht übel nehmen, mich wunderts immer wieder aufs neue. Vor allem, wenn nach 10 sachlichen Vorschlägen und Erklärungen nur 'ich geh dann mal zu :)' bei rauskommt. Sorry, kein Verständnis.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mich wunderts immer wieder was für 'Leihen' manchmal 1.2 fahren, wie kommt so was, haben die sich vor dem Kauf überhaupt nicht informiert, hat der Stapel Rechnungen für das Getriebe nicht abschreckend genug gewirkt? Das was man da 'erspart' lässt man doch bei :) wieder liegen, wenn nicht mehr. 1.4 Tdi wäre da viel angebrachter. Bitte nicht übel nehmen, mich wunderts immer wieder aufs neue. Vor allem, wenn nach 10 sachlichen Vorschlägen und Erklärungen nur 'ich geh dann mal zu :)' bei rauskommt. Sorry, kein Verständnis.

 

Ich hab einen 2ten A2, einen 1.4TDi mit 90 PS. Über die grundsätzliche Problematik des 3 L bin ich mir schon bewusst. Aufgrund meiner 100%igen Langstreckennutzung mit wenig Schaltvorgängen habe ich das aber nicht so kritisch gesehen. Und klar gehe ich morgen zu VW. Was soll ich denn sonst machen? Das Auto steht bei denen und hier alleine in der Fremde krieg ich eh nix gebacken. Bin darauf angewiesen, dass die basierend auf den sehr wertvollen Tips der Community machen, was richtig und notwendig ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe aber vom ADAC das Angebot, den Wagen zurück transportieren zu lassen... Die Frage ist nur, ob das besser ist. Und ob der ADAC den Wagen zu einer Wunschwerkstatt bringt, weiss ich auch noch nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
In Berlin kannst du dich an die Beetle Clinic wenden. Die haben Ahnung vom 1.2er.

 

Hab ich auch überlegt. Der ADAC hat mich aber eben nachts um 2Uhr zur nächsten VW-Werkstatt gebracht - und da steht der Wagen erstmal. Die Beetle-Clinic ist in Spandau, was einmal quer durch die Stadt wäre...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe aber vom ADAC das Angebot, den Wagen zurück transportieren zu lassen... Die Frage ist nur, ob das besser ist. Und ob der ADAC den Wagen zu einer Wunschwerkstatt bringt, weiss ich auch noch nicht...

 

Wenn du eine ADAC Plus hat ja.

 

Wenn die VW Leute nach dem Hydrauliköl unter dem Scheinwerfer geschaut haben, muss ich leider sagen, sollte der Wagen da schnell weg und bezahlen würde ich keinen Cent, wer eine Servolenkung nicht von dem Rest unterscheiden kann sollte Bobby Car's reparieren.

 

 

Dann lieber einmal quer durch die Stadt, als bei Leuten die KEINE Ahnung haben!!

 

Vielleicht holt die Beetle Clinik das FZ ab.

Edited by A2_Smart_er_3Z

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hab ich auch überlegt. Der ADAC hat mich aber eben nachts um 2Uhr zur nächsten VW-Werkstatt gebracht - und da steht der Wagen erstmal. Die Beetle-Clinic ist in Spandau, was einmal quer durch die Stadt wäre...

 

Vielleicht holt die Beetle Clinik das FZ ab.

 

Genau das würde ich da auch mal fragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach das! Hol ihn da raus beim VW-Händler. Wenn da nicht zufällig ein 1.2er Enthusiast arbeitet, dann wirst du vielleicht für sehr teures Geld irgendwann wieder ein fahrbereites Auto haben, aber kein korrekt repariertes. Und der nächste Enthusiast schient in der Beetle-Clinic zu werken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So...kaum zu glauben: Habe soeben Info von der Werkstatt bekommen, dass mit Nachfüllen von etwas Öl der Wagen wieder zum Schalten zu bewegen war.... Es gibt anscheinend irgendwo eine klitzekleine Undichtigkeit im System. Ich werde den Wagen nächste Woche abholen und dann sicherheitshalber noch zur Beetle Clinic zum Durchschauen bringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:janeistklar:Du fährst einen 1.2er und hast es nicht drauf den Hydraulikölstand zu prüfen???

 

Aber die Motorhaube bekommst du schon alleine -ohne Werkstatt Hilfe- ab?:huh:

 

 

 

:shake::shake::shake:

 

 

 

 

ich hoffe, das ich das Kopfschütteln noch weg bekomme.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.