Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Herr Rossi

Schnee vom A2 entfernen

Recommended Posts

Ich wollte mal fragen, wie ihr den Schnee vom A2 entfernt.

 

Wenn es sich um Pulverschnee handelt, mache ich es mit dem Waschbesen, bei dem die Fäden wie die Rollen in der Protalwaschanlage am Ende aufgesplittet sind.

 

Jetzt hatten wir hier aber sehr schweren Schnee. Da ist nichts mehr mit Fegen.

Die einzige Möglichkeit, die ich da sehe und anwende, ist, den Schnee mit der Hand vorsichtig runterzuschieben und was in Lacknähe nicht mit weggeht, sitzenlassen.

 

Wenn man aber mal den Schnee über die Wange reibt, dann stellt man fest, dass Schnee sehr hart und krazig sein kann. Ich habe da schon die Sorge, das beim Schnee abschieben, Kratzer im Lack entstehen könnten.

 

Was sagt ihr dazu? Sowas müßte der Lack doch aushalten können, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D Hab jetzt nen TG-Stellplatz, sowohl zu Hause, alsauch auf Arbeit....

Ber letzten Winter war's ja hier in BW echt übel, und ich hatte morgens teilweise 20cm Neuschnee auf'm Dach, hab ich auch einfach runtergeschoben. Dem Lack sieht man nix an.....solange Du nicht in Kreisenden Bewegungen den Schnee übers Dach reibst, sollte auch nix passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir funktioniert es mim Besen recht gut, wenn noch angefrorene Reste auf der Haube sind, lasse ich die halt da "kleben".

 

Wichtig ist doch nur daß der lose Schnee entfernt ist.

 

Hier ists zum Glück mim Schnee nicht mehr so arg, sonst denke ich doch nochmal über nen Tg-Stellplatz nach, obwohl für das Geld dann doch lieber die Standheizung, dann hab ichs auch nicht so weit bis zum Auto....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

den Schnee, den man mit dem Besen runterbekommt, entferne ich. Den angefrorenen lasse ich dran.

 

Angefrorene Scheiben sprühe ich mit Sonax Enteiser ein.

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Seicodad

Ich lass den Schnee immer drauf :D

 

Lediglich die Front und die vorderen Seitenscheiben mache ich frei.

Natürlich mit dem Eiskratzer oder wenn ich daran denke, lege ich am Abend ein altes Handtuch oder Isomatte über die Scheibe.

 

Mit Chemie den gefrorenen Scheiben an den Kragen gehen finde ich etwas übertrieben.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wir machen es auch mit dem ganz normalen Handfeger, oder eben, wenn der Schnee zu hoch liegt, geh ich einmal mit dem ganzen Arm drüber und schieb die Schneemassen runter. Das sollte einem gepflegten und gewachsten Lack nicht so viel ausmachen.

 

Aber das Dach muss auf jeden Fall gründlich vom Schnee befreit werden, da sonst die Heckscheibe, Dank nicht vorhandenem Heckwischer, gleich wieder zugeweht wird, und das kann trotz Heckscheibenheizung gewaltig nerven.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
den schnee entfernt man wie bei jedem normalen auto, du kannst fragen stellen, man oh man

 

Wie entfernt man denn den Schnee von jedem normalen Auto?

Druch Fahrtwind abwehen lassen?

 

Wie gesagt, Pulverschnee ist kein Problem, aber wenn ich das Rschschschschschsch beim Abschieben des festen Schnees von meinem Color.storm-Dach höre, wird mir schon anders. Habe noch gar nicht die Gelegenheit gehabt zu überprüfen, ob das gut gegangen ist.

 

Aderersseits denke ich, wenn der Lack die rotierenden Besen einer Portalwaschalage aushalten muss, dann muss es das doch auch wohl aushalten.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mahlzeit...

beim schnee einfach so übers auto schieben, wäre ich vorsichtig! würde ich nur machen, wenn der lack nicht zu stark verschmutzt ist. sonst könnte man sich vielleicht doch ein paar KRATZER :WUEBR: einfangen...

 

wbr

a2x2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Seicodad

Ich lass den Schnee immer drauf :D

 

Lediglich die Front und die vorderen Seitenscheiben mache ich frei.

 

Ich hoffe jetzt sehr, dass das ein Witz war....

 

Falls nicht: geh mal in Dich und überleg Dir, ob diese 2 Minuten es wert sind. Denn sollte aufgrund Deines schneebedeckten Autos Deinem Hintermann die Sicht fehlen und der baut deshalb einen Unfall, bist Du dran... Deine Versicherung wird wegen grober Fahrlässigkeit aussteigen.

 

 

 

Zum Thema: Ich schiebe nassen Schnee mit dem Arm über die Heckscheibe ab, das hat noch keinem Auto geschadet. Du darfst halt nicht erst kräftig draufhauen. Der Schnee schwimmt ja auf einem Wasserfilm ab, daher mache ich mir nicht so viele Gedanken um Sandkörnchen etc.

 

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hoffe auch...bitte, alles los. was du auf das dach vergisst, der sammelt sich mitten auf der spoiler.

 

wenn's schwer ist, isses auch nass. daher gleitet es ganz nett vom dach runter, ohne besonders zu kratzen.

 

wenn er z.B auf die heckklappe kratzer hinterlässt, dann sind die auch einfach rauspolierbar; hatte ich selber. Am besten vor winter noch wachsen und dann gleitet es ganz nett ab.

 

es wäscht das auto auch gleich mit....nachlesen: http://en.wikipedia.org/wiki/Audi_A2

 

festgefrorene schnee NICHT ABKRATZEN! du wirst dir echt probleme einfangen. Einfach das lose zeug runterbürsten und lass es gut sein.

 

noch fragen?

 

Bret - der sich sein auto in Winter häufig von schnee befreien muss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wachsen hab ich gemacht. Hab aber colour.storm.

In der Betriebsanleitung steht, dass matt lackierte Flächen nicht gewachst werden düfen und das Dach ist matt?

 

Hatte eine Anfrage an Audi gestartet, ob ich dass nicht doch darf. Die wollten keine Auskunft geben und verwiesen an die örtlichen Audi-Vertretungen. Die wollen aber auch keine verbindlichen Aussagen machen.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Tja,

 

dumm gelaufen, das mit dem Colour-Storm-Kauf!! :WB2

 

:LDC :LDC

 

Da hast du in der Tat ev eher die Gefahr beim Versuch mit etwas mehr Kraft festen Schnee/Eis zu entfernen irgendwann mal den Lack mit abzureißen (wenn er irgendwo eine leichte Haftungsschwäche hat).

 

Aber vorgestern hatte ich auch Eis drauf und nicht runterbekommen. Auf dem Lack also besser das was fest ist drauflassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt wohl mit Schnee sonst nicht so viel zu tun, scheint mir. :D

 

Wenn Ihr Eis auf dem Dach habt und nassen Schnee drauf, dann würde ich trotz des höheren Kraftaufwandes den Besen nehmen. Damit riskiert man nicht, das Eis vpm Lack abzureissen. Aber wann gibt es das schon?? Eis drunter, Pappschnee drauf hatte ich noch nicht...

 

Ich fege mein Auto auch nicht bis auf das allerletzte Schneeflöckchen ab, zumal ich nur schwerlich an die mittleren 10cm des Daches rankomme, aber das allermeiste von dem losen Zeug muß einfach runter.

 

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat:

Original von Seicodad

Ich lass den Schnee immer drauf großes Grinsen

 

Lediglich die Front und die vorderen Seitenscheiben mache ich frei.

 

 

Ich hoffe jetzt sehr, dass das ein Witz war....

 

Falls nicht: geh mal in Dich und überleg Dir, ob diese 2 Minuten es wert sind. Denn sollte aufgrund Deines schneebedeckten Autos Deinem Hintermann die Sicht fehlen und der baut deshalb einen Unfall, bist Du dran... Deine Versicherung wird wegen grober Fahrlässigkeit aussteigen.

 

Das gleiche gilt auch für vorne: Beim Bremsen kann sich alles nach vorne auf die Windschutzscheibe bewegen und die Sicht ist (zumindest für einen Moment) weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte im letzten Winter festgefrorenen Schnee (hart) auf Haube und den Lüftungsschlitzen. Der hat dann durch die Bewegung beim Fahren recht nette Kratzer im Klarlack gezaubert. Nix was man nicht rausbringt, aber lästig trotzdem.

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin heute/bzw. gestern Abend zur Arbeit gefahren. Nach ein paar Kilometer beim Linksabbiegen - Rtschschschsch - ist die Eisplatte auf dem Dach nach recht abgeflogen. Hörte sich nicht wirklich gut an. Hätte beim Bremsen ja auch auf die Motorhaube fallen können. Soweit ich das bei dem nassen Dach überblicken konnte, sind da keine Kratzer drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn sowas passiert, kann einem auch keiner einen Vorwurf machen. Man sieht ja auch an dem Eis, was auf der Strasse liegt, dass es halt durch die Wärme von innen angetaut ist und nicht locker oben drauf lag.

 

Ich bin mal ca 4 Stunden mit 30km/h im Schneesturm gefahren, noch mit unserem 740er Volvo Kombi. Dann kam endlich der Gleinalm-Tunnel (8km lang), der ist vor Graz auf der A9. Kurz vor Ende hörte ich ein ziemlich böses Geräusch von oben und im Rückspiegel sah ich dann eine doch recht große Eisplatte fliegen... Zum Glück war niemand hinter mir oder kam mir entgegen. Da kann einem wohl auch keiner einen Vorwurf machen...

 

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die von der LKW-Anhänger... die sind bööööse ....

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber auch die müssen aus gesetzlicher Sicht gesehen ihre Hänger abfegen und daher eine entsprechende Leiter mitführen. Passiert ein Unfall, sind auch die dran (wenn man sie erwischt).

 

Mein Vater macht sich auch die Arbeit und kehr seinen 3,2m hohen Sprinter mit einer Leiter ab....

 

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, kleine!

 

Im grundegenommen sagst du das Richtige und widersprichst dich doch.

 

Auf der einen Seite sagst du:

aber auch die müssen aus gesetzlicher Sicht gesehen ihre Hänger abfegen und daher eine entsprechende Leiter mitführen. Passiert ein Unfall, sind auch die dran (wenn man sie erwischt).

Das ist ja vollkommen richtig.

 

Aber auf der anderen Seite sagst du:

Wenn sowas passiert, kann einem auch keiner einen Vorwurf machen.

Das ist wiederum falsch. Der Fahrer ist in jedem Falle verantwortlich.

 

Sollte eine Eisplatte von einem Lkw abfliegen - in die Windschutzscheibe eines nachfolgenden Pkw, oder sei es nur, dass dieses versucht auszuweichen und Schlimmeres passiert, dann kann der Lkw-Fahrer nicht sagen, dass er dafür nichts kann, dass er dafür nicht verantwortlich zu machen sein.

 

Es ist bekannt, dass sich das Eis bei einem Pkw bei der Wärme löst. Also müßte man nach einer Weile anhalten und das Eis nun entfernen. Ist zwar rein theoretisch, aber aus der Verantwortung kommt der Fahrer nicht raus, wenn etwas passiert. Wer soll den sonst verantwortlich sein?

Das Eis kann man nicht verantwortlich machen oder der nachfolgende Fahrer.

 

Ich hätte schon Gewissensbisse, wenn aufgrund solch eines Ereignisses jemand zu großen Schaden kommen würde. Das schlimmste wäre für mich, wenn ich mich bei den Angehörigen entschuldigen müßte, mit der Begründung, dass ich doch gar nichts dafür kann, es war doch schließlich das Eis. Auf Verständtnis dürfte ich bei dieser Argumentation wohl nicht hoffen.

 

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hast Du natürlich schon irgendwie recht, aber das in der Praxis umzusetzen ist doch reichlich schwer, finde ich. Klar, wenn ich zum Einkaufen fahre und stehe dann da auf dem Parkplatz, dann mache ich das lose Eis schon runter, aber so unterwegs?? Wenn ich auf dei AB fahre, woher weiß ich denn, wann das Eis lose ist? Denn sobald es lose ist, rutscht es ab, so schnell kann man ja gar nicht anhalten.

 

Bei dem Schneesturm habe ich nicht einen Gedanken daran verschwendet, dass Eis auf meinem Dach sein könnte. Mal abgesehen davon, dass ich anderes zu tun hatte... Denn im Auto war es ja warm und daher kam es mir gar nicht in den Sinn, dass sich da oben Eis bilden könnte. Ich habe mich auch mächtig erschrocken, wie es abgerutscht ist. Bevor ich losfuhr, war natürlich kein Eis drauf (es schien die Sonne...).

 

Wenn alle Leute ihr Auto vom losen Schnee anständig befreien würden, dann wäre uns vermutlich schon viel geholfen. Und wenn man untertags mal Zeit hat und die Temperaturen über 0° gehen, kann man idR das Eis auch abschieben. Ich versuche das jedenfalls.

 

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von erstens

Tja, dies Jahr war ja nix mit Schnee entfernen, oder?

Doch, am 2007-02-09, also letzten Donnerstag, hatt ich den A2 in Recklinghausen geparkt. Gegen 15:00 Uhr war der Schneefall in Regen übergegangen und ich musste ca. 8 cm wassergetränkten schweren Schnee vom Auto entfernen. Dummerweise hatte ich keinen Besen o. ä. dabei und habe mir deswegen mit einer gefalteten Tageszeitung geholfen... Nicht zu empfehlen, da anstrengend!

 

Als ich wieder in Düsseldorf war, waren es +7°C und alle Schneereste waren komplett weggeschmolzen. Die Zeitung hat überigenskeine sichtbaren Spuren hinterlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@1.:

Oh doch, am 27.01.! Schau mal hier.

 

Aber gut, es war bis etz heuer auch das einzigste Mal :D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von erstens

Tja, dies Jahr war ja nix mit Schnee entfernen, oder?

 

der A2 hat jetzt eine Garage ;)

 

übrigens, ist jetzt recht warm mit -5 geworden...

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Schnee-Entfernen fällt mir ein, was ich in den 80ern mal gesehen habe. Eine junge Dame hackte :WUEBR: :WUEBR: von ihrem nagelneuen (IIer) Golf Schnee und Eis mit einer Schneeschaufel (mit der man eigentlich den Bürgersteig freischaufelt) -PENG- -PENG- von Motorhaube und Dach... Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Aber solche Geschehnisse vergisst man nicht... Gruß Tilman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen