Jump to content
A2-D2

Ein weiterer A2 mit Gasanlage

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

es ist geschafft. Mein A2 läuft jetzt auf LPG :)

 

Bin zwar erst etwa ca 150km gefahren, aber die Anlage verhält sich bisher völlig unauffällig. Bei einigen Beschleunigungsversuchen von 0 auf 100 konnte ich mit meinen Fahrkünsten bisher keine Leistungsunterschiede im Anzug im Vergleich Benzin zu Gasmodus feststellen. Das Umschalten von Benzin auf Gas und umgekehrt erfolgt in jeder erdenklichen Lastsituation ohne Ruckler und selbst im Schiebebetrieb gibts keine Aussetzer. Bei den aktuellen Temperaturen über 20°C schaltet die Anlage teilweise in ein paar Sekunden nach anspringen des Motors auf Gas um.

 

Montag gehts zum TÜV um die Anlage abnehmen zu lassen. Eintragen muss ich sie auch noch lassen, dann ist alles in Butter. Ich erwarte keine Komplikationen beim TÜV weil ich alle Papiere sofort vom Umrüster erhalten habe. Die Gastankhalterung ist zwar eine Sonderanfertigung, aber auch das wurde im Voraus mit dem TÜV besprochen. Hier möcht ich mich nochmal bei Lutzmich, Audi TDi und seinem Freund Manni bedanken, die mir bei der Umsetzung dieser Anfertigung geholfen haben.

 

Verbaut wurde ein 60L Tank. Die Anlage ist eine Femitec STAG 300 - 4

 

Genauere Angaben zum Verhalten, Öl und Kraftstoffverbrauch etc. pp kann ich noch nichts sagen, dafür bin ich bis jetzt zu wenig gefahren. Mein erster Eindruck ist aber zunächst mal positiv, zumindest was die Technik angeht.

 

Es gibt noch ein paar Komplikationen die ich noch vom Umrüster behoben haben möchte. Das hat aber nichts mit der technischen Seite zu tun, sondern eher damit, dass ein paar Dinge nicht so umgesetzt wurden, wie es besprochen wurde.

 

Viel Spass mit den Bildern :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

a2d2lpg01zg9.jpg

 

a2d2lpg02ld9.jpg

 

a2d2lpg03um0.jpg

 

a2d2lpg04nn0.jpg

 

a2d2lpg05tl2.jpg

 

a2d2lpg06bw2.jpg

 

a2d2lpg16ws0.jpg

 

a2d2lpg15rj4.jpg

 

a2d2lpg07jd1.jpg

 

a2d2lpg08uo9.jpg

 

a2d2lpg09xv9.jpg

 

a2d2lpg21de5.jpg

 

a2d2lpg20ge9.jpg

 

a2d2lpg10mp9.jpg

 

a2d2lpg11aq6.jpg

 

a2d2lpg12op0.jpg

 

a2d2lpg13ji1.jpg

 

a2d2lpg14uw9.jpg

 

a2d2lpg17nq0.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi A2-D2

Kannst du mir verraten was dir der Umbau etwa gekostet hat?

Und geht der doppelte Ladeboden noch über den Gastank?

Habe mich auch schon mit dem Gedanken getragen meine A2`s

auf Gas umzubauen.

Ist auf jeden fall sinnvoller als ein 6-Gang Getriebe ;)

Sparen kann ich da wesentlich mehr.

Geht beim FSI auch,oder?

 

Grüsse/Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die genauen Kosten kann ich dir nennen, so bald ich die TÜV-Abnahme hab und es eingetragen ist, es sollte sich aber wohl alles in allem im Bereich um 2400EUR abspielen. Da der A2 sowieso kaum was schluckt ist der Umbau auch nicht wirklich der ultimative Tip um Geld zu sparen und lohnt sich wenn erst recht spät. Je nach Streckenprofil, Fahrstil und Jahresleistung lohnt sich der Umbau beim A2 1.4 ab ca. 65000km. In meinem Fall hab ich die Armortisation in 2,5-3 Jahren erreicht. Allerdings ist die Rechnung etwas älter und es wäre möglich, dass es wegen höherer Spritpreise mitlerweile weniger als 2,5 Jahre sind.

 

Sexy find ich aber auch den Faktor umweltschonender Auto zu fahren und den psychologischen beim tanken. Spritpreiserhöhungen tangieren mich in Zukunft nur noch peripher ;)

 

 

Auch wenns geplant war und theoretisch vom Platz gepasst hätte, geht der doppelte Boden im Moment leider noch nicht ohne weiteres drauf. Ein Grund ist, dass meine Batterie 19cm hoch ist, das ist etwa 5mm zu viel. Manche A2 haben wohl Batterien die nur 17-18cm hoch sind, damit würde es keine Problem geben. Um dieses Problem zu beseitigen hätte ich einfach den doppelten Boden an diester Stelle etwas dünner gehobelt.

 

Ein weiteres Problem ist, dass die Abdeckung vom Tankventil etwas zu weit nach oben hinaus schaut. Das ließe sich ebenfalls damit lösen, wenn man vom doppelten boden etwas Material entfernt.

 

Der dritte Punkt ist, dass der Umrüster die Leitungen vom Tank ab beschissen verlegt hat. Das ist einer der Punkte, die ich oben angerissen hab. Die Leitungen darf er noch einmal neu verlegen, damit sie nicht über die Auflageleiste vom doppelten Boden rüber gehen, sondern unten durch - Platz wäre hierfür. Falls technisch möglich, will ich auch, dass er das Ventil um 180° dreht, weil das auch so vorgesehen war. Den Punkt muss ich aber erst noch abklären!

 

Das sind aber alles keine Probleme, die sich nicht lösen lassen. Notfalls könnte ich auch die Auflageleiste vom doppelten Boden etwas aufbauen, damit der Boden einfach ein paar cm höher liegt.

 

 

Was die Umrüstung vom FSi angeht kann ich dir leider nicht direkt weiter helfen, weil ich mich für das Thema nie weiter interessiert hab und bis vor kurzem noch keine Umrüstung möglich war. Es soll wohl aber schon Anlagen für FSi-Motoren geben. Schau doch mal hier im Autogas4You-Forum rein. Generell kann ich www.autogas4you.com bzw .de empfehlen.

 

 

 

Hier noch ein Bild, welches ich vergessen hab:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schöner Umbau. -ORDEN- für Umbau -ORDEN- für Umwelt

Kannst du mir mal sagen wie groß das Steuergerät neben deinem Lüftersteuergerät ist.

Zum Theme Armortisation solltest du aber auch mit einrechnen das dein Motor weniger belastet wird und aufgrund der geringeren Verrußung auch deutlich länger halten sollte.

 

Könntest du wohl auch mal testen wie der Gasverbrauch unter Volllast im vergleich zu Benzin ist. Hier geben die Hersteller viel zu wenige Infos raus. Und da einer meiner nächsten Wagen auch mit LPG fahren wird (V8 ) und ich gerne unten rechts den Fuß fallen lasse, würde mich das schon echt interressieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

men letzter stand war, dass man die FSI´s von VW/Audi (noch) nicht auf LPG umrüsten kann, da die FSI direkteinspritzer sind und das Gas zündkerzen zum zünden braucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst aber aus jedem FSI wieder einen "normalen" machen und dann geht es.

Share this post


Link to post
Share on other sites

stimmt.. daran hab ich nicht gedacht.. aber das ist ja schon ne mächtige arbeit.. also LPG insgesamt..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen FSI wieder zurück zu rüsten ist eigentlich gar nicht so aufwendig. Ich weiß nur nicht wie es sich aktuell mit den Abgasnormen verhält.

 

Ich kenne es noch so das man nach dem Umbau auf Gas um eine Norm abgestuft wurde, wenn das immer noch so ist lohnt sich beim 1.6er die Umrüstung immer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

Umbau gefällt mir auch. Mich selbst würde ein Umbau erst ab einem V6 interessieren, aber das ist Ansichtssache. Trotzdem Glückwunsch. Für mich wäre es auch wichtig, dass man nichts vom Umbau sieht, also der doppelte Ladeboden wieder richtig passt z.B. Ich kann Dich gut verstehen.

 

Achja, vergiss Deinen Schlüssel nicht neben dem Wischerarn :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja.. nen umgerüstetn V6 hätte ich auch gerne... dann kann man wenigstens nochmal einen schönen V6 fahren, solange es noch geht..

 

@almu: ich denke mal da wird nichts runtergetsuft.. die gas-anlagen sind ja eigtl. sauberer als die normalen benziner..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne einige Fahrzeuge die runter gestuft worden sind von Euro 3 auf Euro 2

 

Mein zukünftiger Wagen hat von Werk aus eine LPG Anlage drin und wird daher die Euro4 haben, hoffe ich....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo almu,

 

genaue Verbrauchsangaben kann ich wohl erst im Laufe der nächsten Monate machen. Ich werd zwar auch den Verbrauch auf Vollgas versuchen zu ermitteln. Allerdings hab ich im Benzinbetrieb mangels FiS und mangels Interesse Vollgas zu fahren den Verbrauch hierfür nie ermittelt. Ich kann vorerst nur mal mit meinem üblichen Strecken und dem dazu passenden Verbrauchsprofil vergleichen. Ganz davon abgesehen sollen Gasanlagen nicht geeignet für Volllastorgien sein. Hier eignen sich größere Motoren mit nem breiteren Drehzahlband und mehr Leistung eher für zügiges fahren.

 

Das Steuergerät ist mit Stecker 20cm breit und knapp 15cm hoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nice! Hast den jetzt Autogas Wag. umgebaut, so wie Du's mir erzählt hattest?

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jep. Wenn Du willst, mach ich mal nen Zwischenstop nach Feierabend bei dir :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja sieht wirklich sehr sauber aus. Das beste ist, dass man innen nicht irgendwo die hässlichen Anzeigen hat, dass ist bei dir ja recht dezent gelöst und dass der Gasanschluss schön im Tankdeckel verschwindet. :TOP:

 

Ob der Gasumbau bei dem 1,4er wirtschaftlich sinnig ist oder nicht war ja wie du geschrieben hast hier nicht der primäre Grund. Von dem her . kann ich nichtmal meckern :-)

 

Off topic:

Imho lohnt sich Gas erst ab einem V8. Da man hier wirklich ein riesiges Sparpotential hat. Einen schönen Amerikaner mit viel Hubraum und wenig Technik kriegt man eben auch kaum kaputt, dazu eine betagte 4 Stufen Automatik und alles ist in Butter.

 

Nochmal off topic:

Mir gefällt die Charakteristik eines R6 besser als bei einem V6. Der V6 hat zwar von unten raus mehr Kraft, jedenfalls fühlt es sich so an, dafür ist er oben rum nicht so willig wie ein R6. Der R6 hat natürlich auch noch den besseren Sound.

 

Youngdriver

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für den Bericht!! Trag mich nämlich auch mit dem Gedanken, auf LPG umrüsten zu lassen und find's deshalb klasse, dass Du so ausführlich über Deinen Umbau informierst.

Wäre schön, wenn Du bald über erste Erfahrungen (Verbrauch im Vergleich zu früher...) berichten könntest.

 

Woddi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich war für meinen 8 Ender eine ICOM JTG geplant. Aber hier in Wiesloch/Walldorf gibts eine neue Tanke, die wirklich alles hat.

Biodiesel, Diesel, Normal, Super, SuperPlus, CNG, LPG und ... E85

 

E85 ist zwar teurer als LPG, aber der Umbauaufwand ist gering. Nur ein kleines Steuergerät kommt in den Motorraum.

Das Zeug kommt in den normalen Tank und wird durch die Seriendüsen eingespritzt.

Kein Zusatztank, Einbau deutlich billiger als LPG

E85 kostet zwischen 70 und 90cent. Damit ist es teurer als LPG, aber der Umbau rechnet sich viel früher. Wenn man wenig fährt lohnt sich beim A2 z.B. LPG nicht.

 

Nachteil von E85 sind die höheren Abgastemperaturen.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von der Tanke hab ich schon gehört. Das LPG soll da auch ganz gut sein! Muss mich mal erkundigen, ob ich auch mit Bioethanol fahren kann, um den Motor darauf zu starten :D

E85 hat zwar auch vor und Nachteile, aber darauf will ich hier nun nicht eingehen :D

 

woddi: Ich werd in diesem Thread nach und nach immer wieder was ergänzen. Weiter gehts:

 

 

 

Letzten Montag hab ich die TÜV-Abnahme angestoßen und heute (Donnerstag) hab ich es eintragen lassen. Es gab aber ein Problem weil mir ein Papier gefehlt hat, was mir der Umrüster nicht mitgegeben hat. Es handelte sich dabei um das Gutachten, welches bescheinigt, dass das verbaute Tankventil mit dem verbauten Tank den nötigen Anforderung entspricht. Der Umrüster konnte mir da auf die schnelle auch nicht weiter helfen. Vielleicht hat er keine Ahnung oder der TÜV, zu dem er seine Kunden immer schickt fragt nicht nach diesen Papieren. Herr Feldgebel der Firma Femitec hat mir aber weiter geholfen und dem TÜV die nötigen Gutachten direkt zukommen lassen - sehr freundliche Leute, die Mannheimer. Konnte sie auch schon bei einem Gasfahrerstammtisch kennen lernen :)

 

Bisher läuft die Anlang erste Sahne. Der A2 ist zwar schon leise mit Super oder Superplus, aber es kommt mir so vor, als würde er auf LPG noch sanfter laufen. Auf der Autobahn hab ich mich bei Tacho 120 schon ein paar mal erwischt, wie ich den Radio abgedreht hab um der "Stille" zu lauschen :D Die Außengeräusche durch Wind und Räder sind bei gleichmäßiger Fahrt definitiv lauter.

 

Wenn ich zu Autobahnkreuzen oder Abfahren etc. komme mach ich gern den 4. Gang rein um über Motorbremse zu verzögern. Mir kommt es aber jetzt so vor, als würde der Wagen kaum langsamer werden. Vielleicht bilde ich mir das nur ein, aber ich meine seit dem Umbau in solchen Situationen öfters und intensiver zusätzlich die richtige Bremese treten zu müssen. Warum das so ist weiß ich nicht. Entweder kommts Gas-bedingt durch geringere Innenreibung im Motor oder es wird vergleichbar mehr Gas im Schiebebetrieb eingespritzt als im Benzinbetrieb.

 

Leider oder besser Gott sei Dank ist die erste Tankfüllung nach 550km noch immer nicht aufgebraucht. Getankt wurde 95/5. Ich kann leider keine Prognose abgeben wie weit ich kommen könnte, da die Tankanzeigen bei LPG-Tanks prinzipiell sehr ungenau sind. Ich weiß auch nicht, wieviel LPG im Tank zurück bleibt wenn die Anlage wegen Gasmangel auf Benzin zurück schaltet. Auch weiß ich nicht, wie viel LPG nach dem voll Tanken real im Tank war.

Um nochmal auf die Tankzeige zurück zu kommen: Nachdem ich grade mit vollgetanktem LPG-Tank vom Hof des umrüsters gefahren bin erlosch schon die erste LED der 5-Stufigen Tankanzeige. Die anderen jeweils ca 100km später. Bei km 430 waren dann alle 4 grünen LEDs erloschen und die rote Reservelampe ging an. Wenns so weiter geht dürfte der Tank morgen früh auf dem Weg zur arbeit leer sein.

 

Was der ganze Spass gekostet hat werd ich die Tage einstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich trau mich mal zu melden ;)

 

Erstmal Glückwunsch zum Umbau!

 

Hatte damals, als ich noch den A2 hatte, ;) auch an einen Gasumbau gedacht!

Nach vielen hin und her rechnen hätte sich die Anlage aber erst ab 90.000KM gelohnt! (mit alten Spritpreisen gerechnet)

Das war mir zu viel!

Du must in deiner Rechnung aber auch die Gasfilter und die Zündkerzen mit berechnen! Alle 20.000KM neue Gasfilter und alle 30.000 Zündkerzen!

Bei meinem A8 4,2 Liter V8 waren das schon ein paar Euro´s ;) die da zusammen kamen!

 

Zum Thema Steuer einstufung kann ich folgendes Berichten:

Nach Aussage meines Umrüsters (vom A8 ) gibt es keine neue Einstufung! Der Wagen kann ja nach wie vor mit Benzin gefahren werden und hat dann die selben Abgaswerte wie zuvor!

Die neu Einstufung bei manchen alten Fahrzeugen kommt ganz wo anderes her! Viele denken halt das man nach dem Gasumbau evtl. Steuerliche vorteile hat und erkundigen sich danach!

Danach kommt herraus das der Wagen eh bereist eine andere Abgsnorm erfüllt!

Folgendes ist mir damals passiert!

Hatt mich wegen einem A8 schlau gemacht! Es gab welche mit Euro 1 und welche mit Euro 2 Norm! Steurlicher Unterschied waren ca. 350€ im Jahr!

Als ich dann meinen damaligen A8 im Audi Zentrum Köln gekauft hatte, war er im Preisschild als Euro 2 eingestuft!

Als dann der Steuerbescheid kam war ich Geschockt!!!

Euro 1 ... meine es waren 760€ oder so!

Habe mich dann bei Audi schlau gemacht und mein Wagen (wie alle alten A8 ) erfüllte bereits bei der Auslieferung die Euro 2 Norm und wurde dann umgestuft!

Das ist wohl bei einigen älteren Wagen der fall!

Nachfragen kann da wunder wirken.

Die umstufung war sogar 4 Jahre rückwirkend gültig!

Also hätte ich zuviel bezahltes Geld wieder zurück bekommen!

 

Behaupte also das die Euronorm Rückstufung nichts mit der Gasanlage zu tun hat! Wie gesagt man kann ja auch noch auf Benzin fahren!

___________________________

 

Zum Thema Volllastbetrieb mit Gasanlage kann ich von meinem A8 (V8 ) nur sagen das ich immer ca. 10 - 15 % an mehr verbrauch auf gas hatte!

Bei normaler fahrt ( Schnitt 120 - 140 Kmh) waren es laut FIS 13,5 Liter Benzin und gerechnete 15 Liter Gas!

Bei sehr zügiger fahrt ( Schnitt 220 - 270 KMH ) hatte ich einen Benzin verbrauch von 18,5 Liter und Gas von ca. 21 Liter!

____________________________

P.S. Für Insider ;)

Bin gespannt wie lange mein Beitrag hier stehen bleibt :D

Anspielung auf "vom A2 zum C3" und "Skandal mein Beitrag ist gelöscht" :LDC

Share this post


Link to post
Share on other sites

An deinem Beitrag gibts doch nichts auszusetzen. Diese Anspielungen können wir aber auch mal bleiben lassen.

 

Auf Deinen Beitrag hab ich aber schon gewartet :)

 

 

Soweit ich informiert bin - was ich aber noch nicht verifiziert habe - kann man umgerüstete Autos in eine bessere Schadstoffnorm bekommen, wenn man einen Benzintank kleiner als 15Liter an Bord hat. Dann gilt das Auto nicht mehr als bivalent sondern nur noch als Monovalentes Fahrzeug. Das gilt glaub ich auch bei anderen alternativen Kraftstoffen.

 

Die Korrekturfaktoren für den A2 auf Gasantrieb sind laut dem Femitec Gutachten 0,94 für CO2 und 0,95 für die Motorleistung. Die Schadstoffeinstufung nach Umrüstung (Code für Feld 14) bleibt weiterhin unverändert bei 0462.

 

Der Korrekturfaktor für CO2 ist bei einem so relativ Umweltfreundlichen Motor freilich recht gering. Dafür stoß ich zusätzlcih ca 20% weniger Stickoxide aus, keinen Ruß, ca 50% weniger unverbrannte Kohlenwasserstoffe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D :D :D

 

Nun ob das mit den 15 liter Tank stimmt weiß ich auch nicht!

Doch da stellt sich mir die frage ob sich ein weiterer Umbau da noch Rechnen würde!?

So ein Tank ist ja auch nicht in 5 minuten Ausgebaut und ein kleinerer eingebaut!

Aber Vorstellen könnte ich es mir schon!

Ich mein wer mit einer LPG Gasanlage mit benzin durch die gegend fährt hat in meinen Augen eh was Falsch gemacht! Aber der Staat geht ja davon aus das man das tut :WTR:

 

Neulich wollte mir ein Händler erzählen das Gas ja schei...e sei!

Man würde den Gastank leer fahren und dann aus faulheit mit benzin fahren :III:

Ob der seinen Wagen schiebt wenn er den benzintank leer gefahren hat? Weil tanken ist ja so anstrengend!

es gibt schon verrückte Leute und argumente....!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich meld mich mal wieder mit neuen Erfahrungswerten.

 

Heute ging die Motorkontrollleuchte an. Der Grund nach einer Umrüstung ist in den meisten Fällen immer der gleiche: Mischung auf Gas zu mager oder zu Fett. Bin also noch auf der Autobahn auf den Seitensteifen und hab den Fehlerspeicher ausgelesen. Noch bevor ich auf dem Seitensteifen zum stehen kam, ging zusätzlich auch noch die gelbe Ölkanne an, was aber glaube ich nichts mit der Gasanlage zu tun haben dürfte.

 

Wie vermutet war das Gemisch zu mager. Nicht umsonst sehen die Hersteller innerhalb der ersten 1000km einen Service vor. Hier wird dann Tankanzeige und Gas-Steuergerät nachjustiert. Die Fehler erscheinen nach einem Löschvorgang immer wieder. Samstag werde ich deswegen den Umrüster aufsuchen.

 

Einen ersten Verbrauchswert hab ich nun auch. Letztes Wochenende bin ich zum Gasfahrerstammtisch Mittelhessen über die Autobahn gedüst. Das Streckenprofil setzte sich aus 300km gemütlicher, flacher Strecke bei GRA-120 und 300km bei Richtgeschwindigkeiten jenseit der 140 zusammen, die über hüglige hessische Autobahn führten. Einige km Vollgas waren freilich auch dabei. Gekommen bin ich also exakt 600km bis die Anlage wegen leerem Tank auf Benzin geschaltet hat. 55Liter konnte ich anschließend in den 60L-Tank pressen. Das macht auf 100km einen Verbrauch von 9,16L (5,85€). Theoretisch sollten aber nur 48L in den Tank gehen - um so besser.

 

Einen relativ korrekten Schluss auf den Verbrauch kann man daraus nun nicht ziehen. Es könnte aber auf Grund der Fahrweise und des Streckenprofils bei einem Mehrverbrauch von angesetzten 20% im grünen Bereich liegen, denn 9,16L Gas entsprächen in diesem Fall 7,6L Benzin.

 

 

Eine kleine Aufstellung über Kosten hab ich auch noch Versprochen. Wenn auch verspätet, hier ist sie:

 

2200€ - Fielen für den Umrüster und die komplette Gasanlage inkl. Einbau an.

86€ - Wollte der TÜV für die Abnahme

15€ - Die Eintragung

150-200€ - Kosten für die Selbstgebaute Halterung, für das GFK, Sikaflex und weite Kleinteile.

 

Macht etwas um die 2450-2500€.

 

Beim TÜV könnte man auch noch sparen, denn 86EUR sind teuer. Andere TÜVs hier kosteten etwas weniger als die Hälfte. Allerdings nimmt nicht jeder so eine Anlage wegen der Gastankhalterung ab.

Beim letzten Posten könnte man sicher auch noch billiger weg kommen wenn man die Halterung selbst bauen kann, nicht so viel Ausschuss beim GFK verarbeiten hat und sonst gut mit Werkzeug ausgestattet ist.

 

Da ich mir einen ungefähren Komplettpreis von 2500 vorgestellt habe, bin ich im Plan. Nicht mitgerechnet sind Spritkosten und Verschleiß am Fahrzeug was für Fahrten zu Umrüstern und für Besorgungen etc drauf ging. Das hab ich aber auch nicht bei den gesteckten 2500€ einkalkuliert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toller Umbau, bin begeistert, das hat mir den Mut gegeben am Freitag einen 1,4 A2 zu kaufen. Der wird dann übernächste Woche sofort auf Autogas umgerüstet, werde das natürlich auch Fotos zeigen, werd aber versuchen den Tank so zu installieren das ich den zweiten Ladeboden noch drauflegen kann :HURRA:

bei Autoscout24 Roter A2 FSI von mir im Angebot ;-)

ich freu mich schon riesig aufs Sparen da ich täglich über 100km fahre :D

 

ich hoffe aber etwas sparsamer dvon zu kommen als deine erste Fahrt, gut die Gasanlage war ggf. ja noch nicht richtig eingestellt, ich drück dir die damen das deine Motorwarnung nichts übles bedeutet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum verpasst du deinem FSI nicht die Anlage - geht das technisch nicht?

 

 

Heiko

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe einen persönlichen Nervenkrieg mit mir aber mein guter bekannter der ein VW Autohaus hat, hat mir abgeraten. Er wollte den FSI nicht umrüsten, er hat schon viele 1,4 Umgerüstet und an die FSI traut er sich nicht rann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

autogas braucht zum zünden zündkerzen (es sei denn es gibt schon eine neuentwicklung für fsi´s/ almu schrieb darauf, dass man dem fsi nachträglich zündkerzen verpassen könnte) .. hatte ich hier glaub ich schonma geschrieben ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von audi-man18

autogas braucht zum zünden zündkerzen (es sei denn es gibt schon eine neuentwicklung für fsi´s/ almu schrieb darauf, dass man dem fsi nachträglich zündkerzen verpassen könnte) .. hatte ich hier glaub ich schonma geschrieben ;)

 

Wieso - ist das jetzt ne dumme Frage - hat der FSI keine Zündkerzen ????

Ist doch ein Motor nach dem Otto Prinzip - also keine Selbstzünder.

 

 

Heiko

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja mit den Zündkerzen könnte der Grund sein, außerden wollte ich nicht das Versuchskaninchen sein, kann ihn ja nochmal fragen warum genau aber da es bisher ja eigendlich nur ein Anlage auf dem Markt gibt für den FSI war mir das einfach zu heiß. Die Ventiele müssen mit Kraftstoff gekühlt werden oder sowas?, daher die kleine Menge Benzin die der FSI immer benötigt, für mich auch ein Minuspunkt gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von hoTTing
Original von audi-man18

autogas braucht zum zünden zündkerzen (es sei denn es gibt schon eine neuentwicklung für fsi´s/ almu schrieb darauf, dass man dem fsi nachträglich zündkerzen verpassen könnte) .. hatte ich hier glaub ich schonma geschrieben ;)

 

Wieso - ist das jetzt ne dumme Frage - hat der FSI keine Zündkerzen ????

Ist doch ein Motor nach dem Otto Prinzip - also keine Selbstzünder.

 

 

Heiko

 

Die FSis sind Bezindirekteinspritzer.. da gibts keine Zündkerzen mehr

 

guckst du hier

 

P.S. gibt keine dummen fragen.. nur dumme antworten.. insofern ist jede frage berechtigt :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von audi-man18

Die FSis sind Bezindirekteinspritzer.. da gibts keine Zündkerzen mehr

 

guckst du hier

 

P.S. gibt keine dummen fragen.. nur dumme antworten.. insofern ist jede frage berechtigt :)

 

... und falsche gibts auch. ;)

 

Der 1.6 FSI hat natürlich auch Zündkerzen.

 

Der Grund, wieso man Direkteinspritzer allgemein nicht umrüsten kann, ist der, daß die Einspritzdüsen zu warm werden. Die Düsenköpfe liegen beim Direkteinspritzer direkt im Brennraum. Wird jetzt (durch den Gasumbau) kein Benzin mehr eingespritzt, fehlt die Kühlung.

 

Gruß

quattro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil das Gemisch was er eingespritzt hat, irgendwie zur

Explosion gebracht werden muß.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von audi-man18

wenn er züdkerzen hat, wozu wird es dann direkt eingespritzt?

 

Ich denke, du verwechselst das mit den verschiedenen Diesel-Einspritzverfahren.

Direkt oder Vorkammer.

 

Da man ja beim FSI sogar Super Plus tanken sollte, zeigt das schon, das man eine Selbstentzündung verhindern möchte. Das hat ja die höchste Klopffestigkeit aller Autokraftstoffe.

 

Diesel ist längst nicht so klopffest (CETAN-Zahl)

 

Ab sicher war ich mir auch nicht, deshalb meine dann doch nicht so dumme Frage ;)

 

 

Heiko

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute hab ich mal eine Betankung gehabt, die schon mehr Aussagekräftig ist, als die des Heizerwochenende. Gefahren bin ich 640km, der Tank war da aber noch nicht leer. Nachgetankt habe ich 45,38L für 27,91€ (61,5c/L).

 

Macht ~7,1L und 4,36EUR auf 100km

 

Bei einem Mehrverbrauch von 20% würde das einem Benzinverbrauch von 5,91L welche ungefähr 7,8€ kosen würden entsprechen. Es gibt aber nochimmer Optimierungspotenzial, da die Anlage noch nachjustiert werden muss.

 

 

Heuter hab ich zudem erfahren: Die Tankstellenkette bei der ich in Zukunft immer tanken werde fördert Gasumbauten mit 200€. Das ganze läuft so ab:

 

- Man beantragt eine Kundenkarte bei dem Betreiber, kann dann damit an seinen Tankstellen tanken gehen und bekommt zum Monatsende eine Rechnung und per Lastschrift das Geld abgebucht.

- Auf den Literpreis gibt es nochmals 3cent Rabatt. Das würde einem Preis von [blink]58,5cent/L[/blink] entsprechen. Den Rabatt bekommt man bis man 200€ gespart hat oder bis 2 Jahre abgelaufen sind.

- Man geht mit der Kundenkarte KEINE Verpflichtung ein

 

Die Tankstelle hat gutes Gas, die Anlage ist sauber und auch modern. Zudem hat sie das günstigste Gas hier in der Gegend (auch ohne Rabatt). Die Tankstelle liegt auf meinem täglichen Weg zur Arbeit und zudem fast direkt vor der Tür meines Arbeitgebers. Andere Tankstellen in der Gegend liegen bei 64-65c/L.

 

Allein durch das Pendeln zwischen Arbeit und zu Hause kann ich die 8€ im Monat, die ich dadurch einspare nicht reinholen (da reichts wegen dieser Fahrleistung allein nur für ca 4,5-5€). Zusätzliche Fahrerei dürfte aber dazu führen, dass die 8€ ausgeschöpft werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das mit der karte ist doch cool. ich habe gerade meinen halter für den tank vom pulverbeschichten bekommen. morgen nach der arbeit gehts daran dass teil einzubauen. können ja dan ich speyer gegenseitig begutachten ;P

 

 

Andi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast wohl auch keinen Stakotank, was? Die sind nämlich alle ab Werk gepulvert. Welche Farbe hat er denn? Freu mich schon auf Speyer :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

der tank ist pulverbeschichtet. meinte ja den halter. der ist komplett selber gebaut. nix genommen was dabei war. :D.

 

 

kannst ja in speyern begutachten :WTR:

 

 

Andi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh man... ich Legastheniker :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja bei mir geht es bald los warscheinlich Montag Start des Umbaus.

habe gesehen, das es auch eine Einfüllmöglichkeit für zusätzliche schmirung des Motors gibt da Autogas weniger schierung hat als Benzin. Hast du auch über sowas nachgedacht oder ist das eher überflüssig. Kostet ca 150EUR extra und ca. alle 1000km 1L Öl für 10EUR, wäre eigendlich doof wenn man das bräuchte wegen den zusatzkosten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von A2-D2

Oh man... ich Legastheniker :D

 

Da kenn' ich aber ganz andere ;)

 

Heiko

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von Sebastian-NRW

Ja bei mir geht es bald los warscheinlich Montag Start des Umbaus.

habe gesehen, das es auch eine Einfüllmöglichkeit für zusätzliche schmirung des Motors gibt da Autogas weniger schierung hat als Benzin. Hast du auch über sowas nachgedacht oder ist das eher überflüssig. Kostet ca 150EUR extra und ca. alle 1000km 1L Öl für 10EUR, wäre eigendlich doof wenn man das bräuchte wegen den zusatzkosten.

 

Du sprichst von Flash Lube, richtig? Ist beim A2, sofern es überhaupt das bewirkt was es verspricht, überflüssig und nur Geldmacherei. Der Motor vom A2 ist (, was die Ventilsitze angeht,) Gasfest.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von Sebastian-NRW

ich auch :D bin da sehr schmerzfrei in der Rechtschreibung :WTR:

 

Ups, jetzt bin ich aufgeflogen... ;)

 

Aber bei deinen Schmiermittel-Variationen konnte ich nicht anders :)

 

Spassigen Gruß

 

Heiko

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, ein Glück das man keine extra Schierung braucht, morgen muß ich mich endscheiden ob lieber 60 oder 80L Gastank rein kommt, nur beim 80L Tank bekomme ich den zweiten Ladeboden 100pro nicht mehr drauf aber mehr reichweite ist schon toll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du nen größeren Tank als 60L nimmst, kannst du gleich den ganzen Kofferraum mit einem Tank ausreizen da du dann sowieso nix mehr vom Innenraumkonzept des A2 hast.

 

Glaub mir, 60L reichen dick. Alles andere bekommt man nicht ordentlich rein. Du kommst mit dem 60L Tank fast so weit wie auf Benzin! Wenn du eine Tankstelle hast die dir mehr als 80% vom Tank vollknallt sogar weiter! Ab 51L Tankfüllung enspricht das 42L Benzin bei 20% Mehrverbrauch.

 

Denk auch dran: Größerer Tank = noch mehr Gewicht was bewegt werden will.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja du hast recht, wird mit dem 60L Tank schon eng genug, wie lange war denn bir die Lieferzeit auf den Teilen, wie Lange waren die bei dir am Umbauen. Mein bekannter meinte 3Tage Lieferzeit + 3 Tage Einbau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Teile brauchen bei meinem Umrüster 1, max. 2 Tage bis er sie vor Ort hat. Umrüstung wurde mit 2 Tage veranschlagt. Nicht vergessen: Die Halterung hab ich mit Hilfe in Eigenregie gebaut und die Wanne selbst bearbeitet bevor er zum Umrüster ging. Da solltest du auch nochmal 3 Tage durcharbeiten ansetzen (wenn du geübt bist) oder erst zum Umrüster gehen wenn das gelöst ist, sonst zahlst du dich dumm und dämlich. Nicht vergessen einen TÜV zu finden der dir das auch abnimmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.