Jump to content
jungerA2ler

[1.2 TDI ANY] Ersatzdichtung für den Gangsteller

Recommended Posts

Eine würde ich gerne für mich auf Lager legen.

Ich habe kürzlich 100ml nachgefüllt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will auch 2 nehmen! Brauche jetzt dringend eine..meine Dichtung leckt:((( ziemlich viel:(((

 

Wer hat noch etwas für mich?

 

Grüsse aus den Niederlanden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich würde auch gern 1 oder gar 2 nehmen für nen Lupo 3L.

 

Schonmal vielen Dank im Vorraus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch ich würde mir gerne zwei hinlegen. Z. Zt. funktioniert zwar alles, aber es gibt schon Ölnebel am Gangsteller; und die 100.000 km nahen........

Danke und Gruss

 

P.S. Wie bekommen wir / ich mit, dass wieder Dichtungen zur Verfügung stehen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag

 

Sowie ich sehe herrscht noch reges Interesse /Bedarf.

Ich habe heute telefonisch Rücksprache gehalten.

Es kann allerdings noch einiges an Zeit

verstreichen da die Dichtungen erst noch hergestellt werden müssen und erst noch die Auslastung im Werk abgeklärt werden muss.

 

Also noch etwas Geduld.

 

Gruß

jungera2ler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Spitze, nimmst du Bestellungen schon entgegen?

Hoffe, dass bei mir gerade hauptsächlich die Leitungen für den Ölverlust verantwortlich sind...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Erinnerung

 

Bei Ölverlust an den Leitungen muss nicht die Metallsickendichtung ersetzt werden. Es muss lediglich der Rundschnurdichtring ersetzt werden welcher über den Freundlichen beziehbar ist.

 

Gruß

jungera2ler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

meiner nun also auch.

119tkm > der dritte Gang blieb 2 mal hängen > Diagnose Gangsteller

Der Freundliche hat erstmal Getriebeöl nachgefüllt (1,5 Liter) und nun soll ich mal schauen ob es so erstmal geht.

Ich hätte zwei Fragen:

1. Wie wahrscheinlich ist es, dass ich mit Öl-Nachfüllen das Problem ignorieren kann?

2. Wer baut euch die neue Dichtung ein und was kostet euch das?

 

Rene

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Gangsteller schaltet die Gänge hydraulisch, ein Ölverlust am Gangsteller oder den Leitungen macht sich ab etwa 100 ml Fehlmenge bemerkbar. Der Wagen schaltet nicht mehr, der eingelegte Gang bleibt.

Das Getriebe hat hiermit erst mal nichts zu tun, vermutlich meinst du, dass 150 ml Hydrauliköl nachgefüllt wurden?

zu 1.) Ist der Ölverlust über eine längere Zeit aufgetreten, hilft natürlich nachfüllen, mal unter das Auto schauen und im Motorraum die Hydraulikleitungen bis zum Gangsteller nach Öl absuchen.

zu 2.) Die Dichtungen werden vermutlich von jedem selber eingebaut....evtl. auch eine Freie Werkstatt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag

 

Es kann noch zu Verzögerungen kommen, da der Sachbearbeiter bis Mitte Januar im Urlaub ist und von der Vertretung habe ich noch keine Antwort erhalten.

 

Gruß

jungera2ler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo miteinander,

habe das thema schon länger verfolgt und nach knapp120.000km ist die Zeit wohl auch bei meinem 3L reif. Daher würd ich hiermit ebenfalls Interesse an 2 Dichtungen anmelden.

 

Vielen Dank im voraus, lg Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich würde auch zwei Dichtungen nehmen. Muss ich das PDF ausfüllen und Geld überweisen? Wie läuft das ab?

 

Gruß,

Aron

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Mein Audi Händler hat sich auf den Deal eingelassen, den Gangsteller wieder abzudichten (mit der hier gefunden Dichtung).

 

Heute bekam ich den Anruf, dass nach dem Einbau (nach Vorgabe) genau an dieser Dichtung eine Leckage bestand. Daraufhin, haben die den "fester" angezogen; nun sei der Gangsteller Dicht.

 

Ich muss noch bis Montag warten, weil noch was anderes gemacht werden muss.

 

Wer hat da ähnliche Erfahrungen/Probleme? Was meint ihr; wird das bei mir halten, oder ist da was falsch gelaufen?

 

In einem früheren Beitrag (weiß leider nicht mehr welcher) hatte jemand anderes Probleme nach dem Einbau beim Boschdienst. Was ist daraus geworden?

 

- Gruß Aron

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

Mein Audi Händler hat sich auf den Deal eingelassen, den Gangsteller wieder abzudichten (mit der hier gefunden Dichtung).

 

Heute bekam ich den Anruf, dass nach dem Einbau (nach Vorgabe) genau an dieser Dichtung eine Leckage bestand. Daraufhin, haben die den "fester" angezogen; nun sei der Gangsteller Dicht.

 

Ich muss noch bis Montag warten, weil noch was anderes gemacht werden muss.

 

Wer hat da ähnliche Erfahrungen/Probleme? Was meint ihr; wird das bei mir halten, oder ist da was falsch gelaufen?

 

In einem früheren Beitrag (weiß leider nicht mehr welcher) hatte jemand anderes Probleme nach dem Einbau beim Boschdienst. Was ist daraus geworden?

 

- Gruß Aron

 

Mir kamen die Drehmomentangeben in der Anleitung auch etwas sehr knapp vor (5 Nm). Bei so einer Hochdruckanlage würde ich eher 50 Nm vermuteten. Vielleicht kanns sich jungerA2ler ja nochmal äußern.

 

Gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bis jetzt hatte ich wenig Probleme mit meinem A2 1.2. Heute habe ich die Kugel zum Freundlichen gefahren. Denn in letzter Zeit blieb er einfach im untern Gang bzw Leerlauf beim Fahren stehen. Die Startphase bis zum Anspringen des Motors wurde auch immer länger. Nach dem, was ich hier im Forum gelesen habe, vermute ich einen undichten Gangsteller. Allerdings gibt es bis jetzt noch keine weiteren Schaltprobleme. Letztens ging er nicht mehr vom 1. in den 2. Gang (kann aber auch ein Temperaturproblem sein). Falls der Gangsteller undicht ist, brauche ich dringend eine Dichtung. Meine Audi-Werkstatt würde die einbauen, allerdings ohne Garantie. Beim Auslesen heute morgen wurden nur sporadische Fehler angezeigt. Jetzt warte ich auf die Diagnose von der Werkstatt.

 

Wer hat noch eine Dichtung? bzw wo kann ich eine bestellen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

bis jetzt hatte ich wenig Probleme mit meinem A2 1.2. Heute habe ich die Kugel zum Freundlichen gefahren. Denn in letzter Zeit blieb er einfach im untern Gang bzw Leerlauf beim Fahren stehen. Die Startphase bis zum Anspringen des Motors wurde auch immer länger. Nach dem, was ich hier im Forum gelesen habe, vermute ich einen undichten Gangsteller. Allerdings gibt es bis jetzt noch keine weiteren Schaltprobleme. Letztens ging er nicht mehr vom 1. in den 2. Gang (kann aber auch ein Temperaturproblem sein). Falls der Gangsteller undicht ist, brauche ich dringend eine Dichtung. Meine Audi-Werkstatt würde die einbauen, allerdings ohne Garantie. Beim Auslesen heute morgen wurden nur sporadische Fehler angezeigt. Jetzt warte ich auf die Diagnose von der Werkstatt.

 

Wer hat noch eine Dichtung? bzw wo kann ich eine bestellen?

 

Der Fehler tritt schleichend und das Verhalten was du erkennst ganz typisch. Aber bitte nicht vergessen, es gibt einige Undichtigkeitsquellen außer der speziellen Dichtung.

Das Fehler schleichend Auftritt hat aber auch sein gutes. Normalerweise kannst du dich noch eine ganze Weile mit dem Nachfüllen der Hydraulikflüssigkeit über die Zeit retten, bis du eine Lösung gefunden hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest maulaf
Hallo,

bis jetzt hatte ich wenig Probleme mit meinem A2 1.2. Heute habe ich die Kugel zum Freundlichen gefahren. Denn in letzter Zeit blieb er einfach im untern Gang bzw Leerlauf beim Fahren stehen. Die Startphase bis zum Anspringen des Motors wurde auch immer länger. Nach dem, was ich hier im Forum gelesen habe, vermute ich einen undichten Gangsteller. Allerdings gibt es bis jetzt noch keine weiteren Schaltprobleme. Letztens ging er nicht mehr vom 1. in den 2. Gang (kann aber auch ein Temperaturproblem sein). Falls der Gangsteller undicht ist, brauche ich dringend eine Dichtung. Meine Audi-Werkstatt würde die einbauen, allerdings ohne Garantie. Beim Auslesen heute morgen wurden nur sporadische Fehler angezeigt. Jetzt warte ich auf die Diagnose von der Werkstatt.

 

Wer hat noch eine Dichtung? bzw wo kann ich eine bestellen?

 

Was macht der Hydraulikölstand im drucklosen Zustand?

Spannungswerte Kupplungsgeber?

Wann letzte Getriebegrundeinstellung?

Anzahl der Schaltvorgänge, bis Pumpe wieder anläuft?

Wartezeit ohne schalten und kupplen, bis Pumpe wieder anläuft?

[ANY; Linkliste] 1.2;3L Gangsteller Probleme Lösungen - A2 Forum

 

Ein äußerlich undichter Gangsteller macht eher keine Probleme beim schalten. Erst wenn der Hydraulikstand zu gering wird, dann fangen die Probleme an.

Wenn alles andere passt, dann erstmal nachfüllen und weiter beobachten.

=> genaue Leckstellen suchen und finden!

 

Gruß

Lutz

Edited by maulaf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest maulaf
Hallo,

 

Mein Audi Händler hat sich auf den Deal eingelassen, den Gangsteller wieder abzudichten (mit der hier gefunden Dichtung).

 

Heute bekam ich den Anruf, dass nach dem Einbau (nach Vorgabe) genau an dieser Dichtung eine Leckage bestand. Daraufhin, haben die den "fester" angezogen; nun sei der Gangsteller Dicht.

 

Ich muss noch bis Montag warten, weil noch was anderes gemacht werden muss.

 

Wer hat da ähnliche Erfahrungen/Probleme? Was meint ihr; wird das bei mir halten, oder ist da was falsch gelaufen?

 

In einem früheren Beitrag (weiß leider nicht mehr welcher) hatte jemand anderes Probleme nach dem Einbau beim Boschdienst. Was ist daraus geworden?

 

- Gruß Aron

 

Es gab anscheinend bei älteren Gangstellern das Problem, dass eine "Nase/Grat" vorhanden war, welcher die alte Dichtung leicht beschädigt hat.

Dazu gibbet irgendwo einen Beitrag mit Bild im Forum.

 

Gruß

Lutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinst du die ersten Posts in diesem Thread?

 

Das würde aber nicht erklären, warum die neue Dichtung nicht dicht ist, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute rief mich die Werkstatt an. Gangsteller undicht! Vorschlag Austausch für 1500 Euro. An welcher Stelle genau konnte er mir nicht sagen. Für die Diagnose wollen die 190 Euro! :confused:Angeblich 2 Stunden Arbeit, obwohl ich denen schon sagte, dass der Gangsteller wahrscheinlich undicht ist.

Auf jeden Fall brauche ich jetzt eine Dichtung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Heute rief mich die Werkstatt an. Gangsteller undicht! Vorschlag Austausch für 1500 Euro. An welcher Stelle genau konnte er mir nicht sagen. Für die Diagnose wollen die 190 Euro! :confused:Angeblich 2 Stunden Arbeit, obwohl ich denen schon sagte, dass der Gangsteller wahrscheinlich undicht ist.

Auf jeden Fall brauche ich jetzt eine Dichtung!

 

Das Problem ist, dass, wie schon gesagt, am Gangsteller mehrere Undichtigkeiten auftreten können, nämlich Potis, Hydraulikschlauchanschlüsse und die berühmte Dichtung. Du bekommst von Denen immer das Kompletttauschangebot, da dies so im Servicekatalog drinsteht. Die 190 € für die Analyse finde ich aber happig. Der Gangsteller muss dazu nur entfettet, dann mit einem Kontrollmittel eingesprüht werden und dann nach ein paar Stunden guckt man wo undicht. Sieht mehr nach einem Abwehrangebot aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo (Spritsparer),

 

habe Deinen Beitrag gelesen und mich schnell hier angemeldet, denn

 

bei mir hat sich vor kurzem (bisher einmalig) das gleiche Malheur gezeigt. Mitten auf einer Kreuzung, kurz nach dem Kaltstart, war beim Schalten vom Ersten in den Zweiten Schluss. Sprang danach aber wieder an und schaltete allerbest. Bisher ist das Problem nicht wieder aufgetreten Ich schreibe es der zu jenem Zeitpunkt extremen Kälte zu, denn der Gangsteller ist ansonsten dicht und knochentrocken, der Hydraulikflüssigkeitsstand stimmt auch.

 

Der 1.2 TDI von meinem Vater hat inzwischen über 200.000 runter, der (erste) Gangsteller wurde von der Werkstatt schon vor Jahren als "undicht" bezeichnet, allerdings riet man dort (vernünftiger Weise) dazu erst einmal Hydraulikflüssigkeit nachzufüllen. Das Leck muss aber wohl überschaubar sein, da bisher nur einmal jährlich nachgefüllt wird und der Wagen bisher gut läuft...

 

Ich möchte die Aussage Deiner Werkstatt nicht unbedingt in Zweifel ziehen und kann das Leck auch nicht einschätzen, halte "Lösungen", die einen neuen Gangsteller beinhalten jedoch nicht selten für lukrative Schnellschüsse. Meine Empfehlung für "kalkulierbare Fälle" könnte daher lauten Hydrauliköl mitzuführen und die besagte Ersatzdichtung zu besorgen.

 

Gruß und viel Glück

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe den Wagen wieder abgeholt und konnte die Werkstatt auf 128 Euro runterhandeln. Hydrauliköl wurde nachgefüllt und der Wagen fährt erstmal wieder! Von UBSE Dieselparts habe ich ein Rescue-Kit Angebt bekommen:

 

6 x Schrauben Hebelwanne unten

4 x Schrauben Potentiometer

2 x Dichtring Potentiometer

2 x Dichtring Druckleitungsanschluesse

1 x Simmering Hebelwanne unten

1 x Gangstellerdichtung Hebelwanne unten

Das ganze für 82,11 Euro inkl. Porto. Ist das ein fairer Preis?

Share this post


Link to post
Share on other sites

stelle doch bitte erstmal fest -wo genau die Undichtigkeit besteht....,

dann orderst du die entsprechende (n) Dichtung(en)....

 

durch das Nachfüllen des Hydrauliköl hast du ja erstmal Zeit gewonnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe den Wagen wieder abgeholt und konnte die Werkstatt auf 128 Euro runterhandeln. Hydrauliköl wurde nachgefüllt und der Wagen fährt erstmal wieder! Von UBSE Dieselparts habe ich ein Rescue-Kit Angebt bekommen:

 

6 x Schrauben Hebelwanne unten

4 x Schrauben Potentiometer

2 x Dichtring Potentiometer

2 x Dichtring Druckleitungsanschluesse

1 x Simmering Hebelwanne unten

1 x Gangstellerdichtung Hebelwanne unten

Das ganze für 82,11 Euro inkl. Porto. Ist das ein fairer Preis?

Ich mußte mal 2 Schrauben holen für einen Potentiometer weil ich die zermurkst hatte, da kostet bei VW eine einzige über 10 €. Ich bin fast aus den Latschen gekippt!! Und in dem Set oben sind 10 solcher Schrauben drin, da finde ich den Komplettpreis in Ordnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also bei mir kündigen sich grad neue Probleme an. Ich kann sie zwar noch nicht genau zuordnen, daher einfach mal hier hin.

 

Bei mir wurde kürzlich die Gangstellerdichtung gegen die von UBSE getauscht.

Gestern Nacht (bei ca. -5°) nach ca. 150 km Fahrt bin ich fast zu Hause angekommen, biege in eine glatte Landstraße ein und muss ne Vollbremsung aus ca. 40-50km/h hinlegen; - Das Reh lebt noch.... ;-)

 

Straße spiegelglatt, ewig gerutscht, wie auf der Schlittschuhbahn.

 

Dann: Ich will wieder anfahren. NICHTS. Motor heult im Leerlauf auf. Die Anzeige zeigt keinen eingelegten Gang.

 

Ich schalte in N, R, D. Nichts passiert. Kein Gang wird angezeigt.

 

Ich schalte auf STOP, kann nicht neu starten; gelingt in Stellung N.

Danach wird immernoch kein Gang eingelegt. Wenn ich das Gaspedal trete, spürt man für einen kurzen Moment ein absinken der Drehzahl (als würde die Kupplung zugreifen) und dann heult er im Leerlauf auf. Kein Anfahren möglich.

 

Dann: Ich schalte auf Stop. Fahrertür auf. Schließe mit der Fernbedienung ab und wieder auf.

TATA: Springt an und fährt wieder.

 

 

Was kann da passiert sein? Verschaltet nach einer Vollbremsung?

 

- Aron

 

PS. der Ärger hört nicht auf...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest maulaf
Meinst du die ersten Posts in diesem Thread?

 

Das würde aber nicht erklären, warum die neue Dichtung nicht dicht ist, oder?

 

Doch, das ist wahrscheinlich genau der Grund bei vielen Gangstellerundichtigkeiten gewesen...

Jedenfalls, so wie dieser Grat beschrieben wurde.

Und zwar ein Grat am Gangsteller... nicht der an der Dichtung.

 

 

Gruß

Lutz

Edited by maulaf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat eigentlich schon mal jemand Ölverlust Stop in das Hydrauliksystem gekippt?

1005.jpgl.jpg

Da mein Gangsteller zwar nach über 200T Km immer noch keine Probleme macht, würde ich das zuerst probieren, bevor ich diesen ganzen Aufwand mit den neuen Dichtungen betreibe.

Edited by Wulfi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

da ich meinen A2 wegen Firmenwagen verkauft habe brauche ich auch die Gangstellerdichtungen nicht mehr, die ich mir auf Reserve gelegt habe. Wenn jemand eine haben will gebe ich sie für 20 €/Stück ab. Porto käme dann noch hinzu. Kann auch per Nachnahme verschicken, dann kommt halt noch die Nachnahmegebühr hinzu. Bei Interesse einfach PN schicken.

Grüße Kris.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe zwei gekauft.

 

Verkäufer hat aber noch weitere zwei verfügbar.

Es sind die Metalldichtungen mit schwarzer Beschichtung.

Edited by streifi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo miteinander,

habe das thema schon länger verfolgt und nach knapp120.000km ist die Zeit wohl auch bei meinem 3L reif. Daher würd ich hiermit ebenfalls Interesse an 2 Dichtungen anmelden.

 

Vielen Dank im voraus, lg Christian

 

Da ich zwei Dichtungen von schnieffens kaufen konnte, kann ich meinen Bedarf hiermit wieder abmelden.

 

Mit freundlichen Grüßen, Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
hallo,

 

erstes Posting und gleich ein Bettelbrief ;)

 

Aber ich würde auch gerne eine Dichtung nehmen.

 

Gruß

 

Robb

da ich auch von "schnieffens" versorgt wurde, brauche ich vorerst auch keine Dichtungen mehr - Danke nochmal -

 

Gruß

 

Robb

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest maulaf
Hat eigentlich schon mal jemand Ölverlust Stop in das Hydrauliksystem gekippt?

(Bild)(Bild)

Da mein Gangsteller zwar nach über 200T Km immer noch keine Probleme macht, würde ich das zuerst probieren, bevor ich diesen ganzen Aufwand mit den neuen Dichtungen betreibe.

 

Gibt es da nicht einen kleinen aber feinen Unterschied zwischen Getriebeöl/Motoröl und Hydrauliköl...?

 

Getriebeöl => 0bar

Motoröl => 2bar

Hydrauliköl => 48bar

 

Just my 4 cents

Lutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo 1,2-ler,

bin erst seit Jahreswechsel 09/10

hier. Hat noch jemand 1 oder 2

Dichtungen übrig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Beitrag von Wulfi ist wegen der abgebildeten Fläschchen etwas irreführend.

Für Hydraulik gibt's sowas auch. Das Additiv lässt das Dichtungsmaterial ein wenig quellen. Ich habe selbst keine Erfahrungen - weiß aber, daß es bei der Hydraulik eines Frontladers und der Federgabel vom Motorrad meines besten Freundes prima funktioniert hat.

 

Gibt es da nicht einen kleinen aber feinen Unterschied zwischen Getriebeöl/Motoröl und Hydrauliköl...?

 

Getriebeöl => 0bar

Motoröl => 2bar

Hydrauliköl => 48bar

 

Just my 4 cents

Lutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, werde nu dichtungsmäßig versorgt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

 

 

bitte last den quatsch mit Dichtungsaufquellern, diese bringen nichts bei dem Gangsteller.

Der Gangsteller besteht ja nicht nur aus einer Dichtung sondern hat im inneren auch welche.

Bei der Dichtung die JungerA2ler anbietet bzw. eine Undichtigkeit entsteht, handelt es sich um eine gummirte Metalldichtung, die Beschichtung trägt nur wenige 1/10 mm auf.

Also was soll da aufquellen.

 

 

Des weiteren sind im Gangsteller ja noch weitere Dichtungen verbaut, diese quellen natürlich auch auf und die Reibung im gesamten System erhöht sich in einem Bereich, in dem weitere Schäden unausweichlich sind. Den das Dichtungsquellmittel macht die Dichtung nicht nur dicker sondern auch weicher, mit der Folge dass diese (besonders im inneren) schneller verschleißen bzw. die werden so weich, dass die Gefahr besteht dass sich so eine Dichtung von ihrer vorgesehen Stelle löst oder reist (z.B ein O-Ring aus seiner Nut).

Was die Flächendichtung anbetrifft kann es passieren, dass sich sogar die Gummirung vom Metall ablöst und somit erst recht eine Leckage entsteht.

 

 

Der Effekt bei diesen Mitteln besteht darin, dass sich Wasserstoffmoleküle in die Struktur des Gummis einlagern und diesen somit an Volumen zunehmen lassen, diese Moleküle Destabilisieren aber auch das gesamte Gefüge, woraus dann aus einem Gummmi auch ein Flummi werden kann.

 

 

Diese Mittel eignen sich wenn man Karriere als unseriöser Gebrauchtwagen-Händler machen möchte, gilt auch für Motorräder. Viele Produkte die aus dieser Richtung angeboten werden, dienen in erster Linie nur zur einer temporären Lösung und sind nicht für den Dauergebrauch gedacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Der Effekt bei diesen Mitteln besteht darin, dass sich Wasserstoffmoleküle in die Struktur des Gummis einlagern und diesen somit an Volumen zunehmen lassen, diese Moleküle Destabilisieren aber auch das gesamte Gefüge, woraus dann aus einem Gummmi auch ein Flummi werden kann.

 

 

.

 

:rolleyes:

Chemie ist wohl ein wenig länger her bei dir, grins? Kein H2, sondern das Quellmittel/Weichmacher.

 

Ansonsten hast du völlig recht.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry,

 

aber drösel mal den Weichmacher mal in seine Bestandteile auf und Du wirst auf eine menge "H" antreffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, und was sagt dir dann diese Elementaranalyse?

 

Möchtest du daraus die Struktur-Wirkungs-Beziehung "Je mehr H, desto wirkungsvoller ist ein Weichmacher" aufstellen?

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

so, die Gangstellerdichtungen sind alle. Da sich aber noch einige gemeldet haben die eine solche Dichtung haben wollen habe ich nochmals nachgefragt: ich kann per Beziehung nochmals günstig an welche dran kommen. Preis wäre 23 € pro Stück wenn ich eine bestimmte Anzahl auf einmal abnehme. Also, wer will noch welche haben? Bei Interesse am besten Email schicken an schnieffens(ät)yahoo.de .

Grüße Kris.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um das nochmal nach Vorne zu holen ... :cool:

 

Es wurde ja schon mal angemerkt, dass jemand wohl Probleme mit zu geringen Anzugs-Drehmomenten für die Schrauben des, ich nenn ihn mal, Gangsteller-Kopfs. Die Anleitung von jungerA2ler nennt 7 Nm, was mir sehr gering vorkommt.

Kann jemand dieses Anzugsmoment bestätigen, oder einen anderen sinnvollen Wert nennen?

Ich möchte hier ein wenig penetrant sein, da ich mir vorstelle, dass bei der Bauweise der Dichtung (Beschichtung, Sicke), ein zu geringes Anzugmoment nicht zu ausreichender Dichtigkeit und ein zu hohes Moment zu Beschädigung der führt.

 

Gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites

7Nm kommt mir auch extrem wenig vor.

Das ziehe ich ja bald mit der Hand so fest an.

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Schrauber hatte damals gemeint, er zieht das so fest wie möglich ohne daß das Gewinde dabei kaputt geht. War auch dicht anschließend :cool:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.