Jump to content

Türen justierbar?


Recommended Posts

Ist es möglich die Türen aufgrund ihrer Spaltbreite an den Schanieren zu justiern oder zu ver- ...einzustellen? Bei meinem Fahrzeug hängt die Fahrertür um einige Millimeter werksseitig zu tief und lässt sich ohne Krafteinwirkung nur widerwärtig schließen. Kann man da was tun?

Link to post
Share on other sites

Ja. Wenn du dir die Türscharniere anguckst, siehst du in jedem Scharnier eine Vielzahlschraube. Wenn man die löst kann man die Türen einstellen. Hab mich noch nicht dran versucht, ist aber vermutlich nicht ganz leicht ;)

Link to post
Share on other sites
Guest erstens

Vielzahnschraube;)

 

Aber vorher die alte Position genau markieren also mit nem Stifte den Rand der einen Türscharnierhälffte auf der anderen markieren. Und zu weit muss man sicher arbeiten.

Link to post
Share on other sites

Danke für eure Hinweise. Nächste Frage... Der eine Teil des Scharniers ist einmal an der Tür befestigt, türseitig verschraubt, denke da kann man nichts machen, und der andere Teil des Scharniers zwei Mal verschraubt. Einmal an der Karosserie, die Vielzahnschraube die man bei geöffneter Tür sieht, dann nochmal an der Karosserie die man durch den geöffneten Türspalt sieht und die nicht leicht zugänglich ist. Ich denke, die ist es nicht, sondern die zugängliche "Vielzahnschraube". Die sieht mir aber so aus als wenn die Tür einfach nur eingeschraubt, durchgeschraubt ist und da kein Spiel zum Einstellen der Tür vorhanden ist. Bei ELSE find ich auch nichts.....

 

Vielleicht hilft die Schlüsselgröße weiter, was darf ich mir denn für einen "Vielzahn" kaufen?

 

Danke für eure hilfreichen Tipps....

Link to post
Share on other sites
  • 4 years later...

Hallo und moin.

Habe seit ein paar Tagen beim Türöffnen-schließen ein knirschen an der Fahrertür. Sieht aus als ob sich der türspalt verengt hat...warum auch immer ?

kann mir jemand sagen mit welcher der drei schrauben ich den Spalt vergrößern kann ?

Link to post
Share on other sites
Ja. Wenn du dir die Türscharniere anguckst, siehst du in jedem Scharnier eine Vielzahlschraube. Wenn man die löst kann man die Türen einstellen. Hab mich noch nicht dran versucht, ist aber vermutlich nicht ganz leicht ;)

 

Oh, was hab ich damals nur für einen Mist verzapft.

 

Korrektur lautet:

 

Die Vielzahnschraube ist eine Kugebundschraube. Wenn man diese oben und unten löst, kann man die Tür abnehmen. Zuvor aber den Kabelbaum an der A oder B-Säule abstecken und den Türfesteller lösen (den Stift nach unten raus treiben)!

 

Die Tür kann mit dieser Innenvielzahnschraube NICHT verstellt oder eingestellt werden, da der Kugelbund die beiden Scharniere an die richtige Stelle zentriert. Ergo: Die Tür zu demontieren um z.B. besser am Fahrzeug arbeiten zu können (Innenraumreinigung, Kabelbaumreparatur/Erweiterung) ist keine Gefahr für verstellte Türen und zu Zweit eine Sache von 5-10 Minuten pro Tür.

 

Wenn man die Türen einstellen will, muss man das Scharnier an der Türflanke lösen (also die Fläche wo üblicherweise die Türrisse entstehen). Dazu muss man ggf. etwas Schaumstoff aus der Tür nehmen, dann kann man die Schrauben sehen. Es sind meine ich Torx 40 oder ähnlich groß.

 

Dein Problem mit Türknirschen kannst du mit den zuletzt genannten Schrauben in Griff bekommen, sofern die Türkante an einer anderen Kante streift. Ansonsten ist das Problem in Griff zu bekommen, indem man den Türfeststeller tauscht.

Edited by A2-D2
Link to post
Share on other sites
Guest erstens

Wenn du die große Vielzahnschraube in der Mitte vom Tüscharnier meinst, die also das feste Teil an der A-Säule mit dem Scharnierteil an der Tür verbindet, das ist kein Kugelbund und man kann mit dieser sehr wohl die Lage der Tür ändern, dazu sind da auch solche feine Rillen zur Markierung angebracht (glaube, müsste nachsehen).

 

Nachtrag: grade nachgesehen. rauf und runter und wie dicht am Auto dran kann man damit einstellen. Und am einfachsten mit nur je einer Schraube die Tür abnehmen. Riffeln sieht man nicht aber die beiden Flächen, die aufeinandergepresst werden, haben Riffeln, damit die Tür beim Montieren nicht so leicht in der Höhe verrutscht. Aber alle Schrauben haben eine feste Unterlegscheibe mit dran. Ich kenne keine Kugel/Kegelbundschraube mit so einer Unterlegscheibe dran (=sinnlos).

Edited by erstens
Link to post
Share on other sites

erstens wir reden beide nicht von der selben Schraube. Die Schraube die beide Teile vom Türscharnier zusammen hält hat keine Unterlegscheibe. Die Schraube hat die Teilenummer N 90913401 und heißt nicht umsonst Linsensenkschraube mit Innenvielzahnkopf. Es handelt sich dabei um Position 6 in der Bildtafel, hier zu sehen:

 

Klick mich

 

Du meinst wahrscheinlich Position 5, Innensechsrund Zylinder Bundschraube 8Z0 837 453.

Link to post
Share on other sites
Guest erstens

Ich meine die auch aber ich irre mich wohl. Der Kopf hat eine geringere unterlegscheibenartige Verbreiterung wie die anderen Schrauben. Keine separate Scheibe. Und das Loch sieht in der Tat konisch aus, wie du sagst: So sieht die Fahrertür innen aus (Risse, Türscharnier etc) - A2 Forum

Bei mir ist mit Edding Markierungen um das Scharnierteil gemalt, wo es sitzen soll. Habe ja eine neue Fahrertür montiert. Die Markierung wäre nicht nötig, wenn der Sitz fix ist aber ich habe die selber gemacht und es damals gedacht, dass es verstellbar ist.

Link to post
Share on other sites

So war heute an meiner Tür....:rolleyes: Die Schrauben an der Tür gehen nicht zur Einstellung des vorderen Türspaltes. Die Schrauben hierfür sind halb vom Kotflügel verdeckt....Nach langem hin + her überlegen wie + ob ich mir das mit dem Kotflügel antun soll, kam mir die Idee mit einer Unterlegplatte aus 1mm Alublech.

 

jo und jetzt knirscht und klemmt Sie nicht mehr. :cool:

warum das nun überhaupt verstellt war, weiß ich nun aber immer noch nicht.

Kann jemand erklären warum der Stift am Türfeststeller von unten eingesteckt ist ?? könnte so ja auch mal rauswackeln ....von oben paßt er doch auch :confused:

Link to post
Share on other sites

Kann jemand erklären warum der Stift am Türfeststeller von unten eingesteckt ist ?? könnte so ja auch mal rauswackeln ....von oben paßt er doch auch :confused:

 

Der Türfeststeller wird nicht in rechts und links unterschieden. Müsste er dann aber, wenn der Stift immer von oben gesteckt ist.

Link to post
Share on other sites

Kann jemand erklären warum der Stift am Türfeststeller von unten eingesteckt ist ?? könnte so ja auch mal rauswackeln ....von oben paßt er doch auch :confused:

 

Zum Verhindern, dass der Stift rauswandert, hat dieser einen "Rasthaken" welcher nach dem eintreiben zur Sicherung etwas heraus gebogen wird.

Link to post
Share on other sites
Zum Verhindern, dass der Stift rauswandert, hat dieser einen "Rasthaken" welcher nach dem eintreiben zur Sicherung etwas heraus gebogen wird.

 

Zum Thema Rauswackeln: als mat meine Kugel gekauft hat, sieht er zufällig, dass der Stift der Fahrerseite nach unten fast komplett rausgewandert war. Er zieht den Gummi ein wenig runter und hatte den Stift praktisch in der Hand.

Ich war echt genervt und konnte nur feststellen, daß diese Rastnase (die ist nicht zum Verbiegen gedacht) es erfordert, den Stift mit Gewalt reinzuhämmern oder mittels Hydraulik einzupressen (was beim Türrißreparieren wohl nicht gemacht wurde). Allerdings dürfte dann das Entfernen bei einem evtl. Türtausch eine heikle Aufgabe werden.

Habe den Stift dann von oben reingeklopft (bis zur Rastnase) und mat wird das im Auge behalten. Auf die Funktion hatte es definitiv keinen Einfluss.

Also schaut regelmäßig mal nach ob der Stift noch da ist:D.

Edited by dieselzerstoiber
Link to post
Share on other sites
  • 7 years later...

Ich kram mal hier einen alten Thread aus, da ich noch nicht richtig schlau geworden bin.

Soviel ich weiß kann man mit dem Türhaken die Tür einstellen. Anhand der Markierungen kann man diese justieren. Nun stellt sich mir die Frage: Kann ich damit auch den vorderen Teil der Tür justieren? Die Tür selber schließt normal. Mir ist nur aufgefallen das mal beim Fensterheber dieser nicht richtig schließen wollte und immer ein Stück runter gegangen ist. Hängt das damit evtl. zusammen?

Auf diesem Bild sieht man das nach oben der Spalt größer wird und drunter das Bild sieht man nur sehr schlech das die Tür vorne/unten nach innen geht.
IMG_3789.thumb.jpg.1fc20dbbfe83ca5df557260694e8c581.jpgIMG_3793.thumb.PNG.903ae2848b599b922c83fb374d0dc9d5.PNG

 

Auf dem linken Bild sieht man das die Tür ein Tick weiter abschließen sollte. Rechts im Bild sieht man wie die Tür (unterer Teil) nach Innen geht.

IMG_3791.thumb.jpg.c82b74f79b255b9272eadfafcbe338d8.jpgIMG_3790.thumb.jpg.fed9099747b6f7f7c6c632d4b74ebfc0.jpg

 

 

Also eigentlich müsste ich die Tür nicht nach vorne oder hinten verstellen sondern bei geöffneter Beifahrertür den Winkel gegen den Uhrzeigersinn um ca. 0,5 - 1cm drehen.

Darum denke ich werde ich das mit dem Türhaken nicht bestimmen können, oder? Und müsste laut "logischer Schlussfolgerung" das obere Türscharnier etwas lösen um die Tür dementsprechend weiter rein zu drehen? Aber geht das überhaupt?

Würd mich um eine kurze Rückmeldung freuen, wer das hinbekommen hat oder weiß wie ich den "Winkel" besser einstellen kann.

Vielen Dank :)  

Link to post
Share on other sites

Moin! Ja da gibt's eine Torx-Schraube türseitig am oberen Scharnier, mit der kann man nach Lösen die Tür quer zur Fahrtrichtung rein bzw. raus bewegen. Ob das dein Problem beseitigt weiß ich aber nicht...

 

Diese Schraube hatte sich mal bei der ATL-Fahrertür gelöst, dadurch kam die Tür vorne oben etwas raus, was zu Kontakt zwischen Tür-Vorderkante und Kotflügel beim Öffnen sowie zu Windgeräuschen führte.

 

Da es an der Stelle recht eng zugeht, hab ich mit einem Bit und passendem Ringschlüssel gearbeitet.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.