klaba

Fahrzeugsuche Fazit: Warum werden so viele "schlechte" A2 angepriesen?

Recommended Posts

Hallo,

 

möchte jetzt hier mal gerne mein erstes Fazit nach mehrtägiger A2 Suche preisgeben. Der A2 ist durchaus ein Wunschauto von mir, da mir der Wagen einfach sehr gut gefällt. Aber langsam zweifle ich daran, für mein Budget (etwa <10k) noch einen ordentlichen zu bekommen. Auch bin ich richtiggehend verwirrt... denkt man doch, für so viel Geld einen guten Gebrauchten mit etwas Ausstattung zu bekommen, trifft dies beim A2 offenbar leider nicht zu :(

 

Hier der Beginn meiner Odysee: Ich habe mir die Tage 3 A2 angeschaut, zweimal FSI und einmal 1.4. Allen gemein war in etwa der Anzeigenpreis von ca. 9000, EZ 2002/2003, alle etwa um 100.000 km herum, sowie hatten alle S Line Felgen und -Fahrwerk. Zwei davon sogar mit Leder. Hatte mich schon gefreut, dass man scheinbar einen "richtig guten" unter 10k bekommen kann.

 

Denkste...

 

Nummer 1: Bremsen rundrum komplett runter, beide Scheinwerfer von innen beschlagen und nass (ich kenne die Krankheit beim A2), die Felgen hatten den Namen nicht mehr verdient (Bordsteinschäden sind eins, das war was anderes, und gleich mal vier), Wagen zog nach links und Lenkrad stand schief. Viele Macken und Kratzer. Innen, alls hätte die Bombe eingeschlagen: Dreck wohin das Auge reicht, Flecken, Hundehaare überall, sowas hab ich noch nicht gesehen... (auch Außen und in allen Ritzen Dreck, Blätter etc.). Wer sein Auto so behandelt und auch noch verkaufen will, UND auch noch kein Stückchen einsieht, dass das wirklich schlimm aussah, dem will ich wirklich kein Auto abkaufen.

 

Nummer 2: Sah toll aus, Teilleder, Felgen in gutem Zustand, Bremsen neu. Aber: Hinterhofhändler, Fahrzeug aus Luxemburg, "Papiere haben wir nicht, aber kriegen Sie zugeschickt wenn Sie kaufen" (der Wagen stand dort Wochen, warum haben die keine Papiere bitteschön?), Serviceheft sah aus wie selbstgeschrieben, mal ohne Unterschrift, mal komplett ohne Stempel oder irgendwas, Abnutzungserscheinungen an Schaltknauf, Sitzen usw., die gar nicht so sehr nach dem angegebenen km Stand aussahen. Fahrzeug hatte das Chrom/Alu (was eigentlich?) Dekor, jedoch nicht am Tacho. (muss natürlich nichts heißen, kam aber noch dazu).

 

Nummer 3: Ein 1.4er, Leder komplett in schwarz. Auch einige Schäden an den Felgen, kleines Loch in der Stoßstange vorne, Lack an der Klima war schon ab zum Teil. Sah sonst nett aus. Tüv fast abgelaufen, "Service jetzt", Motor nagelt wie eine Nähmaschine, Servo setzt ständig aus. Beim Lenkeinschlag ist es zunächst wie ein Auto ohne Servolenkung, bis diese dann plötzlich wieder einsetzt. Beim Lenken im Stand wurden alle Lichter am/im Wagen recht dunkel. Der gute Mann will das abklären, aber für mich ist auch dieser A2 gegessen, denn gerade auch im Motor steck ich ja nicht drin.

 

Tja, und allesamt wurden überschwenglich als Top, Scheckheftgepflegt und ohne Mängel angepriesen. Muss zugeben dass ich nun recht enttäuscht bin und ein ganz neues Bild vom A2 (und auch Wagenkauf allgemein) bekommen habe. Gerade bei diesem Wagen hätte ich nun wirklich nicht erwartet dass so viele "Gurken" angeboten werden.

 

Entschuldigt meinen langen Ausführungen, aber dies musste ich nun wirklich mal loswerden. Sieht es denn wirklich so schlimm um den A2 aus?

bearbeitet von klaba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, nicht unbedingt. Aber billig sind die guten nun mal nicht.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein, nicht unbedingt. Aber billig sind die guten nun mal nicht.

 

Bret

 

Das ist mir nun durchaus bewusst. Nur weiß man vor so einer Aktion ja auch noch nicht wirklich einzuschätzen, was nun wirklich günstig und was teuer ist für diesen Wagen. Hatte das eben ein wenig anders eingeschätzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vom hinterhofhändler würde ich als laie auch nicht kaufen. nur wenn man die materie auto und technik gut kennt, sollte das ok sein. du wirst bei 99,99% der a2 mit den 17" s-line felgen keinen finden, dessen felgen noch top sind. auch meine felgen waren damals völlig verkratzt. die habe ich dann auf arbeit sofort instandgesetzt und lackieren lassen. hat u.a. damit zu tun, dass bei den 205/40 reifen kaum felgenschutz existiert. die fahrweise der meisten "ich fahre von a nach b und mir ist der rest egal"-fahrern geben den rest. leider.

 

wie bret sagt: die guten und guterhaltenen kosten eben mind. 10% mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die S Line Felgen angeht: Ich bin von vornherein schon mit der Erwartung an die Sache gegangen, dass ich keine unzerkratzten finden werde, dies liegt ja schon in der Natur der Sache. Aber das, was ich zum Teil gesehen habe, war bereits jenseits von gut und böse. Die Teile hatten fast nur noch Schrottwert und wären nicht mehr einfach so aufzubereiten gewesen :(

 

Ich habe unzählige Male allerlei Autobörsen im Netz bemüht und festgestellt, dass es unheimliche Preisunterschiede beim A2 gibt, daher bin ich mir langsam auch gar nicht mehr so sicher, ob man unter 10.000 überhaupt einen Guten ab '02 bekommen kann, der zumindest etwas mehr als nur die Klima hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@jiggy

Habe auch original AUDI S-Line Felgen mit DUNLOP Sport 205/40/R17 Die Reifen haben eine"Mini"-Scheuerleiste, die aber auch den Felgenkontakt mit Bordsteinen u.Ä. nicht verhindert.Es trifft meistens die vordere,rechte Felge.Überlege jetzt, ob ich diese Felgen nicht verkaufen soll und die so gut wie neuen originalen 6-Arm Alus wieder montiere.

Oder gibt es damit ähnliche Probleme ? :confused:

es grüßt

der modellmotror

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter 10k€ einen A2 kaufen ist Glückssache. Wer sein Auto immer gut behandelt und gepflegt hat, der gibt es auch nicht für nen Appel und ein Ei her. Dazu kommen die beim A2 gerade allgemein extrem anziehenden Gebrauchtwagenpreise. FSI in S-Line Ausstattung sind nochmals rarer, gute Exemplare unter 11k€ wird richtig schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar gibts aber dann doch.

z.b: FSI mit Bose

der gehört einem ausm Forum: Julio

 

 

@modellmotor:

215/40R17 Reifen montieren schafft Abhilfe. Auch 225/35R17 sind möglich. Einfach mal bei "Fahrwerk, Reifen und Felgen" suchen.

bearbeitet von hirsetier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein paar gibts aber dann doch.

 

z.b: FSI mit Bose

 

der gehört einem ausm Forum...

 

Der sieht auch richtig schön aus. Nur gefällt mir das rote Leder im A2 leider überhaupt nicht. Auch, dass das Lenkrad beim roten Leder in der Mitte dennoch schwarz ist. Und ja, ich weiß, dass die meisten A2 mit Leder das Rote haben :rolleyes: (falle ich mich meinem Geschmack denn so sehr aus der Reihe, und jedem anderen gefällt das so sehr, weil es ja offenbar so häufig bestellt wurde?!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab noch normale Lenkräder mit Airbags, schwarze Türpappen und schwarze Normalsitze rumliegen und würds tauschen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hehe ;)

 

Das Leder und die Sitze sind ja auch wirklich toll. Aber mit der Farbe kann ich nicht so viel anfangen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe für meinen A2 damals 8.900,- bezahlt, Ausstattung siehe Signatur. Bin bis auf meine technischen Mängel sehr zufrieden... und behaupte mal ich würde ihn mit den mittlerweise 102000 km auf der Uhr noch zum selben Preis wiederverkaufen können. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Enge die Suchkriterien etwas ein und der Erfolg bei der Suche wird sich schneller einstellen:

 

- Laufleistung kleiner 50.000 km

- deine Mindestausstattungswünsche

- deine Farbvorstellungen

- vielleicht noch den Aktionsradius beim Fahrzeugstandort

- auf Modelle nach der ersten größeren Überarbeitung (mit größeren Tank) ab BJ. 2002

 

Damit dürftest du dann in die Preisregion über 10.500 EUR kommen, doch das teurere Auto mit durchgestempeltem Serviceheft aus max. 2. Hand und allen Reparatur- und TÜV-Belegen (gehören für mich immer mit dazu) ist immer das bessere im Vergleich zu runtergewirtschafteten Fahrzeugen mit Reparaturstau, der dich dann locker in eine noch höhere Gesamtpreisregion treibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und behaupte mal ich würde ihn mit den mittlerweise 102000 km auf der Uhr noch zum selben Preis wiederverkaufen können. ;-)

 

Das ist ja das Problem, weshalb auch ich mich - wenn auch ungern - bereits bei anderen Fahrzeugmodellen umschaue. Und so sicher bin ich mir langsam auch nicht mehr, ob die A2 alle wirklich "wie warme Semmeln weggehen", so lange wie so mancher A2 auf mobile.de & Co. stehen bleibt. Ich denke zwar schon, dass es so einige Interessenten für das Modell gibt, aber sicherlich nicht um jeden Preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hej,Klaba!

Wenn du einen guten A2 erwerben möchtest braucht das in erster Linie Zeit.

Geld kommt erst an zweiter Stelle.

Mein Limit waren 16000 € und ich habe drei Monate gebraucht bis ich meinen hatte.

Bezahlen brauchte ich dann nur 12000 €.

Der Verkäufer war zwar ein Unsympath,Marke Pappas Liebling,dessen Mutter gerade sehr aktiv eine Frau fuer ihren talentfreien Sohn sucht,aber

der Wagen war in Ordnung.

 

Viel Glueck!!

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*lach* - auf was Du so achtest beim Fahrzeugkauf. Bestens, brüller! ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ge.Micha

Für 9000.- bekommt man keinen A2 der mit Leder etc ausgeschlagen ist....da kann man einen Haken dran machen.

Such besser einen der Style und Advance als Pakete hat, und wenig gelaufen......für unter 10000.-€ sollte da ein Mj 2003 zu bekommen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte einen 1,2 er in gutem Zustand unter 10.000 anzubieten, falls es interessiert.

Die Beschriftung ist mittlerweile rückstandsfrei entfernt.

bearbeitet von FrankundAnja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn dann soll es ein Benziner sein. Am liebsten natürlich FSI, aber das ist ohnehin abgehakt für das ursprüngliche Budget. Werde evtl. ein wenig abwarten damit ich mich dann auch oberhalb der 10.000 Euro umsehen kann. Wenn es wirklich ein A2 werden soll, will ich anschließend auch glücklich damit werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Überlege jetzt, ob ich diese Felgen nicht verkaufen soll und die so gut wie neuen originalen 6-Arm Alus wieder montiere.

Oder gibt es damit ähnliche Probleme ?

@modellmotor: Ich habe die Serien 6-Arm-Alus (6Jx15) mit 175/60 x 15 und finde diese Kombination auch Bordstein gefährdet. Deshalb werde ich, falls der TÜV es genehmigt, 195/50 x 15 auf diese Felgen montieren lassen. Damit dürfte der Felgerand nicht mehr überstehen. Ausserdem sind die Reifen günstiger!:)

 

Gruß Alexander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hab ich meinen 1,4 TDI bekommen::cool:

 

Hab meinen im März 2008 gekauft, Baujahr 2002 mit 4700 km! (Habs überprüfen lassen und stimmt tatsächlich!), keine Abnutzungserscheinungen (auch nicht am Antriebsriemen)

 

Ausstellungswagen (in einem Firmen-Foyer), Erstzulassung 2006 (für ganze 6 Monate)

Alle Papiere original und korrekt;

 

Zwar hatte er ein paar Macken aufgrund langer Standzeit (5 Jahre!), aber das ist normal. (Hydraulik- und Kühlflüssigkeiten wechseln und zwei rost-zerstörte Radlager wechseln) - neue Frontscheibe war gratis dabei! :TOP:

 

Was mich wundert ist nur der stark schwankende Spritverbrauch obwohl sich weder Fahrweise noch Strecken großartig verändern:

 

bisheriges Minimum: 4,9 l/100km

bisheriges Maximum: 6,0 l/100 km

(Immer für eine volle Tankfüllung gerechnet)

 

Ok - Ok: hat mich auch 15k gekostet

bearbeitet von Semmel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wer mit seinem auto rundum zufrieden ist, pflegt es auch gern,

und trennt sich von ihm nicht ohne grund,

 

die preisvorstellungen werden von angebot und nachfrage getrieben und wecken die gier?

 

schon im standardgeschäft meint der eine es wird ihm ein esel zum preis eines rennpferdes angeboten.

es kommt halt auf die sichtweise an.

 

und die 10t€ scheinen nun nicht marktgerecht zu sein, da muß an einer schraube gedreht werden, ansprüche runter oder preis rauf...

 

oder t=0 und alles was A2 heißt überdenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Autohändler hat mir einmal gesagt, daß man für einen A2 ca. 3000 € mehr hinlegen muß, als er wert ist - ansonsten kriegt man keinen mehr! Der Gebrauchtwagenmarkt ist leergekauft.

 

Mein A2 z.B. war einer von nur 3 Stück, die in Bayern noch zu haben waren und nicht schon über 200.000 km drauf hatten.

bearbeitet von Semmel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@jiggy

Habe auch original AUDI S-Line Felgen mit DUNLOP Sport 205/40/R17 Die Reifen haben eine"Mini"-Scheuerleiste, die aber auch den Felgenkontakt mit Bordsteinen u.Ä. nicht verhindert.Es trifft meistens die vordere,rechte Felge.Überlege jetzt, ob ich diese Felgen nicht verkaufen soll und die so gut wie neuen originalen 6-Arm Alus wieder montiere.

Oder gibt es damit ähnliche Probleme ? :confused: es grüßt der modellmotor

 

Kleiner Hinweis: Über das Thema gibt's ein paar Threads mit etlichen Erfahrungsberichten, da steht alles drin. 205er taugen für die S-line-Felgen nicht, da zu schmal. Bezüglich breiteren Reifen gibt's immer Vor- und Nachteile, aber wer die S-Liner schützen will, macht 225er- oder 215er-Reifen mit ordentlicher "MFS" (mit Felgenschutz) drauf und die bleiben wie neu ohne Kratzer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Frankundanja:

Das mit dem Link finde ich ein bisschen doof. Man erwartet da Informationen über das Auto dahinter...

 

(@All: Der Link führt zu Atmosfair.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ganz habe ich es noch nicht aufgegeben mit dem A2. Nur eingesehen dass ich wohl mehr Geduld (und auch Geld) brauche. Mein Traumwagen wäre ein schwarzer FSI, S Line Felgen + Fahrwerk und ebenso schwarzem Leder oder Teilleder. Dass ich sowas für unter 10k nicht bekomme, weiß ich jetzt. Oder sagen wir es so: dass ich sowas nicht in gutem Zustand unter 10k bekomme ;) *

 

Vielleicht zahlt sich ein wenig Geduld ja aus. Und ansonsten gibts für das Geld ja auch noch einige andere Modelle, auf die ich dann ausweichen könnte.

 

(* oder noch besser: Dass man sowas deutschlandweit fast gar nicht bekommt ;))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre noch zu beachten, daß die Angebote regional wirklich sehr unterschiedelich sind. Allgemein könnte man ein ziemliches Nord-Süd Gefälle ausmachen, scheint mir.

 

Habe meinen (1.4 Benziner) bei autoscout gefunden.

Da stand der ungefähr 2 Wochen drin.

Der Preis wurde nach einer Woche von 9500 auf 8500 korrigiert (Verkäufer wolle ihn schnell loswerden - da hab ich ihn probegefahren und zugeschlagen. Am Ende für 8000 von privat - der Vorbesitzter hat sich einen A4 zugelegt - deswegen der Verkauf. Wenn ich ihn nicht genmommen hätte, wäre er vom Händler zum selben Preis in Zahlung genommen worden.

 

Ventil- und Drosselklappenreinigung wurden noch gemacht.

Reparierter Steinschlag in Wss.

Zweitschlüssel musste nachgemacht werden (+ Umprogrammieren)

neue Wintetrreifen auf schönen 15er Alus waren dabei . Sommerreifen hinüber aber auf schönen 16er Alus (nicht die Style Standart sondern glatte).

Ausstattung ganz genehm mit Eierkochern, Klima, Concert II, Stylepaket und el. Fensterhebern. Farbe dunkelblau.

Hinterher hat sich rausgestellt: Radlager war hinüber - nach dessen Austausch kam der ABS-Sensor daher.

 

Alles in Allem bin ich ganz zufrieden, da ich ein solches Angebot in und um München nicht mehr gefunden hab...

Wir lieben unsre FatCAT

 

so long,

t

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder man macht es wie ich :)

 

Ich habe keinen A2 gesucht (angedacht war im März April 2009) und habe einen ende 2001er für knapp über 5.000€ gefunden. Da konnte ich nicht NEIN sagen und habe den kauf vorgezogen.

Der Zustand ist TOP und ich habe auch schon die ersten angebote, das ich den für 7.000€ abgeben könnte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser hier macht keinen schlechten Eindruck:

 

Pkw-Inserat: Detailansicht

 

Ist allerdings 450 km weit weg von mir, so dass es mir das nicht wert ist, so weit zu fahren um eventuell wieder wie bei den letzten 3 A2 nach 15 Minuten enttäuscht nach Hause zu fahren. Der steht nicht zufällig in der Nachbarschaft eines Forenmitglieds hier? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo klaba,

 

mein Rat an dich:

 

"Es gibt kaum etwas auf der Welt, das nicht irgend jemand ein wenig

schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen,

die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher

Machenschaften.

 

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu

bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles.

Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles,

da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko,

das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben

Sie auch genug Geld, um für etwas Besonderes zu bezahlen."

 

John Ruskin, engl. Sozialreformer (1819-1900)

 

 

Das ist meine Devise - die meisten Leute achten beim PKW auf den Einkaufspreis und den vermeidlichen Wiederverkaufswert.

 

Den besten Deal machst Du aber, wenn Du ein wirklich gutes Auto das so gut es geht, deinen Vorstellungen entspricht zulegst und dies lange fährst.

 

Habe dies auch schmerzlich mal mit einem Alfa erfahren - was Du anfangs "sparst" zahlste nachher halt in Form von Reparaturen oder Nachrüstungen und evtl. vorzeitigem Wiederverkauf weil enttäuscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Angebot sieht nicht schlecht aus, aber ich bin immer skeptisch; vor allem die Angabe:

 

"reparierter Unfallschaden" macht hellhörig;

Welche Art Unfall war es denn? Das wäre wichtig zu wissen;

 

Ein A2 hat kein Stahl-Sicherheitszelle wie andere Autos; Hier tragen alle Teile zur Sicherheitszelle bei:

 

So besitzt der A2 eine Aluminiumkarosserie mit Audi Space Frame Technologie Technologie:

Durch die Verwendung des Leichtmetalls Aluminium wird ein Gewichtsvorteil gegenüber einer Stahlkarosserie erzielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist allerdings 450 km weit weg von mir, so dass es mir das nicht wert ist, so weit zu fahren...

 

Dann kauf dir nen Polo, haut dann auch mit den 10k€ besser hin und das Fahrzeug ist jünger. Wenn du wirklich nen A2 willst, setz dich ins Auto und fahr da hin, JETZT, morgen ist er vermutlich schon weg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieses Angebot sieht nicht schlecht aus, aber ich bin immer skeptisch; vor allem die Angabe:

 

"reparierter Unfallschaden" macht hellhörig;

Welche Art Unfall war es denn? Das wäre wichtig zu wissen;

 

Ein A2 hat kein Stahl-Sicherheitszelle wie andere Autos; Hier tragen alle Teile zur Sicherheitszelle bei:

 

So besitzt der A2 eine Aluminiumkarosserie mit Audi Space Frame Technologie Technologie:

Durch die Verwendung des Leichtmetalls Aluminium wird ein Gewichtsvorteil gegenüber einer Stahlkarosserie erzielt.

 

Ich habe das mit dem Schaden im Inserat vorher nicht gesehen. Ich habe der Dame mal eine Mail geschrieben und da hieß es "Parkplatzschaden". Doch das kann ja nun auch wirklich alles sein. Sowas macht auch mich immer skeptisch. Sehr "komisch" ist auch, dass der Wagen gestern noch 10500 kosten sollte, heute noch 9500.

 

(Kleine Anekdote noch am Rande: Der erste A2 den ich mir angeschaut habe, hat nun auch als neue VHB den Preis, auf den sich der Verkäufer damals maximal hätte herunterhandeln lassen. Das war mir aber absolut klar, weil der Wagen in dem Zustand wirklich unverkäuflich gewesen ist. Hätte er das gleich gemacht, hätte ich es mir vielleicht nochmal überlegen können. Naja.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe das mit dem Schaden im Inserat vorher nicht gesehen. Ich habe der Dame mal eine Mail geschrieben und da hieß es "Parkplatzschaden". Doch das kann ja nun auch wirklich alles sein. Sowas macht auch mich immer skeptisch. Sehr "komisch" ist auch, dass der Wagen gestern noch 10500 kosten sollte, heute noch 9500.

 

(Kleine Anekdote noch am Rande: Der erste A2 den ich mir angeschaut habe, hat nun auch als neue VHB den Preis, auf den sich der Verkäufer damals maximal hätte herunterhandeln lassen. Das war mir aber absolut klar, weil der Wagen in dem Zustand wirklich unverkäuflich gewesen ist. Hätte er das gleich gemacht, hätte ich es mir vielleicht nochmal überlegen können. Naja.)

 

Tja, das ist halt Marktwirtschaft !

 

Die Sache mit dem Unfall würde ich ohne weitere Zusatzinfos nicht überbewerten. Lasse dir von der Verkäuferin doch die Reparaturkostenrechnung, das Schadengutachten und eventuelle Fotos zuschicken. Dann hast du Klarheit.

 

Vielleicht handelt es sich hier nur um eine ehrliche Verkäuferin, die wahrheitsgemäße Angaben machen möchte, denn verschwiegene Unfallschäden machen auch Privatverkäufern inzwischen juristisch so einige Probleme. Dabei wird nicht unterschieden, ob es ein schwerer oder leichter Schaden war.

 

Wenn es wirklich nur ein Bagatellschaden war, wäre dieser A2 ein guter Kauf - natürlich nur, wenn sonst alles stimmt. Bei der Laufleistung müsste der Zustand bei halbwegs normaler Pflege und belegten Audi-Inspektionen gut sein.

 

Du kannst dir doch auch Großaufnahmen von den Felgen zuschicken lassen, damit du den Felgenzustand auch sehen kannst, bevor du dich auf den Weg machst.

 

Viel Glück - vielleicht klappt es ja !

 

P.S.: Genau genommen macht die Suche nach einem Auto sehr viel Spaß - wenn man nicht gerade dringend eins benötigt ! - Bei mir ging es leider sehr schnell. Der erste angeschaute A2 war es dann auch gleich gewesen. Es hatte nach Vorabcheck (Mail / Telefon) einfach schon alles gepasst. Der Kauf erfolgte sogar per Handschlag (!) - den Kaufvertrag haben wir erst bei Abholung eine Woche später gemacht.

 

Ich habe aber auch schon länger als 3 Jahre nach dem "richtigen" Auto gesucht. Bei Oldtimern ist das allerdings auch vollkommen anders, als bei so neuen Autos wie einem A2 (da fällt die Halterhistorie inkl. Reparaturen, Wartung sehr kurz aus und Restaurierungen gibt es auch noch nicht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hinfahren, anschauen, vergleichen. An meiner Türe hat leider auch keiner geklingelt "Hier, sie suchen ja einen A2. Hier ist er."

 

Ok, ist natürlich nicht immer um die Ecke. Aber was hat man zu verlieren ausser Sprit und Zeit. Und man lernt immer dazu.

Ganz wichtig, immer auf sein Bauchgefühl verlassen.

 

Hab z.B. mal einen TDI in Hagen angeschaut, von Privat insereriert und dann wars doch n Händler. Aber irgendwas stimmte nicht, der Typ war komisch, kam viel zu spät (war dann schon dunkel), hat sich ständig widersprochen, keine Reparaturnachweise vom Unfallschaden (Zitat: "Ich war da ja nicht dabei"), "Probefahrt" im Schnee mit Sommerreifen, roch irgendwie komisch nach Reinigungsmittel im Innenraum und meine Frau hatte auch ein komisches Gefühl. War dann ein etwas anderer Sonntagsausflug :rolleyes:

 

Es lohnt sich auch, sich. z.B. mal die Fahrgestellnummer durchgeben zu lassen und mal beim Audihändler checken zu lassen. So konnte ich z.B. schon mal einen aussortieren, der zwar als 03er EZ gepriesen wurde, sich dann aber herausgestellt hatte, dass er über ein Jahr beim Händler stand, bevor er verkauft wurde und dann auch noch nen unerwähnten Unfallschaden hatte. War aber eh zu teuer.

 

Ich habe z.B., bevor ich meinen letzte Woche gekauft habe (350km weg), auch die Erfahrung gemacht, dass sich ein Telefonat mehr immer lohnt. Erst recht wenn es weiter weg ist.

Am einfachsten ist natürlich wenn man sich von vornherein klar macht, entweder kauf ich den oder ich habe einen kleinen Ausflug gemacht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die letzten von mir angeschauten A2 waren auch allesamt sehr weit weg von zu Hause. Habe das Ganze dann mit einem mehrtägigen Familienbesuch verbunden. Problematisch ist allerdings leider schon, dass ich nun relativ bald einen Wagen brauche und mein jetziger nicht gewappnet dafür ist, noch weitere Strecken damit zu fahren. Das macht die Sache eben komplizierter, da man sich für jede Besichtigung jemanden organisieren muss etc.

 

Habe meine Kriterien nun eben ein wenig eingegrenzt und die Preisvorstellung korrigiert. Entweder ich finde mit etwas Geduld so einen, oder aber eben nicht. Möchte mir jetzt keinen Stress mehr machen. Habe ohnehin schon durch die Suche sehr viel dazugelernt und meine Sichtweise ein wenig zurechtgerückt.

 

Habe bei oben genanntem A2 übrigens auch schon nach weiteren Fotos angefragt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mal folgende Erfahrung gemacht:

 

Renault Kangoo gekauft, fast nie gefahren und der Vorbesitzerin war er zu breit und konnte die Kiste nicht richtig navigieren;

deshalb:

 

"kleiner Unfallschaden beim Einparken vorne links" aber total repariert! Hatte aber immer Macken ohne erkennbare Ursachen - und die konnte man nie abstellen;

 

2 Jahre später hab ich durch Zufall (!!) erfahren, daß dieses Auto einen technischen Totalschaden hatte!! (bei dem man das linke Vorderrad vom Beifahrersitz rauskratzen musste :eek:)

 

Vielleicht findest unter autoscout24 einpaar mehr Angebote

 

Deshalb bin ich immer skeptisch bei "kleinen Unfallschäden"

 

Kann ja stimmen, muß aber nicht!

bearbeitet von Semmel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin bei sowas ebenso skeptisch, denn man muss es ja auch so sehen: Erstens weiß man nie so wirklich, was genau war, und zweitens muss man das Ganze bei einem Wiederverkauf ebenso angeben und könnte damit ebenso schlechtere Karten haben. Immerhin gilt der Wagen schon nicht mehr als unfallfrei, und das sehe ich immer als großen Nachteil an - und sei es nur aufgrund des schlechten Gefühls. Das ist jedenfalls meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schade drum...

 

du bist auf der Scuhe nach einem "guten" A2... ich möchte meinen verkaufen, scheide aber leider aus verschiedenen Gründen aus...

 

1. 155.500 km

2. EZ 11/2001

3. Diesel-Fzg.

 

aber: Ich stimme Dir zu, dass einige Fahrzeuge so beschreiben, wie sie einfach nicht sind. Ich habe meinen A2 auch als sehr gepflegt und in Top-Zustand beschrieben, was in meinem Fall aber durchaus zutreffend ist. (ja ja Eigenlob...:D)

Mein Kleiner wurde und wird eben gepflegt, hat keine Reparatur-Staus und steht so auch mit dem Alter deutlcih besser da, als manch 2003er oder 2004er... Ich hab auch einige A2s probe gefahren, die teilweise nur als fahrende Müllhalden oder technischer Schrott bezeichnet werden können. Aber es gibt sie eben auch, die Ausnahmen... Such weiter und du wirst bestimmt fündig... ich wünsch Dir viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin bei sowas ebenso skeptisch, denn man muss es ja auch so sehen: Erstens weiß man nie so wirklich, was genau war, und zweitens muss man das Ganze bei einem Wiederverkauf ebenso angeben und könnte damit ebenso schlechtere Karten haben. Immerhin gilt der Wagen schon nicht mehr als unfallfrei, und das sehe ich immer als großen Nachteil an - und sei es nur aufgrund des schlechten Gefühls. Das ist jedenfalls meine Meinung.

 

Wenn es sich wirklich um einen Bagatellschaden gehandelt hat und das durch eine Reparaturkostenrechnung und ggf. durch ein Gutachten belegt ist, sehe ich das unproblematisch - auch nicht beim Weiterverkauf. Den geringeren Erlös, den du später beim Wiederverkauf hast, sparst du jetzt gerade beim Kauf sehr wahrscheinlich schon ein.

 

Ich hatte auch schon mal einen Unfallwagen (Kotflügel, Motorhaube, Scheinwerfer) für meine Frau gekauft - Fiat Uno 55 S, 1 Jahr alt, für den halben Neupreis. Nach vier Jahren haben wir den Wagen mit nur 2.000 DM Wertverlust und fast 60.000 km mehr auf dem km-Zähler wieder verkaufen können. Das war damals für uns eine preiswerte Möglichkeit, an ein neuwertiges Auto zu kommen. Meine Frau war gerade mit dem Studium fertig und brauchte einen fahrbaren Untersatz (Ihr Renault R4 war komplett durchgerostet und die Überführung von Bochum nach Stuttgart hätte die Karre wohl nicht überstanden), um zum Arbeitsplatz zu kommen.

 

Unfallwagen sind also nicht generell zu verteufeln - es kommt halt auf den Kaufpreis an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein A2 hat kein Stahl-Sicherheitszelle wie andere Autos; Hier tragen alle Teile zur Sicherheitszelle bei

 

Diesen Satz vergessen. Er hat keinen erkennbaren Sinn.

 

Wenn die Reparatur sauber gemacht ist, wäre mir ein Alu-Auto mit Ex-Schaden lieber als eines aus Stahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo klaba,

ich habe dir eine private Nachricht geschickt. Ich überlege meinen FSI zu verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der genannte A2 wurde leider schon am Wochenende verkauft. Nunja, und weiterhin heißt es Geduld haben. Bin selbst nicht mehr so sicher, ob ich nochmal meinen Traum-A2 finden werde. Denn nachdem es mir das S Line Paket (bzw. das Style Paket mit den S-Line Felgen und dem Quattro GmbH Fahrwerk) sowie schwarzes (Teil-)Leder und FIS so sehr angetan haben, werde ich noch sehr sehr lange warten müssen. Das Ganze in Zusammenhang mit dem FSI und weniger als 100tkm ist schon eine kleine Lotterie ;) Es bleibt also spannend...

 

Langsam frage ich mich, warum ich mir unbedingt den A2 aussuchen musste als Wunschgefährt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

wie wärs mit dem mandelbeigen :D ich tausche sogar die Sitze wenn dir orange in mandelbeige nicht zusagen sollte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden